Anzeige

Anzeige

Wohnwagenbreite - 2,30m oder 2,50 - was habt ihr und warum?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wohnwagenbreite - 2,30m oder 2,50 - was habt ihr und warum?

      Wohnwagenbreite - 2,30m oder 2,50 - was habt ihr und warum? 1.702
      1.  
        2,30 (849) 50%
      2.  
        2,50 (560) 33%
      3.  
        kleiner als 2,30 (263) 15%
      4.  
        2,40 (54) 3%
      Hallo Zusammen,
      da ich momentan den Kauf eines Wowas plane und mich bezüglich des Grundrisses noch nicht endgültig festgelegt habe wäre es mal interessant zu sehen welche Wohnwagenbreite so im allgemeinen bevorzugt wird und warum das so ist.

      Gruß
      Rockytom
    • RE: Wohnwagenbreite - 2,30m oder 2,50 - was habt ihr und warum?

      Hi,

      ich finde mit einem Wowa mit 2,30 hat man die wenigsten Engpässe,
      z.B. Mautstationen - speziell Nachts, enge Landstraßen, Stadtverkehr, usw..
      2,50 bieten mehr Platz,
      verlangen aber schon nach viel Erfahrung beim fahren und ranigeren und man muß halt auch mehr aufpassen.

      Gruß
      buffy
      LG

      Rüdiger



      Ach wär doch wieder Urlaub


      :0-0:
    • RE: Wohnwagenbreite - 2,30m oder 2,50 - was habt ihr und warum?

      zwischen 2,3m Breite und 2,5m Breite sind Welten, wenn man in Engstellen kommt.

      Da wir unseren Wohnwagen zum fahren haben und nicht immer nur über die Autobahn direkt zum Campingplatz kommt, habe ich mich ganz bewußt für eine Breite von 2,30m entschieden

      2,5m sind zwar mit einem großzügigen Raumgefühl im Inneren verbunden, aber in einem 2,30m breiten WW kommt auch kein Gefühl der Beklemmung auf.
      Viele Grüße aus dem Vogelsberg

      Hans und Heike



      [erst Sorento 2,5CRDI (140PS), dann Grand Cherokee (241PS), jetzt Cherokee Limited 2,2

      10.01 L/100km brauchte der große Indianer

      braucht der kleine Indianer
    • Ich verstehe nur eins nicht:

      Was machen Busse und LKW ?? Die sind auch alle 2,50 Breit und fahren auch überall!!

      Ganz klar lassen sich 2,5 Meter breite nicht fahren wie 2,30 Metern, aber in D z.B. sind doch eigentlich alle Straßen auf diese breite ausgelegt und wo ein 2,50 nicht mehr durchkommt wirst Du auch mit 2,30 nicht locker durchfahren.... 8o 8o

      Also im Raum gesehen sind 2,50 Meter breit Top.
      Und beim fahren gibt es m.E. auch keine Probleme wenn man(n) eben aufpasst :ok :ok

      Und ich persönlich denke, das ich meinen WW auch da her und hin bekomme, wo ein 2,30 Meter breiter hin, her und durch geht :ok :ok

      Also ganz klares Voting für 2,50 Breite :w :prost: :prost:
      :evil: MfG, Sven, einzig nicht artig :evil:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TheMax ()

    • :w Unser ist "nur" 210 cm breit. Dieses war 1995 aber überhaupt kein Kaufkriterium, danach habe ich auch ehrlich gesagt überhaupt nicht geschaut, sondern der Wagen als solches selbst war der Grund.
      Es ist niemals der Mensch der stört, es ist immer nur sein momentanes Verhalten.
    • Hallo

      Unserer ist 2,18m breit,ich würde mich aber niemals auf eine bestimmte Breite festlegen da es eigentlich viel wichtiger ist welches Raumgefühl der WW vermittelt,als Stur nach einer Breite zu Suchen auch hier gilt
      Nase rein. :ok

      Ich bin nicht Alt ich bin nur schon länger Jung als andere


    • Mein Bürsti hat zwar gerade mal 2 Meter, aber mein nächster sollte auf jeden Fall 2,50 Meter haben.
      Viele Grüße

      Tom



      Ich hab immer ein leeres Bier im Kühlschrank, falls mal einer keins will. Und heiß Wasser eingefroren, geht dann schneller wenn jemand Tee will. :ok
    • @TheMax,

      ein 2,5m breiter LKW oder Bus ist ganz anders zu fahren, wie ein 2,5m breiter WW mit einem 1,8m breiten Zug-Fz davor.
      Als Fahrer orientiert man sich mehr am Zug-Fz, wie am Hänger.

