Anzeige

Anzeige

Mercedes GLK

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de




    • ....

      In Spanien gebaut wurde der Vito/V-Klasse. Beides Fahrzeuge, die legendär sind, was deren teure Reparaturen angeht. Bezahlt wurde in DM und Euronach deutschem "Standard" - geliefert wurde Schrott nach Spanischem Standard.


      ....
      In Spanien werden der Vita und der Viano gebaut. Die Qualität der Fahrzeuge entspricht deutschem Standart, aber der davor gebaute MB 100 Vorläufer der V-Klasse hatte erhebliche Mängel und wurde mit sehr viel Aufwand in Sindelfingen für den deutschen Markt verbessert. Das Werk in Spanien stand damals wegen der erheblichen Mängel kurz vor der Schließung.

      Gruß
      enmld

      Starkes Statement, da bräuchte es keine Hunderte von Euros Reparaturkosten und V-Klasse-Forum...
      Hatte bis November einen 7 Jahre alten V220, aber meine Frau forderte weniger Zeit unter dem Auto von mir, weniger Rost und weniger Reparaturstandzeiten...und nahezu unverkäuflich ist so ein Auto mit 150.000 km auch...ausser an Bastler. Mein Inzahlungnehmender DB-Händler hat gesagt, man hat einen Transporter, von dem man zu viel erwartet. Komisch, von einem Transporter mit PKW-Ausstattung erwartete ich doch nur km-Leistung, der Lautstärkepegel hat mich nie gestört, auch nicht der Riesenladeraum und auch nicht das Zugverhalten. Auch kaum der schwache Grip auf der Vorderachse, aber der Viano hat ja jetzt Heck.
      Das einzig intelligente am V war der Mercedesstern am Heck: Er ist einfach abgefallen.... :D . Jetzt hab ich einen Kia Carnival, hat mit 25.000 km genausoviel gekostet wie der 5 Jahre alte V mit 125.000 km. Mehr PS, mehr Zugkraft ( ontopic: keine 2,5 to ;( ) und mindestens mehr Luxus. Aber weniger Rost.
      Gruß

      Uli
    • Also..
      Mal ne Frage.
      Wo gehört ein Fred hin, der 4/5 am Thema vorbei geht....
      Richtig.
      In die Quasselecke.
      Wie gut oder schlecht ein alter Vitorianer ist...das doch bitte im richtigen Forum.
      Was hier vermittelt werden soll:
      Meine spanische Gurke hat vor sich hingegammelt, deshalb in Zukunft KIA...
      Das gehört aber nicht hierhin.
      nur meine 2ct.
      Regards
      Rei97
    • Ich fahre als Zugfahrzeug einen Yeti 2,0 TDI 4x4, nach hoffentlich erfolgreicher Updateklage, möchte ich auf einen gebrauchten GLK umsteigen, Bj. 2014 - 2015 und als Diesel, was würdet ihr mir empfehlen?
      Als Wowa habe ich einen LMC 520 HTE mit 1600 kg zul. Gesamtg., viele Berge sind nicht das Thema, wir fahren eher an die See (Nord- und Ostsee). Mit welchem gibt es auf lange Zeit die wenigsten Probleme?
      Viele Grüße vom Smart :0-0:
    • Die Diesel im GLK sind alle zu empfehlen. Wenn du auf Klang (soweit überhaupt hörbar) stehst und immer ausreichend Kraft zur Verfügung haben möchtest, dann den Sechszylinder nehmen. Der 220er respektive 250er reicht aber auch dicke für deinen WW aus. Achte auf eine AHK ab Werk.
      Viel Erfolg gegen VW. :ok
    • Nach dem unser neuer Fendt an der Gewichtsgrenze unseres Touran lag und ich von VW eh die Schnauze voll hab,
      haben wir im Frühjahr getauscht:-)
      vom 5 Jahre alten Touran auf einen 3 Jahre alten GLK 220. Aufpreis lag bei ca. 12000€
      Nach nun ca. 3500km Wowa-Betrieb muss ich sagen ... GENIAL
      mit dem Auto kannste nix falsch machen. Ach ja ... der Verbauch liegt ohne Hänger ca. 1,5 Liter über dem Touran.
      Mit Hänger sind es fast genau die gleichen Verbrauchswerte. Wenn man bedenkt, das das Zugfahrzeug schwerer ist nun über Allrad und Automatik verfügt, der Wohnwagen 300kg mehr wiegt kann ich mich echt nicht beklagen.
      allzeit gute Fahrt und gutes Wetter
      ... Die Liebeleins
      ...
      :0-0:
    • Vielen Dank für eure Antworten, da scheine ich ja mit dem GLK goldrichtig zu liegen :) , Der 350 ist mir eigentlich zu groß, das größte Angebot besteht wohl bei den 220, 200 gibt es auch einige, beim 250 wird es schon recht schwierig etwas zu finden. Kriterien sind eigentlich nicht älter wie Bj. 2014 und höchstens 60.000 km auf der Uhr, aber da findet man schon ein recht gutes Angebot.
      Viele Grüße vom Smart :0-0:
    • Nimm keinen Handschalter, und wenn es geht nimm einen mit Allrad (als Zugfahrzeug ist das einfach besser - Stichwort nasse Wiese) und Anhängerkupplung ab Werk.

      Der 2015er GLK 220 cdi 4matic war in über 20 Jahren Außendienst mein mit großem Abstand bester Firmenwagen.

      Auf 130.000km in 30 Monaten nur eine neue Scheibe wegen Steinschlag und die Wartungen / Inspektionen alle 25.000km.

      Es gab keine Reparaturen, je ein Satz Sommer- und Winterreifen waren am Schluss noch auf 4-5mm, rundum noch die ersten Bremsbeläge - wenn man die gute alte Mercedesqualität sucht, beim GLK wird man fündig.
      Viele Grüße

      Martin


      The way I see it, if you want the rainbow, you gotta put up with the rain. - Dolly Parton -
    • Benutzer online 1

      1 Besucher