Anzeige

Anzeige

Ösis beim Weltkulturerbe - Kurzreisebericht

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Ösis beim Weltkulturerbe - Kurzreisebericht

      Hallo! :w

      Wie in einem anderen Thread versprochen, folgt hier unser Bericht über unsere Reise zum Weltkulturerbe nach Hallstatt.

      Aufgrund Corona erwarteten wir weniger bzw. keine ausländischen Touristen in Hallstatt. Diese Gelegenheit wollten wir nutzen. Also :0-0: :undweg:

      Freitag, 29. Mai

      Unsere Tochter hat heute "Homeschooling". Alle Hausübungen hatte sie schon an den Vortagen erledigt, um an den Pfingstfeiertagen nicht für die Schule tun zu müssen. Nach einem gemütlichen Frühstück hole ich noch frischen Pflücksalat aus dem Garten, den ich auch gleich wasche. Die letzten Dinge werden noch schnell in die Laika eingeräumt und etwa um 10 fahren wir von zu Hause los.

      Da wir nicht reserviert hatten, wollten wir auf jeden Fall zeitig, also noch vor der Mittagspause am CP "Klausner Höll" in Hallstatt eintreffen. Und wir schafften das auch :thumbup: .

      Beim Empfang bekamen wir einen Stellplatzplan, ein Großteil der Parzellen waren noch frei. Wir durften auf dem Platz einfahren, und selber einen freien Platz aussuchen. Danach sollten wir an der Rezeption bekannt geben, welche Parzelle wir ausgewählt haben.

      Der CP Klausner Höll
      camping.hallstatt.net/home/index.html

      sieht für uns eher wie ein naturnaher, sehr großzügig angelegter und gut gepflegter WoMo-Stellplatz mit riesig großen Stellplätzen, alle befestigt und eben, aus. Ich muss sagen, für uns zählt dieser Platz jetzt - auch aufgrund der kurzen fußläufigen Entfernung zum Zentrum von Hallstatt - ,in absoluter Ruhelage mit traumhaft schönem Gebirgspanorama und beeindruckender Bergkulisse, Überschaubarkeit, ..... zu einem der tollsten Plätze, auf denen wir jemals für eine (Stadt)besichtigung waren :thumbsup: :thumbsup: .
      Aber bitte denkt hier an einen Platz für eine Besichtigung! Ich habe deshalb ganz bewusst den Begriff "Stellplatz" (für WoWa und WoMo und Zelte) und nicht "Campingplatz" verwendet....

      Fortsetzung folgt nach Einfügen der Fotos

      :w Ösis




    • Nachdem wir uns ein schönes Plätzchen ausgesucht hatten, waren wir hungrig. Es gab "Ramen" (japanische Suppe auf österreichisch abgewandelt :D )



      Gut gestärkt wollten wir dann mal Hallstatt erkunden. Nach ein paar Minuten zu Fuß erreicht man gleich das Zentrum von Hallstatt. Manche Touristen waren schon hier, sodass wir uns nicht ganz einsam fühlten.

      Der Wettergott stand auch ganz auf unserer Seite, viel besser als der Wetterbericht …..

      ramen.jpgRamen …. japanische Nudelsuppe abgeösterreichischt :D

      Ein paar Eindrücke von Hallstatt:

      sprachen.jpg
      Die Sprachen in Hallstatt ;)
      1. Deutsch
      2. Hangul (Koreanisch)
      3. Mandarin (Chinesisch)

      wasserfall.jpgbrücke.jpg


      dorf 2.jpg

      dorf 3.jpg

      dorf ri süd.jpg

      hanghaus 2.jpg

      marktplatz.jpg

      see u schloss.jpg
    • Noch ein paar weitere Eindrücke von Hallstatt

      dorf 1.jpg

      straße mit georg.jpg

      tunnel anfahrt.jpg
      Anfahrt nach Hallstatt

      schwan.jpg

      Zufrieden und glücklich, dass wir noch immer - entgegengesetzt der Wettervorhersage - völlig trocken sind, gehen wir heim auf den CP.

      Wir sind mittlerweile auch wieder hungrig geworden. Ich habe von zu Hause aus der Tiefkühltruhe Sugo Bolognaise eingepackt, Dinkelspaghetti und den Pflücksalat aus dem eigenen Garten haben wir ja auch mit …… und den Parmesankäse hab ich auch nicht vergessen :thumbup:
      ……. also schnell ein Abendessen zaubern …...spaghetti.jpg

      Wir freuen uns über den Nachmittag in Hallstatt abseits vom Massentourismus und dass wir nach der Corona-Quarantäne endlich wieder mal mit der Laika weg konnten.

      Vom CP bekamen wir leihweise ein Fernsehkabel, so können wir die Nachrichten im TV ansehen und die restliche Zeit gehen wir mit unseren 2 Wuffis spazieren und spielen Würfelpoker :) .

      georg u leni.jpg

      "Frau Ösi Hund" ist ChefIN in der Laika und hat deswegen den Beifahrersitz in Anspruch genommen :evil: :D

      Dann geht es ab ins Bett, denn schließlich wollen wir am nächsten Tag wieder Neues erkunden :ok

      :w Ösis
    • Samstag, 30 Mai

      Der Campingplatz füllt sich allmählich immer mehr, es kommen auch mehr WoWa und auch ein paar Zeltcamper.

      Wir wollen heute ins Salzbergwerk :thumbup: . Tickets haben wir am Vorabend bereits online gekauft :ok .

      Die Standseilbahn, die uns da hin bringt, liegt in Sichtweite des CPs und ist fußläufig in etwa 5 Minuten Entfernung :thumbup: . Unser CP hat wirklich eine perfekte Lage :thumbsup: . Außerdem haben wir wieder Glück, entgegengesetzt der Wettervorhersage regnet es nicht :thumbsup: .

      Nach einem ausgibigem Frühstück bzw fast Brunch ziehen wir los.

      badeinsel u salgeb.jpg
      Wir fahren mit der Standseilbahn nach oben. Rechts hinten sieht man den CP.

      salinengebäude.jpg

      zum bergwerk.jpgNachdem man mit der Seilbahn ankommt, muss man etwa 15 Minuten bergauf gehen (auch etliche Stufen), um zum Salzbergwerk zu kommen. Da gibt es Schutzanzüge für alle.

      Obwohl eigentlich Mund-Nasenschutz-Pflicht herrscht, hält sich ein beträchtlicher Teil der Teilnehmer in unserer Gruppe nicht daran. Das beunruhigt uns und wir finden das rücksichtslos. Viele fremdsprachige Gäste (Rumänen?) sind in unserer Gruppe. Doch als unser Reiseleiter fragt, ob alle Gäste Deutsch verstehen, und das mit "Ja" beantwortet wurde, sind wir etwas beruhigter. Wir sind der Meinung, dass lediglich Führungsteilnehmer, die sich schon länger ausschließlich in Österreich aufhalten, und somit nicht an Corona erkrankt sein sollten (die "Zahlen" der letzten Wochen in Ö sprechen stark dafür), hier anwesend sind. Die Grenzen sind ja noch immer geschlossen.... dennoch versuchen wir, so gut es geht, "Abstand zu halten".

      rutsche.jpg

      Im Salzbergwerk gibt es 2 Rutschen :D ….. gerade aus, nicht all zu schnell :ok . Wer sich trotzdem nicht traut, könnte die Stiegen runter gehen...

      stiege.jpg

      vermutlich die älteste Stiege Europas, aus 1344 v. Chr.

      Weiters gibt es im Salzbergwerk noch eine Lichtershow und einen See. Unsere Führung dauert etwa 1 1/2 Stunden, man muss einiges zu Fuß laufen. Am Ende fahren wir mit einem Zug aus dem Bergwerk, danach wieder der selbe Weg bergab zur Seilbahnstation. Dabei kommt man wieder auf der Aussichtsplattform vorbei. Von hier aus hat man einen wirklich tollen Ausblick auf Hallstatt und den See von oben :thumbup: .

      hallstatt v oben.jpg

      Hallstatt von oben

      hochtal.jpg
      Wanderweg von der Seilbahn zum/vom Salzbergwerk

      Nach einem schönen Ausflug kehren wir wieder zurück zu unseren 2 Wuffis in WoMo am CP, die während dessen unsere Laika brav bewacht hatten :thumbup: .

      Wir sind schon wieder hungrig. Am Morgen hatte ich aus dem Tiefkühlfach Schweinefilet aufgetaut, und das werde ich gleich in Pfeffer-Sahne-Sauce mit roten und grünen Pfefferkörnern :love: mit Bratkartoffel und Blattsalat aus dem eigenen Garten (es ist vom Vortag etwas übrig geblieben :) :ok ) zubereiten.

      Danke an Herrn Ösi :love: :D , er übernimmt den Abwasch in der Küche des CPs
      camping.hallstatt.net/home/index.html

      , wo 3 Abwaschbecken zur Verfügung stehen :thumbsup: .

      essen in laika.jpgessen in laika.jpg


      Danach wird noch Würfelpoker gespielt, wir sehen kurz TV (Nachrichten dank Kabel vom CP, unsere Sat-Schüssel funktioniert hier nämlich nicht, aber wir wissen nicht, ob es an den Bäumen vor unserem Stellplatz oder wohl eher an den Bergen liegt), ein sehr ausgibiger Spaziergang mit unseren Wuffis (die 2 haben ja während wir im Salzbergwerk waren, ganz brav unsere Laika bewacht und verteidigt ;) ), und natürlich noch ein Gläschen :prost: .

      Wir sind hier glücklich, zufrieden und fühlen uns absolut wohl. Der Campingplatzbetreiber hat eine besondere Art "Schmee" (er kommt ja auch aus einer besonderen Region nahe Bad Goisern ….( Insider wissen, was das bedeutet :D :evil: :D )), und wenn man das mit Humor nimmt, ist es hier wirklich sehr, sehr nett.

      Wir haben uns auf einem "Besichtigungs-Campingplaz" oder "Besichtigungs-Wohnmobibilstellplatz" noch nie zuvor (und wir waren bereits in 21 Ländern Europas Campen!) noch nie zuvor so wohl gefühlt wie hier!!! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

      Zudem muss man sagen, der Platzbetreiber ist äußert bemüht, versucht, auf die Wünsche der Camper individuell einzugehen und ist mit seinem breitreifigem Spezialfahrrad stets präsent :ok . Er kümmert sich wirklich um Gäste und Platz :thumbup: .

      fam mit hunden.jpg

      Wir alle genießen es hier in Hallstatt am CP "Klausner Höll" und freuen uns, dass wir auch morgen noch hier sein können :thumbsup: .

      Fortsetzung folgt

      :w Ösis
    • Benutzer online 1

      1 Besucher