Anzeige

Anzeige

Überwintern in der Region Murcia

    • Überwintern in der Region Murcia

      Hallo Freunde des Überwinterns im Süden,

      nächstes Jahr ist es bei uns endlich soweit - Langzeiturlaub wird dank "Dauerfeierabend" möglich.

      Wir überlegen, den ersten Winter in Spanien zu verbringen und da wir die Region Murcia bisher kaum kennen, wollen wir sie dann gern kennen lernen.
      Gibt es unter Euch jemanden, der dort - quasi rund um Cartagena - schon einmal überwintert hat? Gibt es Empfehlungen für CP?
      Oder gibt es Erfahrungen, die eher davon abraten?
      Grüsse, Joe :w
    • JoeH schrieb:

      Hallo Freunde des Überwinterns im Süden,

      nächstes Jahr ist es bei uns endlich soweit - Langzeiturlaub wird dank "Dauerfeierabend" möglich.

      Wir überlegen, den ersten Winter in Spanien zu verbringen und da wir die Region Murcia bisher kaum kennen, wollen wir sie dann gern kennen lernen.
      Gibt es unter Euch jemanden, der dort - quasi rund um Cartagena - schon einmal überwintert hat? Gibt es Empfehlungen für CP?
      Oder gibt es Erfahrungen, die eher davon abraten?
      Hallo @JoeH schau mal auf Youtube nach Hartmut Conrad, der hat einige Filme aus dieser Gegend hochgeladen. Sehr informativ. Wir wollten schon dieses Jahr dort hin, da auch Dauerfeierabend. Schaun mer mal. :w :w
      mfg konny (Klaus)
      der Markisen Auf - und Abbauer vom Dienst.
    • Hallo,
      wir waren 6 Wochen in Fontana, bis uns Corona vertrieben hat. Das Thermalwasser hat uns gelockt. Ist dort keine tolle Gegend aber das war nicht unser Ziel. Dort waren sehr viele zum ueberwintern. Für den Sommer ist es dort zu heiß.
      Gruss Axel R
    • Danke für die Infos soweit.
      Ich studiere mittlerweile die Karten und einschlägige Internetinfos, ziehe aber die Kreise etwas weiter - bis nach Andalusien. Mir geht es aufgrund meiner angeschlagenen Gesundheit vor allem darum, dem grauen und naßkalten Wetter zu entkommen, d.h. Regionen mit möglichst wenigen Regentagen zu finden .
      Bei Berichten bei Youtube oder anderen Medien handelt es sich ja überwiegend um Wohnmobilisten, Gespannfahrer liest/sieht man da eher selten.
      Grüsse, Joe :w
    • @JoeH
      ob du "mit möglichst wenigen Regentagen" mit Andalusien so richtig liegst, bezweifle ich, nachdem wir 6 Jahre
      auf dem La Marina Resort überwintert haben.

      Wir haben uns jeweils im Januar 2 Wochen "Urlaub" im Hotel gegönnt, waren in Cadiz, Jerez de la Frontera, Marbella,
      Motril, Almunecar, Almeria, Mojacar.
      Es gibt eines festzustellen, dort ist es überall wesentlich grüner als weiter oben südlich von Alicante,
      hat allerdings auch seinen Reiz :thumbsup: , heißt aber auch, dass es mehr Wasser von oben gibt.

      Du kannst ja in diesem Winter die Wetterlage auf el tiempo beobachten, da wirst du die Regengebiete sehen und wie sie ziehen.

      Vielleicht werden wir ja nächstes Jahr auch wieder in die Sonne.

      Im übrigen gibt es südlich von Cartagena schon schöne Plätze wie der los Madriles am Hang mit Meerblick und klasse Pools,
      der los Delfines, nicht weit weg davon, ein eher kleiner Platz, mit täglich gewechseltem Heilwasserschwimmbad, "aguas mineromedicinales y termales."
      der hochgelobte Playa de Mazarron nicht weit von den berühmten Erosionen von Bolnuevo, direkt am Strand, bei Wind vom Meer auch Sand vom Strand :w
      Und wenn du dort unten bist, musst du die Bateria de castillitos kucken,

      Das sind alles Tagesausflüge vom La Marina und buchen solltest du bald, sie sind alle voll im Winter.
      Grüsse vom Jürgen
      Denke daran, dass Schweigen manchmal die beste Antwort ist – Dalai Lama
    • Servus,

      JoeH schrieb:

      Danke für die Infos soweit.
      Ich studiere mittlerweile die Karten und einschlägige Internetinfos, ziehe aber die Kreise etwas weiter - bis nach Andalusien. Mir geht es aufgrund meiner angeschlagenen Gesundheit vor allem darum, dem grauen und naßkalten Wetter zu entkommen, d.h. Regionen mit möglichst wenigen Regentagen zu finden .
      Bei Berichten bei Youtube oder anderen Medien handelt es sich ja überwiegend um Wohnmobilisten, Gespannfahrer liest/sieht man da eher selten.
      auch ich sehe solche Videos nich so übermäßig gerne mir an. Wie du auch schreibst, sind solche Videos meist von Wohnmobilisten und somit auch eher für uns Gespannfahrer weniger geigent. Wohnmobilisten haben eine viel größere Auswahl an schönen (z.T. auch sehr günstigen (Preisen und Anfahrtswegen) ) die Möglichkeit, sich chilliger einen Platz zum Übernachten zu suchen.
      Jedoch finde ich, dass Hartmut da schon auch bisl darauf achtet, ob wir mit WOWA auch stehen können usw.
      Und wenn ich mir die CP und Stellplätze dann anschaue, sehe ich, dass auch dort viele WOWA stehen.
      Es sollte auch lediglich vielleicht als Info und vielleicht Unterstützung dienen. Vor allem, wenn wir so scheiß Wetter wie gerade haben (Herbst) .

      Mir ist es egal, wo die Leute Überwintern, dann ich habe meinen Platz dafür gefunden, wo wir überwintern und da brauche ich keine Videos davon bzw. dafür. Für uns kommt Spanien nie in Frage für eine Reise.

      Dennoch vielleicht viel Spaß beim schauen.
      Gsund bleim.
      Gruß
      Andi
    • Hier ist das gut beschrieben:
      Dass die Region der Costa Blanca zu den trockensten Regionen Europas gehört, liegt an den vorherrschend aus Richtung Westen wehenden Winden und den westlichen Küstengebirgen, die Tiefausläufer abregnen lassen. Das Meer und die trockene Witterung sorgen für das weitgehend angenehme mediterrane Klima.
      Und so haben wir das auch in den letzten Jahren von Oktober bis April erlebt. Da kann es schon Mal heftig regnen, einen Tag, vor allem im Oktober, November, aber dann kommt die Sonne.
      Im Februar gibt es auch schon Mal vereinzelt Tage, morgens 0-4 Grad, aber spätestens um 10 sitzt du in der Sonne und die Engländer mit kurzen Hosen und freiem Oberkörper :lol:
      Grüsse vom Jürgen
      Denke daran, dass Schweigen manchmal die beste Antwort ist – Dalai Lama
    • Hallo,
      uns war es in Motril zu windig. Granada und Siera Nevada waren toll. Auch die Tappas waren gut.
      Sind dann lieber in Nähe Valencia gewesen.
      Gruss Axel R
    • oweh, oweh :lol:

      Fahrt doch jetzt, La Marina, normalerweise randvoll, ist nur zu 60% ausgebucht.
      Das reicht gerade für die Fixkosten.
      Gibt allerdings das Problem in die Communidad Valencia hineinzukommen.

      Anfang März kann man den Platz, auf dem man steht, für den nächsten Winter buchen.
      Ansonsten gehen Reservierungen nur 4 Wochen vor Antritt der Reise.
      Grüsse vom Jürgen
      Denke daran, dass Schweigen manchmal die beste Antwort ist – Dalai Lama
    • JueBau schrieb:

      Anfang März kann man den Platz, auf dem man steht, für den nächsten Winter buchen.
      Ansonsten gehen Reservierungen nur 4 Wochen vor Antritt der Reise.
      Stimmt nicht ganz. Oder das Management hat die "Regeln" geändert. In den letzten 2 Jahren haben wir aus Deutschland so um den 17. März jeweils einen Platz für Anfang November bis April buchen können. Dies Jahr haben wir jedoch wegen Corona storniert. Bis zum 15. März können (müssen) alle Gäste "ihre" Parzelle für die nächste Saison vor Ort reservieren. Danach können alle "anderen". Gruß Thomas
    • naja dann, für die, die lesen können

      Ab dem 23.11. 2020 gilt dann bis auf Weiteres für ganz Spanien, dass laut Beschluss 14049 der Generaldirektion für öffentliche Gesundheit
      vom 11.November (boe.es/boe/dias/2020/11/12/pdfs/BOE-A-2020-14049.pdf) Reisende aus einem Risikogebiet bei der Einreise
      in Spanien einen negativen PCR-Test vorweisen müssen, der nicht älter als 72 Stunden sein darf.
      Das Testergebnis muss auf Englisch oder Spanisch vorgelegt werden.
      Für EU-Länder oder Regionen erfolgt die Einstufung als Risikogebiet gemäß EU-Verordnung 2020/1475 vom 13. Oktober.
      Alle Länder der EU mit Ausnahme einiger weniger Regionen sind in Anhang II des Beschlusses als Risikogebiete aufgeführt.

      auch hier zum Lesen oder auch hier

      Und für die Communidad Valencia gibt es auch noch Regelungen oder auf valenciano


      Aber es ist wie überall, alles ist normal, bis es einen trifft.
      Grüsse vom Jürgen
      Denke daran, dass Schweigen manchmal die beste Antwort ist – Dalai Lama
    • JoeH schrieb:

      Es geht ja nicht um diesen Winter - da hätte mein Arbeitgeber was dagegen. :) Sondern um nächstes Jahr (2021/2022), wie ich eingangs schrieb.
      genau!

      Ich hoffe ja auch, dass es schon im Frühjahr besser wird und

      Dass es keinen von denen trifft, die trotz allem jetzt in der Sonne sind.
      Grüsse vom Jürgen
      Denke daran, dass Schweigen manchmal die beste Antwort ist – Dalai Lama
    • JueBau schrieb:

      JoeH schrieb:

      Es geht ja nicht um diesen Winter - da hätte mein Arbeitgeber was dagegen. :) Sondern um nächstes Jahr (2021/2022), wie ich eingangs schrieb.
      genau!
      Ich hoffe ja auch, dass es schon im Frühjahr besser wird und

      Dass es keinen von denen trifft, die trotz allem jetzt in der Sonne sind.
      Ich hoffe auch, das alle gesund bleiben.
      Für nächstes Jahr bin ich guter Dinge, dass es passende Medikamente, weitere Fortschritte bei der Behandlung und vielleicht sogar einen Impfstoff geben wird, aber auch dass sich entsprechende Verhaltensweisen einschleifen, die das Reisen trotz COVID-19 wieder freizügiger ermöglichen.
      Daher haben wir ja auch für Anfang Juni Büsum/Nordsee fest geplant und gehen eben davon aus, dass wir unseren ersten "Rentnerwinter" im Süden verbringen können.
      Grüsse, Joe :w
    • Benutzer online 1

      1 Besucher