Anzeige

Anzeige

Überwinter

    • Die nicht so warme Jahreszeit bricht an, die Meldungen über Corona machen die Runde und fast alle haben einfach nur Angst.
      Trotzdem wir planen auch für diesen Winter eine Reise in den Süden.
      Wenn es den halt nicht Spanien wird könnten wir uns auch Italien vorstellen.
      Allerdings finde ich fast keine Möglichkeit zum übernachten auf der Strecke in den Süden von Italien im Winter.
      Ich wollte also mal nachfragen, gibt es auch andere die sich vorstellen im Süden zu überwintern und wenn ja wo?
    • Hallo, @Cabby,
      auch wir wollen über den Winter in wärmere Gefilde.
      Ursprünglich sollte es Marokko werden, das wird aber wohl nix.
      Alternativ haben wir Spanien oder ersatzweise Griechenland im Visier.
      Wir fahren ca. Ende November erst mal Richtung Süden.
      Wann wir dann mal den Blinker rechts oder links setzen müssen, entscheiden wir nach Sachlage.
      Wo seht ihr das Problem mit den Übernachtungen unterwegs? Braucht ihr unbedingt Campingplätze?
      Wir stehen häufig frei oder nutzen WoMo-Stellplätze mit Gespannerlaubnis.
      Unser WoWa ist auch kpl. autark, deshalb sind wir nicht auf CP angewiesen. Ver- und Entsorgung unterwegs ist eigentlich immer möglich
      Wenn ich mir die Beschreibung deines Avatars ansehe sollte das bei euch doch auch möglich sein?
      Zu der geplanten Reisezeit hatten wir das zwar bisher auch noch nicht, aber da findet sich immer etwas.
      Viel Spaß bei der Planung.
      mfg konny (Klaus)
      der Markisen Auf - und Abbauer vom Dienst.
    • Frankreich und Spanien sehe ich keine Probleme
      Italien im Winter kenne ich nicht
      Auf Sizilien gibt es Campingplätze die im Winter offen sind.
      Die Möglichkeit zur Übernachtung auf der Reise in Süden kenne ich nicht
      Autark sind wir für mindestens eine Woche, bis wir wieder Wasser brauchen
    • Hallo,
      wir sind seit dem 29.05. in Spanien auf dem BravoPlaya Resort(Torre La Sal 2). Die Fahrt war ohne Probleme. Die Campingplätze in Frankreich waren offen.
      Unsere Fahrt ging von Saarwellingen über Lyon nach BravoPlaya.

      Gruß
      Helmut
      Unterwegs mit Frau, Gauner, Mercedes Benz GLC 220D 4matic
      Unser Gespann
      verfolgt von einm Dethleffs Nomad Snow 650 ER


      [Blockierte Grafik: http://h-leidinger.de/Unser%20Gespann/thumbs/Unser%20Gespann%20Dethleffs%20Nomad%20650%20ER%20Snow%20.jpg]
    • Cabby schrieb:

      Die nicht so warme Jahreszeit bricht an, die Meldungen über Corona machen die Runde und fast alle haben einfach nur Angst.
      Trotzdem wir planen auch für diesen Winter eine Reise in den Süden.
      Wenn es den halt nicht Spanien wird könnten wir uns auch Italien vorstellen.
      Allerdings finde ich fast keine Möglichkeit zum übernachten auf der Strecke in den Süden von Italien im Winter.
      Ich wollte also mal nachfragen, gibt es auch andere die sich vorstellen im Süden zu überwintern und wenn ja wo?
      Servus,
      wir überwintern in Italien.
      Unser Start ist südlich von München. Ja, ich bin ein Killometerfresser :) ; heißt ich fahre bis kurz nach Rom, fahre dann auch einen Rastplatz und schlafe dort. Geht ohne Probleme, Sicherheit ist da auch gegeben.
      Wenn euch das auf einmal zu viel ist, macht doch eine "Tingel- Tangel- Tour" daraus. Teil euch die Strecke auf, schaut ob CP da sind und fahrt diese an.
      in Italien gibt es schon CP, die das ganze Jahr geöffnet haben. Es kommt darauf an, was ihr wollt bzw. was euch der CP alles bieten muß/soll. Bitte hier mal paar mehr Infos von euch.
      Gruß
      Andi
    • Ich habe Zeit es können durchaus 5 Monate sein aber schnelles reisen liegt mir nicht 250 - 300 km am Tag reicht mir.
      Wenn Italien dann denke ich Sizilien, da dürfte es am wärmsten sein.
      Aber Fähre von Livorno möchte ich auch nicht dann lieber fahren.
      Was mir etwas sorgen macht ist mein Gas verbrauch.
      In Spanien kein Problem da hatte ich 2 Repsol Gasflaschen, wie es in Italien funktioniert habe ich och nicht raus gefunden.
      Für meine Gesundheit ist ein mässiger Winter halt einfach besser.
    • Cabby schrieb:

