Anzeige

Anzeige

Wohnwagenbreite - 2,30m oder 2,50 - was habt ihr und warum?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Ich schalte mich doch noch mal ein, die Disskussion läuft zwar in die richtige Richtung, aber wir sollten doch noch mal auf die Feinstaubproblematik bei 265'er Wohnwagenreifen und deren Abrieb zurückkommen.

      Der gesteigerte Antrieb + niederquerschnit Breitschluppen erzwing Scheibenbremsen mit gesteigertem Abrieb, was wiederum zu einem Feinstaubanstieg führt. Fatal, wenn der Wohnwagen dann noch mit einem Holzofen beheizt wird.

      Bei einem Tandemachser bedeutet das Feinstaub mal 4.

      OT: Ist das Beheizen des Wohnwagens mit Holzöfen während der Fahrt gestattet?

      Die Stromversorgung des Movers sollte auch ohne Kernkraftwerk umweltfreundlich und emissionsfrei möglich sein

      fritz-berger.de/artikel/efoy-b…ampaign=SEO&partnerid=34H

      Bei neuen Wohnwagen soll man sogar einen überdachten Fahrersitz zur Deichsmontage montieren können damit man beim movern auch sitzen kann, auch bei Deichselabdeckungen per Klemmmontage. Hier gilt dann auch die Anschnallpflicht. Leider finde ich den entsprechenden Link noch nicht.

      So, ich bin dann mal wirklich weg.
      Julianahoeve, Renesse NL, ganz lang und oft
      Camping International, Nieuwvliet NL
      De wijde Blick, Renesse NL, 2x ganz lang
      Südseecamp, Wietzendorf D
      Heldense Bossen, Helden NL, 2x
      Camping Südstrand, Fehmann D, 2x
      Ferienpark Leukermeer, Well NL, 2x
      Demnächst:
      Camping Südstrand, Fehmarn D
      Ferienpark Leukermeer, Well NL
    • Deichpiraten schrieb:

      Ich schalte mich doch noch mal ein, die Disskussion läuft zwar in die richtige Richtung, aber wir sollten doch noch mal auf die Feinstaubproblematik bei 265'er Wohnwagenreifen und deren Abrieb zurückkommen.

      Der gesteigerte Antrieb + niederquerschnit Breitschluppen erzwing Scheibenbremsen mit gesteigertem Abrieb, was wiederum zu einem Feinstaubanstieg führt. Fatal, wenn der Wohnwagen dann noch mit einem Holzofen beheizt wird.

      Bei einem Tandemachser bedeutet das Feinstaub mal 4.

      OT: Ist das Beheizen des Wohnwagens mit Holzöfen während der Fahrt gestattet?

      Die Stromversorgung des Movers sollte auch ohne Kernkraftwerk umweltfreundlich und emissionsfrei möglich sein

      fritz-berger.de/artikel/efoy-b…ampaign=SEO&partnerid=34H

      Bei neuen Wohnwagen soll man sogar einen überdachten Fahrersitz zur Deichsmontage montieren können damit man beim movern auch sitzen kann, auch bei Deichselabdeckungen per Klemmmontage. Hier gilt dann auch die Anschnallpflicht. Leider finde ich den entsprechenden Link noch nicht.

      So, ich bin dann mal wirklich weg.
      :thumbsup: gilt da dann auch die Helmpflicht?

      Auf VOX waren sie in der Campersendung ja der Zeit schon um Längen voraus und haben ein Pferd vor den Wohni gespannt. Wenn man das mal weiterdenkt, ergibt sich die umweltfreundliche Befeuerung des Ofens mit getrockneten Pferdeäppeln. Daß da bislang noch niemand drauf gekommen ist... :whistling:
    • Um mal wieder ernst zu werden ...

      ich gehe davon aus das demnächst 250er Wohnwagen aufgrund des aktuellen Insektensterbens verboten werden.

      Kann mal jemand berechnen wieviele Insekten aufgrund der größeren Stirnfläche mehr sterben als beim 230er. Bitte nicht vergessen einen gewissen Prozentsatz an Suiziden zu berücksichtigen.
      :anbet:
    • Dwarsloeper schrieb:

      Kann mal jemand berechnen wieviele Insekten aufgrund der größeren Stirnfläche mehr sterben als beim 230er.
      Ist doch ganz einfach:
      250 ist ca 10% mehr als 230, also 10% mehr tote Insekten. Aber falsch. Die Abrundungen bleiben bei Beiden gleich, nur die Mittelfläche vergößert sich. Diese wiederum wird zum Teil durch das Zugfahrzeug abgedeckt. Demzufolge deutlich unter den zu erwartenden 10%. Jetzt kommen noch die Strömungsverhältnisse ins Spiel. Mehr Staufläche bedeutet mehr Verwirbelung, also nach außen gerichtete Luftströme. Diese wiedrum führen die Insekten regelrecht am WW vorbei. Wieder ein Plus für Insekten. Unterstellt man den Insekten, daß sie über ein normales Sehverhalten verfügen ist der Breitere WW für sie eher und besser erkennbar. Sie können rechtzeitig seitlich ausweichen. Doch dort kommt es dann zum tödlichen Zusammenstoß mit vorbeifliegenden Artgenossen. Die Bilanz bei diesen Punkt 1:1.
      Rein wissenschaftlich berechnet dürfte die Breite des WW kein verstärktes Insektensterben bewirken. Wobei, man weiß ja nie.
      Eine Arbeitsgruppe mit Lengzeitstudie sollte hier Klarheit schaffen. (xxx)

      (xxx) wer möchte kam sich hier eine grinsende Fratze hindenken.
      wer nicht, sollte das Gegenteil beweisen :undweg:
      Schluß mit Camping ?, zuviele Wölfe, nervige Parkplatzüberfälle, falsche Reifen bei der ersten Schneeflocke, Stromschlaggefahr wegen fehlendem Erdungsmast am WW, Keime im Trinkwasser, schmale Einfahrten am CP, Parzellen-Teilflächenokkupanten, die Gefahr von Gasexplosionen, rauchende und türknallende Nachbarn und und und... So gehts nicht!

      Applaus den Sandburgenbauern, die sich zum Architekten des Lebens ernennen.
    • Nur mal so nebenbei gefragt: Was macht ihr eigentlich beruflich, dass ihr euch zur regulären Arbeitszeit mit solch hochwissenschaftlichem Gedankengut befassen könnt?
      Egal, wir schaffen die 100 Seiten. Ich bin beeindruckt :thumbsup:

      Gruß, Uli
      Man kann immer eine Menge machen - bei genauerem nachdenken kann man aber auch eine Menge bleiben lassen...
    • Falsch falsch falsch! Wenn man beim Zugfahrzeug mal von einer Gesamtbreite von 200cm ausgeht, so ergibt sich beim 230er lediglich eine Insektenauffangfläche von 15cm/Seite. Beim 250er sind es dann schon 25cm, also rund 65% mehr. Da könnte so manches Blutbad vermieden werden, wenn diese egoistischen 250er Fahrer mal ein Einsehen hätten! :undweg:
    • Für Insektenschutz:
      1. Lichtverbot für Fahrzeuge vor allem nachts.
      2. Insektensteuer berechnet pro Quadrat-cm des Querschnitts des Wowa


      Katsegler schrieb:

      Nur mal so nebenbei gefragt: Was macht ihr eigentlich beruflich, dass ihr euch zur regulären Arbeitszeit mit solch hochwissenschaftlichem Gedankengut befassen könnt?
      Urlaub wegen Renovierung :D
    • Oder deutlich größere und vor allem breitere Zugfahrzeuge.
      Zum Beruf, ich sitze vorm Bett und schau aus dem Fenster, gaaaanz großes und breites und hohes Zugfahrzeug, sodass der Anhänger(Auflieger) keine Gefahr für Insekten darstellt.
      So in etwa könnten dann auch die breiten Wohnis hinter den Zugfahrzeugen verschwinden, wobei das Insektensterben nur etwas weiter vor verlegt würde.
      Man könnte also behaupten, dass ein kleines Zugfahrzeug das Leben der Insekten verlängert, wenn auch nur kurz.
    • Katsegler schrieb:

      Was macht ihr eigentlich beruflich
      seit 9 Jahren Rentner, ätsch! :prost: :prost: :prost:
      Schluß mit Camping ?, zuviele Wölfe, nervige Parkplatzüberfälle, falsche Reifen bei der ersten Schneeflocke, Stromschlaggefahr wegen fehlendem Erdungsmast am WW, Keime im Trinkwasser, schmale Einfahrten am CP, Parzellen-Teilflächenokkupanten, die Gefahr von Gasexplosionen, rauchende und türknallende Nachbarn und und und... So gehts nicht!

      Applaus den Sandburgenbauern, die sich zum Architekten des Lebens ernennen.
    • Katsegler schrieb:

      Nur mal so nebenbei gefragt: Was macht ihr eigentlich beruflich, dass ihr euch zur regulären Arbeitszeit mit solch hochwissenschaftlichem Gedankengut befassen könnt?
      Egal, wir schaffen die 100 Seiten. Ich bin beeindruckt :thumbsup:

      Gruß, Uli

      Uli, ich bin ganzheitlicher Berater im sozialen Bereich. Also nur von Schicksalsschlägen umgeben ... da ist Zerstreuung ein wesentlicher Bestandteil zu meiner Gesunderhaltung. Deswegen hat unser Wohni im Inneren auch keine Türen ... das wäre ungewohnt wenn mal eine Tür nachgibt wenn ich dagegen laufe :xwall: ;)

      Da ich sonst von engen Zwängen umgeben bin, genieße ich die unglaubliche Geräumigkeit eines Zwofuffiger. (Puh noch die Biege zum Thema bekommen) :D
      :anbet:
    • Campground Sylt schrieb:

      Für Wohnis wird dann die Kennzeichenpflicht für Vorne erlassen, da sie immer wieder ohne Zugfahrzeug in Radarfallen tappen, wobei die 250er wegen Überbreite ständig das Blitzgerät niederwalzen
      Dann hab ichs doch richtig verstanden! In dem Thread gings von Anfang an um die Höchstgeschwindigkeit. 230ig oder 250ig. Beides abgeregelt. Jeztt macht das Sinn! ;)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher