Anzeige

Anzeige

Lage von Bad/WC und Küche im Wohnwagen

    • Wir haben immer Bad und Küche im Wohnwagen gegenüber gehabt, einmal Bad zur Vorzeltseite, jetzt die Küche. Für uns ist beides in Ordnung.

      Wir wollen einen kompakten Wohnwagen mit Festbett und einer großen Sitzgruppe. Ich wüsste jetzt nicht, wie das mit einer Heckküche zu machen wäre. Und die Toilette neben dem Bett mag ich auch nicht, da die Betten dann in der Regel ein stark abgeschrägtes Fußende haben.

      Da wir unsere Toilette nur nachts benutzen, stört es mich nicht sehr, wenn diese auf der Vorzeltseite liegt, auch wenn ich die Küche dort etwas besser finde.
    • Unserer hat folgende Vorteile:

      1. leicht (1600 kg)
      2. Kurz (612 cm über alles)
      3. "Wohnzimmer" größer als in allen anderen Cruzer-Modellen. 2 Hängeschränke, statt einem, und ein Raumgefühl wie in einem deutlich gößeren Wagen.
      4. Küche mindestens genauso groß wie in allen anderen Modellen
      5.. Bad größer als in allen anderen Modellen, außer 635.

      Nachteil: Schlafzimmer nicht vorhanden. (Eine Kröte muß man schlucken.)

      Durch das Duvalay-System mit 5 cm(!)-Topper liege ich im Wägelchen bequemer als zu Hause, wo ich zwar mehr Platz, aber keinen Topper habe. Tagsüber rollen wir den Duvalay-Schlafsack zusammen und deponieren ihn auf den Sofa's, nachts kommen die Polster in die Dusche. Von daher überhaupt keine Platzprobleme.
      Dateien
      Best regards

      Christoph






      Die Freiheit besteht in erster Linie nicht aus Privilegien, sondern aus Pflichten.
      Albert Camus
      1913-1960, franz. Schrifsteller und Philosoph
    • Also hat zumindest jeder der Schreiberlinge hier den perfekten Wohnwagen und Grundriß für sich gefunden.
      Das ist doch mal eine schöne Nachricht zum heiligen Feiertag :ok


      Und ich habe dank dieser angenehmen und interessanten Diskussion und vieler guter Tipps hier in Abstimmung mit meiner Geldbörse herausgefunden, daß mein Wagen WIRKLICH der perfekte für mich ist. Super viel Zuladung, riesige Stauräume, fast autarke Ausstattung dank Batterie, leider kein Mover (mehr), aber bisher ließ er sich von Frau allein handhaben (1200 kg zgG).
      Und innen sooo schön :love:

      Wenn ich nach den Feiertagen mit Aufräumen fertig bin, stelle ich auch Foddos hier ein. Versprochen :thumbsup:
      Grüßle von Trinity :w
      Faß an die Schwierigkeit - so wirst Du sie besiegen!
      Es sind nur noch wenige Plätze frei: RUT NRW 17. - 19.9.2021: Neulinge und alte Hasen treffen sich wieder! :0-0:
    • @Fendtine

      Fendtine schrieb:

      Wir haben immer Bad und Küche im Wohnwagen gegenüber gehabt, einmal Bad zur Vorzeltseite, jetzt die Küche. Für uns ist beides in Ordnung.

      Wir wollen einen kompakten Wohnwagen mit Festbett und einer großen Sitzgruppe. Ich wüsste jetzt nicht, wie das mit einer Heckküche zu machen wäre. Und die Toilette neben dem Bett mag ich auch nicht, da die Betten dann in der Regel ein stark abgeschrägtes Fußende haben.

      Da wir unsere Toilette nur nachts benutzen, stört es mich nicht sehr, wenn diese auf der Vorzeltseite liegt, auch wenn ich die Küche dort etwas besser finde.
      Deshalb lieben wir unseren Wohnwagen. Siehe Avatar.
      Ein eckiges Bett neben Toilette/Dusche
      Wirklich leicht, 1300Kg
      Luftiges Raumgefühl, da nicht rundherum alles mit Oberschränken zugeballert ist.
      :w Tschüß Stress. :prost:
      :0-0:
    • :thumbsup: perfekte Grundrisse gibt es von vielen Herstellern :anbet:
      „Ein Allerwelts-Techniker denkt eben nicht darüber nach, wie Konstruktionsfehler vermieden werden könnten, sondern er mildert gewohnheitsmäßig die Auswirkungen des letzten Fehlers durch einen neuen. Mit jedem Glied einer Fehlerkette aber schwindet der erste Fehler weiter aus dem Blickfeld. Kein Wunder, daß ihn bald keiner mehr wahrnimmt.“ Zitat Alfred Eisenschink
    • LOWO schrieb:

      @Fendtine

      Deshalb lieben wir unseren Wohnwagen. Siehe Avatar.Ein eckiges Bett neben Toilette/Dusche
      Wirklich leicht, 1300Kg
      Luftiges Raumgefühl, da nicht rundherum alles mit Oberschränken zugeballert ist.
      Ja, den Grundriss kannte ich noch nicht. So ein Bett ohne Abschrägung ist eher selten.

      Was die Oberschränke angeht bin ich allerdings anderer Meinung. Wir haben fast rundum Oberschränke. Alles ist sicher und unsichtbar verstaut. Uns gefällt es.
    • Fendtine schrieb:

      Was die Oberschränke angeht bin ich allerdings anderer Meinung. Wir haben fast rundum Oberschränke. Alles ist sicher und unsichtbar verstaut. Uns gefällt es.
      Hab ich auch, alle Oberschränke geschlossen und somit die Sachen unsichtbar verstaut.
      Diese offenen Regale unten drunter mögen je nach Geschmack als schön empfunden werden, rauben aber Platz und sind unpraktisch (fällt alles raus während der Fahrt).
      Hab nur zwei kleine (wirklich winzige) offene Regale, langt vollkommen für Handy, Schlüssel, Aufladekabel. Mit so einer Antirutschmatte drunter.
      Alles andere gehört hinter geschlossene Fronten *find
      Grüßle von Trinity :w
      Faß an die Schwierigkeit - so wirst Du sie besiegen!
      Es sind nur noch wenige Plätze frei: RUT NRW 17. - 19.9.2021: Neulinge und alte Hasen treffen sich wieder! :0-0:
    • Trinity schrieb:

      Diese offenen Regale unten drunter mögen je nach Geschmack als schön empfunden werden, rauben aber Platz und sind unpraktisch (fällt alles raus während der Fahrt).
      Moin,
      leider baut FENDT einige Modelle (Tendenza/Opal/Diamant) ohne diese, für uns sehr praktischen, Rundumregale.
      Während der Fahrt bleibt dort nur sehr wenig liegen - nur das was nicht über den Rabnd rutschen kann.
      Während der Standzeit liegen dort alle Digne die wir griffbereit nutzen wollen.

      Bei den Modellen ohne diese Ablage, sind die Schränkeso unpraktisch aufgebaut, das man die am Boden liegenden Gegenstände nicht sieht bzw. ganz schlecht kommt.
      BeimKofferraum würde man die zu hohe Ladekante bemängeln ;(

      Schränke haben wir genug - nicht einmal alle voll bzw. genutzt

      Gruß Thomas
      Die Welt ist wie ein Buch und wer nicht reist, sieht nur eine Seite ...

      Das verbrennt der
      Ford Ranger Wildtrak 4x4 - 10-Gang Automatik - 2.0 l BI-Turbo 212 PS- 3,5 to Anh-Last
      Verbrauch: GUCKST DU HIER

    • Wir haben einen Fendt mit den offenen Ablagen unter den geschlossenen Oberschränke.
      Ich finde, die im Urlaub sehr praktisch. Da liegen dann Zeitungen, Handy etc.
      Während der Fahrt ist da nichts drin.

      Zur Eingangsfrage.
      Wir haben sehr viel im Wohnwagen, auch Tisch und Stühle, Vorzelt
      Im Auto fahren Grill, Vorzeltteppich und Fernseher und SAT- Schüssel.
      Allerdings hat unser Wohnwagen ordentlich Zuladung.
    • LOWO schrieb:

      @Fendtine

      Fendtine schrieb:

      Wir haben immer Bad und Küche im Wohnwagen gegenüber gehabt, einmal Bad zur Vorzeltseite, jetzt die Küche. Für uns ist beides in Ordnung.

      Wir wollen einen kompakten Wohnwagen mit Festbett und einer großen Sitzgruppe. Ich wüsste jetzt nicht, wie das mit einer Heckküche zu machen wäre. Und die Toilette neben dem Bett mag ich auch nicht, da die Betten dann in der Regel ein stark abgeschrägtes Fußende haben.

      Da wir unsere Toilette nur nachts benutzen, stört es mich nicht sehr, wenn diese auf der Vorzeltseite liegt, auch wenn ich die Küche dort etwas besser finde.
      Deshalb lieben wir unseren Wohnwagen. Siehe Avatar.Ein eckiges Bett neben Toilette/Dusche
      Wirklich leicht, 1300Kg
      Luftiges Raumgefühl, da nicht rundherum alles mit Oberschränken zugeballert ist.
      Mein Bett ist auch fast eckig.
      Es sind etwa 10 cm abgeschnitten.

      Dieser Grundriss stammt ursprünglich vom Wohnmobil. Damals,1998 war es der einzige WW mit
      diesen Grundriss. Würde ich immer wieder nehmen.WC und Waschbecken-----reichlich Platz.
      Der einzige Nachteil ist die Erreichbarkeit der Oberschränke über dem Bett.Das wird aber so
      organisiert,(2 Personen) dass man nicht so oft ran muss.
      Dateien
      • DSCI0062.JPG

        (302,63 kB, 35 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Neu

      Das abschrägen der französischen Betten wird durch einige Hersteller ganz schön übertrieben, andere gestalten es moderat.
      Bei unserem Fendt ist das weniger ausgeprägt und es läßt sich hervorragend drauf schlafen. Das sagt der, der vorne liegt und mit der Ecke ohne Probleme nunmehr über 17 Jahre klar kommt.
      Peugeotpik, Kurzform von Peugeot RC PIK
      RC Pik und RC Karo: 2 Konzeptstudien von Peugeot für den Genfer Automobilsalon 2002
    • Neu

      wimo schrieb:

      Mein Bett ist auch fast eckig.Es sind etwa 10 cm abgeschnitten.

      Dieser Grundriss stammt ursprünglich vom Wohnmobil. Damals,1998 war es der einzige WW mit
      diesen Grundriss. Würde ich immer wieder nehmen.WC und Waschbecken-----reichlich Platz.
      Der einzige Nachteil ist die Erreichbarkeit der Oberschränke über dem Bett.Das wird aber so
      organisiert,(2 Personen) dass man nicht so oft ran muss.
      Sehr schicker Wagen, wohnliche Ausstattung, danke für das Posten des Fotos :ok

      Die Erreichbarkeit der Oberschränke ist m. E. bei jedem Queensbett etwas beschwerlich, egal wie stark die Ecke abgeschrägt wurde. Man muß ja doch immer drauf krabbeln ;) --- dann lieber bequemer schlafen *find
      Grüßle von Trinity :w
      Faß an die Schwierigkeit - so wirst Du sie besiegen!
      Es sind nur noch wenige Plätze frei: RUT NRW 17. - 19.9.2021: Neulinge und alte Hasen treffen sich wieder! :0-0:
    • Neu

      Unser Bürstner Ventana 590 TL hat für uns die perfekte Aufteilung.
      - Heckbadezimmer mit Fenster nach hinten
      - Einzelbetten
      - große Rundsitzgruppe
      - Toilette und Küche auf der gegenüberliegenden Seite des Vorzeltes

      Genau so wollten wir den WONI auch haben und haben ihn nach langer Suche auch gefunden.
      Immer dran denken, dass morgen die Sonne wieder aufgeht. :0-0:
    • Neu

      Habe meinen Traumgrundriß, in welchem durchaus ein ganzjähriges LEBEN vorstellbar wäre, eigentlich schon längst gefunden.
      Gibt es bloß nicht als Wohnwagen, wie schade....

      So ähnlich sähe er aus:

      [Blockierte Grafik: https://www.concorde.eu/fileadmin/images/modelle/liner_2021/layout_liner2021_990GI.jpg]

      Das freistehende Bett muß nicht, dürfte auch ein Querbett sein.
      Schrank und WC vertauscht, damit die Kassettenöffnung nicht unter der Markise ist.
      Das Fahrerhaus natürlich "abgeschnitten", die Sitzgruppe dürfte gern eine Rundsitzgruppe sein.
      Über der Sitzgruppe dann so ein Panorama-Bugfenster, wie man sie aus dem Adria kennt.


      Nun fehlt nur noch der Lottogewinn, dann laß ich mir den so bauen :D
      Grüßle von Trinity :w
      Faß an die Schwierigkeit - so wirst Du sie besiegen!
      Es sind nur noch wenige Plätze frei: RUT NRW 17. - 19.9.2021: Neulinge und alte Hasen treffen sich wieder! :0-0:
    • Neu

      Ja wie krass - meinen erklärten Lieblings-für-die-Rentnerzeit angedachten Raumgrundriß gibt es ja schon längst! :thumbsup:

      Das sage nochmal einer, die Engländer hätten keine Ahnung von Wohnwagenbau. Und das alles nur, weil die Türe auf der "falschen" Seite ist - das wäre mir ja sowas von wurscht egal.

      Wieso machen die Deutschen das nicht auch längst so ?(


      Da würde so manch ein Wohnmobilist dann vermutlich doch beim Wohnwagen bleiben *denk



      Vielen lieben Dank Euch beiden @Wombat789 und @dalliesLuna :ok
      Grüßle von Trinity :w
      Faß an die Schwierigkeit - so wirst Du sie besiegen!
      Es sind nur noch wenige Plätze frei: RUT NRW 17. - 19.9.2021: Neulinge und alte Hasen treffen sich wieder! :0-0: