Anzeige

Anzeige

Angepinnt Wieviel Mehrverbrauch muss ich denn mit nem WoWa hinten dran erwarten??? / Verbrauch eurer Gespanne

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • franjo001 schrieb:

      Johnmanfred schrieb:

      Hat jemand Erfahrungen mit dem W211 E320 CDI im Gespannbetrieb?
      Schade nur, dass die Limo nicht den Niveauausgleich serienmäßig hat. :(
      Sorry gehört zwar nicht hierher, aber schau mal hier: mad-vertrieb.de/luftfedern3/index.html Die Luftfedern habe ich im Octi - eine feine Sache.
      Wat dem ein sin Uhl, is dem annern sin Nachtigall
    • @Airflow


      Ich zahle für meinen PickUp erträgliche 185 € Steuer jährlich, eigentlich sollten es 433,-€ sein, dann habe ich umgetypt von BA auf BE, wer weiß wie lange es noch geht aber im Moment wird es genutzt.
      Ich habe das Auto jetzt ein Jahr und habe Durchschnittsverbrauch mit Urlaubsfahrten 10,42 ltr , das ist für einen PickUp sehr gut
      .....
    • Unser neuer Scenic TCe 140 EDC hat heute auf Energiesparfahrt nur 5,2ltr. verbraucht. Bei flotter Fahrweise sind auch locker 7ltr. möglich.
      Mit Stercki dann erst nach 3000km
      Dateien
      Grüßle aus dem Schwabenländle vom Onkel Wolli :0-0:
      Reisen und Wohnen mit Schlafkoje und Bobbycar :anbet:
    • @onkel wolli
      Stimmt den die Anzeige auch ?-. Ich habe jetzt das 4. Auto von 3 verschiedenen Herstellern, die Verbrauchsanzeige stimmt manchmal zu 99 % , und das nächste mal liege ich 15% drüber, ich messe auch nie nach 100 km, aber wenn ich 400 km gefahren habe und mein Computer sagt mir 9,7 ltr und an der Tanke habe ich dann 10,7 verbraucht dann ist das schon heftig.

      Gruß vom Valentin
      .....
    • Das ist richtig, oben ein Turbo und unten auch noch einer, ich habe solche Fahrzeuge auch schon gefahren, die gehn wie Schmitts Katz, für den Alltag sind diese Autos auch Klasse, aber wenn ein WW am Haken hängt kann man das alles vergessen da zählt immer noch der Hubraum, oder ein vernünftiger Diesel.
      .....
    • Die meisten WW sind aber unter 1,5to und dafür ist ein moderner Turbo Benzinmotor sehr gut geeignet. Für schwere WW sind 2.0TSI mit 190-230PS im Angebot. Vielfahrer können aber ja weiterhin Diesel fahren.
      Grüßle aus dem Schwabenländle vom Onkel Wolli :0-0:
      Reisen und Wohnen mit Schlafkoje und Bobbycar :anbet:
    • Neu

      onkel wolli schrieb:

      Die meisten WW sind aber unter 1,5to und dafür ist ein moderner Turbo Benzinmotor sehr gut geeignet. Für schwere WW sind 2.0TSI mit 190-230PS im Angebot. Vielfahrer können aber ja weiterhin Diesel fahren.
      Dem kann ich nicht zustimmen, habe anfangs meinen Wohni mit 1300kg mit einer E Klasse mit 204 PS Benziner gezogen, bis zu 18 Liter Verbrauch waren da nicht so toll.
      LG Alex
    • Neu

      Truckeralex schrieb:

      onkel wolli schrieb:

      Die meisten WW sind aber unter 1,5to und dafür ist ein moderner Turbo Benzinmotor sehr gut geeignet. Für schwere WW sind 2.0TSI mit 190-230PS im Angebot. Vielfahrer können aber ja weiterhin Diesel fahren.
      Dem kann ich nicht zustimmen, habe anfangs meinen Wohni mit 1300kg mit einer E Klasse mit 204 PS Benziner gezogen, bis zu 18 Liter Verbrauch waren da nicht so toll.LG Alex
      :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: super Diesel halt :anbet:
      Grüßle aus dem Schwabenländle vom Onkel Wolli :0-0:
      Reisen und Wohnen mit Schlafkoje und Bobbycar :anbet:
    • Neu

      Truckeralex schrieb:

      onkel wolli schrieb:

      Die meisten WW sind aber unter 1,5to und dafür ist ein moderner Turbo Benzinmotor sehr gut geeignet. Für schwere WW sind 2.0TSI mit 190-230PS im Angebot. Vielfahrer können aber ja weiterhin Diesel fahren.
      Dem kann ich nicht zustimmen, habe anfangs meinen Wohni mit 1300kg mit einer E Klasse mit 204 PS Benziner gezogen, bis zu 18 Liter Verbrauch waren da nicht so toll.LG Alex
      Ich ziehe meinen 1800kg LMC (Fahrfertig ca. 1720 - 1750kg) mit einem 1618 ccm Turbo Benziner mit 163 PS. Normale Autobahngeschwindigkei so 93 bis 95 km/h laut GPS per Tempomat, da keine 100er Zulassung mit diesem Fahrzeug. Gemessener Verbrauch ca. 11,5 bis 12 Liter/100km... Keine Probleme mit Steigungen auf Autobahnen, auch quer durch die Alpen. Pässe, wie Achenpass, Fernpass oder Brenner (Landstraße) gehen auch recht entspannt. Aichelberg und Drakensteiner Hang gehen im 4. Gang mit 90km/h ohne Probleme bei ca. 3300 U/min.... Also noch deutlich jenseits von irgendwelchen Drehzahlorgien.

      Ich glaube, es kommt heute viel mehr auf die Gesamtcharakteristik des Zugfahrzeuges an. Drehmoment ist nicht alles, auch die Übersetzung muss passen, sonst verpufft die Kraft im Getriebe.....
      bisher: Hobby 530TK, Knaus Sport 400LK, Fendt Platin 510TFB....

      Jetzt LMC Vivo 490E... :camping:
    • Neu

      Valentin schrieb:

      @Airflow


      Ich zahle für meinen PickUp erträgliche 185 € Steuer jährlich, eigentlich sollten es 433,-€ sein, dann habe ich umgetypt von BA auf BE, wer weiß wie lange es noch geht aber im Moment wird es genutzt.
      Ich habe das Auto jetzt ein Jahr und habe Durchschnittsverbrauch mit Urlaubsfahrten 10,42 ltr , das ist für einen PickUp sehr gut
      Gilt dann nicht das Sonntagsfahrverbot mit Anhänger?

      Gruß Friedel
    • Neu

      Truckeralex schrieb:

      Dem kann ich nicht zustimmen, habe anfangs meinen Wohni mit 1300kg mit einer E Klasse mit 204 PS Benziner gezogen, bis zu 18 Liter Verbrauch waren da nicht so toll.LG Alex
      In 18 Liter Benzin stecken (8,4kWh/L) 151,2kWh Brennwert - bei einem Wirkungsgrad des Benziners von 37% ist eine Leistung von 55,9kWh nutzbar.

      Wenn ein Diesel einen Verbrauch von 12,68 Liter hat, dann ergibt dies bei einen Brennwert (bei 9,8kWh/L) in Summe 124,3kWh. Bei einem Wirkungsgrad von 45% ist eine Antriebsleistung mit 55,9kWh möglich!

      Stellt sich die Frage, Was braucht dein aktueller Polo? Zwölfeinhalb :thumbsup:
      Ein Hoch auf den Diesel :anbet: Sausparsam :thumbup:
    • Neu

      Truckeralex schrieb:

      Wow, das ist aber eine Hausnummer, mein Marco Polo, letztlich ja ein V Klasse, nur höher und schwerer ist deutlich genügsamer. Mehr als 12, 4 Liter Diesel verbraucht er einfach nicht, ...
      LG Alex
      Ach so! na dann :w Heute ein König :thumbsup:
    • Neu

      Offensichtlich hast Du viel Freude daran, Dich quer durchs Forum mit seltsamen Behauptungen vor allem Berechnungen, Zitaten von Usern und Informationen aus dem Internet, völlig egal ob seriös und oder aus dem Zusammenhang gerissen, zu beschäftigen. Unter Anderem ist es Dir wohl entgangen, dass die von mir angegebenen Verbräuche, Maximalwerte darstellen und keine aussagekräftigen Durchschnittswerte sind.
      Desweiteren bleiben bei Deinen Aussagen Gesamtgewicht, Topographie usw. außen vor. Ich erkläre das mal ganz kurz.
      Ein Gespann, Zugfahrzeug Benziner, Gesamtgewicht des Gespanns 3,1t mit einem Durchschnittsverbrauch von ca. 16 Litern auf dem Weg von Dresden nach Rostock kann man nicht mit einem Gespann, Zugfahrzeug Diesel, Gesamtgewicht des Gespanns 4,3t mit einem Durchschnittsverbrauch von 11 Litern auf dem Weg von Kroatien über Österreich nach Sachsen vergleichen.
      Die Werte 18 Liter mit dem Benziner entstammen einer Tour ebenfalls nach Kroatien, und die 12,4 Liter beim Diesel einer flotteren Fahrweise jenseits der 100km/h.
      Diese Werte lassen sich nur insofern vergleichen, dass der Diesel sparsamer ist als der Benziner, aber das weiß ja jeder, dafür braucht es keine Zitate und Berechnungen.
      Fertsch würde man in Sachsen sagen.
    • Neu

      Stimmt - der Diesel ist sparsamer!
      Versteht Jeder! 16 Liter Benzin kontra 11 Liter Diesel! 5 Liter Differenz!!!

      Interessant finde ich den Vergleich, welches Fahrzeug (bzw. Verbrennerkonzept), trotz unterschiedlicher Verbräuche, welche Realleistung abliefern kann!

      Benziner mit Wohnwagen
      16Liter x 8,4kWh/L x Wirkungsgrad von 37% ergibt eine effektive Leistungsausbeute von 49,7kWh
      und
      Diesel mit Wohnwagen
      11Liter x 9,8kWh/L x Wirkungsgrad von 45% ergibt eine effektive Leistungsausbeute von 48,5kWh

      DA schrumpft der Unterschied auf 1,2kWh 8o

      Bei einem Dieselmehrverbrauch von ca. 0,27Liter ist der Leistungsunterschied exakt NULLKOMMANULL ^^

      Coole Rechnung - bestimmt ist mir ein Fehler unterlaufen :rolleyes:
      Kann doch nicht sein, oder?
      Da rechne ich einen Unterschied von 5 Litern runter auf 0,27 Liter - verrückt, oder?
    • Neu

      Fliewatüt schrieb:

      Da rechne ich einen Unterschied von 5 Litern runter auf 0,27 Liter - verrückt, oder?
      Weniger verrückt, sonder eher unsinnig.
      Denn der theoretische Wirkungsgrad eines Motorkonzepts sagt relativ wenig darüber aus, welche Leistung ein Fahrzeug tatsächlich "abliefert".
      VG, Dennis
      \\\ Pulse of Europe ///

      ###
      "Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer"
      (Sokrates, 470-399 v.Chr.)
      ###
      Ubi bene, ibi patria.
      (Frei übersetzt: Meine Heimat ist, wo mein Wohnwagen steht.)
    • Neu

      Trapper schrieb:

      Fliewatüt schrieb:

      Da rechne ich einen Unterschied von 5 Litern runter auf 0,27 Liter - verrückt, oder?
      Weniger verrückt, sonder eher unsinnig.Denn der theoretische Wirkungsgrad eines Motorkonzepts sagt relativ wenig darüber aus, welche Leistung ein Fahrzeug tatsächlich "abliefert".
      Aha - du hast Fehler gefunden?

      Mit welcher Rechenmethode würdest du die mögliche Leistungsabgabe beider Verbrennungsvarianten vergleichen?

      Und wie würdest du die gesamte Energiemenge berechnen, die in den jeweiligen Brennstoffen steckt?
    • Benutzer online 1

      1 Besucher