Anzeige

Anzeige

Gasflaschen 11 oder 5 kg?

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Gasflaschen 11 oder 5 kg?

      Hallo,

      Ich möchte mir die zwei Gasflaschen für den neuen WW kaufen.
      Wir sind reine Sommercamper, haben einen Warmwasserbereiter, den Herd, einen 140 ltr. Kühlschrank (am Platz natürlich mit Landstrom, während der Fahrt 12 V) und einen Grill.
      Wir werden ca. 40 Tage im Jahr unterwegs sein, einen Zweiwochen-Sommerurlaub, nochmal 10 Tage und die langen Wochenenden.
      Nun stellt sich die Frage, ob ich nicht lieber zwei 5kg-Flaschen nehme, ist ja doch ein Unterschied im Handling und im Gewicht.
      Wie macht ihr das denn?
      Passen die 5kg Flaschen einfach in die Halterung?
      Schau mer ma.
    • Da reichen 2x5Kg auf alle Fälle. Je nach Wohnwagen passen die nicht serienmäßig. Dafür gibt es von den Herstellern oft sündhaft teure Adapter. Im Baumarkt gibt es aber günstig Styrodurplatten zum Unterlegen, das tuts genauso.
    • ok, Danke.
      Ist es besser, die Gasflaschen zu kaufen oder zu leihen?
      Wenn ich sie kaufe, bin ich vom Gaslieferanten unabhängig, muss aber spätestens nach 10 Jahren eine Prüfung durchführen lassen.
      Was kostet sowas? Oder kauft man sich dann einfach neue?
      Wenn ich leihe, darf ich wohl nur beim ursprünglichen Lieferanten tauschen?
      Schau mer ma.
    • Luppo schrieb:

      ok, Danke.
      Ist es besser, die Gasflaschen zu kaufen oder zu leihen?
      Wenn ich sie kaufe, bin ich vom Gaslieferanten unabhängig, muss aber spätestens nach 10 Jahren eine Prüfung durchführen lassen.
      Was kostet sowas? Oder kauft man sich dann einfach neue?
      Wenn ich leihe, darf ich wohl nur beim ursprünglichen Lieferanten tauschen?
      Die Kaufflaschen kaufst du nur einmal und kannst diese in (fast) jedem Baumarkt oder Campingplatz leer gegen voll tauschen und bezahlst dann nur die Füllung
    • Die 5 KG sind soweit ich weiß Eigentümerflaschen. Ergo musst Du Dir die kaufen und kannst immer tauschen.
      Ich selber habe 2 x 5 Kg dabei. Meine Eckdaten zum Konsum sind ähnlich Deinen.

      Bei mir fiel die Wahl auf 5kg weil ich die angebrochenen Flaschen auch daheim für den Grill oder zum Abflammen vom Unkraut verwende.
      Ausserdem kann man bequemer die Flasche rausholen wenn man den Grill/Kocher vom Wagen weiter aufstellen möchte.

      Habe eine Flasche 30mbar für Wowa + eine Flasche 50mbar als Grill/Kochflasche. Meine natürlich die montierten Druckminderer ;)
      Grillflasche muss beim Transport geschlossen und mit Sicherung versehen sein.

      Befestigt habe ich die ebenfalls mit Füllstücken aus dem Transportbereich. TÜV Prüfer meinte auch dass es vollkommen i.O. ist solange da sich nichts bewegt.

      Ist aber letztendlich immer eine persönliche Sache wie Du ggfs. die "Gasreste" verwerten möchtest.

      VG
      Artur :w
    • Moin,
      ich habe mehre Gasflachentypen und -Grössen

      Für den Urlaub ( 3 Wochen ) nehme ich meist die 11'er ALU-Flasche mit, da bin ich auf der sicheren Seite.
      Bisher meist nur ein paar Kilo verbraucht, so dass auch die 5er ausreichen würde.
      In Italien hatten wir oft Plätze ohne 230 Volt und ich habe fast 3 Wochen damit gekühlt/gekocht,
      was dann auch fast die 11 Kilo verbraucht hat.

      Zum Grillen mit dem WEBER 120 ( hoher Gasverbrauch) habe ich eine separate Flasche
      Meist die
      Camping-GAS 907 = 2,8 kg - in fast ganz Europa zu tauschen
      Tauschflasche grau = 3,2 oder 5 kg

      Damit ich zur Not im Ausland auch andere Flaschen anschliessen oder meine füllen lassen kann, habe ich
      folgende 2 SETs dabei

      Europa-Gasflschen-Füll-Set

      Anschluss-SET

      Speziell auch für Langzeitaufenthalte mit wechselnden Plätzen, wobei man sich vor Ort aber auch ein Flasche ausleihen könnte)

      Auch wenn ich in 40 Jahren Campen noch keine Probleme mit einer leeren Flasche hatte,
      fahre ich immer auf Nummer sicher.....man weiss ja nie. :rolleyes:

      Gerade im Winter oder Herbst, wenn es kalt wird......Essen kann man ja noch im Restaurant :saint:

      Gruß Thomas
      --------------------------------------------------------------------------------
      Die Welt ist wie ein Buch und wer nicht reist, sieht nur eine Seite ...
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Das verbrennt der
      Ford Ranger Wildtrak 4x4 - 10-Gang Automatik - 2.0 l BI-Turbo 212 PS- 3,5 to Anh-Last
      GUCKST DU HIER
    • Camper-Toby schrieb:

      Moin,
      ich habe mehre Gasflachentypen und -Grössen

      Für den Urlaub ( 3 Wochen ) nehme ich meist die 11'er ALU-Flasche mit, da bin ich auf der sicheren Seite.
      Bisher meist nur ein paar Kilo verbraucht, so dass auch die 5er ausreichen würde.
      In Italien hatten wir oft Plätze ohne 230 Volt und ich habe fast 3 Wochen damit gekühlt/gekocht,
      was dann auch fast die 11 Kilo verbraucht hat.

      Zum Grillen mit dem WEBER 120 ( hoher Gasverbrauch) habe ich eine separate Flasche
      Meist die
      Camping-GAS 907 = 2,8 kg - in fast ganz Europa zu tauschen
      Tauschflasche grau = 3,2 oder 5 kg

      Damit ich zur Not im Ausland auch andere Flaschen anschliessen oder meine füllen lassen kann, habe ich
      folgende 2 SETs dabei

      Europa-Gasflschen-Füll-Set

      Anschluss-SET

      Speziell auch für Langzeitaufenthalte mit wechselnden Plätzen, wobei man sich vor Ort aber auch ein Flasche ausleihen könnte)

      Auch wenn ich in 40 Jahren Campen noch keine Probleme mit einer leeren Flasche hatte,
      fahre ich immer auf Nummer sicher.....man weiss ja nie. :rolleyes:

      Gerade im Winter oder Herbst, wenn es kalt wird......Essen kann man ja noch im Restaurant :saint:

      Gruß Thomas
      Deckt sich erfahrungsgemäß mit meinen Werten.
      Die von Thomas aufgeführten Verbräuche decke ich mit meinen 2x 5kg ab. (3 Wochen nur Kühlschrank ca 5kg / 3 Wochen Kochen/Grillen ca 5kg)
      Habe auch noch sicherheitshalber das Anschluss-SET dabei.
    • Nimm 2x 11 kg Alu. Die sind gleich schwer wie die 5kg Stahl und du hast immer Reserve. Vielleicht ja doch mal Wintercamping oder eine kalte Woche im Sommer in den Alpen oder der Kühlschrank muss auf Gas laufen.

      Zudem passt bei uns auch die 5kg Flasche nicht an den Anschluss. Die Flasche ist dann zu tief. Aber einen Klotz unterlgen kann bei der Fahrt heikel sein. Die Flaschen müssen gesichert werden und ob das mit Klotz drunter noch gegebn ist ... (Ja - kann man während der Fahrt entfernen - aber wie schnell hat man das mal vergessen ...)
    • Deckt sich auch mit unseren Verbrauch. Waren jetzt 3 Wochen unterwegs und haben 1 x 11 Kg Gasbuddl leer.

      - Kühlschrank während der Fahrt ca. 1700km auf Gas, ansonsten 230V
      - Heizung 3-4 mal angeschmissen
      - Grill jeden Tag für Frühstück und meist auch Abendessen

      Wir haben 2 x 11 Kg (Stahl und Alu) da die Stützlast es zulässt und eine Gasaußensteckdose vorhanden ist und ich nur zum Wechseln der Flaschen diese rausheben muss.
      Ansonsten hätten wir auch 1x11kg und 1x5kg
    • Unser Bestand ist
      2x11kg Alugas je ca.120€, Gas je ca. 15€
      3x5kg Stahlgas je ca.35€, Gas je ca. 8€
      je nach Bedarf wird neu entschieden und der Rest wird Zuhause am Grill verbraucht :thumbsup:
    • nydam schrieb:

      ... snip ... und eine fünf Kilo Stahflasche, für den Aussenherd.
      Die Flexibilität mit der kleinen Flasche mag ich auch.
      Je nach Windrichtung kann der Grill wahlweise aufgestellt werden und die
      Flasche wandert mit, während im Wohni beispielsweise parallel zum draußen
      Brutzeln Nudeln, Kartoffeln oder Gemüse wenig geruchsintensiv abkochen.
      Grüßle, Micha

      Kein Haar wächst so schnell, wie´s gespalten wird!

      The sun brings it on the day!
    • Reinki schrieb:

      Wenn ich deine Preise so sehe, hier mal ein Tipp für alle, die noch Gas suchen. Hornbach ist hier sicher am günstigsten.

      11Kg Alugas Flasche 95€
      5Kg Stahl Flasche 29€
      Aktuell bei Hornbach, 03.07.2020, 11 kg Alu Füllung 14,91€. Da sollte man nicht meckern.
      5 kg Grau Stahlflasche 7,90 €
      Und erfahrungsgemäß kostet es in ganz Germanien gleich viel oder wenig. Je nach Betrachtungsweise.