Anzeige

Anzeige

Zugfahrzeug günstig, gut, möglichst neu

    • onkel wolli schrieb:

      In der so schnell lebigen Zeit mit so viel Innovation ist jede Erfahrung fast aus der Steinzeit und meistens absolut nichts mehr wert.
      absolut richtig, deshalb sollte der Themenstarter selber suchen und nicht andere fragen. Einfach probefahren die möglichen Kandidaten. Die Händler freuen sich über jeden Neukunden und kommen auch sehr entgegen beim Kaufpreis derzeit bei den nicht Premium Fahrzeugen
    • Es lohnt sich immer, Modelle kurz vorm Modellwechsel/Ablösung anzusehen oder bei denen ein sog. Facelift ansteht. Da kann man viel Geld sparen, wenn man nicht immer das allerneueste haben muss. War bei meinem Seat Ateca auch eine ordentliche Summe, da das Facelift zum Zeitpunkt meiner Bestellung schon angekündigt wurde. Die Hersteller wollen die Produktion bis zum Wechsel weiter auslasten und hauen dann gute Verkaufsfördermaßnahmen raus.
      eat - sleep - camp -> repeat!
    • gerhard2 schrieb:

      Marke, Modell oder Prestige spielen überhaupt keine Rolle. Die Fertigungs- und Konstruktionstiefe der Automobilhersteller ist inzwischen so gering, dass heutzutage wohl eher das Fahrzeugkonzept den Unterschied ausmacht
      So sehe ich es auch.
      Kann dir den Korando DIesel empfehlen. Fahre ihn jetzt seit drei Jahren Klaglos. Bekommst ihn mit 3 Jahren für knapp über 10 T€. Guckst du hier
      Mit ihm kannst du 2 Tonnen ziehen und hast als 3 Jahre Gebrauchten sogar noch zwei Jahre Werksgarantie.
      Macht aber nur Sinn, wenn du es so meinst, wie oben geschrieben.
      Gruß

      ArnoGo :prost:
    • Hi,

      vielen Dank für die zahlreichen Vorschläge. Ich habe aufgrund derer schon ein bischen gesucht, im Netz.
      Beim Lada Taiga / Niva bin ich etwas unschlüssig. Eigentlich hätte der Wagen alles das, was ich gerne hätte. Ein Manko wäre vielleicht, dass er ursprünglich gar nicht für Europa konstruiert worden ist; Eigentlich ein Exot. Alle Besitzer die ich bisher gesprochen habe waren absolut von ihrem Niva überzeugt. Sie haben aber alle unumwunden und sofort eingeräumt, dass der Wagen nur etwas für Leute mit einer gewissen Affinität zu Schraubenschlüsseln ist. Die Teile sind zwar allesamt äußerst preiswert, aber die Aussage "egal welche Marke" würde ich an dieser Stelle doch ein ganz klein wenig relativieren ;) .

      onkel wolli schrieb:

      Der 1,5 dCi Turbodiesel von Renault auch im Dacia, Nissan und einige MB wird schon seit mehr als 20 Jahre gebaut und ist deshalb bestimmt zu empfehlen...
      Danke für den Tipp. Das würde im Prinzip zu meinen Überlegungen passen. Im Moment denke ich eher an einen Kombi, als an einen leichten SUV.
      Aber auch ein Blick nach Korea scheint nicht schlecht zu sein.

      Gruß
      Gerhard
      Stercki 420 CP
    • Ich werfe mal den Hyundai I40 ins Rennen, alternativ noch den Kia Optima.

      Der I40 mit Diesel darf 1,8t ziehen und mit drei Jahren gibt es den für knapp über 10t€. Noch 2 Jahre Garantie gibt Sicherheit und Platz hat der fast wie ein Passat. Unseren 1,5t mit 250er Breite zieht unser 140PS I40 Diesel sparsam und souverän. Vermutlich wird der 115PS mit Eurem Wohni auch keine dicken Backen machen.
      :anbet: