Anzeige

Anzeige

Wohnwagenbreite - 2,30m oder 2,50 - was habt ihr und warum?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich blick noch immer nicht ganz durch ... :/
      Soll der Führerschein jetzt 2,30 oder 2,50 breit sein?
      Stammtisch Augsburg: 2x 2011, 4x 2012, 4x 2013, 2x 2014, 4x 2015,4x 2016, 4x 2017
      Tuttocaravan-Treffen Füssen: 4/2012 --- RUT Kratzmühle: 9/2012, 10/2013, 10/2014 --- SUT Schwarzfelder Hof: 2012/13, 2013/14
      :w
      Bitte beachten: Geschriebene Texte können zu gravierenden Missverständnissen führen. Manchmal ergibt schon eine alternative Betonung der Silben einen völlig anderen Sinn ...
      Wenn mir einer im Weg steht ... werde ich ihn umfahren!
    • Truckeralex schrieb:

      Du scheinst nicht zu wissen was Du schreibst, lt. Deiner eigenen Angabe ist Dein alter Führerschein Klasse 3 von 1984, von daher ist es nicht schwer abzuschätzen, wie alt Du mindestens bist. Ist aber auch egal.
      Mathematik ist wohl auch nicht Dein Ding.... ?( ?( Wie auch... Und wann ich dann den CE gemacht habe... :?:
      Naja, anscheinend kannst Du ja hellsehen... ?(

      Truckeralex schrieb:

      mann darf das auch nicht so ernst nehmen, manche Menschen regen sich eben gerne auf. Ist doch nur Internet,
      Ach so, ist ja nur "Internet".... ?( ... Das ist also der "Freibrief" zur Anonymität und ebenfalls "hoffnungslosen Müll" zu schreiben..

      worschtsopp schrieb:

      Hm, überflüssiger Streit.
      Wenn ich mich über jeden Quatsch vergleichbar aufregen würde, der hier meinen Fachbereich betreffend geschrieben wird, hätte ich wahrscheinlich das Rechenzentrum, wo der Forenserver steht, längst in Schutt und Asche gelegt und auf sämtliche Forentreffen Anschläge verübt.
      Ja, aber bei "permanenter Rechthaberei" und "Beratungsresistenz" bei vollkommener Ahnungslosigkeit reisst bei mir irngendwann der "Geduldsfaden"

      Ist aber auch egal, ich habe meinen Account gestern gelöscht und damit alles gut... dauert halt ein paar Tage...
      Tut mir nur sehr leid für die vielen konstruktiven Threads, die es hier gibt, aber auf einen solchen "Vollpfosten" habe ich keine Lust mehr... der weiß nicht, wie breit sein LKW sein darf, den Ad Blue-Stand seiner V-Klasse kann er auch nicht ablesen, das sein LKW über den Tachographen geprüft ist, ist ihm auch neu, und jetzt noch die Dämlichkeit mit der Führerscheingeschichte...

      Tut mir leid, aber das brauche ich nun wirklich nicht, und wenn dann die Aussage kommt: "Ist doch nur Internet"....
      Viereckiger Vollpfosten... Eine Bitte an die Admins... Bitte löschen, wenn es Euch nicht gefällt, war eh mein letzter Beitrag...
    • Nix, ja aber, das muss man aushalten, wenn man vor die Tür geht. An jeder Straßenecke kann jemand stehen, den man komplett daneben findet. Aber deshalb schließe ich mich doch nicht im Keller ein und schmolle rum.
      Und mal ehrlich, ich arbeite in dieser hier ständig besprochenen Branche und muss hier manchmal Bullshit lesen, der eure Differenzen um Galaxien übertrifft.
    • @JBH, vielen Dank für die netten Komplimente, wahrscheinlich musst Du Tatsachen verdrehen und anders darstellen um Dich bestätigt zu wissen. Wenn es Dir dabei besser geht, soll mir das recht sein.
      Wenn Du nicht schnallst, dass manches nicht ernst gemeint ist, tut mir das schon leid.
      Vielleicht sollte man auch nicht solch einen Aufwand betreiben, um ein Haar in der Suppe zu finden. Die von Dir angeführten Argumente sind schlichtweg anders interpretiert bzw. falsch.
      Du stellst alles so dar, wie es Dir gerade passt, das ist recht erbärmlich.
      Beleidigungen lassen übrigens tief blicken.
      Weiter so.
    • Zum Thema: wie in 1316 geschrieben, wir haben 2,5 genommen, ich bin kein Trucker, habe RESPEKT vor der Breite, aber keine ANGST! Darum fragte ich auch in einem anderen Fred nach Navis (Intelli Route CA8020 DVR) ... Steckenbleiben stelle ich mir nämlich saublöd vor :xwall:
      Viele Grüße
      Stefan :w
    • DorStef schrieb:

      Zum Thema: wie in 1316 geschrieben, wir haben 2,5 genommen, ich bin kein Trucker, habe RESPEKT vor der Breite, aber keine ANGST! Darum fragte ich auch in einem anderen Fred nach Navis (Intelli Route CA8020 DVR) ... Steckenbleiben stelle ich mir nämlich saublöd vor :xwall:
      Hallo Stefan,
      wir benutzen im PKW ein TomTom-Navi und sind damit bisher überall gut klar gekommen (auch im Ausland).
      Wenn wir mit einem (Miet)Wohnmobil unterwegs waren, haben wir dieses Navi ebenfalls benutzt.
      Zusätzlich mussten wir dann besonders auf Höhenangaben von Brücken und max. Längenangaben auf Straßenschildern achten. Aber wir sind dann auch hier mit diesem Navi klar gekommen.

      Unser künftiger Wohnwagen ist zwar "nur" 2,30 m breit (wir möchten viel unterwegs sein und die "Furcht" vor zu viel Breite beim Fahren soll minimiert werden), aber das Gespann ist dann doch ca. 13 m lang.
      Lohnt sich die Anschaffung eines speziellen "Campernavis"?
      Sind die Staßenkarten so vollständig wie die beim klassischem PKW-Navi?
      Werden Strecken mit (zu) niedrigen Brücken, zu schmalen Straßen, ... sicher empfohlen?
      Wende-oder Rückfahrmanöver auf schmalen oder kurvenreichen Straßen möchte ich mir anfangs wirklich nicht antun.

      Viele Grüße
      Dieter :w
    • “Many people are like garbage trucks. They run around full of garbage, full of frustration, full of anger, and full of disappointment. As their garbage piles up, they look for a place to dump it. And if you let them, they’ll dump it on you. So when someone wants to dump on you, don’t take it personally. Just smile, wave, wish them well, and move on. Believe me. You’ll be happier.”
      Quelle

      Einfach mal durchatmen.

      Ich würde mich freuen wenn derartige Meinungsverschiedenheiten einfach per PN ausgetragen werden. Meiner Erfahrung nach ist sowas dann schnell erledigt und ein weiterer Vorteil ist, dass nicht die Themen voll damit sind.

      Es geht hier doch um Freizeit und Hobby, egal ob LKW Kutscher oder Internist.

      :w

      @Unsinkbar II
      Deine Gedanken sind vollkommen richtig und nicht unbegründet. Neben der Breite spielt noch die Länge mit. So kann ein kurzer breiter Wohnwagen unkomplizierter sein als ein schmaler langer Wohnwagen.

      Das Meiste kommt wirklich mit der Gewohnheit und generell gilt, langsam von unten heran tasten. Alleine auf Navis ist leider kein Verlass. Ich schaue mir die Strecken idR vorher auf Karten oder Google Maps an. Da kann ich schon sehr viel erahnen.

      Wenn man doch mal in eine solche Situation gerät, Ruhe bewahren und nicht von den anderen Teilnehmern stressen lassen.
      :anbet:
    • Hallo,
      ihr habt ja ganz nebenbei wiedermal mit einer einfachen Frage einen Glaubenskrieg ausgelößt und debei sogar den Wolf übertroffen.

      daher meine Frage, was ist , wenn sich am Eingang von CP zwei WW und ein Wolf begegenen ? Ist bei 2.5m für den Wolf noch genügend Straßenbreite vorhanden oder sind WW mit 2,5 eher auch Wolfstöter? Sollte aus Tierschutzgründen die Breite nicht lieber auf 2,3m durch den Gesetztgeber (sofern wir mal wieder eine Regierung haben) geregelt werden ?
      Fragen über Fragen, ihr habt sicher die richtige Antwort.
      Schluß mit Camping ?, zuviele Wölfe, nervige Parkplatzüberfälle, falsche Reifen bei der ersten Schneeflocke, Stromschlaggefahr wegen fehlendem Erdungsmast am WW, Keime im Trinkwasser, schmale Einfahrten am CP, Parzellen-Teilflächenokkupanten, die Gefahr von Gasexplosionen, rauchende und türknallende Nachbarn und und und... So gehts nicht!

      Applaus den Sandburgenbauern, die sich zum Architekten des Lebens ernennen.
    • Geo777 schrieb:

      Oha, da kriegst Du jede Menge Gegenwind, denke ich
      Auch Gegenwind bringt das Boot vorwärts, du darfst nur nicht das Ruder aus der Hand geben.
      Schluß mit Camping ?, zuviele Wölfe, nervige Parkplatzüberfälle, falsche Reifen bei der ersten Schneeflocke, Stromschlaggefahr wegen fehlendem Erdungsmast am WW, Keime im Trinkwasser, schmale Einfahrten am CP, Parzellen-Teilflächenokkupanten, die Gefahr von Gasexplosionen, rauchende und türknallende Nachbarn und und und... So gehts nicht!

      Applaus den Sandburgenbauern, die sich zum Architekten des Lebens ernennen.
    • Unsinkbar II schrieb:


      Lohnt sich die Anschaffung eines speziellen "Campernavis"?
      Sind die Staßenkarten so vollständig wie die beim klassischem PKW-Navi?
      Werden Strecken mit (zu) niedrigen Brücken, zu schmalen Straßen, ... sicher empfohlen?
      Wende-oder Rückfahrmanöver auf schmalen oder kurvenreichen Straßen möchte ich mir anfangs wirklich nicht antun.

      Viele Grüße
      Dieter :w

      Ich denke ein Campernavi ist das gleiche wie ein Camping TV, das Gleiche wie alle Anderen,nur doppelt so teuer.

      Kauf lieber ein normales Navi wo man seine POIs einspielen kann.
      Brücken die tiefer wie 3 Meter sind hab ich noch nicht gesehen.
      Die Karten selber sind alle gleich,es gibt nur zwei Kartenlieferanten.

      Gruss Dieter
      Wir reisen mit einen Dethleffs Nomad 510 ER u. Ford Kuga 4x4 Titanium 180 PS
    • dieter2 schrieb:

      Unsinkbar II schrieb:

      Lohnt sich die Anschaffung eines speziellen "Campernavis"?
      Sind die Staßenkarten so vollständig wie die beim klassischem PKW-Navi?
      Werden Strecken mit (zu) niedrigen Brücken, zu schmalen Straßen, ... sicher empfohlen?
      Wende-oder Rückfahrmanöver auf schmalen oder kurvenreichen Straßen möchte ich mir anfangs wirklich nicht antun.

      Viele Grüße
      Dieter :w
      Ich denke ein Campernavi ist das gleiche wie ein Camping TV, das Gleiche wie alle Anderen,nur doppelt so teuer.

      Kauf lieber ein normales Navi wo man seine POIs einspielen kann.
      Brücken die tiefer wie 3 Meter sind hab ich noch nicht gesehen.
      Die Karten selber sind alle gleich,es gibt nur zwei Kartenlieferanten.

      Gruss Dieter
      @dieter2
      Bitte erstmals über ein Campernavie informieren bevor Du solche falschen Informationen verteilst !
      Probier's mal mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit ......

      MfG
      Gordon
    • dieter2 schrieb:

      Brücken die tiefer wie 3 Meter sind hab ich noch nicht gesehen.
      Davon gibt es schon einige. Oft immer dann, wenn es von der Hauptstraße rechts oder links abgeht und eine Eisenbahnstrecke unterquert werden muß weil der CP genau dahinter liegt. Diese Stellen sind aber deutlich ausgeschildert, wer dann noch abbiegt ist selber schuld.
      Schluß mit Camping ?, zuviele Wölfe, nervige Parkplatzüberfälle, falsche Reifen bei der ersten Schneeflocke, Stromschlaggefahr wegen fehlendem Erdungsmast am WW, Keime im Trinkwasser, schmale Einfahrten am CP, Parzellen-Teilflächenokkupanten, die Gefahr von Gasexplosionen, rauchende und türknallende Nachbarn und und und... So gehts nicht!

      Applaus den Sandburgenbauern, die sich zum Architekten des Lebens ernennen.