Anzeige

Anzeige

Weber versus Klarstein

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • waldhaus schrieb:


      ...Wir haben immer noch einen alten Cramer Koffergrill. Der hat zwar erhebliche Einschränkungen, weil die Leistung nicht reguliert werden kann, aber ein dickes Stück Rindfleisch geht da auch...
      Gruss Axel R
      Hallo Axel,

      Für den Cramer Koffergrill habe ich dieses Ventil zwischengeschaltet:

      gas-shop-24.de/flaschenanschluss/gas-regulierventil.php

      Lässt sich prima regulieren.

      Gruß Friedel
    • Eigentlich hatte ich mich schon für den Enders entschieden, aber die lange Lieferzeit und das für mich unpassend zusammen gestellte Zubehör hindern noch am Kauf. Auch habe ich noch keinen live gesehen. Weshalb ein deutscher Hersteller da so lange braucht und so unflexibel auf den Markt reagiert, wie einst im sozialistischen Teil unseres Landes, ist mir wirklich ein Rätsel.

      Ich werde mir wohl noch einen Weber Q1200 holen, da ich Zuhause mit dem großen Bruder Q300 grille und mittlerweile sehr gut zurecht komme (GSV-Forum sei Dank!). Vor allem die Möglichkeit entweder mit 30 oder 50 mBar zu arbeiten sind mir wichtig. Das Umbauen geht zwar nicht mit dem Segen des Herstellers, aber technisch sehr sauber, da ich die passenden Düsen dafür bereits habe.
    • Hätte gar nicht geahnt, daß dieser Trööt SO DERARTIG INTERESSANT werden würde/könnte! :thumbsup:

      Welche eine Fülle an Erfahrungen, Technik-Wissen, weitergehenden guten Ratschlägen! Bin wirklich sehr begeistert - DANKE dafür! :ok



      So wird auch Frau T. aus B. es schaffen, die richtige Entscheidung zu treffen und damit gute Ergebnisse zu erzielen :)


      Wegen der Gußroste & Co. (Spieß werde ich wohl als Einzelperson niemals brauchen, wer soll denn das alles essen?) werde ich Euren Links und Tipps auch noch mal folgen und fleißig danach suchen :prost:




      Jetzt aktuell muß ich erst mal mit der Firma "kämpfen", die sich den Gußrost rund (45 cm Durchmesser) zwar bezahlen ließ, aber leider nicht liefern kann und mich seit zwei Wochen hinhält als wäre ich Hein Blöd 8|
      Habe ich dann einen, wird der erstmal getestet. Möchte nämlich den Unterschied zwischen Edelstahl-Rost und Gußrost eruieren.
      Werde berichten :)
      Grüßle von Trinity :w
      Faß an die Schwierigkeit - so wirst Du sie besiegen!
      Jede Woche ein neuer Song: youtube.com/watch?v=hPf2e2_eJx0
    • Friedeldiddl schrieb:

      waldhaus schrieb:

      ...Wir haben immer noch einen alten Cramer Koffergrill. Der hat zwar erhebliche Einschränkungen, weil die Leistung nicht reguliert werden kann, aber ein dickes Stück Rindfleisch geht da auch...
      Gruss Axel R
      Hallo Axel,Für den Cramer Koffergrill habe ich dieses Ventil zwischengeschaltet:
      gas-shop-24.de/flaschenanschluss/gas-regulierventil.php
      Lässt sich prima regulieren.
      Gruß Friedel
      Hallo,
      dieses Ventil habe ich auch dran geschraubt. Ist aber nicht so gut. Man muss sich fast auf die Erde legen, um zu sehen, ob das Gas noch an ist. Wenn dann die Flamme klein ist, reicht auch schon ein kleiner Wind zum auspusten. Der Hersteller hat sicher ähnliche Gründe um so etwas nicht mitzuliefern.

      Ich habe eine Steckdose im Gaskasten eingebaut. Da kommt dann der 5 m Schlauch dran. Dann kann ich den Deckel zwar nicht ganz zumachen, aber was soll`s.
      Gegen den üblichen Einbau einer solchen Steckdose habe ich mich entschieden, weil an unserem alten WW da einiges zu spröde ist. So geht es auch und ich brauche nicht die 11 Kg Flasche rausheben.

      Ausserdem könnte ich über diese Gassteckdose an eine zentrale Versorgung anschliessen.
      Je nach Wetter ist es auch nicht so schlimm, wenn das alles wegen den 5m unter dem Sonnensegel steht.

      Gruss Axel R
    • Benutzer online 1

      1 Besucher