      Ich fahre mit einem 2,3m breiten WW entspannter, wie mit einem 2,5m breiten WW, das ist mein persönliches Empfinden. :ok

      ..und falls Du meinst, ich wüsste nicht wovon ich rede: in meinem Führerschein sind alle Spalten ausgefüllt.

      Selbstverständlich komme ich mit einem 2,5m breiten WW fast überall hin, wo ein 2,3m WW hinkommt, aber mit wesentlich mehr Aufpassen, raangieren und Stress.Und den brauch ich im Urlaub nicht. :prost:
      Viele Grüße aus dem Vogelsberg

      Hans und Heike



      [erst Sorento 2,5CRDI (140PS), dann Grand Cherokee (241PS), jetzt Cherokee Limited 2,2

      10.01 L/100km brauchte der große Indianer

      braucht der kleine Indianer
    • Original von Camper Waldi
      Wenn ich mich recht erinnere darf man zum Beispiel mit WW 2,50 mtr.
      breite nicht in die Schweiz einreisen.

      Waldi


      Kannst Du bitte mal zeigen wo das steht ?( ?(

      Das habe ich noch nie gehört. Soll das nur für WW gelten??
      Wohnmobile, Busse, LKW dieser breite müssen doch auch nicht draußen bleiben???



      Was ich auch noch los werden wollte:

      Es sollte sich natürlich jeder seinen WW aussuchen, wie er Ihm gefällt.

      Aber wenn ich auf die gestellte Frage antworte, dann muss ich eben vergleichen zwischen dem alten WW in 2,30 und dem neuen in 2,50 breite und da ist der Unterschied vom Raumangebot schon riesig.
      Ich denke, das kommt auch daher, das wir den alten ja 2 Jahre oft und gerne genutzt haben und nun eben den neuen in 2,50 breite haben und daher das eigentlich gut beurteilen können.

      Was vielleicht bei der Frage noch dazu kommt sind Kinder, keine Kinder...

      Ich denke, das z.B. so etwas auch eine Rolle spielt bei einer Kaufentscheidung.
      OK, wir haben auch ohne Kinder gerne viel Platz, aber wenn man mit 4 Personen im WW rumwuselt, ist mehr Platz vielleicht schon nicht schlecht :ok :ok :ok
      :evil: MfG, Sven, einzig nicht artig :evil:
    • @ Belcanto

      Mein FS ist auch recht voll, allerdings kein großer LKW und Bus, aber bis 13/19 Tonnen darf ich auch. :evil:

      Ok, vielleicht bin ich ein Sonderfall, immer große PKW gehabt, nebenberuflich oft Sprinter auch in lang...


      Aber was ich nicht glaube ist, das ich mit 2,30 so viel weniger aufpassen muss wie mit 2,50 ?(

      Den Unterschied habe ich ja jetzt und in manchen Baustellen war es auch mit 2,30 eng....
      Und mit 2,30 muss ich auch die gesammte Fahrt konzentriert sein und beim wenden und rangieren ebenso.
      Ich drücke mein Gespann ohne Probleme in die angepeilte Lücke ohne Einweiser und das passt auch immer!

      Wenn ich den WW hinten drann habe, dann bin ich darauf eingestellt und fahre dementsprechend, da weis ich eben das da wo mein PKW durchgeht der rest hängen bleibt.

      Ich glaube, das der Unterschied 2,00 zu 2,50 riesig ist, aber 2,30 zu 2,50 nicht so riesig...

      Aber nun schweifen wir wieder etwas ab und das wollen wir ja nicht... :evil: :ok

      PS: Das eine noch...

      Da bei Tabbert alle breiten und Ausstattungen (e-Bett / D-Bett) das selbe kosten war das auch leicht für 2,50 zu entscheiden!! :ok
      :evil: MfG, Sven, einzig nicht artig :evil:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von TheMax ()

    • @TheMax

      Ich weiss auch nicht wo das steht. Aber ich erinnere mich, dass ich
      mal iegendwo gelesen habe, dass WW mit mehr als 2,3m mit Allrad
      gezogen werden müssen. Keine Ahnung was die Schweitzer sich
      dabei gedacht haben.

      @Alle

      Ich bin beim Bund(jaja ist schon lange her :O) 12tkm 25to gefahren.
      Wir fingen mit 2m an, und haben uns dann über 2,10m auf 2,30m vorgearbeitet.
      Ich habe da eigentlich nie ein Problem gesehen.
      Nun wird wohl ein 2,50m Vivaldi kommen und auch das wird gehen.
      Meine Repusel-Spiegel sind sowieso 2,50m. Wir machen es dann wie die Katzen,
      wo die Barthaare(Spiegel) :D durchkommen, kommen wir dann auch durch.
      Und auf engen Campingplätzen ist es schon mit 2,30m nicht einfach.
      Aber beim Neuen nehmen wir einfach den Mover :ok :ok

      Gruss
      Himbeertoni
      Nicht wer nicht fragt bleibt dumm, sondern wer sich nichts merkt.:D
    • Die Beschränkung, dass 2,5m breite WW nur mit Allrad-Fz gezogen werden dürfen, gab es früher wirklich mal in der Schweiz.
      Aber vor etwa 10 Jharen wurde diese Regelung gestrichen.
      Viele Grüße aus dem Vogelsberg

      Hans und Heike



      [erst Sorento 2,5CRDI (140PS), dann Grand Cherokee (241PS), jetzt Cherokee Limited 2,2

      10.01 L/100km brauchte der große Indianer

      braucht der kleine Indianer
    • Also meiner ist 2,30 breit und der hat mich ehrlich gesagt bei der ersten Ausfahrt auch schon ins schwitzen gebracht.
      Der Unterschied zwischen 2,30 und 2,50 sind links u. rechts 10 cm und das ist schon heftig.
      Aber ich denke das ist gewöhnungs Sache.

      Peter :w
      Schöne Grüße Peter :prost:
    • Das immer währende Thema der Breite - gab es hier auch schon mal . . .

      www.wohnwagen-forum.de/forum/thread.php?threadid=1756&hilight=2+50m

      . . . für uns war es nicht zuletzt eine Frage, wie viele Personen so reinpassen sollen - mit Hund eventuell und das ganze auch in den Osterferien wo es manchmal noch kalt ist und regnet - wir wollen dann nicht unbedingt im Vorzelt frühstücken.

      . . . die lieben Baustellen, auch immer wieder gerne als Begründung für schmale Wowa`s genannt - wenn es eng wird, fahre ich eben mitten über beide Spuren, dafür aber mit der zugelassenen Geschwindigkeit - bevor ich versuche, das Gespann unter allen Umständen innerhalb der rechten Spur zu halten, das ganze dann mit 40.

      Aber - jeder wie er mag - Hauptsache: mit Zuhause unterwegs - nie wieder Hotelbetten !!!

    • Ich habe festgestellt, dass es nicht so ein Problem ist, einen breiten
      Wohnwagen in einer Baustelle in der Spur zu halten, als vielmehr die
      Leute, die in einer engen Baustelle unbedingt überholen müssen, aber sich nicht trauen,
      richtig links zufahren und daher das Ganze erst richtig eng machen.

      Gruss
      Himbeertoni
      Nicht wer nicht fragt bleibt dumm, sondern wer sich nichts merkt.:D
    • Servus allerseits,

      wir haben einen 2,30m breiten WoWa und haben heute wieder festgestellt, daß dieser für uns - von der Breite her - wirklich an der Grenze ist. Vor 3 Stunden holten wir unseren WoWa vom Saisonplatz ab und die Zufahrt, ein schmaler gekiester Weg - das war Centimeter-Arbeit, den WoWa da ohne Kratzer von hervorstehenden Ästen und Büschen herauszufahren. Ein 2,50m breiter WoWa wäre da gar nicht, oder nur mit Schrammen durchgekommen.

      Also bei nächsten WoWa würde ich eher zu 2,10m Breite tendieren...

      Grüße

      Heidi