Anzeige

Anzeige

Erfahrung: V-Klasse oder T6.1 Multivan für Schwergewicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Erfahrung: V-Klasse oder T6.1 Multivan für Schwergewicht

      Hallo zusammen,

      folgende Situation: wir haben drei Kinder, die immer größer werden, unser XC90 wird damit immer kleiner. Zwar ist es ein 7-Sitzer, aber praktisch ist was anderes. Wir suchen daher nach einem alternativen Fahrzeug. Ins Auge gefasst haben wir die im Titel genannte V-Klasse (300d 4matic, 239PS, 500Nm) und den T6.1 (Multivan 4motion, 199PS, 450Nm).

      Allerdings kommt noch eine Komplikation hinzu: Wir haben einen Dethleffs 740 RFK mit 2,8t zulässige Gesamtmasse. Im „Ruhezustand“ hat er etwas über 2,4t, dazu kommt noch etwas Gepäck. Unterwegs sind wir meist bei 2,7t am Haken, was am XC90 super passte. Damit fallen aber eigentlich beide Fahrzeuge raus, denn sie können maximal 2,5t ziehen. Es gibt zwar verstärkte AHKs bis 3t, damit erlischt aber jegliche Gewährleistung auf Motor und Getriebe. Wir gehen daher davon aus, dass wir ein paar Sachen in den Bus packen und dann dennoch ein wenig übergewichtig fahren werden müssen.

      Wir haben nun beide probe gefahren und ich kann sagen, die Entscheidung fällt nicht einfach. Die V-Klasse hat zwar mehr Kraft, der Innenraum und die Technik scheinen aber beim T6.1 Multivan deutlich moderner und ausgeklügelter zu sein. Zudem ist er im Leasing ein ganzes Stück günstiger. Wir würden uns daher eigentlich für den Multivan entscheiden, ich habe aber noch Bedenken aufgrund des Motors. Um das Fahren auf der Autobahn mache ich mir dabei keine Sorgen, eher die streckenweise Dauerlast z.B. die Alpen hinauf oder kurze Strecken am Campingplatz den Berg vom Meer hinauf (oder runter).

      Habt ihr Erfahrungen mit Wohnwägen am Multivan an der Obergrenze von 2,5t? Gerne auch Erfahrungen über die V-Klasse teilen. Freue mich über einen positiven Austausch mit euch. Danke!

      :0-0:
    • Nur mal so zu den technische Daten der beiden.
      T : Frontantrieb, DSG, eingeschränktes Zuggesamtgewicht ( ggf. elektronisch geregelter zuschaltbarer Allradantrieb)
      V : Heckantrieb, Wandler ( ggf. permanenter Allradantrieb )

      4 Parameter die den T disqualifizieren in dieser Klasse als Zugfahrzeug.

      Mein WW ist auch ein 2,8 t und beladen liege ich bei etwas über 2,5 t.

      Der V meisterst das musterhaft selbst der 163 PS Motor macht das schon hervorragend da genügend Drehmoment vorhanden.
      Übrigens stimmt es nicht das man bei einer höherwertigen AHK die Gewährleistung etc. verliert.
      Ein Vernünftiger Mercedes Partner baut auf Wunsch eine AHK mit z.b 3,2 t ein.
      Mein Vito ist auch aufgelastet ohne Einschränkungen in Garantie.

      Optisch kann man sich streiten über die beiden, technisch nicht.
    • Wir haben uns - auch vom XC90 kommend - aus folgenden Gründen für den VW Multivan T 6.1
      4motion entschieden:
      - die im Vergleich mit dem o.g. V-Modell höhere Sitzposition,
      - die Ausgereiftheit der eingebauten Komponenten und bestellbaren Optionen,
      - der kraftvolle Motor mit 146 KW. Der Mercedesmotor mit 239 PS aus knapp 2 l Hubraum scheint mir für den Lastbetrieb mit unserem 2t Wowa zu hoch dimensioniert zu sein. Der VW erreicht sein maximales Drehmoment schon bei 1400 U/min ...,
      - beim Mercedes befindet sich der Motor auf der Vorderachse während die Hinterachse angetrieben wird. Hier ist wohl auch im Alltagsbetrieb bei unbeladenem Fahrzeug der Allradantrieb erforderlich,
      - die Variabilität der Innenraumgestaltung und
      - der durch den immer noch vorhandenen Kultstatus vorhandenen Wiederverkaufswert.

      Allerdings wiegt unser Caravan auch "nur" 2t.

      Gruß
      Dieter
      V.G.
      Dieter
    • Unsinkbar II schrieb:

      Wir haben uns - auch vom XC90 kommend - aus folgenden Gründen für den VW Multivan T 6.1
      4motion ........
      - die Ausgereiftheit der eingebauten Komponenten und bestellbaren Optionen,
      - der kraftvolle Motor mit 146 KW.

      Gerade der ausgereift Motor ist die Schwachstelle am T6 und die ersten Sterben schon wieder.
    • Moin,
      zu lesen im TX-board.de
      - in dem Forum sind 414 Nachweislich aufgerauchte BiTDI mit 189PS des T5.2 und weitere mehrere 100 mit 1l Ölverlust je 1.000km (kann täglich sterben).
      - Selbst Austauschmotoren vor 2015 gehen wieder kaputt, Austauschmotoren nach 2015 mit anderem AGR bisher unauffälliger
      - Erste 199PS T6 Probleme mit erhöhtem Ölverbrauch gibt es schon...
      - Beim 150PS T6 gibt es einige viele mit defekten Kopfdichtungen...

      Das traurige VW bezieht sich auf die Aussage das 1l Öl auf 1.000km Normal ist und den Kunden oftmals auf den Kosten bzw. am Fahrbahnrand sitzen bleibt.

      Mit Ruhm bekleckert sich VW nicht wenn man bedenkt das seit 2003 auf dem gleichen Model aufgesetzt wird bzw. erst mit dem 6.1 einige lang erwartetet Assistenten Einzug genommen haben. Ansonsten toller Wagen, habe ja selber zwei...
    • Unsinkbar II schrieb:





      - die im Vergleich mit dem o.g. V-Modell höhere Sitzposition,
      dazu kommt die Form eines Kastenweissbrotes. :ok ...wie es sich für einen Bus gehört. Der V fällt nach hnten gut 10cm ab, dass macht sich auch im Innenraum bemerkbar.( Da versuchen die auch noch ein Camper raus zu machen.)

      Dazu der längs eingebaute Motor, macht den unnötig lang.

      Hab den 199PS, also Biturbo, DSG und 4 Motion. Zieht gut. DSG hat so eine kleine Gedenksekunde beim Anfahren, wenn er dann rollt, ist das top. Wenn Wandler dann BMW, da gibt es aber kein Bus :D 3 Kinder, 2 große Hunde und 1700 Kg WW....passt.
    • Unsinkbar II schrieb:

      Schmitzer schrieb:

      Der T 6.1 verkaufen sich nur gut, weil keiner damit alt werden muss. Das ist Motorisch und Getrieb seitig ein guter Kompromiss für den Solo Betrieb zum schweren Hänger ziehen niemals.
      Lg Alfred
      Gut das Du das sagst.
      Das wissen nur wenige ...


      Gruß
      Dieter
      Dazu benötigt man nur ein bisschen technisches Verständnis, das dir leider nicht gegeben ist (Beitrag Nr.6), was in keinster Weise als Beleidigung ausgelegt ist.
    • Feger schrieb:

      Sprinter 319 cdi.
      Der zieht doch von Haus aus selbst mit Allrad nur 2t, oder?

      Fiat Ducato L2H2 Automatic zieht 2,5t, hat einen Wandler und vor allem viiieeel Platz für Kinder und Gepäck. Vom Fahrkomfort deines Volvos wirst du dich jedoch verabschieden müssen..
      ---
      Gruß
      Norbert

      Kauf dir keinen LMC,
      denn es tut dir später weh.
      Nach der Garantie giltst du dort wenig
      und bist als Kunde nicht mehr König.
      Darum im Internet fein aufgepasst,
      welcher Hersteller Spirenzchen macht,
      sein Produkt beim Kunden reifen lasst,
      und insgeheim darüber lacht.
      Ein jeder Boom hat auch ein End
      und mancher Hersteller dann flennt:
      Wohin ist er, der treue Kundenstamm?
      Verflogen zu der Konkurrenz!
      Erst leidensfähig wie ein Lamm
      glänzt er nun in Abstinenz!
    • uleb schrieb:

      Feger schrieb:

      Sprinter 319 cdi.
      Der zieht doch von Haus aus selbst mit Allrad nur 2t, oder?
      Maximal 7,0 to zul. Gesamtzuggewicht....

      Man muss inner Liste nur das passende Kreuzchen setzen. Und wenn als Allrad, dann nur von Iglhaut. :ok

      Gruß, der Feger
      Der Weg ist das Ziel, auch wenn es keinen Weg mehr gibt, sondern nur noch eine Richtung.....
    • mopeto schrieb:

      Oh je, da weis man ja gar nicht ob man lachen oder weinen soll.
      Na ja, jeder hat so seine Träume ...

      ... und wenn sie nicht zu hoch angesiedelt sind (ich meine die Träume), kann`s auch schon mal ein Vito sein...

      Nein ernsthaft, da werden von dem einen oder anderen Sprüche auf Stammtischniveau rausgehauen.
      Ist halt so wie im wirklichen Leben. Die "lautesten" Sprüche und plakativsten Ansagen kommen zumeist von jenen, die die wenigste Sachkenntnis besitzen.
      Das soll nun auf keinen Fall beleidigend klingen - ist halt `ne allgemeine Lebenserfahrung.

      Gruß
      Dieter
      V.G.
      Dieter