Anzeige

Anzeige

Regenbogencamp Göhren auf Rügen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Regenbogencamp Göhren auf Rügen

      Regenbogencamp Göhren

      Wir haben unseren ersten Urlaub mit unserem eigenen Wohni auf Rügen verbracht, da wir bereits im Frühjahr im Regenbogencamp in Prerow waren und uns dieses gut gefallen hat, haben wir uns für das Regenbogencamp in Göhren entschieden, bzw. Göhren und Nonnevitz für jeweils 4 Tage.

      Angekommen, sind wir unplanmässig wegen massivem Staus Morgens um 2h - also Mitten in der Nacht.

      Bei dem Camp in Göhren handelt es sich um einen 5* Platz, dementsprechend waren wir ein wenig überrascht, das es keinen Übernachtungsplatz mit Stromanschluss gibt (10 Euro pro Nacht oder so)
      Also Wohni auf dem Parkplatz geparkt und los um ein Sanitärgebäude zu finden. Man freut sich ja, als Gast wenn so ein Platz Nachts nicht massiv beleuchtet ist, aber wenn man den Platz nicht kennt und dort ohne Taschenlampe Nachts die Sanitärgebäude sucht ist man verloren. Wir waren mit mehreren Taschenlampen bewaffnet und haben nach gefühlten 15 Minuten die Sanitärgebäude gefunden.
      Abgeschlossen bzw. nur mit KeyCard zu öffnen *grummel*
      Also, mit der leeren Flasche Wasser die nächste Frischwasserstelle gesucht und aufgefüllt, damit wir die Toilette im Wohni nutzen können (kein Strom für Spülung)

      Morgens um 7h vom rasenden Roland mit einem lauten pfuuuuuuuuuut geweckt worden (ganz schön laut, wenn man direkt neben dem Bahnhof nächtigt)

      Um 9h sind wir in die Rezeption und haben uns eingebucht - spontan doch gleich für 7 Tage, wegen des tollen Herbstangebots, 7 Nächte für 95 Euro :)

      Schönen Platz ausgesucht (leider nur WoMo Platz, da alle anderen Areale bereits geschlossen) Wohni abgestellt, nette Mitschieber gehabt um das gute Stück auch in bester Lage zu platzieren.

      So, nun zur Bewertung des Platzes:

      Minimarkt: geschlossen
      (Vermutung: zu gross für die Nebensaison) Brötchen gab es im Campingshop, waren leider immer sehr früh ausverkauft und ich weigere mich morgens um 8h den Wecker zu stellen um noch Brötchen zu bekommen. Da es 'nur' der Campingshop war, konnte man auch keine Brötchen vorbestellen. Der Bäcker im Minimarkt bietet sogar Bringservice.

      Sanitärgebäude:
      wurden einmal täglich Nachmittags gereinigt und die Duschen sahen dementsprechend am nächsten Morgen auch aus, denke das ist in der Hauptsaison anders, aber bei einem 5 Sterne Platz erwarte ich persönlich irgendwie auch in der Nebensaison mehr.

      Ruhezeiten:
      22h - 7h und 13h - 15h : in dieser Zeit war die Schranke geschlossen. Das fanden die meisten lächerlich, da nun wirklich nicht viel los war und nach 3 Tagen wurden die Ruhezeiten auf 23h - 6h geändert und tagsüber komplett gestrichen.

      Der Campingplatz bietet ein Kino, dieses haben wir uns nicht angesehen. Dort laufen 4 mehr oder weniger aktuelle Filme im Wechsel, die Preise liegen so zwischen 4 - 6 Euro

      Den Wellnessbereich (Sauna, Soalrium, Kosmetik, Fitness) haben wir besichtigt und waren beeindruckt, für einen Campingplatz ist das ganze überdurchschnittlich schön angelegt.

      Das Restaurant (Landhaus) bietet durchschnittliches Essen zu kleinen Preisen, alles essbar, aber der Gourmet wird hier sicher nicht satt.

      Die Damen an der Rezeption waren sehr nett und hilfsbereit, ansonsten hat man wenig Personal zu Gesicht bekommen.

      Im Grossen und Ganzen würde der Platz von uns allerdings keine 5 Sterne bekommen - das was in der Woche als wir da waren geboten wurde ist im Höchstfall 4 Sterne wert, am sauersten aufgestossen ist uns der geschlossene Minimarkt. Ein Campingplatz der nicht so zentral liegt sollte schon eine kleine Einkaufsmöglichkeit bieten, damit man morgens nicht das Auto bewegen muss um Brötchen zu kaufen und Milch, weil man's am Tag davor vergessen hat.

