Anzeige

Anzeige

Konsolidierung - der nächste Schritt bei LMC

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Konsolidierung - der nächste Schritt bei LMC

      Nachdem es bei LMC ab dem Modelljahr 2021 keine XPS-Isolierung mehr gibt, wurde auch das Modellprogramm von 31 Grundrissen auf 24 reduziert. Es gibt jetzt keine Tandemachser mehr bei LMC. Vermutlich ist es wirklich so, dass die Marke LMC bald ganz vom Markt verschwindet.

      Was nicht weiter schlimm ist. :undweg:
    • Das Problem ist doch einfach, alles scheiß Plattformbauweise, und das diese Firma nun zu einer Amerikanischen Unternehmensgruppe gehört, da wird gemacht was die sagen.
      Egal ob man den Europäischen Markt kennt oder nicht. Da kannste dann egal ob Bürstner, LMC und den Rest der Hymer Gruppe überall den selber Grundriss bekommen.
      Am Ende wundert man sich dann warum die Umsätze in den Keller gehen, und alles wird wieder verkauft, wenn man es kaputt gewirtschaftet hat.
      Ich fahre mein 2018 Modell bis wir keine Kinderbetten mehr benötigen, und dann gibt es was neues, aber die Wahrscheinlichkeit das es was von der Hymer Gruppe wird singt sehr stark. Wie gut das ich noch einige Jahre Zeit habe. :P
      You don't need to be a magican to disappear, you just need a camper! :0-0:
      Grüße
      Heiko
    • hesiro schrieb:

      Das Problem ist doch einfach, alles scheiß Plattformbauweise, und das diese Firma nun zu einer Amerikanischen Unternehmensgruppe gehört, da wird gemacht was die sagen.
      Egal ob man den Europäischen Markt kennt oder nicht. Da kannste dann egal ob Bürstner, LMC und den Rest der Hymer Gruppe überall den selber Grundriss bekommen.
      Ähm, Hymer wurde erst Ende 2018 von Thor übernommen. Dieses konzeptlose Badge-Engineering gibt es bei der Hymer-Gruppe schon viel länger. Hier wird nur endlich mal durchgekehrt. Schaut Euch doch mal Knaus an: Weinsberg Preiseinstieg, Knaus die gute Mittelklassse und Tabbert das obere Ende. Dazu alle drei Marken in einem modernen Design, wo jeder mehr oder weniger mit leben kann. Bei der Hymer Gruppe einfach nur 50 Shades of Poco Chic (bis auf Eriba Nova).
    • Ich sehe es eher so das man in der Hymer Gruppe endlich anfängt zu sortieren. Bei Dethleffs wurde jetzt der Exklusiv gestrichen wie letztes Jahr der Maestro bei LMC. Eriba zieht sich dafür langsam aus dem Unterem Preissegment zurück. Der Living wird doch auch nicht mehr gebaut. Es ist der erste richtige Schritt und müsste noch viel weiter gehen
    • Und es wird weiter gehen.

      Wir erleben doch hier im Forum ständig, dass das Angebot an WW unüberschaubar ist. Mir ging es vor zwei Jahren ganz ähnlich.

      Der gleiche Grundriss von drei Marken aus dem selben Konzern; und dann noch im gleichen Werk gebaut. Wirtschaftlich ist das eigentlich nicht.

      Größere Serien böten zumindest die Chance, von der "Manufaktur" zur wirklichen Serienfertigung zu gelangen. Ein großer Teil der Mängel meines LMC sind dem übergroßen Anteil an Handarbeit geschuldet.
    • Ich bin mir nicht sicher ob LMC verschwinden soll oder eher für das Einsteiger-Segment stehen wird. Mit dem Sassino hatte LMC sich ja schon weiter unten positioniert.

      Tatsächlich bietet ja kaum eine Hymer Gruppe ein echtes Profil. Dethleffs baut irgendwie alles von Einsteiger bis obere Mittelklasse und Bürstner hängt irgendwo zwischen Dethleffs und LMC. Bei Eriba hat man ja angefangen ein wenig aufzuräumen, sie sollen jetzt für außergewöhliche Fahrzeuge (Touring) und gehobene Baureihen (Nova) stehen. Ich bin gespannt wohin sich der Konzern und die dazugehörigen Marken in den nächsten Jahren entwickeln.
      ______________________

      Werbefläche zu vermieten
    • Auch und gerade die US-Amerikaner wollen Geld verdienen, da wird erst mal alles raus geholt was geht.
      Wenn dann nichts mehr zu holen ist und womöglich der Kaufpreis über den Ozean gewechselt ist, wird
      sehr schnell verkauft.Langfristig planen, da gibt es nur wenige US-Unternehmen.
      Warum sollte es der Hymer Gruppe anders ergehen. Den Rest der Branche wird es doch erfreuen.

      Mfg
      Vilm
    • Das ist doch pauschaler Unsinn. Selbst unter den Hedgefonds gibt es solche und solche.

      Warum wohl sind denn amerikanische Konzerne bei Konsumgütern so erfolgreich? Eben weil sie starke Marken schaffen und die Produkte konsequent daran ausrichten. Die perfekt durchdesignte, hochwertige eierlegende Wollmilchsau nach deutscher Denke kann eben kaum jemand bezahlen.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher