Anzeige

Anzeige

Wieviel Kilometer haben Eure Zugwagen gelaufen?

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Update bei uns:

      Wir haben uns im Dezember letzten Jahres bei ca. 240 tkm von unserem 2009er BMW 520dA touring getrennt. Wir hatten ihn in 2009 mit 9 tkm als jungen Gebrauchten gekauft. Ausschlaggebend war für uns, dass jetzt bei dem Fahrzeug die verschleißbedingten Reparaturen anfingen, während vorher fast keine Reparaturkosten entstanden waren. So hatte er bis 210 tkm noch die ersten Bremsscheiben und die ersten Fahrwerkslager. Die erste teuerere Reparatur war bei 220 tkm ein neuer Turbolader.

      Nachfolger ist jetzt ein BMW G31, 520d Touring Mild-Hybrid. Als Zugwagen ist er nochmals eine deutliche Verbesserung zu seinem Vorgänger.

      Letztlich gab aber das konkurrenzlos günstige Angebot für den Nachfolger den Ausschlag. Mit diversen Verkaufsfördermaßnahmen seitens BMW für den 5er touring und der Dieselumtauschprämie für Intensivstädte hat der Neue als frei konfigurierter Neuwagen ungefähr soviel gekostet wie 10 Jahre zuvor der junge Gebrauchte.

      Aktuell hat der Neue (wegen Corona erst) 19 tkm zurückgelegt. Darin enthalten waren eine große Wohnwagenreise im Sommer und ein Wintercampingurlaub zum Jahreswechsel und wir haben den Tausch bisher nicht bereut.

      Gruß Rainer
    • Neu

      Unser BMW X3 hat gerade heute im Urlaub bei 233.000 km mal wieder die Flügel gestreckt. Turbolader die zweite. Turbolader die erste war vor 4 Jahren bei 164.000 km. Damals wurde er noch nicht als Zugwagen eingesetzt. Dazwischen noch ein Zweimassenschwungrad
      Das sind alles Reparaturen, die mehr als 2.500 € kosten.
      Wir werden ihn jetzt sehr wahrscheinlich nicht mehr reparieren lassen und abstoßen. Irgendwann reichts einfach.

      Jetzt sind wir im Urlaub auf den Radius der E-Bikes beschränkt und wissen trotz ADAC Plus-Mitgliedschaft noch nicht, wie wir nächste Woche unseren Wohnwagen nach Hause bekommen :( :xwall:
    • Neu

      Mittelbadener schrieb:

      unser Passat 2008, 140ps DSG hat uns letzten Samstag verlassen. Kopfdichtung durch bei 420.000 ohne größere Probleme.
      RIP, du warst ein guter und uns immer treu :ok
      OK, bei DER Fahrleistung seh ich das noch ein - aber so ne Kopfdichtung läßt sich doch machen und dann hält der Motor nochmal 200tsd.... oder?
      Also ich meine, wenn er vorher unter 200tsd hatte?

      neutrino schrieb:

      Jetzt sind wir im Urlaub auf den Radius der E-Bikes beschränkt und wissen trotz ADAC Plus-Mitgliedschaft noch nicht, wie wir nächste Woche unseren Wohnwagen nach Hause bekommen :( :xwall:
      Ach Du heiliger Bimbamb!! =O =O

      Und nun??


      Wo steht Ihr denn derzeit?
      Grüßle von Trinity :w
      Irgendwas is ja immer...... und Tippfehler dürfen behalten werden! :P
      youtube.com/watch?v=2oAHKJxBiEo
    • Neu

      neutrino schrieb:

      Unser BMW X3 hat gerade heute im Urlaub bei 233.000 km mal wieder die Flügel gestreckt. Turbolader die zweite. Turbolader die erste war vor 4 Jahren bei 164.000 km. Damals wurde er noch nicht als Zugwagen eingesetzt. Dazwischen noch ein Zweimassenschwungrad
      Das sind alles Reparaturen, die mehr als 2.500 € kosten.
      Wir werden ihn jetzt sehr wahrscheinlich nicht mehr reparieren lassen und abstoßen. Irgendwann reichts einfach.

      Jetzt sind wir im Urlaub auf den Radius der E-Bikes beschränkt und wissen trotz ADAC Plus-Mitgliedschaft noch nicht, wie wir nächste Woche unseren Wohnwagen nach Hause bekommen :( :xwall:
      Solltet ihr mit ADAC Plus nicht einen Leihwagen mit AHK und einen Rücktransport für den BMW bekommen? Hatte ich vor 2 Jahren so bekommen. Allerdings den Leihwagen nicht erst kurz vorher anfragen, wir haben damals (auf dem Weg in den Urlaub) 6 Stunden auf dem Hof vom Abschleppdienst gewartet, bis der ADAC ein solches Fahrzeug aufgetrieben hat, Leihwagen mit Anhängerkupplung sind nicht so einfach zu bekommen ;)
      Bisher 65 Nächte in unserem Wohnwagen geschlafen und 10096km damit unterwegs gewesen :0-0:
      2019: Camping Village Marina di Venezia, Punta Sabbioni (I); Camping Nordsee, Büsum (D); Campingplatz Gut Kalberschnacke, Drolshagen (D); Camping Fossalta, Lazise (I)
      2018: Camping Stein, