Anzeige

Anzeige

Vorzeltgestänge eingekracht => Schneelast

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Vorzeltgestänge eingekracht => Schneelast

      Hallo liebes Forum,

      ich hatte dieses Jahr schon ein Totalausfall meines Vorzeltgestänge.
      Wir haben jetzt einen Dauerplatz (war ja recht lange nicht mehr aktiv hier
      dabei) am Bodensee :) und dieses Jahr fiel dort ca. 40cm Schnee.
      Das kam laut CP Nachbarn noch nie vor .... ich schweife ab, Sorry.
      Also 40cm auf einem Brandt Vorzelt (Catania 14) mit 28mm Alu
      Gestände hielt nicht ;( . Habe jetzt ein Stahlgestände 28mm drinnen.

      Meine Frage: Was würdet Ihr empfehlen Vorzelt massiv verstärken
      oder hält das die Plane nicht aus oder im Herbst Vorzelt abbauen und
      ein kleines Winterzelt stellen?

      Noch Details zum Zusammenbruch: Alle verfügbaren Stangen waren drinnen
      in der Mitte wurden zusätzlich Holzlatten unter die Längsstangen
      gestellt (alle geborsten). Hat da jemand Erfahrung gemacht? Taugt
      Stahlgestänge mehr oder ist dieses Vorzelt wirklich nur als Reisevorzelt
      tauglich.

      Vielen Dank im voraus auf Eure Tipps.
      Gerd
      Viele liebe Grüsse aus dem Schwabenland :w
      Gerd dr Schwob (der Schwabe)

      :0-0:
    • Hallo Dr Schwob,
      Alu Gestänge ist nicht besonders geeignet dafür. Stahl ist da schon besser.
      Im Dach solltest du ca. alle 50cm eine Dachstange einziehen. Reine Latten nützen als Stütze nicht viel. Knicken einfach weg (wie in deinem Fall)
      Besser ist es da schon mehrere Latten zu einer zu verbinden.
      Das schlimme ist, dass Schnee wenn er taut extrem schwer wird.
      Nach deinen Bildern zu urteilen hast du aber noch mal Glück gehabt (mehr oder weniger) Es sieht so aus als wäre am Wagen nichts passiert. (ausgerissene Halteböcke, o.ä.)
      Wenn du ein kleines Winterzelt hast, ist das bestimmt die bessere Alternative.
      Zumindest was die Schneelast betrifft. :w
      Lieben Gruß,
      Anne & Wolfgang
      ______________________________


      Reisen mit dem Wohnwagen... - reisen-mit-dem-wohnwagen.de

      Unterwegs mit Kabe Safir U-TDL KS,- gezogen vom Volvo XC70

      Früher "WoHeiBo" jetzt "AnnWolf"
    • Hallo Dr. Schwob,

      wir hatten über den Winter im Vorarlgberger Gebiet auch teils 40 cm Schneelast.

      Unser Zelt war mit 32´er Stahlstangen, 1,5 mm stark, alle 55 cm abgestützt. Ich hatte unter jeder Dachstange
      nochmals aus dem gleichen Material eine Stützstange, 90 cm von der Wagenwand entfernt.
      Damit die Böckchen nicht zuviel Belastung bekommen.

      Alle senkrechten Stangen wurden, direkt unterhalb der Stellschraube, nochmals mit einer Metall - Schlauchschelle gegen abrutschen gesichert. Sicher ist sicher.
      Dadurch, so meine Vorstellung, soll verhindert werden, dass sich durch Temperaturschwankungen die Schrauben lösen und die Stangen in sich zusammensacken.

      Ich hoffe dein Zelt hat duch den Einsturz keinen Schaden genommen. Wenn doch ich habe noch eines zuhause von unserem 560´er Hobby. Zeltgewicht incl. Stangen ca. 90 kg.

      Grüße
      Armin
      LG
      Armin


      Mitarbeiterführung ist die Kunst, jemanden so schnell über den Tisch zu ziehen, dass er die dabei entstehende Reibungswärme als Nestwärme empfindet.
      Loading. . .
      █______________]
      10%
    • RE: Stumgestänge

      Original von Heike1964
      Hallo Campix,

      ich habe Sturmgestänge. Da ich Dauercamperin im Sauerland bin brauchte ich es. Seit Herbst habe ich mein Vorzelt mit Holz ausgebaut und brauche es nicht mehr.

      Wenn Du es Dir abholen kommst, kannst Du es geschenkt haben.


      Ich danke Dir, Heike, aber mein Posting galt dem Fragensteller und sollte eine Hilfestellung sein. Vielleicht kann er sie ja brauchen? Ich hab ebenfalls ausgebaut und im Zelt steht ein Rahmen aus Edelstahl-Quadratrohr und trägt ausreichend Schneelast, inklusive der gesamten Isolierung und Innenverkleidung aus Holz.


    • Danke für die Antworten und Tipps.

      Hab mich beim posting vertan. Das neue Stahlgestänge hat 32mm und
      1,5mm Wandungsstärke. Es sind 5 Stangen drinnen.

      Die Zeltplane und WW haben zum Glück nichts ab bekommen ausser
      zwei Kratzer und Wasserflecken.

      Werde wohl noch zusätzliche Stangen (alle 50cm) einziehen und so wie
      oben beschrieben noch unterstützen und dann :anbet:
      Viele liebe Grüsse aus dem Schwabenland :w
      Gerd dr Schwob (der Schwabe)

      :0-0:
    • Hab es gerade mal so ausgerechnet. Die Stahlstängen würden
      soviel kosten wie ein Wintervorzelt ?(

      Bei uns auf dem Platz darf innen aus Brandschutzgründen nichts
      aus Holz ausgebaut werden, sonst hätte ich das auch getan.

      Haben uns mal so richtige festausgebaute Vorzelte angeschaut,
      aber da geht uns das Campingfeeling verloren.

      Hab ja noch bis in den Herbst hinein Zeit und hoffe auf ein paar
      gute Tipps noch von Euch.
      Viele liebe Grüsse aus dem Schwabenland :w
      Gerd dr Schwob (der Schwabe)

      :0-0:
    • Hallo nochmals :w,

      Ich brauche mal wieder Eure Hilfe :anbet:,
      wer kann ein gutes Dauervorzelt empfehlen? Bin total überfragt und
      könnte da echt Eure gute Tipps brauchen.

      Wir stehen vor der Qual der Wahl:

      1.) neues Dauervorzelt kaufen
      2.) vorhandenes Vorzelt so ausbauen, dass es hält
      3.) oder ein Wintervorzelt kaufen.

      Da unser CP es verbietet, das Vorzelt mit Holz auszubauen (wie oben
      bereits geschrieben) kommt diese Alternative nicht in Frage. Und von
      einem Wintervorzelt halte ich nicht sehr viel, da es räumlich doch
      sehr beengt ist.

      Vielen Dank im voraus
      Euer Gerd
      Viele liebe Grüsse aus dem Schwabenland :w
      Gerd dr Schwob (der Schwabe)

      :0-0:
    • Behalte dein Vorzelt und kauf nur noch ein paar Zusatzstangen.
      Auch bei einem reinen Wintervorzelt kommst du nicht umhin den Stangenabstand auf unter 50cm zu verringern.
      Sonst bricht dir auch dieses unter Schneelast zusammen.
      Viele Grüße aus dem Vogelsberg

      Hans und Heike



      [erst Sorento 2,5CRDI (140PS), dann Grand Cherokee (241PS), jetzt Cherokee Limited 2,2

      Verbrauch

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Belcanto ()

    • Benutzer online 1

      1 Besucher