Anzeige

Anzeige

Wohnwagen schaukelt am T6 (Nickbewegungen)

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Wohnwagen schaukelt am T6 (Nickbewegungen)

      Hallo zusammen,

      ich bin bisher einen kleinen Knaus mit 400cm Aufbaulänge (ich glaub 470cm Gesamtlänge) und nur 900 zGG gefahren. Der lief am Bus wie Butter hinterher. Am Golf hat es ihn mir mal aufgeschlingert weil die Kühlbox im Heck war. Dem Bus war das egal.

      Ich habe mir jetzt einen 2001er Dethleffs 460 DB mit 670cm Gesamtlänge und 1350kg zGG gekauft (Aufgelastet, normal hat der wowa nur 1200kg).

      Als Zugwagen kommt ein T6 mit 3000kg zGG zum Einsatz welcher mit einem Bilstein B14 soweit es der TÜV zulässt tiefergelegt ist. Das Auto ist relativ hart.

      wowa unbeladen.jpg

      Wenn das Bootszubehör (ca. 200kg) im Auto ist, geht der Bus am Heck recht in die Knie. Den Motor mit 80kg sowie den Bootsboden mit 30kg lege ich bereits hinter die Fahrersitze.

      Direkt nach dem Kauf sind mir unbeladen schon sehr negativ diese Nickbewegungen aufgefallen. Ich dachte es liegt daran, dass der Wohnwagen unbeladen ist und die Stützlast dabei nur 28kg hatte. (Auf der Deichsel ist ein Aufkleber da steht mind. 25kg max 75kg. und zusätzlich, dass man die 75kg nicht ausnützen muss/soll).

      Ich habe dann den Wohnwagen beladen und hab mit einer normalen Waage mich samt hochgehaltener Deichsel (der arme Rücken) gewogen und bin auf 68kg Stützlast fahrbereit gekommen. Ich war dann noch auf der Waage und der Wohnwagen hatte abgehängt sogar erst 1280kg. Ich hatte sogar noch 70kg frei.

      Der Bus hatte ohne Fahrer & Beifahrer beladen 2600kg und an der Hinterachse sogar nur 1290kg ohne Wohnwagen (es sind 1575kg erlaubt).

      Die Nickbewegungen blieben aber auch bei der Fahrt nach Kroatien. In Deutschland und Österreich ist das ja noch erträglich, da beruhigt sich das Auto auch wirklich schnell wieder. Aber in Slowenien und Kroatien auf den schlechten Straßen schaukelt sich der Wohnwagen doch ganz gern mal auf. Ich weiß nicht was hier anders ist. Ich muss dann langsamer machen (< 90kmh GPS) damit das Nicken aufhört. Der Wohnwagen schlingert aber in keinster weise, auch nicht wenn man am LKW vorbei fährt. Man merkt das zwar ein bisschen bei (>100kmh GPS) aber der Wohnwagen läuft was das schlingern angeht wirklich sauber hinterher.

      Ich habe versucht so wenig wie möglich in das Heck zu laden. Ich habe sogar den Topper der im Heck liegt nach vorne gelegt. Im Heck befinden sich maximal 15kg. Die oberen Schränke lass ich leer. Das meiste Gewicht ist im Klo (vor der Achse) sowie im Bettstaukasten. In der Mitte auf der Achse liegt der Bootswagen, etwas Bootszubehör. Ich wüsste nicht wie ich hier das Gewicht noch weiter nach vorne bringen soll, weil der Bettstaukasten bereits voll ist. Das Gewicht liegt aber auf keinen Fall im Heck.

      Woran kann das jetzt liegen, dass der Wohnwagen so nickt / schaukelt? Liegt das einfach am Typ und an der Länge? Aber der Bus sollte das doch eigentlich weg stecken?

      Es ist allerdings so, dass meine AHK nur 35,5cm vollbeladen mit Kinder auf dem Rücksitz vom Boden hoch ist. 35cm ist die Grenze des erlaubtem. Der Wohnwagen macht dadurch einen leichten knick nach vorne. Liegt das evtl. daran?

      ahk.jpeg eingefedert.jpeg wowa beladen.jpg wowa knick.jpg

      Vielen Dank, ich bin für jeden Tipp dankbar!
    • Wenn ich mir das Bild der Anhängerkugel betrachte, Lack auf der Kontaktfläche, könnte ich mir schon vorstellen dass bei der eventuell vorhandenen Antiischlingereinrichtung die Nickbewegungen nicht mehr gedämpft werden.
      Eventuell eine neuere Version des Antischlingerdämpfers montieren und auf jeden Fall die Kugel komplett von der Farbe befreien.
      Terveisin Martin

      Use a Pentax

      Meine Ebay-Kleinanzeigen
    • Das erste, es mir dazu einfällt ist tatsächlich eine ungünstige Gewichtsverteilung. Was ist mit dem Wassertank, auch ggf von der Toilette, sind Fahrräder irgendwo am Wohnwagen und stimmt der Reifendruck bzw wie ist der Zustand der Reifen? Kannst du wiegen, wie die rechts links Verteilung von Gewicht ist?
      Zusätzlich würde ich die Stoßdämpfer prüfen, man weiss ja nie...
    • Hi,

      fahre zwar keine T...