      Ich habe Zeit es können durchaus 5 Monate sein aber schnelles reisen liegt mir nicht 250 - 300 km am Tag reicht mir.
      Wenn Italien dann denke ich Sizilien, da dürfte es am wärmsten sein.
      Aber Fähre von Livorno möchte ich auch nicht dann lieber fahren.
      Was mir etwas sorgen macht ist mein Gas verbrauch.
      In Spanien kein Problem da hatte ich 2 Repsol Gasflaschen, wie es in Italien funktioniert habe ich och nicht raus gefunden.
      Für meine Gesundheit ist ein mässiger Winter halt einfach besser.
      Wir sind dann auch 6 Monate in Italien :)
      Gas bekommst du auch in Italien; brauchst nur einen Adapter (wie in Sapien ) auch.
      Sizilien ist nicht wärmer; ist ne Insel und da geht immer mehr Wind usw.
      Gruß
      Andi
    • Hallo,

      Nach unserer "Weinstrassentour" jetzt im September werden wir uns im Januar auch auf den Weg nach Spanien machen.
      Da kann es keinesfalls schlechter sein, als es hier in DE war !
      Mehreren Berichten von Freunden, die bereits im Süden sind, ist es dort wesentlich besser Abstand zu halten.
      Auf einer Übersichtskarte, wo die Coronaschwerpunte vermerkt sind, ist die ganze Mittelmeerküste Spaniens "sauber", bis auf den Raum Barcelona, Valencia und Murcia.

      Campingplätze für unterwegs brauchen wir nicht. Wir werden uns auf Stellplätze bei Weingütern oder ähnliches beschränken.

      Gruß,Klaus
    • Man kann die neusten corona zahlen nach Region anschauen.
      Für eine Reise nach Spanien finde ich es schon interessant wo wie Sark der Virus verbreitet ist.
    • bin Spanien-Überwinterer, diesmal soll es vielleicht nach Italien gehen. Der Nachteil: Sizilien hört der Tag ca eine Stunde früher auf als z.B. Alicante. Mein nächster Gedanke ist Corona. Bei der jetztigen Situation ist das deuteche Gesundheitswesen deutlich das beste
    • Noch eine kleine Ergänzung. Die Restaurants sind auch offen. Nur das "Cabana Beach Restaurant" jetzt das Blaue House ist geschlossen.

      Gruß
      Helmut
      Unterwegs mit Frau, Gauner, Mercedes Benz GLC 220D 4matic
      Unser Gespann
      verfolgt von einm Dethleffs Nomad Snow 650 ER


      [Blockierte Grafik: http://h-leidinger.de/Unser%20Gespann/thumbs/Unser%20Gespann%20Dethleffs%20Nomad%20650%20ER%20Snow%20.jpg]
    • Wir werden jetzt auch Mitte Dezember nach Spanien fahren.
      1. ist das Wetter besser
      2. wir haben zwar viel auswärts gegessen allerdings immer unter freiem Himmel.
      3.einkaufen mit Maske da sehe ich echt nicht mehr Risiko als in Deutschland
      4. der einzige geschlossene Raum den wir im letzten Winter betreten haben war unser Wohnwagen
      Wir werden natürlich Sorge tragen
    • Ich hatte ja am 10.Oktober geschrieben, dass die Baustelle vor dem CP BravoPlaya kein Problem ist. Auf dem CP gibt es aber mehrere Baustellen. Die A und B Reihen sind komplett gesperrt. Dort wurden die Bäume gefällt und neue Palmen gepflanzt. Außerdem werden jetzt dort neue Stromleitungen gelegt. Den Bagger und die Betonmaschine hört man stundenlang. In der 5-er Reihe ist auch Baulärm. Da nur wenige Camper hier sind wird jetzt viel gebaut. Wir lieben diesen CP, aber der Baulärm ist zur Zeit heftig.
      Grüße, Mobbes
      :prost:
    • Ja, es gibt Baulärm, aber man kann sich einen Lärmfreien Platz aussuchen. Es sind genügend Plätze frei im unteren wie im oberen Bereich.
      Dass jetzt Bauarbeiten sind und Plätze etwas umgestaltet ist doch klar. Diese können nicht bei Vollbelegung gemacht werden.

      Gruß vom Bravoplaya
      Helmut
      Unterwegs mit Frau, Gauner, Mercedes Benz GLC 220D 4matic
      Unser Gespann
      verfolgt von einm Dethleffs Nomad Snow 650 ER


      [Blockierte Grafik: http://h-leidinger.de/Unser%20Gespann/thumbs/Unser%20Gespann%20Dethleffs%20Nomad%20650%20ER%20Snow%20.jpg]