Anzeige

Anzeige

Zugfahrzeug der älteren Generation

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Zugfahrzeug der älteren Generation

      Hallo zusammen,
      suche in Zukunft ein neues Zugfahrzeug. Alllerdings nicht die Neuen super dinger, sondern eher was aus der Generation zwischen 2000 und 2010.
      Kann mir jemand aus dem Sektor was nettes empfehlen?
      Kann vom Kombi bis zum Suv oder Geländewagen alles sein. Preislich sollte es die 10k aber nicht überschreiten.
      Vllt hat ja jemand einen guten Vorschlag oder kann aus erfahrung berichten?!

      Vielen dank schonmal :thumbup:
    • Hätte dazu einige Fragen an Dich:

      Wieviel kg soll er denn ziehen können?
      Und wieviel km fährst Du im Jahr mit und ohne Anhänger?
      Wie ist das Streckprofi?... also ich meine damit, bist Du nur im Flachland unterwegs oder schon eher in den Alpen, etc.
    • ZEPHYR schrieb:

      Ich werfe mal den KIA Sorento in den Ring .
      An den habe ich auch schon gedacht, gibt es Erfahrungen zu dem?

      Jack Malloy schrieb:

      Hätte dazu einige Fragen an Dich:

      Wieviel kg soll er denn ziehen können?
      Und wieviel km fährst Du im Jahr mit und ohne Anhänger?
      Wie ist das Streckprofi?... also ich meine damit, bist Du nur im Flachland unterwegs oder schon eher in den Alpen, etc.
      Er sollte schon min. 1800 ziehen können.
      insgesammt fahre ich ca 20000km im Jahr.
      Denke da ist von Flachland bis Bergig mal dabei, kommt ja auch immer drauf an.
    • Wie wäre ein Audi A6 3.0 TDI Quattro?
      Den habe ich schon länger im Auge...
      239PS und kann ab 1900kg ziehen, je nach Baujahr.
      Mein Transit verbraucht -> 9,4 L/100km (immer zügig unterwegs!)

      Verbrauch mit Wohnwagen (1,8t) -> 11,0 L/100km (bei max. Ausnutzung der Geschwindigkeitsbeschränkung!)

      Wo war ich? -> Hier

      Meine Bilder: -> instagram.com/leo_b50/
    • Ich hatte selbst noch keinen Sorento , habe mich aber immer dafür interessiert und eigendlich nichts Schlechtes gehört . Soll ein guter , bequemer und vor allem ein zuverlässiger Zugwagen sein . Er ist preislich interessant und ich habe auch noch nicht wirklich verrostete gesehen , was ja beim MB W oder S 210 eine Katastrophe war obwohl das ja auch sehr gute Zugwagen sind .
      Der MB W oder S 211 ist da sehr viel besser
      :0-0: Carpe diem :w
    • Toyota RAV4 4x4 executive -- Du siehst den fahre ich selber noch. Wenn dir der Dieselverbrauch nicht zu hoch ist und eine Euro 4 reicht dann ist das ein schönes Auto.
      Gibts auch in anderen Ausführungen und mit Facelift bis 2013 erhältlich.
      Und - er läuft und läuft und läuft -- bis auf Kleinigkeiten eben immermal.
      LG andreas
    • Ford S- max 2,0 TDI oder 2,2 TDI find ich klasse
      Als ich jünger war, hasste ich es zu Hochzeiten zu gehen. Verwandte kamen zu mir, piekten mir in die Seite, lachten und sagten: "Du bist der Nächste." Sie haben mit dem Mist aufgehört als ich anfing auf Beerdigungen das gleiche zu machen.
    • Huhu,

      also wir sind Wohnwagen bedingt vom Passat 2011 170PS Kombi auf einen Touareg 2004 2,5 179 PS gegangen.
      Mit Allrad und 3,5 To AHK mit Schaltgetriebe kann man nichts falsch machen!
      Höchst zufrieden, Hauptsache kein Elektronik schnick schnack!
      (Achso Ersatzteile sind teilweise günstiger als beim Passat)

      Zum Thema Umweltzone. Wenn Urlaubsorte eine einrichten, kommen bestimmt 2/3 der Camper nicht mehr rein :D
    • BennieOwl schrieb:



      Zum Thema Umweltzone. Wenn Urlaubsorte eine einrichten, kommen bestimmt 2/3 der Camper nicht mehr rein :D
      Naja, dem Thema kann man ja gut mit einem etwas älterem Fahrzeug entgegen treten.
      Mit H kommt man überall rein. Darauf warte ich jetzt auch noch....

      Gruß, der Feger
      Der Weg ist das Ziel, auch wenn es keinen Weg mehr gibt, sondern nur noch eine Richtung.....
    • Empfehlen kann ich in der oberen Mittelklasse
      BMW 530D E61 und Mercedes W211 320 CDI Beide Nur als Facelift, bei BMW LCI, bei Mercedes MOPF
      Beide haben sehr zuverlässige 6zylinder Diesel und Luftfederung, was für Wohnwagenbetrieb vorteihaft ist, aber sowohl bei BMW als auch bei Mercedes Reparaturen an der Luftfederung verursacht

      In der Mittelklasse kann ich empfehlen
      BMW E90/91 330d, und Mercedes W204 220cdi. Beide haben haltbare und sparsame Motoren, aber fahren mit dem Wohnwagen nicht mehhr so souverän wie die beiden großen, bis 1500kg reichen 3er Bmw und C-classe, darüber besser 5er oder E-Klasse
    • leo_b schrieb:

      Wie wäre ein Audi A6 3.0 TDI Quattro?
      Habe ich im direkten Vergleich mit dem VW T5. Vom Motor und der Kraft ein Traum! ABER und das ist für mich der entscheidende Nachteil, der Hintern ist so lang. Also vom Kugekopf bis zur Hinterachse ist ein langer Hebel. Der Po wackelt gerne und ist wesentlich anfälliger für seitliche Bewegungen des Hängers.

      Für mich nach vielen BMWs und auch dem Audi A6 ist der T5 (Tx) DAS Zugfahrzeug.

      P.S.. die E91 und E61 schlagen sich im Hängerbetrieb m. E. nicht besser als der A6, eher schlechter.
    • Florian71 schrieb:

      leo_b schrieb:

      Wie wäre ein Audi A6 3.0 TDI Quattro?
      Habe ich im direkten Vergleich mit dem VW T5. Vom Motor und der Kraft ein Traum! ABER und das ist für mich der entscheidende Nachteil, der Hintern ist so lang. Also vom Kugekopf bis zur Hinterachse ist ein langer Hebel. Der Po wackelt gerne und ist wesentlich anfälliger für seitliche Bewegungen des Hängers.
      Für mich nach vielen BMWs und auch dem Audi A6 ist der T5 (Tx) DAS Zugfahrzeug.

      P.S.. die E91 und E61 schlagen sich im Hängerbetrieb m. E. nicht besser als der A6, eher schlechter.
      Mit dem Arschl wackeln kann ich bestätigen.
      Der Passat hatte mit dem 7,31m / 1,8 To langen Wohni Probleme. Da fehlt einfach Fzg. Leermasse. Das gleiche wird beim A6 auch das Thema werden.
      Deswegen der Touareg / T5 / V Klasse / E-Klasse (Die E-Klasse hat nen vernünftiges Leergewicht)
    • jetzt kommt es darauf an, was für dich noch zur älteren Generation gehört, oder ist ein T4 evtl. doch zu alt? Mit einem 2,5 er Diesel T4 lassen sich ganz gut Wohnwagen ziehen. Der mit 75 kw ist evtl. sogar besser als der 111er, da der erste Gang kürzer übersetzt, mit Allrad noch besser. Nur benötigen die Fahrzeuge schon ein wenig Zuneigung....

      Meinolf
    • Hallo,

      fahre selber seit ca. 6 Jahren einen Kia Sorento (2,5 l TDI). Ist ein super Zugfahrzeug für unsere bisherigen Wowa's (1700 kg max.), er kann aber 2,8 t ziehen. Das Auto hat kürzlich die 200.000 km überschritten und bis auf eine neue Batterie hatte ich noch nichts zu ersetzen. Erläuft bei uns im Jahr ca. 20 - 23 Tausend Kilometer.

      Gruß
      Udo