Anzeige

Anzeige

Was nehmt Ihr als Unterlage

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Was nehmt Ihr als Unterlage

      Neu

      Hallo,
      was nehmt Ihr so zum "Aufbocken" des Wohnwagens auf dem Campingplatz ? Ich habe immer meine Stützen nach unten gedreht und dann dicke Hölzer darunter gelegt. Nun sind diese morsch und ich brauche eine Alternative. Natürlich könnte ich auch wieder Holz verwenden, aber die Dinger waren richtig schwer, daher suche ich nach einer Alternative.

      Danke.
      Grüße
      Albe
    • Neu

      Ich hab Bigfoot an den Stützen, die gehen ohne Brettchen.
      Wenns mal doch uneben ist und damit die Stützen auf einer Seite nicht so weit rausgedreht werden müssen, hab ich mir aus einer 50mm dicken Styrodur Hartschaumplatte 20 x 20 cm Platten rausgeschnitten. Wiegen Grad mal ein paar Gramm und sind Stabil genug um einen Wohnwagen drauf abzustützen.

      Grüße
      Dauerkamper71
    • Neu

      Ich hab die billigsten Plastikunterlagen, die mittels Stift dauerhaft an den
      Stützen befestigt werden, montiert. Lagen bei um die 10 €. Erstaunlich
      flexibel und langlebig. Die haben den Druck verteilt, ohne Abdrücke zu
      hinterlassen und die Stützen vor Abrieb bewahrt. Reicht für mich völlig aus.
      Grüßle, Micha

      Kein Haar wächst so schnell, wie´s gespalten wird!

      The sun brings it on the day!
    • Neu

      Was meinst du mit aufbocken? Die Stützen sind nur zum Stützen und nicht zum aufbocken. Ich habe mir aus einer dicken pur Platte Klötze geschnitten, ist druckstabil und leicht
    • Neu

      Moin,
      Seit Jahrzehnten die billig Big Foot von Obelink. Und nur 3 Stück in ca 20 Jahren zerstört /verloren, also 2 Kartons 8)

      obelink.de/obelink-caravanfoot…_5sz8CpfaASkaAtsVEALw_wcB

      Und wenn ich was unterlegen muss, habe ich 8 Stück 30 x 30 x 15 cm Styrodurplatten dabei


      Gruss Thomas
      --------------------------------------------------------------------------------
      Die Welt ist wie ein Buch und wer nicht reist, sieht nur eine Seite ...
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Das verbrennt der
      Ford Ranger Wildtrak 4x4 - 10-Gang Automatik - 2.0 l BI-Turbo 212 PS- 3,5 to Anh-Last
      GUCKST DU HIER
    • Neu

      Big Foot und im Winter kommen kleine Brettchen drunter ( ~ 200 x 400 x 20 mm ) sonst frieren die Big Foot fest.
      Die Brettchen halten im Schnitt 3-5 Jahre dann grillen die nochmals die Würstchen und aus einem entsprechendem Brett schneide ich mir neue.
      Als Auffahrkeile nutze ich die auch.
    • Neu

      Camper-Toby schrieb:

      Moin,
      Seit Jahrzehnten die billig Big Foot von Obelink. Und nur 3 Stück in ca 20 Jahren zerstört /verloren, also 2 Kartons 8)

      obelink.de/obelink-caravanfoot…_5sz8CpfaASkaAtsVEALw_wcB

      Und wenn ich was unterlegen muss, habe ich 8 Stück 30 x 30 x 15 cm Styrodurplatten dabei


      Gruss Thomas
      Genauso machen wir das auch. Die „billigen“ Big Foots halten bei uns nun auch schon 10 Jahre und wurden sogar vom alten am neuen Wohnwagen übernommen. Falls notwendig zum Unterlegen dicke Styrodurstücke. Leicht und trotzdem stabil. :thumbsup:
    • Neu

      Wir habe BigFoot und benutzen nur im Winter Siebdruckplatten 30x30cm gegen festfrieren.
      Materialkosten: Txxm Baumarkt Abfallholz 0,50€
      Billiger geht nicht, wenn man von den BigFoot mal absieht.
      Moje Trójmiasto Gdańsk
      Gdy Pomorze nie pomoże, to pomoże może morze, a gdy morze nie pomoże, to pomoże może Gdańsk.
      Wenn Vorpommern nicht hilft, dann kann das Meer helfen, und wenn das Meer nicht hilft, kann dir Danzig helfen.
    • Neu

      FROLI_Wohnwagen_Stützfüße_3.jpgFROLI_Wohnwagen_Stützfüße_1.jpgFROLI_Wohnwagen_Stützfüße_2.jpg

      Ich habe seit 7 Jahren die FROLI Stützfüße und mir ist es bis heute absolut schleierhaft, warum ich dieses geniale Produkt kein einziges Mal mehr in über 250 Nächten auf irgendeinem Campingplatz gesehen habe :?: :?: :?:

      Vorteile:
      # extrem leicht (für die gebotene Abstützhöhe!)
      # extrem platzsparend (8x Stück passen komplett in eine Eurokiste 40x30x30 + Unterlegkeile ... perfekt!)
      # extrem stabil
      # durch das Kaufen von 8x Stück extrem flexibel (1er / 2er / 3er / 4er Stapel möglich, auch wenn die Verpackung etwas anderes sagt) ... allerdings würde ich bei Dauernutzung 3-hoch als Maximum empfehlen
      # steht der WW z.B. mit dem Heck im Hang, können vorne bis zu 27cm je Seite (bei 8x / 4 je Seite) abgestütz werden (einzig für die Positionierung des untersten Tellers muss man dann mit etwas "Gefühl" vornehmen!)
      # ich kann die Achse meines WW sogar auf eine Kuppe stellen und beidseitig (alle 4 Stützen) eine große Strecke abstüzen
      # 4x der kleinen Inneneinsätze/Auflageflächen sind bei 8x Tellern immer übrig und müssen nicht im Stapel verbaut werden; damit unterlege ich z.B. einseitig bei Gefälle die Absorberkühlbox im Vorzelt usw.

      Ich war jetzt erst die letzten beiden Wochenenden auf einem Terassenplatz auf der schwäbischen Alb. Bei mir war alles takko, dank AL-KO Premiumstützrad und eben den 8x Froli-Tellern. Wo anders sah das leider nicht so aus! Die Wohnwagen standen schief oder wurden allen Ernstes über die Stützen "in luftige Höhen" gedreht. Durfte dann auch live bei einem Abbau zuschauen ... gruselig! Sah nach einem nagelneuer Wohnwagen aus! :xwall: ... aber wahrscheinlich war er gemietet! :thumbup:
    • Neu

      A-lang schrieb:




      Ich habe seit 7 Jahren die FROLI Stützfüße und mir ist es bis heute absolut schleierhaft, warum ich dieses geniale Produkt kein einziges Mal mehr in über 250 Nächten auf irgendeinem Campingplatz gesehen habe :?: :?: :?:
      Das kann ich dir sagen, weil der Sinn darin besteht die Last der Stütze auf ein möglichst große Fläche zu verteilen um das einsacken zu verhindern, bei z.B. weichen Boden.
      Wenn ich mir die Teile (rein von den Bildern) anschaue sind die nur geringfügig größer als die Stützauflage und somit der Sinn verfehlt.
      Der Sinn dieser Teile ist Höhenausgleich und wenn man das bei den heutigen Stützen braucht steht man schon argh schräg da ist an ein Vorzelt gar nicht mehr zu denken.
    • Neu

      mopeto schrieb:

      A-lang schrieb:

      Ich habe seit 7 Jahren die FROLI Stützfüße und mir ist es bis heute absolut schleierhaft, warum ich dieses geniale Produkt kein einziges Mal mehr in über 250 Nächten auf irgendeinem Campingplatz gesehen habe :?: :?: :?:
      Das kann ich dir sagen, weil der Sinn darin besteht die Last der Stütze auf ein möglichst große Fläche zu verteilen um das einsacken zu verhindern, bei z.B. weichen Boden.Wenn ich mir die Teile (rein von den Bildern) anschaue sind die nur geringfügig größer als die Stützauflage und somit der Sinn verfehlt.
      Der Sinn dieser Teile ist Höhenausgleich und wenn man das bei den heutigen Stützen braucht steht man schon argh schräg da ist an ein Vorzelt gar nicht mehr zu denken.
      Moin,
      Auch weil ich meine Stützfüsse nicht auf so kleinen Dingern positionieren mag..... Abgesehen,
      von der Gefahr, daß die mal abrutschen

      Auch muss man, wie auch bei der anderen Bretterlegerei, immer halb unter den WoWa gekrabbelt werden und gereinigt werden muss

      Gruss Thomas
      --------------------------------------------------------------------------------
      Die Welt ist wie ein Buch und wer nicht reist, sieht nur eine Seite ...
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Das verbrennt der
      Ford Ranger Wildtrak 4x4 - 10-Gang Automatik - 2.0 l BI-Turbo 212 PS- 3,5 to Anh-Last
      GUCKST DU HIER
    • Neu

      Manchmal weiß ich in diesem Forum einfach nicht was ich sagen soll ... welche Horrorszenarien hier immer ausgepackt werden ... Unfassbar!!!

      Mein Wohnwagen steht 4 Monate im Jahr auf 3 der Teller bei 12% Steigung ... macht in 7 Jahren 28 Monate, über 840 Tage und 20.000 Std und noch niemals nie und nimmer nicht hat sich einer beim Entern des WW Gedanken gemacht und es mag für all diejenigen die immer das Einzelschicksal zum Regelfall machen enttäuschend sein ... ich konnte bisher nicht mal ein klitzekleines Verschieben erkennen. Ich wüsste auch nicht wo ein WW mit angezogener Handbremse und 2 Unterlegkeilen hin soll :?: :?: :?:

      Aber ich werde informieren, wenn mir der WW mal abrutscht! ;)
      Absolutionen lösen bei mir einen Automatismus des Infragestelles aus!!! :whistling:
    • Neu

      A-lang schrieb:

      Manchmal weiß ich in diesem Forum einfach nicht was ich sagen soll ... welche Horrorszenarien hier immer ausgepackt werden ... Unfassbar!!!

      ..... Schnibbel......

      . Ich wüsste auch nicht wo ein WW mit angezogener Handbremse und 2 Unterlegkeilen hin soll :?: :?: :?:

      Aber ich werde informieren, wenn mir der WW mal abrutscht! ;)
      Du wirst es nicht glauben,
      da ist sogar bei Sturm in Zeeland der WoWa von den 20 x 20 cm Waschbetonplatten gerutscht......

      Aber mach mal,
      is schon imma juut jegangen :thumbup:

      Gruss Thomas
      der einfach die Stützen mit angebauten Unterlegplatten runterdreht. :thumbsup:
      --------------------------------------------------------------------------------
      Die Welt ist wie ein Buch und wer nicht reist, sieht nur eine Seite ...
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Das verbrennt der
      Ford Ranger Wildtrak 4x4 - 10-Gang Automatik - 2.0 l BI-Turbo 212 PS- 3,5 to Anh-Last
      GUCKST DU HIER
    • Neu

      Wie gesagt ich melde mich! Versprochen!

      Und wenn 20x20 Waschbetonplatten nicht ausreichen, dann gibt es wohl letztlich keine 100%ige Sicherheit in Extremsituationen. Dann hoppelt und kippt Dir das von jeder Unterlage runter. ;) Aber wir hatten es ja schon ... die Ausnahme zur Regel machen. Das ist Camping in 2020. ;)

      Btw: Waschbetonplatten sind ja auch der Innbegriff von Rutschhemmung. :ok

      Final danke, dass Du meine Frage weiter oben so ehrlich beantwortet hast.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher

    • Tags