      Aber.

      Du hast ja ne recht sportliche Ausführung. Deine Niederquerschnittreifen puffern recht wenig. Vielleicht den Wohnwagen mit bischen weniger Stützlast fahren.
      Der hängt schon recht drin.
      Viele Grüße

      Kalle :thumbup:

      Im Wald da rauscht ein Wasserfall und wenns nimmer rauscht - ists Wasser all :lol:
    • finski schrieb:

      Wenn ich mir das Bild der Anhängerkugel betrachte, Lack auf der Kontaktfläche, könnte ich mir schon vorstellen dass bei der eventuell vorhandenen Antiischlingereinrichtung die Nickbewegungen nicht mehr gedämpft werden.
      Eventuell eine neuere Version des Antischlingerdämpfers montieren und auf jeden Fall die Kugel komplett von der Farbe befreien.
      Die Antischlingerkupplung verhindert doch keine Nickbewegungen.
      Viele Grüße

      Kalle :thumbup:

      Im Wald da rauscht ein Wasserfall und wenns nimmer rauscht - ists Wasser all :lol:
    • finski schrieb:

      Wenn ich mir das Bild der Anhängerkugel betrachte, Lack auf der Kontaktfläche, könnte ich mir schon vorstellen dass bei der eventuell vorhandenen Antiischlingereinrichtung die Nickbewegungen nicht mehr gedämpft werden.
      Eventuell eine neuere Version des Antischlingerdämpfers montieren und auf jeden Fall die Kugel komplett von der Farbe befreien.

      Die Farbe ist mittlerweile weg. Aber mindert die Antschilingereinrichtung auch das Nicken? Ich dachte nur das Schlingern?

      tricker schrieb:

      Das erste, es mir dazu einfällt ist tatsächlich eine ungünstige Gewichtsverteilung. Was ist mit dem Wassertank, auch ggf von der Toilette, sind Fahrräder irgendwo am Wohnwagen und stimmt der Reifendruck bzw wie ist der Zustand der Reifen? Kannst du wiegen, wie die rechts links Verteilung von Gewicht ist?
      Zusätzlich würde ich die Stoßdämpfer prüfen, man weiss ja nie...
      Wasser und Klo ist natürlich leer. Da nehme ich nie was mit.

      Der Reifendruck ist auf 4 bar, im Handbuch steht 3,8bar. Die Reifen sind 2 Jahre alt, sollte also passen.

      Rechts links Verteilung weiß ich nicht. Vermutlich ist es rechts etwas schwer weil dort die Stauklappe und der Kühlschrank sind. Allerdings habe ich schon aufgepasst auch einiges nach links zu legen.

      Aber müsste links rechts Verteilung nicht eher für Schlingern als für Nicken zuständig sein?









      Morphantro schrieb:

      Hi,

      fahre zwar keine T...

      Aber.

      Du hast ja ne recht sportliche Ausführung. Deine Niederquerschnittreifen puffern recht wenig. Vielleicht den Wohnwagen mit bischen weniger Stützlast fahren.
      Der hängt schon recht drin.

      Das Problem ist der hängt durch die Zuladung im Bus schon so tief. Aber ich war extra auf der Waage ich bin vom Überladen sein noch extrem weit weg. Das Fahrwerk ist aber in Ordnung, hat noch keine 4000km. Ohne Zuladung steht er wieder gerade da.

      Morphantro schrieb:

      finski schrieb:

      Wenn ich mir das Bild der Anhängerkugel betrachte, Lack auf der Kontaktfläche, könnte ich mir schon vorstellen dass bei der eventuell vorhandenen Antiischlingereinrichtung die Nickbewegungen nicht mehr gedämpft werden.
      Eventuell eine neuere Version des Antischlingerdämpfers montieren und auf jeden Fall die Kugel komplett von der Farbe befreien.
      Die Antischlingerkupplung verhindert doch keine Nickbewegungen.
      Das dachte ich auch?!
    • Morphantro schrieb:

      Hab mir mal im Netz beladen VW Busse angesehen. Tja. Deiner ist durchs tieferlegen wohl nicht mehr so geeignet fürs beladen.
      Evtl Zusatzfedern oder ähnliches verbauen.
      Das wäre aber traurig ;(

      Ich könnte ihn hinten hochdrehen, wenn dann das Nicken besser werden würde... Aber da man das Fahrwerk einstellen muss, ist mir ein Versuch auf gut Glück zu teuer.
    • Na dann... Ein Versuch ist es doch wert. Das ist doch das gute von Gewindefahrwerken. Mess doch die Höhe hinten... Danach drehst du dir ihn zurecht. Wenns nichts ist dann kannst ihn doch zurückdrehen.
      Dauert paar Minuten.
      Viele Grüße

      Kalle :thumbup:

      Im Wald da rauscht ein Wasserfall und wenns nimmer rauscht - ists Wasser all :lol:
    • Morphantro schrieb:

      finski schrieb:

      Wenn ich mir das Bild der Anhängerkugel betrachte, Lack auf der Kontaktfläche, könnte ich mir schon vorstellen dass bei der eventuell vorhandenen Antiischlingereinrichtung die Nickbewegungen nicht mehr gedämpft werden.
      Eventuell eine neuere Version des Antischlingerdämpfers montieren und auf jeden Fall die Kugel komplett von der Farbe befreien.
      Die Antischlingerkupplung verhindert doch keine Nickbewegungen.
      Das gilt auch für die AKS 3002!

      alko-tech.com/de/anti-schlingerkupplung-akstm-3004

      Die alten hatten nur zwei Reibbeläge und konnten keine Nickbewegungen unterbinden.

      Einfach informieren bevor getippt wird. :D
      Terveisin Martin

      Use a Pentax

      Meine Ebay-Kleinanzeigen
    • ich denke das ,das ganze eher mit verschlissenen reibbelägen zu tun hat. Das bilstein b14 ist ja eigentlich ein relativ gutes fahrwerk. Das es im bus auf der HA so weit einfedert beim beladen sagt mir das es nicht knüppel hart sein kan. Das du am grenzbereich des erlaubten bist was die tiefe anbelangt, sorry aber deine tiefe ist ja wohl mega komfortabel, (da kann man ja noch im radkasten pennen vorne 8) :D ), auch für einen bus (wenn man sich in der szene bewegt weiß man was geht, auch mit segen der prüforganisation) . Mein touran ist insgesamt 11cm tiefer als serie, hat 235/35/19 montiert und federt hinten beim beladen und mit wohni dran nicht viel ein. Ich weiß ein touran ist kein bus aber meiner schaukelt sich null auf und der ist relativ hart, unser wohni wiegt 1500kg und ist 7,20 lang da bin ich mit meinem gespann eher am grenzbereich als du mit deinem. Was sagt denn die kontrollanzeige der reibbeläge? Wenn die beladung wirklich so ist wie du geschildert hast kann es nicht an der schlechten verteilung des selben liegen. Sollten die reibbeläge doch noch top sein würde ich allerdings auch auf das bilstein tippen welches hinten vielleicht einfach zu weich ist im anhängerbetrieb.
    • Hallo das problem hatte ein Kumpel von mir am T5!
      Welche Reifen sind den auf dem WW?
      Welche Reifen normale PKW Reifen oder C Reifen von Kleintransportern?
      Reifendruck? Reifenalter?
      Mach mal Stützlast auf 80 Kg Reifendruck wenn C Reifen auf 3,3bar.
      Aber auch Kugelkopf blank schleifen und ganz wichtig Druckelenente in der ASK ausbauen und mit Aceton und feinem Schleifflies reinigen.

      Wenn Du normale PKW Reifen drauf hast denke ich das die sehr walken da die Reifenflanke zu weich ist.
    • DanielM schrieb:

      ich denke das ,das ganze eher mit verschlissenen reibbelägen zu tun hat. Das bilstein b14 ist ja eigentlich ein relativ gutes fahrwerk. Das es im bus auf der HA so weit einfedert beim beladen sagt mir das es nicht knüppel hart sein kan. Das du am grenzbereich des erlaubten bist was die tiefe anbelangt, sorry aber deine tiefe ist ja wohl mega komfortabel, (da kann man ja noch im radkasten pennen vorne 8) :D ), auch für einen bus (wenn man sich in der szene bewegt weiß man was geht, auch mit segen der prüforganisation) . Mein touran ist insgesamt 11cm tiefer als serie und federt hinten beim beladen und mit wohni dran nicht viel ein. Ich weiß ein touran ist kein bus aber meiner schaukelt sich null auf und der ist relativ hart, unser wohni wiegt 1500kg und ist 7,20 lang da bin ich mit meinem gespann eher am grenzbereich als du mit deinem. Was sagt denn die kontrollanzeige der reibbeläge? Wenn die beladung wirklich so ist wie du geschildert hast kann es nicht an der schlechten verteilung des selben liegen. Sollten die reibbeläge doch noch top sein würde ich allerdings auch auf das bilstein tippen welches hinten vielleicht einfach zu weich ist im anhängerbetrieb.
      Haha geile Antwort ;)

      So ein Bus verrückter...

      Ich habe das Bilstein so tief geschraubt wie es im Gutachten steht. Mehr wollte ich nicht bei einem neuen VW Bus.

      Der Bus ist beladen um einiges weicher als leer.

      Vorne kommt der gute halt hoch weil er hinten so runter geht obwohl nicht so viel Gewicht auf der HA ist. Laut Waage nur 1290kg... da sind noch fast 300kg frei... Geht das Bilstein dann auf Block?
    • finski schrieb:

      Morphantro schrieb:

      finski schrieb:

      Wenn ich mir das Bild der Anhängerkugel betrachte, Lack auf der Kontaktfläche, könnte ich mir schon vorstellen dass bei der eventuell vorhandenen Antiischlingereinrichtung die Nickbewegungen nicht mehr gedämpft werden.
      Eventuell eine neuere Version des Antischlingerdämpfers montieren und auf jeden Fall die Kugel komplett von der Farbe befreien.
      Die Antischlingerkupplung verhindert doch keine Nickbewegungen.
      Das gilt auch für die AKS 3002!
      alko-tech.com/de/anti-schlingerkupplung-akstm-3004

      Die alten hatten nur zwei Reibbeläge und konnten keine Nickbewegungen unterbinden.

      Einfach informieren bevor getippt wird. :D
      Also wenn ich meinen Wohnwagen angekuppelt habe, dann kommt der Test ob eingerastet ist usw. Danach hebe die Deichsel an... So starke Nickbewegungen können die Reibbeläge sicherlich nicht verhindern, wie der TE geschrieben hat.
      Viele Grüße

      Kalle :thumbup:

      Im Wald da rauscht ein Wasserfall und wenns nimmer rauscht - ists Wasser all :lol:
    • ob das bilstein bei deiner beladung schon auf anschlag geht weiß ich nicht, das kannst nur du beantworten, merkt man ja normal beim fahren. Ich kenn das bilstein wie gesagt nicht im bus, aber im gegensatz zu einem kw oder hr oder auch einem lowtec war das bilstein in einem nicht bus wirklich total komfortabel. Schreib doch bilstein mal den sachverhalt was die dazu sagen. Vielleicht gibt es da ja auch paar härtere federn von bilstein. Sonst gefällt mir drin bus schon ganz gut, nur tiefer müsste er für mich :_whistling:
    • Morphantro schrieb:

      Also wenn ich meinen Wohnwagen angekuppelt habe, dann kommt der Test ob eingerastet ist usw. Danach hebe die Deichsel an... So starke Nickbewegungen können die Reibbeläge sicherlich nicht verhindern, wie der TE geschrieben hat.
      als ich meine reibbeläge gegen neue getauscht habe konnte ich die abnehmbare anhängerkupplung welche ich dann angekuppelt hatte so gut wie gar nicht mit der hand bewegen. Da musste man schon bisschen grober werden um die zu drehen oder drücken. Also die reibbeläge machen schon viel aus.
    • Hallo, ich habe fast die selbe Kombi allerdings ein Vito als LKW Zulassung, ich muß immer mit Wasser ausgleichen und hart an 75 kg gehen eher noch 80 kg , dann hört das schaukeln auf .

      Aber was anderes in deiner Eröffnung stehen gewichte die eigentlich über 3,5 t gehen und damit nicht mehr die 100er zulassung haben ?
    • obi 61 schrieb:

      Aber was anderes in deiner Eröffnung stehen gewichte die eigentlich über 3,5 t gehen und damit nicht mehr die 100er zulassung haben ?
      In Österreich dürfte ich keine 100kmh mehr fahren, aber ich tu es dennoch... In SLO sicher auch nicht mehr aber hier fahren ja die LKWs schon 93kmh und von denen habe ich kein Bock mich überholen zu lassen... Also auch nahe 100kmh...

      Da ich ausschließlich nachts fahre, hatte ich bisher noch keine Probleme solange ich mich an die normalen Geschwindigkeiten halte...