Anzeige

Anzeige

Duschen??? oder besser nicht??

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Duschen??? oder besser nicht??

      Wir wollen demnächst unseren nagelneuen Hobby Excelsior 540 Ufe einweihen. Da wir keinen offiziellen Campingplatz ansteuern werden, müssen wir mit dem auskommen, was der Wowa zu bieten hat. Mit dem Strom kommen wir klar.
      Dass wir die Dusche sehr selten nutzen, weil die auf den Plätzen mit Sicherheit besser sind, war uns zwar von vornherein klar, aber jetzt habe wir den Fall, wo wor sie brauchen könnten.

      Allerdings gibt mir die Dusche ein paar Rätsel auf:

      Die Fa. Hobby gibt einen Duschvorhang mit dazu, den man mit Saugnäpfen festmachen soll, weil vermutlich die Tür und die Fensterseite trocken bleiben soll. ??
      Hat das in der Praxis schon jemand gemacht? Funktioniert das so?
      Oder gibt es eine bessere Lösung?

      Die serienmäßige Handbrause sieht mir auch etwas seltsam aus. Z.B. hat sie einen Knick, wo besser keiner wäre.
      Hängt man sie in die Halterung an der Decke, geht der Strahl unweigerlich ans Fenster. Was habt ihr in dem Fall gemacht? Andere Handbrause oder Halterung versetzen?

      Und letztendlich die Therme. Wie viele Minuten schafft man mt den 5 Litern und wie lange deuert es, bis das Wasser wieder warm ist?

      Viele Grüße
      Bernd
    • Hallo, das muss jeder selbst entscheiden. Es kommt schon viel Feuchtigkeit zusammen. Bei unserem Vorgänger WW, der hatte auch einen Vorhang (Wilk), habe ich darauf verzichtet. Besser gesagt, selbst im Winter, habe ich den Brauseschlauch nach draußen geführt und mich schnell abgeduscht. Das geht! :ok , wenn auch nicht komfortabel. :nein
      Nun haben wir eine Duschkabine und das ist wesentlich besser. Feuchtigkeit kommt trotzdem noch genügend zusammen, trotz Duschtür und Dachluke, direkt darüber. Für uns als Notlösung machbar.
      Was die Therme berifft: Nass machen, einseifen, kurz abbrausen, da reichen 5 Liter warmes Wasser, gemischt mit kaltem, bei uns für 2 Personen. Aufheizen, wenn die Therme leer, bzw. nur noch kaltes Wasser rauskommt, so etwa 1 Stunde.
      Grüße aus de(r) Pfalz

      l---L--OlllllllO¬
      =~~~==oo==
      ()_) ()_)--{}-)_) & :0-0: = :ok
    • Hallo Bernd,

      wenn Ihr nicht auf einem Campingplatz seid habt Ihr ja auch keine 220V für die Therme (ich gehe davon aus Ihr habt keine Gastherme).
      Damit wird das Wasser ja nur über die Umluft der Heizung erwärm.
      Das funktioniert im Winter schon, wenn die Heizung läuft und auch immer warme Luft umgewälzt wird. Das Wasser ist dann aber auch nur Lauwarm.

      Wenn es draußen nicht kalt genug ist so daß die Heizung voll läuft, befürchte ich daß Du ohne Strom kaum warmes Wasser in der Therem bekommst. Dann wäre eine Gasbetriebene Therme besser.
      Viele Grüße

      Thomas
    • Wir duschen im WW, dafür ist sie ja da...;)

      Ja, wir stehen autark ohne strom, und wir haben eine Gastherme und es gibt keine andere möglichkeit nach dem Sport.....

      Bislang hat es unserem WW seit 3 jahren nicht geschadet.

      Deine frikellösung mit dem Duschvorhang finde ich allerdings befremdlich. Daneben gehen sollte nix.... Wir haben eine Luke über der Dusche und eine feste kabine, die 100% wasser vom Innenraum abhält....

      Marcus
      Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.



      [Blockierte Grafik: http://images.spritmonitor.de/495527.png]
    • Thomas66 schrieb:

      Hallo Bernd,

      wenn Ihr nicht auf einem Campingplatz seid habt Ihr ja auch keine 220V für die Therme (ich gehe davon aus Ihr habt keine Gastherme).
      Damit wird das Wasser ja nur über die Umluft der Heizung erwärm.
      Das funktioniert im Winter schon, wenn die Heizung läuft und auch immer warme Luft umgewälzt wird. Das Wasser ist dann aber auch nur Lauwarm.

      Wenn es draußen nicht kalt genug ist so daß die Heizung voll läuft, befürchte ich daß Du ohne Strom kaum warmes Wasser in der Therem bekommst. Dann wäre eine Gasbetriebene Therme besser.
      Also das mit der Thermenbeheizung über die Umluft ist mir nicht so ganz einsichtig. Ok, bei Winterbetrieb ohne 230V Anschluß kann ich vielleicht eine Wassertemperatur von 25 bis 30 ° erreichen, wenn dann allerdings die Therme mit 230V betrieben wird, funktioniert sie doch wohl als zusätzlicher Warmluft-Erhitzer (Wassertemperatur ca. 65°). Warum ist die Therme überhaupt im Warmluftstrom? Wäre es nicht sinnvoller, die Kamin- / Abgaswärme zu nutzen (ist aber wohl nicht vorgesehen/zulässig)?
      Gruß Werner
    • Blecky schrieb:



      Wenn es draußen nicht kalt genug ist so daß die Heizung voll läuft, befürchte ich daß Du ohne Strom kaum warmes Wasser in der Therem bekommst. Dann wäre eine Gasbetriebene Therme besser.
      Also das mit der Thermenbeheizung über die Umluft ist mir nicht so ganz einsichtig. Ok, bei Winterbetrieb ohne 230V Anschluß kann ich vielleicht eine Wassertemperatur von 25 bis 30 ° erreichen, wenn dann allerdings die Therme mit 230V betrieben wird, funktioniert sie doch wohl als zusätzlicher Warmluft-Erhitzer (Wassertemperatur ca. 65°). Warum ist die Therme überhaupt im Warmluftstrom? Wäre es nicht sinnvoller, die Kamin- / Abgaswärme zu nutzen (ist aber wohl nicht vorgesehen/zulässig)?[/quote]

      Sinnvoller ist das mit Sicherheit. Wahrscheinlich ist das ganze nicht zu vertretbaren Kosten zu realisieren, bzw ist die Nachfrage nicht so hoch, da anscheinend wenige so autark stehen das sie sowas nutzen wollten/könnten. Der Grossteil der Camper steht vermutlich auf einem CP mit Stromanschluss, und die wenigen die autark stehen haben einen Gasboiler, der wohl kostengünstiger zu realisieren ist.

      Gruss
      Gruß aus dem Saarland ;)


      Niveau und Intelligenz mancher Menschen haben selbst im Keller noch Höhenangst....
    • Vergesst diese "Thermen" beheizung über den Warmluftstrom. Das funktioniert nicht, bzw. dient dazu das wasser schneller auf Raumtemperatur zu bringen etc.

      Zum Duschen/Abwaschen etc. bringt das alles nix.

      Die Therme taugt nur im 230V betrieb.

      Dann schafft man 1x Duschen wenn man sich beeilt, und braucht je nach aussentemperatur und eingefülltem wasser zwischen 10 und 30 min bis man wieder duschen kann...

      Da das für mich unakzeptabel war, hab ich mir den Gasboiler eingebaut...

      Marcus
      Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.



      [Blockierte Grafik: http://images.spritmonitor.de/495527.png]
    • Da kann ich engel nur beipflichten. Zum Duschen geht nur eine Gastherme oder eben mit 230Volt.
      Trotz Duschmöglichkeit habe ich die Dusche im Wohni nie benutzt.
      Dort, wo man sich nicht nackich hinstellen kann, mach ich das mit Duschvorhang aussen. Duschkopf aus dem Fenster und alles ist gut.
      Dafür bin ich nun mal Bastler. Die Duschvorrichtung wiegt nicht mal 1 Kilo und ist immer dabei.
      Hier z.B. in Jugoslawien 1987 wo es auf dem Campingplatz in Umag nur kaltes Wasser gab. Kaltes Wasser zum Haarewaschen geht ja garnicht.
      Gruß Gerd
    • Duschkopf aus dem Fenster ist ja schön und gut, allerdings find ich es nicht so berauschend wenn jemand vor seinem WW duscht und das ganze Abwasser auf den Stellplatz läuft.
      Wenn das jetzt jeder machen würde....ich stell es mir lieber nicht vor.
      Gruß aus dem Saarland ;)


      Niveau und Intelligenz mancher Menschen haben selbst im Keller noch Höhenangst....
    • Saarländer schrieb:

      Duschkopf aus dem Fenster ist ja schön und gut, allerdings find ich es nicht so berauschend wenn jemand vor seinem WW duscht und das ganze Abwasser auf den Stellplatz läuft.
      Wenn das jetzt jeder machen würde....ich stell es mir lieber nicht vor.
      Danke, und ich dachte schon, ich denke alleine so. :..:
      Geht die Sonne auf im Westen, mußt Du Deinen Kompass testen :ok
    • Jep, das mit dem Wasser auf dem Platz ist unschön.....

      Ich sag mal so:

      Warum soll man eine DUSCHE, die da extra zum Duschen eingebaut wurde, nicht benutzen? Wer im WW nicht Duschen möchte, sollte einen Grundriss ohne kaufen, oder eben mit so einer Behelfsduschklokombinationsgeschichte....

      Wenn kein Wasser rausspritzt, und alles ordentlich dicht ist, dann passiert da auch nix. Ich habe allerdings schon von vielen hier im Forum gehört, das gerade diese "behelfsduschen" durch die man in die Toilette gehen muss meist am Rand nicht so 100% abgedichtet sind.

      Wir haben eine Duschtasse mit hochgezogenem Rand.Vor dem Rand ist Deckenhoch nochmals eine Kustoffverkleidung, oben ein Deckenabschluss aus Kunstoff und direkt über der Dusche eine Dachluke mit Zwangsentlüftung. Zum Abtrennen eine feste 2 flügelige Türe, die innen in der Duschtasse eingeschlagen ist, und überlappt. Da kommt nicht 1 tropfen in den Innenraum vom WW, selbst wenn mein 10 jähriger eine Duschorgie veranstaltet... => Das ist schon wichtig, sonst ist gammel vorprogrammiert.

      Von daher: Ausprobieren, und testen, und da wo wasser falsch langläuft abdichten oder duschen aufgeben, bzw. nur noch im Notfall ....

      Marcus
      Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.



      [Blockierte Grafik: http://images.spritmonitor.de/495527.png]
    • Hallo,

      wie warm das Wasser bei Umluftbetrieb ohne 230V Zuheizung aus der Therme kommt hängt vom Einbauort ab. Beim Fendt 510TFB ist die Therme nur ca 50cm von der Heizung entfernt. Beim Wintercamping mit Heizung (Truma S3002) auf Stufe 3-5 ist das Wasser aus der Therme so heiß, daß man sich verbrüht.

      Viele Grüße!

      Alex
    • strahle-mann schrieb:

      Saarländer schrieb:

      Duschkopf aus dem Fenster ist ja schön und gut, allerdings find ich es nicht so berauschend wenn jemand vor seinem WW duscht und das ganze Abwasser auf den Stellplatz läuft.
      Wenn das jetzt jeder machen würde....ich stell es mir lieber nicht vor.
      Danke, und ich dachte schon, ich denke alleine so. :..:


      Ich denke ähnlich.
      :ok Nur war das auf der Camping-Messe und auf einem Parkplatz. Wer Duschen wollte bekam extra eine Palette........
      Wie beschrieben, eine Notlösung. Duschen waren ca. 10km entfernt auf einem CP.
      Grüße aus de(r) Pfalz

      l---L--OlllllllO¬
      =~~~==oo==
      ()_) ()_)--{}-)_) & :0-0: = :ok
    • Duschen im Wohnwagen:

      Also sei mir nicht böse, ich finde Duschen in einem Wohnwagen " Biesterei". Unser Hobby war mit so einem Vorhang und einer richtigen Brausearmatur ausgestattet. Wir haben das nicht einmal ausprobiert. Abgesehen von der problematischen Bereitstellung der benötigten Menge warmen Wassers, wer will denn die ganzen Fächer, den Spiegel, das schöne Holz wieder von der Nässe befreien? Und dann die räumliche Enge.
      Meine erste Tat war, Duschvorhang und Armatur raus!

      Dann lieber einen Topf heisses Wasser bereiten, in einer Schüssel auf den Tisch stellen und sich dann puddeln, zur Not können sich dann noch mehrere Personen der Familie mit einer Portion Wasser reinigen. ( Es kann ruhig die Salatschüssel sein) Bei uns war das 1945 so. Erst kam die Mutter dran, danach die vier Kinder, die Jüngsten zuerst, ich war der Älteste!

      Im neuen Hymer hat man diesen Schwachsinn mit " Dusche " garnicht mehr eingebaut. Es lässt sich auch ohne Dusche im WW gut leben.


