Anzeige

Anzeige

wann im Urlaub die Kinder ins Bett?

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Wenn sie müde wurden. Bei dem ganzen Rummel an der frischen Luft waren unsere nach den ersten drei aufregenden Tage immer froh wenn sie ins Bett gehen durften. Klar, manchmal waren die gewohnten Zeiten nicht einzuhalten, aber es fiel dann auch mal der Mittagsschlauf aus, am Vorabend wars mal länger, weil man ein Feuerwerk angeschaut hat etc. Und unsere Kinder haben dann auch gepennt, Fenster auf, Hund bellt, Jugendliche kommen nächtens vom Strand, alles egal. Muss man ausprobieren.
      Julianahoeve, Renesse NL, ganz lang und oft
      Camping International, Nieuwvliet NL, lang
      De wijde Blick, Renesse NL, ganz lang
      Südseecamp, Wietzendorf D
      Heldense Bossen, Helden NL, 2x
      Camping Südstrand, Fehmarnn D, 3x
      Ferienpark Leukermeer, Well NL, 3x
      Campingplatz Laasphetal D
    • Meine Kinder sind in der Regel etwas länger aufgeblieben, aber max. ne Stunde länger als normal. Wichtig ist, dass sie nicht überdrehen und sich mit anderen Kindern gegenseitig hochpuschen. Dann wird es schwierig mit dem zu Bett gehen.

      Zum Thema Verdunkelung: Wir haben uns diese Überzüge für die Scheiben gekauft und bereits seit mehreren Jahren erfolgreich im Einsatz. In Verbindung mit den Rollos sind die super:

      obelink.de/eurotrail-fensterabdeckung.html
      Es grüßt Euch der Cola Trinker Torsten

      Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.
      Adolph Freiherr Knigge


      Mithilfe und Rückmeldung erwünscht: Mögliche Auflastungen bei Hobby
    • Unsere (8, 6 & 5) gehen ins Bett wenn sie müde sind. Morgens wird dann halt länger geschlafen.

      Die zwei kleinen waren beim ersten mal Campen 10 bzw. 3 Monate alt. Das lief eigentlich völlig problemlos.
    • Neu

      Oh, das sind ja einige Antworten. War schon wieder ne Weile nicht hier im Forum. Mittlerweile sind wir wieder vom Urlaub zurück. Die erste Nacht war katastrophal. Unsere Tochter war zwar nicht laut, dafür aber ab 3:30 Uhr wach und hat Papa unterhalten. 2 Stunden später wurde dann auch Mama wach. Nochmal ne halbe Stunde später haben alle wieder geschlafen.
      Die anderen Nächte waren ganz gechillt. Außer manchmal beim Einschlafen. Wir haben Einzelbetten, abgetrennt mit einer Schiebetür. Sie ist natürlich im Bett nicht ruhig liegen geblieben und hat die Tür aufgeschoben. "Hallo!" ging es dann immer... :D
      War jedenfalls ganz amüsant, manchmal auch irgendwann nervig. Trotzdem ein guter Urlaub, abgesehen vom Wetter...
    • Neu

      Das ist zwar schon 28 bzw 26 Jahre her, aber die sind ins Bett gekommen wenn sie müde waren.
      Das variierte zwischen 20/00 und 23/00...... damals gabs noch keine Glotze im WW :D Da waren noch Tamagochi angesagt
      Durch das ganze Gespiele usw waren sie aber meistens zu elterntauglichen Zeiten am Ende und waren auch nicht vor 8/oo wach, also Perfekt.
      Ganz anders als im Hotel oder Wintersport, Camping war da echt Erholung :thumbsup: im WW
      Let the good times roll
    • Neu

      rhöner76 schrieb:


      War jedenfalls ganz amüsant, manchmal auch irgendwann nervig.
      Trotzdem ein guter Urlaub, abgesehen vom Wetter...
      Moin,
      wenn man sich auf solche Situationen von Anfang an einstellt,
      kann man doch damit leben.
      Urlaub ist Entspannung vom Alltag, dazu gehört auch,
      das die Eltern von Ihren Wünschen und Planungen auch mal komplett abgebracht werden.....

      Nachts wach, hatten wir auch.
      Entweder vorlesen, spielen oder auch mal Nachts rausgehen und Glühwürmchenwanderungen machen
      ( davon erzählt unsere jetzt fast 30jährige Tochter immer noch - auch das nachts Pombären matschig werden :D )

      Der Tag wird dann auch entspannter verbracht, z.B. mit Mittagsschlaf für alle, das freut auch die Kinder wenn die Eltern das machen

      Wenn das Kind einen schönen Urlaub hat, haben die Eltern den auch

      Gruß Thomas
      der den Urlaub zu 75 % nach den Wünschen der Kinder plant.....nur nicht die Region / Urlaubsort :rolleyes:
      --------------------------------------------------------------------------------
      Die Welt ist wie ein Buch und wer nicht reist, sieht nur eine Seite ...
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Das verbrennt der
      Ford Ranger Wildtrak 4x4 - 10-Gang Automatik - 2.0 l BI-Turbo 212 PS- 3,5 to Anh-Last
      GUCKST DU HIER