Anzeige

Anzeige

Gasfrei 2021: CaraCito

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Neu

      Uii der Kompressor Kühli ist aber murkelich. Da lob ich mir unseren von Sterckeman, da hat eigentlich alles platz.

      Aber der Stromverbraucht sollte beim Cara wohl deutlich weniger sein. Find das Konzept ansich aber gut, da man eh nicht wirklich frei stehen kann, und wenn der Kühli ein paar Tage über Batterie laufen kann. Passt das für uns Sommercamper. Selbst unterwegs kochen kann man ja so einen kleinen Gaskocher mitnehmen.
      Und selbst Heizung könnte man wenn es die Zuladung erlaubt eine Standheizung verbauen.

      Also Konzept ist interessant (aber die Küchenplatte finde ich gruselig!)

      LG Matze
      Fight the Death, fear the living!
    • Neu

      Matzaton schrieb:

      Uii der Kompressor Kühli ist aber murkelich.
      Die 60 Liter Volumen sind mehr als dürftig.
      Im Stercki hatte ich immerhin 75 Literchen.
      Für eine Person schon grenzwertig.


      Matzaton schrieb:

      Und selbst Heizung könnte man wenn es die Zuladung erlaubt eine Standheizung verbauen.
      Laut Prospekt ist eine Kühl-/Heizklima verbaut.
      Fragt sich halt, was die kann, wie effizient und wie schwer.


      Matzaton schrieb:

      (aber die Küchenplatte finde ich gruselig!)
      Dito!
      Das Kochfeld dürfte für minimalistische Bruzeleien ausreichen.
      Für die Spüle hätte man eine schicke Glasabdeckung draufklöppeln können.

      Und wenn das grauselige Dometic-Klo nicht wär! :whistling:
      Grüßle, Micha

      Kein Haar wächst so schnell, wie´s gespalten wird!

      The sun brings it on the day!
    • Neu

      Bukowinawolf schrieb:

      Die 60 Liter Volumen sind mehr als dürftig.Im Stercki hatte ich immerhin 75 Literchen.
      Für eine Person schon grenzwertig.



      Laut Prospekt ist eine Kühl-/Heizklima verbaut.Fragt sich halt, was die kann, wie effizient und wie schwer.


      Dito!Das Kochfeld dürfte für minimalistische Bruzeleien ausreichen.
      Für die Spüle hätte man eine schicke Glasabdeckung draufklöppeln können.

      Und wenn das grauselige Dometic-Klo nicht wär! :whistling:
      Sag ich doch ist murkelig. Und wir haben im Stercki 150L

      Die Heizung und Kühlung geht aber nur mit Landstrom (und wohl auch nur wenn der CP eine dementsprechende Leitung samt Sicherung hat) Daher meine ich ja ggf noch eine Standheizung.

      Klos sehe ich nicht so richtig aber wird schon passen (sofern es nicht wie oft üblich halb übern Radkasten ist und man immer schräg aufs Klo hocken muss.

      LG Matze
      Fight the Death, fear the living!
    • Neu

      schrubber schrieb:

      Einen Kühli, der über Tage auf Strom läuft? Habe ich da was übersehen? Unserer läuft mit der 95AH Batterie keine 8 Stunden, eher deutlich weniger?
      Kompressor-Kühlis sind sparsam im Stromverbrauch.
      Absorber brauchen gerne mal das Achtfache!
    • Neu

      Matzaton schrieb:

      Bukowinawolf schrieb:

      Und wenn das grauselige Dometic-Klo nicht wär! :whistling:
      Klos sehe ich nicht so richtig aber wird schon passen (sofern es nicht wie oft üblich halb übern Radkasten ist und man immer schräg aufs Klo hocken muss.
      Wo ist das Problem? Das Dometic-Clo ist doch drehbar? Sogar um 180 Grad? Hose runter, dann vorsichtig rückwärts einschwenken....und hoffen, daß man die Brille trifft. Vorsicht, der Deckel ist selbstschließend, per Feder. Wenn die Tür nicht zugeht, bleiben die Knie halt draußen? Für Bastler bietet sich hier ein weites Feld: Zwei ovale Auschnitte, per Stichsäge in die Tür, und das Problem ist behoben. Zur Abdeckung von außen eine passende BMW-Niere vom Schrott draufgefrickelt. Nur das Verchromte. Die schwarzen Gitterchen bleiben weg. Auch die Wände verspiegeln hilft gegen zu kleine Räume.
    • Neu

      Matteo schrieb:

      Für Bastler bietet sich hier ein weites Feld:
      Idee an Thetford:

      • slide out für das Klo


      Gruß Thomas
      der schon mal fast, in einem Ausstellungswohnwagen, in der Duschkabin feststeckte ;(
      --------------------------------------------------------------------------------
      Die Welt ist wie ein Buch und wer nicht reist, sieht nur eine Seite ...
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Das verbrennt der
      Ford Ranger Wildtrak 4x4 - 10-Gang Automatik - 2.0 l BI-Turbo 212 PS- 3,5 to Anh-Last
      GUCKST DU HIER
    • Neu

      Aber nochmal zur Autarkie: CaraCito mit mindestens 450kg Zuladung günstig kaufen - mindestens 300Ah AGM und bisschen Elektronik von Büttner einbauen - macht nochmal 2000 Euro und 100kg obendrauf. Idealerweise noch großzügig PV aufs Dach und das Fahrzeug könnte von März bis November auch mal begrenzt autark funktionieren. Oder?
    • Neu

      Camper-Toby schrieb:

      Idee an Thetford:
      • slide out für das Klo

      so wie in den Burgen, alles fällt außen runter. Spart SOG und den ganzen Behälter ein. 100% Bio :undweg:


      m01 schrieb:

      Aber nochmal zur Autarkie: CaraCito mit mindestens 450kg Zuladung günstig kaufen - mindestens 300Ah AGM und bisschen Elektronik von Büttner einbauen - macht nochmal 2000 Euro und 100kg obendrauf. Idealerweise noch großzügig PV aufs Dach und das Fahrzeug könnte von März bis November auch mal begrenzt autark funktionieren. Oder?
      besser LiFePo4 (das Kreuz dankt beim einbauen, die Elektrik dankt der höheren Leistung), aber selbst dann wird es beim Kochen oder Klima eng. Für 1h Klima braucht man vieeeel Sonne zum nachladen. Merke bei meiner Solaranlage Zuhause wie bei einer Wolke der Ertrag weg ist, an einem bewölkten Tag kommen nur mehr 10% rein. Übertragen auf den Wohnwagen reicht das nur fürs Licht, kochen kann man vergessen.
    • Neu

      Sehe das Problem nicht
      Wer mit Gas kochen möchte findet im Zubehörhandel etwas passendes
      Eine Autark Schaltung kann man sich total leicht selber nachrüsten (lassen)
      Und wer will der kann beim Cito sogar für geringen Aufpreis ein Gaskochfeld mitbestellen

      Dafür sind beim Cito schon eine Klimaanlage dabei, welche man sich beim 3-600€ günstigeren CaraOne/Two für 2000€ nachrüsten lassen muss

      Durch das fehlende Gasgedöns kann man sich sogar die Gasprüfung jedes Jahr sparen
      Weinsberg CaraTwo 390QD "Wildberry"
      06/17-06/20

      Hobby OnTour 470UL
      07/20-???

      Zugfahrzeug
      Ford C-Max 1.5 Ecoboost
      10/18
    • Neu

      DerWohni schrieb:

      Sehe das Problem nicht
      Wer mit Gas kochen möchte findet im Zubehörhandel etwas passendes
      Vieles ist nicht für Betrieb in geschlossenen Räumen zugelassen.
      Original sind korrekte Abstände und Hitzeschutz vorgesehen, ebenso Be- und Entlüftung.

      Hab schon mal bei einem modularen Aufbau für ein PKW WoMo einen eingebauten Kartuschenkocher gesehen den man nur im Freien verwenden darf. Klar ist der klein und praktisch, hab selber so einen. Aber man sollte bei Gasgeräten schon etwas mitdenken wo man sie verwendet.

      Wer nie im Wohnwagen kocht, für den ist das natürlich alles kein Problem, man kann wie immer die Außenküche aufbauen.


      DerWohni schrieb:

      Durch das fehlende Gasgedöns kann man sich sogar die Gasprüfung jedes Jahr sparen
      Nur alle 2 Jahre. Die 50€ sind jetzt nicht so eine große Investition. Lustig war es dieses Jahr, Wagen doch schon 25 Jahre alt und der Prüfer erstaunt: da funktioniert alles. :D
    • Benutzer online 1

      1 Besucher