      Grüße
      weyerwolf
    • weyerwolf schrieb:

      Es lässt sich auch ohne Dusche im WW gut leben.


      Das kommt immer darauf an, wie man den Wohnwagen nutzt. Wenn man nur auf CP steht, dann ist die Aussage richtig. Wenn man aber z.B. an Sportveranstaltungen teilnimmt an Orten, wo es keine öffentlichen Duschen gibt, dann macht die Dusche im Wohnwagen Sinn.

      Gruß FE
      Nur wenige Menschen wissen, daß das Erreichte zählt, weitaus mehr Menschen sind der Meinung, dass das Erzählte reicht.
    • Im neuen Hymer hat man diesen Schwachsinn mit " Dusche " garnicht mehr eingebaut. Es lässt sich auch ohne Dusche im WW gut leben

      Das ist Deine Meinung, andere sehen das anders. Oder sollen wir jetzt eine Verordnung einführen, die es vorschreibt, keine Duschen mehr im WW einzubauen, weil einige auch ohne Dusche im WW gut leben können?

      Andere sind aus bestimmten Gründen daruf angewiesen. Muß man sich dafür rechtfertigen oder den Campinguralub aufgeben?

      Ich finde, das jeder es so handhaben sollte, wie er es für ihn persönlich für gut und richtig hält.
      Viele Grüße aus dem Vogelsberg

      Hans und Heike



      [erst Sorento 2,5CRDI (140PS), dann Grand Cherokee (241PS), jetzt Cherokee Limited 2,2

      10.01 L/100km brauchte der große Indianer
    • hallo,



      das finde ich auch, wenn wir auf einem Campingplatz stehen duschen wir NIE im Wohnwagen.

      wenn wir autark stehen versuchen wir mit einer Katzenwäsche klar zukommen, nur im äußersten notfall wird geduscht.



      Wir haben den Wohnwagen mit Duschpacket bestellt, für den Fall der Fälle.



      Wir versuchen es zu vermeiden, da uns die Raum zu klein ist, wegen der Verschutzung, geringer Wasservorrat, feuchtigkeit im Wohnwagen.



      Im Neuen haben wir bisher noch nicht geduscht, im Eurostar meiner Eltern ist es damals öfters vorgekommen.





      Stopp!!! die Kleine hat schon geduscht, sie wurde aber dazu gezwungen, und hat nicht selber geduscht, vielmehr wurde sie von meiner Frau geduscht.

      "wenn die Windeln nicht halten, hat sich das Duschkit schon gelohnt" :..: :lol: :lol:

      grüße Jan
    • mmhh -langsam wird das hier ein Thread um "Duschen - ja/nein".

      Hatten wir ja schon und hat eigentlich nichts mehr mit der Rubrik "Hobby" zu tun.

      Ich würd mal sagen jeder wie er mag. Wir persönlich duschen nur im Wohnwagen. Ich hab einfach keinen Bock morgens mit dem Bademantel durch die Kälte zum Waschhaus zu laufen. Noch dazu stehen wir meistens Autark - da gibt es kein Waschhaus :w
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Eine Bitte an alle :
      Nutzt sinnvolle Überschriften für Eure Themen - erleichtert die spätere Suche ! - Keine "...ich hab mal eine Frage..."
      Achtet auf die Themenbereich - alles in "Allgemein" zu schreiben macht die anderen Rubriken überflüssig.
      Danke euch für's Mitmachen :ok

      Forum Kennzeichenhalter für euren Wohnwagen :****Klick mich****


    • Nee - duschen im Wohnwagen besser nicht. Unser Hobby ist zwar schon Bj. 93 aber ne Duschwanne hat er... Trotzdem würden wir im Traum nicht auf die Idee kommen im WW zu duschen. Das ganze Wasser im WW am Holz das muss echt nicht sein. Es reicht wenn die benutzten Duschtücher im WW trocknen müssen. Die bringen schon genug Feuchtigkeit in den kleinen Raum.
      Wir duschen auf dem CP - wozu haben die schließlich Duscheinrichtungen. (nein die Toilette im WW wird schon benutzt).
      Und wenn wir dann autark stehen wird entweder ein Schwimmbad aufgesucht oder es gibt doch diese Solarduschsäcke. Ansonsten Katzenwäsche am Waschbecken.
      Gruß, Sandra
      Liebe Grüße, Sandra und Lars