Anzeige

Anzeige

Wohnwagenboden Riss 540FDK

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Wohnwagenboden Riss 540FDK

      Neu

      Hallo zusammen,

      gerade eben wollte ich unseren Wohnwagen Knaus Sport 540 FDK Silver Selection Bj. 2019 aus der Werkstatt abholen...
      Nachdem ich nochmal kurz mit dem Werkstattleiter im Wohnwagen war um mir die getane Arbeit anzuschauen, knackte es unter mir im Boden, direkt vor den Stockbetten... kurze Zeit später noch zweimal. Daraufhin hatte ich mich dann unter den Wohnwagen gelegt und zu meinem Schrecken einen Riss im Unterboden festgestellt ca. 50cm lang, siehe Fotos.
      Der Chef meinte, dass könne schon mal passieren und man bräuchte sich da keine Sorgen machen, der Boden besteht wohl aus vielen einzelnen Holzschichten. Es ist wohl die unterste Schicht vom Holzboden... der wird dann wohl abgeschliffen und mit Unterbodenschutz neu versiegelt.
      Der Werkstattleiter hat diesen Schaden aber trotzdem an Knaus unter Berücksichtigung der Gewährleistung gemeldet.
      Wie denkt Ihr darüber, muss ich mir da keine Sorgen machen???

      Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe!
    • Neu

      Ich finde sowas schon bedenklich. Der Riss wird ja noch irgend wann weiter gehen und den einfach mit Unterbodenschuz zuschmieren bei einem gerade mal ein Jahre alten Wohnwagen ist für mich einfach nur Pfusch. Und wenn man da richtig dick und großflächig was draufschmiert fällts vielleicht dem TÜV nicht auf. An deiner Stelle würde ich selbst mit dem Herstellerwerk Kontakt aufnehmen.
    • Neu

      Ich hatte auch schon Risse im Boden, das war aber nur die äußere Lage vom Sperrholz, ein leichtes knacken ist leider normal, der Boden ist nur 38mm dick und das meiste ist Styropor. Ein Tabbert oder Fendt ist da besser der hat 47 oder 48mm. Man kann versuchen die mittlere Strebe die quer über die Achse läuft mit Kleber zu befestigen und hochzudrücken
    • Neu

      Knaus-er schrieb:

      Ich finde sowas schon bedenklich. Der Riss wird ja noch irgend wann weiter gehen und den einfach mit Unterbodenschuz zuschmieren bei einem gerade mal ein Jahre alten Wohnwagen ist für mich einfach nur Pfusch. Und wenn man da richtig dick und großflächig was draufschmiert fällts vielleicht dem TÜV nicht auf. An deiner Stelle würde ich selbst mit dem Herstellerwerk Kontakt aufnehmen.
      Nur nochmal zur Erinnerung: Der Ansprechpartner in dieser Angelegenheit ist der Händler bei dem der Wagen gekauft wurde.
      Knaus wird jegliche Konversation abwiegeln, genau wie alle anderen Hersteller das auch tun.
      Wenn chrisx81x der Meinung ist dass der Reparaturvorschlag nicht zufrieden stellend ist muss er einen Gutachter einschalten und eventuell auf Reparatur des "Schadens" im Herstellerwerk bestehen.
      Aussicht auf Erfolg - eher nicht.
      Terveisin Martin

      Use a Pentax

      Meine Ebay-Kleinanzeigen
    • Neu

      Der Werkstattleiter hat heute direkt Knaus per Email informiert, die Antwort müssen wir jetzt abwarten...
      Der Chef meinte ebenfalls das wäre die letzte Lage des Sperrholzes die da gerissen ist und das wäre wohl unbedenklich, müsste halt nur neu mit Unterbodenschutz versiegelt werden. Wäre der Unterbodenschutz vom Werk aus nicht nur sooo dünn aufgetragen, würde man solche Risse ja überhaupt nicht entdecken und vermutlich einfach damit leben.
      Ich hatte mich aber auch mal unter den Wohnwagen, welcher direkt neben meinem stand gelegt, ebenfalls ein Knaus Sport...
      Auch da habe ich im Boden einen Riss entdeckt, zwar nicht ganz so lang, dafür aber etwas breiter. Kann es sein, dass das wirklich unbedenklich ist, weil nur die äußere Sperrholzschicht davon betroffen ist?
    • Neu

      Normal hast du eine dicke Bodenplatte, darunter ist ein Lattenrost, der mit Styropor ausgekleidet ist als Isolation.
      Und das dieses Styropor nicht raus fällt, gibt es noch eine dünne Sperrholzplatte.
      Der Riss ist darin und unbedenklich.


      Nichts bewegt sich wie ein Citroën

      viele Grüße
      vom Willipitschen
    • Neu

      finski schrieb:

      Knaus-er schrieb:

      Ich finde sowas schon bedenklich. Der Riss wird ja noch irgend wann weiter gehen und den einfach mit Unterbodenschuz zuschmieren bei einem gerade mal ein Jahre alten Wohnwagen ist für mich einfach nur Pfusch. Und wenn man da richtig dick und großflächig was draufschmiert fällts vielleicht dem TÜV nicht auf. An deiner Stelle würde ich selbst mit dem Herstellerwerk Kontakt aufnehmen.
      Nur nochmal zur Erinnerung: Der Ansprechpartner in dieser Angelegenheit ist der Händler bei dem der Wagen gekauft wurde.Knaus wird jegliche Konversation abwiegeln, genau wie alle anderen Hersteller das auch tun.
      Wenn chrisx81x der Meinung ist dass der Reparaturvorschlag nicht zufrieden stellend ist muss er einen Gutachter einschalten und eventuell auf Reparatur des "Schadens" im Herstellerwerk bestehen.
      Aussicht auf Erfolg - eher nicht.
      Ein Ansprechpartner kann auch jeder andere Vertragshändler sein. Dass Hersteller Konversationen grundsätzlich abwiegeln kann ich so nicht bestätigen. Eine sachliche in freundlichem Ton geführte Anfrage führt auch schon mal zu einer Antwort. Es ging mir nicht dabei dass das Herstellerwerk diesen Riss repariert sondern um eine Stellungsname. Händler wiegel auch gerne mal ab.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher