Anzeige

Anzeige

Wohnwagen für 5-köpfige Familie

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Ich habe einen Ersatzreifen dabei. Der liegt im Zugfahrzeug hinten drin und hilft mir im Fall eines Falles , wieder schnell Mobil zu werden. Denn wenn mir sowas passiert, dann bestimmt im Ausland und am Wochenende. Habe so meine Erfahrungen mit platten Reifen in Süd Frankreich gemacht. das reicht mir. Daher immer ein Ersatzreifen mit.
    • Man kann sich nicht gegen alles absichern.
      Ein gewisses Risiko gibt es immer im Leben ...
      Knaus Südwind 500 EU
    • DerFeineHerr schrieb:

      Der TüV hat es nicht so gerne wenn unterschiedliche Reifenmarken oder Typen auf der gleichen Achse sind und verweigert Dir dann die Plakette...
      Das stimmt so nicht. Auf einer Achse dürfen durchaus unterschiedliche Reifen aufgezogen sein.
      Was nicht erlaubt ist, ist auf einer Achse Sommer-/Winterräder zu mischen oder unterschiedliche Reifengrößen zu haben. Unterschiedliche Fabrikate zu fahren ist erlaubt.
      Sprite Cruzer SR 492, EZ 09/2014 / Mover / Klima / Solar / Markiese / Duo Control mit Fernanzeige
    • @(Michael)
      Danke für die Aufklärung. Wusste ich so auch noch nicht. Ist ja wenigstens ein Lichtblick.

      Wenn ich als Ersatzrad keine Alufelge für knapp 500€ kaufe, dann wäre es aber durchaus der Fall das Unterschiedliche Reifen und auch Größen im Spiel wären. Wo wir wieder bei meinem Thema sind mit dem losen Reifen um sich überhaupt helfen zu können, und etwas sinnvolles dabei zu haben....

      Es kommt dann in meinem Fall nicht nur die Ausrüstung mit den entsprechenden Kilos hinzu sondern eben auch noch eine teure Alufelge. Das alles dann nur für den Fall, das mal etwas passieren könnte?? Ich weiß nicht, muss jeder selbst entscheiden.
    • DerFeineHerr schrieb:

      Wenn ich als Ersatzrad keine Alufelge für knapp 500€ kaufe, dann wäre es aber durchaus der Fall das Unterschiedliche Reifen und auch Größen im Spiel wären.
      Als Ersatzrad ist das erlaubt solange die Größe generell erlaubt ist. Das darf nur keine Dauerlösung sein. Das richtige Rad muss umgehend wieder montiert werden.
      Sprite Cruzer SR 492, EZ 09/2014 / Mover / Klima / Solar / Markiese / Duo Control mit Fernanzeige
    • Melde mich mal wieder, muss meinen Thread ja ein wenig pflegen :D .

      Ich würde das Thema ganz gerne noch mal auf die Frage Markise/Vorzelt lenken.

      Nach längerem Rumsurfen zum Thema bin ich mir mittlerweile ziemlich sicher, dass für unsere Anforderungen (zunächst) eine Markise mit Seitenteilen ausreicht.

      Jetzt ist es so, nicht nur haben wir mit 3 kleinen Kindern alle Hände voll zu tun, sondern ich sage wie es ist: Bei so Sachen wie Zelt aufbauen usw. sind wir einfach auch ziemlich faul. Es soll also so einfach und schnell wie nur möglich sein.

      Was haltet ihr von der Idee eine Kassetten-Markise zu nehmen und diese dann bei Bedarf mit Seitenteilen ausstatten. Da wir ja vor allem Schönwetter-Camper sein werden und auch mal pro Urlaub mehrere CP anfahren wollen, wäre das doch die einfachste Lösung, oder?

      Das Zusatzgewicht dürfte kein Problem sein, höchstens auch hier wieder das Problem mit der Höhe... Die Markise würde wohl den Kamin deutlich überragen, oder? Ansonsten wäre Wandmarkise eine Alternative, aber hat doch nur Nachteile, oder? (Bohrungen, Kederleiste nicht mehr nutzbar).

      Was meint ihr?
    • Dachmarkise klingt nach gutem Plan. Wir haben eine Sackmarkise (Thule 1200) und ich finde das Prinzip blöd. Muss raus, um den Keder für ein Zelt zu nutzen, geht nur ganz oder gar nicht und alleine kriegt man die nicht wirklich aufgebaut. Hatten an einem gemieteten WoMo eine Kassettenmarkise und das war erheblich besser.

      Spannend ist aber die Frage, ob Ihr mit Wowa und Familie wirklich rumfahren werdet :D
    • Kruse72 schrieb:

      Wirst du nicht mit einer Wandmarkise zu breit ?
      Hmm.. Also unser WW hat ja bereits 2,50m Breite. Ist Wandmarkise da nichts?

      smarty79 schrieb:

      Dachmarkise klingt nach gutem Plan. Wir haben eine Sackmarkise (Thule 1200) und ich finde das Prinzip blöd. Muss raus, um den Keder für ein Zelt zu nutzen, geht nur ganz oder gar nicht und alleine kriegt man die nicht wirklich aufgebaut. Hatten an einem gemieteten WoMo eine Kassettenmarkise und das war erheblich besser.

      Spannend ist aber die Frage, ob Ihr mit Wowa und Familie wirklich rumfahren werdet :D
      Ja, auch ohne jegliche Markisenerfahrung war das auch mein Gedanke. Soll schon Kassette sein.

      Was heißt viel rumfahren, wir sind Anfänger, daher müssen wir uns natürlich erst eingrooven und uns mit dem Material vertraut machen. Aber so in einem zweiwöchigen Urlaub 2-3 CP sollte drin sein, natürlich nicht direkt auf der Jungfernfahrt :) .

      Aber ihr gebt mir Recht, Kassettenmarkise ist am einfachsten? Macht es Sinn 3 Seitenteile (also Seiten + Front) anzubringen oder kann man dann direkt ein Markisenzelt anschaffen? Wie gesagt soll möglich einfach, schnell und praktisch sein.
    • Ein Vorzelt würde ich immer vorziehen, ist eben mehr Platz bei Volleinzug. Eine Dachmarkise wäre für mich immer nur eine zusätzliche alternative, meine Persönliche Meinung.
      Bis eine Kasettenmakise zum Vorzelt richtig steht fummelt man da auch nicht gerade wenig rum aber ok. Viele ziehen hier eine Wiego vor.
      Wie optimal jetzt der/dein Averso ist musst du gucken, da du 2 Fenster an Außenseiten hast, die stehen vor, da kann es schlecht sein mit den Andruckpolstern da es eventuell uneben ist und es dadurch reinzieht. Fenster kann ggf. auch Kratzer bekommen, auf gehen die dann auch nicht mehr, die klappen dann auch nicht.
      Aber eventuell passte die Länge von der Markise auch gerade, keine Ahnung ob dann die Dachschrägen stören bei einer so langen Markise. eventuell kein einer ja das Maß von Fenster zu Fenster.

      Eventuell kommen jetzt auch wieder die Luftzeltbesitzer...
    • Neu

      Es gibt immer andere Vorlieben, ich habe etliche Jahre Vorzelt aufgebaut, dann später ein Luftvorzelt und jetzt Markise . Es hat alles Vor und Nachteile. Der Wohnwagen hat ja eine Rundsitzgruppe wo man bei schlechtem Wetter hin kann. Ich bin jetzt auch am Überlegen wie ich es in den Oster und Herbstferien löse . Meine Gedanken gehen Richtung Thule Quickfit oder Markisenvorzelt G3
    • Neu

      Wir haben uns beim neuen WW gegen die Kassettenmarkise entschieden. Zum einen ist sie 2,5x so teuer wie die Omnistore 1200 in derselben Breiten (450cm) und zum anderen ist sie einfach doppel so schwer. Hinzu kommt, dass die Markise auf dem Dach mit Klebehaltern befestigt ist und sich das Tuch deutlich schwerer reinigen lässt.

      Der Aufbau ist natürlich einfacher und würde auch von meiner Frau bevorzugt werden. Naja vielleicht dann beim Rentner-Wohnwagen in 10 Jahren! ;)
      Die Ausnahme zur Regel machen! Das ist Camping in 2020! :rolleyes: