Anzeige

Anzeige

Wie kann ich die Manschette reparieren?

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Ich hatte das gleiche Problem bei einer Alko S90/2. Wenn der Kabelbinder außen (der bei dir fehlt) nicht ausreicht: Schlauchschelle um das Zugrohr und den Faltenbalg drüberziehen, dort dann noch einen Kabelbinder wo er sowieso hingehört.

      Wenn das Teil sowieso schon hart ist: Austauschen.
    • jan022 schrieb:

      Bei der Gelegenheit kannst du direkt die alte Westfalia ASK gegen irgendwas tauschen das auch eine Wirkung hat.
      Bei den Winterhof/ISC ist auch direkt ein solcher Balk dabei (ob das bei Alko auch ist weiß ich nicht).
      Am besten den ganzen Wohnwagen wegwerfen.

      Die SSK tut auch ihren Dienst, wenn die Beläge in Ordnung sind.
    • @avopmap Stimmt darum gilt diese ja auch nicht für die Zulassung von 100kmh .... So gut ist die.... das ist für die Zulassung nur eine normale Kupplung.
      Zur Info, mein Wohnwagen ist 32 Jahre alt, aber zwischen der alten Westfalia die bis letztes Jahr drauf war und der neuen winterhoff liegen Welten was das Fahrverhalten angeht. Es ist also nicht so das ich jetzt einfach eine pauschale Aussage treffen würde.
      Zumal ich auch infrage stellen würde ob der Gasdruckdämpfer an der westfalia noch die ursprüngliche Kraft aufbringt. Mein 30jahre alter Dämpfer konnte nachher mit der bloßen Hand eindrücken, ohne Hebel und das bei 800N (ca. 80KG).

    • jan022 schrieb:

      @avopmap Stimmt darum gilt diese ja auch nicht für die Zulassung von 100kmh .... So gut ist die.... das ist für die Zulassung nur eine normale Kupplung.
      Zur Info, mein Wohnwagen ist 32 Jahre alt, aber zwischen der alten Westfalia die bis letztes Jahr drauf war und der neuen winterhoff liegen Welten was das Fahrverhalten angeht. Es ist also nicht so das ich jetzt einfach eine pauschale Aussage treffen würde.
      Zumal ich auch infrage stellen würde ob der Gasdruckdämpfer an der westfalia noch die ursprüngliche Kraft aufbringt. Mein 30jahre alter Dämpfer konnte nachher mit der bloßen Hand eindrücken, ohne Hebel und das bei 800N (ca. 80KG).


      Für die 100ter Zul. muss nicht unbedingt eine Schlingerkupplung vorhanden sein.

      Eine 32 J. alte Winterhoff wird auch nicht besser sein als eine 32 J. alte Westfalia.
    • Ach Gottchen... eine neue Alko oder Winterhoff ist bestimmt besser. Wobei bei einem ADAC Test die SSK3, welche sich ja von der SSK 1 und 2 nicht so wahnsinnig unterscheidet, die Westfalia in der Dämpfungswirkung 3 Punkte hatte, die Winterhoff und die große Alko 4 Punkte und die damals noch erhältliche kleine Alko 1 Punkt erlangte. Was die Dämpfung anbelangt, siehe google.

      Das die SSK 1 und 2 keine Zulassung für 100 km/h hat (was übrigens wie oben schon geschrieben nicht ausschließt, dass man die Plakette trotzdem bekommt) liegt aus meiner Sicht eher daran, dass Westfalia damals keine Typprüfung nachträglich gemacht hat damit sie ihre "neue" SSK3 an den Mann bringen können.

      Die SSK ist ne alte Konstruktion, die Ersatzbeläge sind mit ca 50 Euro teuer. Wenn der Wohnwagen gut hinterherläuft mit dem Teil, dann würde ich mir das Geld sparen. So habe ich es bislang auch mit meinem alten Wohnwagen (von 1980) gehandhabt.

      Mein "Neuer" von 1978 hat zur Zeit gar keine ASK. Das geht übrigens auch. Die Plastikdinger von Alko oder Winterhoff werde ich da aber nicht montieren, die sind mir viel zu hässlich an so einem Oldtimer.
    • so mal ein Update zur brennenden Diskussion. :motz: Dann wollen wir mal ein bisschen Öl dazugeben. :thumbsup:

      @jan022
      Der Wohnwagen lässt sich super ziehen und die Kupplung fühlt sich auch an. Wenn du öfter, noch gute Kupplungen wegwirfst, dann nehme ich zwischendurch gerne mal eine. :w

      @avopmap
      Ja, so siehts aus. Ich habe auch meinem LMC letzte Woche, mit der Kupplung :D , frischen TÜV und sogar eine 100er Zulassung bekommen. :thumbsup:
    • Woher weißt du ob die sich gut anfühlt wenn du keinen Vergleich hast?

      Zumal ich ganz ehrlich die Frage stelle ohne dich jetzt provozieren zu wollen in wie weit du das beurteilen kannst. Ich sag mal so, Wohnwagen stehen genug rum wo man hätte schauen können, die schmiernippel sehen aus als wenn die die seit ewig nicht genutzt wurden und das Rohr ist jetzt auch nicht gerade durchgehend mit fett benetzt.
      wie gesagt ich will dich nicht provozieren ich stelle nur wirklich die Frage in wie weit du das beurteilen kannst.
      Aber mach was du für richtig hältst, wie gesagt für die 100kmh Zulassung reicht die Kupplung nicht weil sie nicht der Norm entspricht weil die Bremswirkung zu gering ist (ab Werk schon, der Dämpfer wird vermutlich der erste sein, hat also auch keine Kraft mehr, die Wirkung wird also nur noch sehr begrenzt da sein). Und ja man kann eine fehlende oder nicht der Norm entsprechende Kupplung durch ein ESP im kfz ausgleichen aber du willst nichts das der Wohnwagen erst so stark schlingert dass das esp eingreift. Das fühlt sich echt richtig richtig blöd an. Ein Nicken kann die Kupplung auch nichts dämpfen, das fühlt sich beim fahren einfach sauberer an und bringt Ruhe ins Gespann.

      Ich bin jetzt raus, das was du wissen wolltest weißt du, wenn die Manschette dann reißt weil die hart ist (und danach sieht die aus) muss die Kupplung dann eh runter und dann bitte mit Drehmoment anziehen und neue Selbstsicherde Muttern verwenden, damit die auch dran bleibt.
    • jan022 schrieb:

      Aber mach was du für richtig hältst, wie gesagt für die 100kmh Zulassung reicht die Kupplung nicht weil sie nicht der Norm entspricht weil die Bremswirkung zu gering ist (ab Werk schon, der Dämpfer wird vermutlich der erste sein, hat also auch keine Kraft mehr, die Wirkung wird also nur noch sehr begrenzt da sein).
      Ich sag ja: letzte Woche frischen TÜV und eine 100er Zulassung bekommen :ok