      Auf jeden Fall ist der 'rasende Roland' keine Lärmbelästigung, sondern hat im Gegenteil schon was idyllisches und wir haben ihn die ersten Tage Zuhause fast ein wenig vermisst.

      Das Restaurant 'Endstation' am Bahnhof (direkt am Campingplatz) möchte ich gerne empfehlen, die Preise sind fair und das Essen hat gut geschmeckt - dazu kommt das nette Ambiente.

      Das Cafe 'Übersee' an der Bernsteinpromenade in Göhren hat täglich von 12 - 18h geöffnet und bietet suuuuuuuuper leckeren selbstgebackenen Kuchen, selbstgemachtes Eis und eine Kleine Karte mit Speisen. Das was wir gegessen haben (Bauernfrühstück und Kuchen) hat uns überzeugt und daher bekommt auch das Übersee hier eine extra Erwähnung.

      So, das sollte alles gewesen sein - am Rande sei erwähnt das wir von Rügen und den Preisen (Parken 3!!!! Euro) etwas enttäuscht sind...

      Alle Rechtschreibfehler bleiben unbeachtet, da frei Schneuze geschrieben und keine Zeit für Korrektur lesen ist ;)

      Grüsse
      :0-0:
      01.04.-10.04 Kühlungsborn / 02.06. - 12.06. Gardasee
      :..:
    • Hallo Bibiih...

      das Camp ist vor einiger Zeit bereits schon mal hier im Forum erwähnt worden...

      siehe hier: Regenbogen Camp

      Sicher werden die Admins die "Freds" zusammenlegen, ich willl aber dennoch das "Camp" auf Rügen am zum Anlass nehmen, auch etwas darüber zu schreiben, denn wir waren gerade in diesem Sommer dort (Mitte August 2008).

      Ankunft:
      - Wir sind tagsüber angekommen, einchecken, Platz suchen (wir hatten reserviert und die Schrankenkarte bereits in Händen) war alles super gut (die Reservierung war sehr professionell, da man bei Ankunft nun direkt aufs Gelände fahren konnte)

      Der Platz:
      Wir standen am Wege gleich gegenüber des Spielplatzes rein.. alles grobe Schottersteine... DAS finde ich erstens sehr laut, wenn Fahrzeuge und Gespanne drüber fahren, und für unsere Kleine, die auf dem Campingplatz zuvor gerade gelernt hatte, Fahrrad zu fahren, war das Radfahren dort ein Ding der Unmöglichkeit!

      Ausstattung:
      Strom und Wasser am Platz, alles okay, die Parzelle war mit 8 x 9 m nicht der größte, aber einer der letzten in dem Gebiet.
      Waschhaus wurde regelmäßig gesäubert, da der Platz auch vom Strand offen zugänglich ist und die Restaurants von jederman genutzt werden können, fanden wir das System mit den "Strichcode-Karten" zum Einlass in das Waschhaus sehr gut.
      Abwaschen war mit 4 Waschbecken iim Waschhaus in unserem Gebiet etwas dürftig für einen ausgebuchten Platz.
      Kino war auf dem Platz, das fand unser Große recht gut.
      Der Markt hatte geöffnet, da bekam man (zu überteuerten Preisen) alles was man wo anders vergessen hatte, Vorbestellung war nicht nötig, Brötchen hatten die genug
      Was die Restaurants angeht, so können wir auch nur sagen, dass uns das alles gefallen hat zu normalen Preisen.
      Animation fand im Sommer auch viel statt, das "Freilichttheater" war immer wieder Anziehungspunkt für "Musical-Highlight-Show" für Kinder oder "Mamma Mia" für die Erwachsenen.

      Spielplatz, für unsere Kleine waren die Klettermöglichkeiten fast etwas zu schwierig, das haben wir schon besser gelöst gesehen!

      "Sehr negativ" ist uns aufgefallen, dass das Chemie-Klo nur in der Nähe des Spielplatzes entleert werden konnte uns zwar an einer Art Gully, wo man mit WoMo sonst drüber fährt und "alles ablässt" was einem zu viel geworden ist... dort so frei zu stehen, alle Leute zu sehen die die ganze "Sch...." dort entsorgen und das noch in Spielplatznähe... das war für 5 * echt "unterirdisch!!!!!! :nein

      Rügen allgemein:
      Parkplätze sehr teuer (2-3 € / Std ist man schnell los, besonders bei den Sehensfürdigkeiten wie Königsstuhl, Kap Arkona usw., und die Parkpläzte liegen so weit außerhalb, dass man - so wie wir mit kleinem Kind 3J. - fast gezwungen ist, die angebotenen Kutschen, Bimmelbahnen usw. in Anspruch zu nehmen. Schade, dass alles immer so teuer gemacht wird, da vergeht einem die Lust, dort wieder hinzfahren, obwohl es wunderschöne Dinge zu sehen gab.

      Rasender Roland: Sehr idyllisch, aber wenn man viele Tage im Camp ist, dann war ich doch froh, dass das Pfeifen der alten Bahn nach dem Urlaub zu Ende war (bis abends 23:07 Uhr fuhr die Bahn und pfiff direkt am CP mehrfach!)

      Soweit mein Eindruck vom Regenbogen Camp Göhren. Mein Fazit: Schön, aber einmal reicht!

      06Tommy06
      Edit hat auch noch was zu sagen: Da wir auch viel Regen hatten und der Stellplatz das Wasser nach 2 Tagen schon nicht mehr aufgenommen hat und wir dann 3 Tage nur Matsche im Vorzelt hatten, war ich mit der Drainage ebenfalls nicht zufrieden!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 06Tommy06 ()

    • Oh, toll - Danke für die Bilder, ich habe mal wieder vergessen welche vom CP zu machen - versuche beim nächsten Mal dran zu denken :wall:

      Über die Schottersteine haben wir uns auch ein wenig geärgert - sehr laut und nebenbei macht man sich sorgen um seinen neuen Wohni (nicht das der Schaden beim drüberziehen nimmt)

      Bei der Chemie-Klo Entsorgungsstelle haben wir uns gefragt, wie unangenehm das wohl im Sommer wird (riecht ja doch irgendwie bei wenns heiss wird) :(

      Das Regenproblem hatten wir auch, das Wasser stand und konnte kaum ablaufen. Nach 2 Tagen ohne Regen wurde es langsam besser - entsprechend sah das Vorzelt dann auch aus. :nein

      Die 3 Minuten Regelung finde ich persönlich gut - das reicht und alles was darüber hinaus geht ist Luxus und leider auch Trinkwasser verschwendung :ok

      Das Freilichttheater, Kiosk, Bastelzelt etc war schon im Winterschlaf als wir da waren.

      Grüsse :w
      :0-0:
      01.04.-10.04 Kühlungsborn / 02.06. - 12.06. Gardasee
      :..:
    • Regenbogencamp Göhren!!

      Hallo zusammen und grüße vom Regenbogencamp,

      ja uns hat es hier her verschlagen ende Mai und wir sind im Moment zufrieden.

      auf dem Platz gibt es 3 Zonen für Camper und Wohnwagen besitzer Zone1 ist gleich hinter dem Spielplatz und wie meine vorredner schon sagten mit diesen Schotterwege ausgestattet.
      dort wollte man uns hin lotzen als erstes aber irgendwie muss doch der platz doch größer sein also zurück zur reception und nachgefragt, achja wir ahben noch Bereich 2 und 3.
      also nochmal los besichtigen und die gefallen uns besser also haben wir uns breit gemacht auf bereich 2 Platz 191 neben dem Strandzugang.
      alles bestens der kleine kann gleich butteln da der wald boden dazu anregt

      die WC anlagen sind gepflegt und sauber. werden regelmäßig also tgl. gereinigt.
      Der Rasende Roland stört überhaupt nicht und dem kleinen gefält es ( er ist jetzt 2Jahre alt) Eisenbahn gucken Papa :D :D

      da wir noch die letzte woche der nebensaison gebucht ahben kommt es unseen Geldbeutel entgegen , natürlich ist der platz nicht sehr voll und somit ist die Kinder animation auch noch nicht geöffnet.

      Mit der Kurkarte kannn man sämtliche öffentliche WC frei nutzen und keine 50cent bezahlen. die Bäderbahn ist auch umsonnst und in den anderen Ostseebädern Baabe und Binz auch.

      der nächste Lidl oder Netto ist mit dem Fahrrad in Baabe schnell erreicht 3,5Km an der Ostsee entlang ist ein Katzensprung. also fahrrad ist ein muss und man kann das Auto fast stehen lassen.

      OK wenn ich es schaffe habe ich vor ein Video vom platz zu drehen und es bei Youtube hochzustellen. natürlich erfolgt ein Link.

      grüße aus Göhren.

      wer fragen hat kann mir gerne schreiben sind noch bis samstag vor Ort

      gruß Marco
      Grüße aus Berlin :w
      Marco