Anzeige

Anzeige

Höchstgeschwindigkeit in Italien

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Höchstgeschwindigkeit in Italien

      Hallo,
      ich bin aktuell in Italien und schön brav nach der Liste vom ADAC auf der Autobahn 80 km/h und der Landstraße 70 km/h gefahren (zumindest ännähernd)
      Dabei wurde ich von allen Nationalitäten mit WW überholt bzw. weggeschoben. Gilt diese Begrenzung nur für mich? Oder wird hier nicht geblitzt?
      Lg Udo

      Geh fott
    • Die Anderen zahlen ja nicht dein Ticket. Deshalb immer schön an die vorgeschriebenen Geschwindigkeiten halten. Mache ich hier in Dk ebenso und wundere mich auch über die anderen Gespann- und LKW Fahrer.
      Gruß Martin
      Sagt der Walfisch zum Thunfisch: „Was soll ich tun, Fisch?“
      Sagt der Thunfisch zum Walfisch: „Du hast die Wahl, Fisch?“
    • Bitte unterscheiden:
      Autobahn: 80km/h
      ALLE anderen Strassen 70 km/h

      Auch 4spurige SS-Strassen dürfen nur mit 70km/H befahren werden.
      Viele Grüße aus dem Vogelsberg

      Hans und Heike



      [erst Sorento 2,5CRDI (140PS), dann Grand Cherokee (241PS), jetzt Cherokee Limited 2,2

      Verbrauch
    • Ach soooo, jetzt weiß ich warum ich geblitzt wurde mit 83 wo 70 gewesen sein sollen 2019 - weil das ne Landstraße war!!!

      Ich gucke immer gut, was gerade so empfohlen ist an Tempolimit, im Ausland besonders. Aber ich gebe auch zu, das mit den 70 wusste ich bis eben nicht und habe mich immer gefragt, welches 70-Schild ich da wohl auf der Anreise zum Garden-Paradiso übersehen haben soll....Lehrgeld war mit allen Gebühren und Porto (Einschreiben mit Rückschein 8o ) um die 300,- Euro.

      Habe mich in Österreich auch schon gefragt, wieso wir von Gespannen weit über 3,5 t ständig überholt werden...Muss jeder selber wissen mich haben die 300 Euro echt geärgert.

      Witzig waren auch die Steigerungsstufen, wenn man nicht fristgerecht zahlt. Das ging in 2fach und 3fach-Schritten zeitnah aufwärts. Über 90 Tage waren das dann schon über 1000 Euro...

      Und: Einspruch einlegen kann man, kostet nur erstmal pauschal das doppelte Entgelt wenn dem nicht stattgegeben wird usw.

      Also ich habe mich geärgert, bezahlt 10 min nach Zustellung und nun weiß ich dank des Forums sogar warum :prost:


      Also ChipHer: lohnt sich nicht es den anderen gleich zu tun / nachzuahmen ;)
    • RS-Nick schrieb:

      Ach soooo, jetzt weiß ich warum ich geblitzt wurde mit 83 wo 70 gewesen sein sollen 2019 - weil das ne Landstraße war!!!

      Ich gucke immer gut, was gerade so empfohlen ist an Tempolimit, im Ausland besonders. Aber ich gebe auch zu, das mit den 70 wusste ich bis eben nicht und habe mich immer gefragt, welches 70-Schild ich da wohl auf der Anreise zum Garden-Paradiso übersehen haben soll....Lehrgeld war mit allen Gebühren und Porto (Einschreiben mit Rückschein 8o ) um die 300,- Euro.

      Habe mich in Österreich auch schon gefragt, wieso wir von Gespannen weit über 3,5 t ständig überholt werden...Muss jeder selber wissen mich haben die 300 Euro echt geärgert.

      Witzig waren auch die Steigerungsstufen, wenn man nicht fristgerecht zahlt. Das ging in 2fach und 3fach-Schritten zeitnah aufwärts. Über 90 Tage waren das dann schon über 1000 Euro...

      Und: Einspruch einlegen kann man, kostet nur erstmal pauschal das doppelte Entgelt wenn dem nicht stattgegeben wird usw.

      Also ich habe mich geärgert, bezahlt 10 min nach Zustellung und nun weiß ich dank des Forums sogar warum :prost:


      Also ChipHer: lohnt sich nicht es den anderen gleich zu tun / nachzuahmen ;)
      Aha, da hat sich die Anschaffung meines Garmin Camper schon bezahlt gemacht!
      Bin in den letzten 3 Wochen durch D, A, I und Slowinien, das Navi hat immer die korrekte Höchstgeschwindigkeit angezeigt! Deshalb dieser Thread.
      Lg Udo

      Geh fott
    • ChipHer schrieb:

      Alles andere darf ja schneller - blitzen die dann alles über 70 bzw. 80 ?
      Ich meine in dem Schreiben war gar nicht von Foto die Rede, habe es so verstanden die haben halt gemessen. Da standen zwei Namen der Carabinieri und fertig. Denke mal die standen mit Lasergerät da rum oder so, tja und wenn Du nen Anhängsel dran hast war es das halt...

      Aber egal jetzt, war eigene Blödheit und selbst wenn ich sie gesehen hätte, wäre ich ja unwissend mit völlig ruhigem Gewissen mit derselben Tempomateinstellung weitergefahren ohne mir einer Schuld bewusst zu sein.
    • Meine Erfahrung :
      Vor zwei Wochen morgens um 4.30 Uhr Trento Richtung Levico kurz vor Ende der Zweispurigen, Begrenzung 90 km/h, den Berg hoch steht ein Stationärer Bllitzer den ich übersehen habe , knapp 80 km/h , Blitz :whistling:
      Wie die unterscheiden können , keine Ahnung! Rechne mal mit ca 75€ Strafe! Pech gehabt ;(
    • Oha, da möchte ich kommenden Samstag auch lang! :P

      Ganz vielen Dank für den Hinweis! :ok

      Ich muss Dich enttäuschen mit Deiner Kostenprognose: ich hatte 83 km/h vorgeworfen bekommen und musste für 13 km/h Überschreitung über 300 Euros überweisen...
    • Neu

      Bin vor einer Woche aus Italien gekommen. Habe mich dort an alle gesetzlich vorgegebenen Geschwindigkeiten gehalten. Wer sich mal die LKW`s genauer betrachtet hat, der hat sicher festgestellt, dass diese dort nicht nur die 80 km/h auf den Autobahnene einhalten, nein auch sind generell große Sicherheitsabstände dabei. Warum? Die Strafen für Verstöße gegen die STVO in Italien, sind bei weitem keine Trinkgelder, wie hier in Deutschland. Für einen Geschwindigkeitsverstoß mit Caravan, zahlt man locker so viel, wie mindest vier Übernachtungen auf einem C-Platz kosten.

      Fahr doch einfach nur das, was vorgegeben ist und denke daran, Du bist im Urlaub und nicht auf der Flucht.
      :0-0:
    • Neu

      Paulinchen schrieb:

      Wer sich mal die LKW`s genauer betrachtet hat, der hat sicher festgestellt, dass diese dort nicht nur die 80 km/h auf den Autobahnene einhalten
      Meine Frau und ich wundern uns jedes Jahr, wie das mit den Knöllchen auf Italiens Autobahnen funktioniert. Aber wir wissen ja nicht, wer später alles Post nach Hause bekommt :D Da wir keine Lust auf unnötige Mehrausgaben habe nehmen wir uns die Zeit. Der Tempomat steht max. auf 83 km/h und uns überholen alle LKWs, egal ob Einheimische oder Ausländer.
      Und wenn in Baustellen 60 km/h vorgeschrieben sind und wir diese Beschränkung ebenfalls einhalten, wird mit ziemlicher Sicherheit früher oder später hinter uns gehupt und uns überholt anschließend dann sehr häufig ein offensichtlich recht verärgerter LKW-Fahrer.
      Verstehen kann ich sie ja, wenn sie beruflich vorwärts kommen wollen. Aber ich habe noch keine Möglichkeit gefunden, im Fall der Fälle denen meinen Strafzettel zukommen zu lassen, damit die den dann Bitteschön auch bezahlen ;)

      Gruß
      Alex
      Es geht nicht darum, das Rad neu zu erfinden - sondern es zu benutzen
    • Neu

      Wir sind am Freitag aus unserem Italienurlaub zurückgekommen. Da kann ich Alex (appleseppl) absolut beipflichten. Genau so haben wir es auch empfunden. Und ob man dann doch noch Post bekommt, bleibt abzuwarten. Die lassen sich da sehr viel Zeit.

      Gruß
      Gabi

      ?( :w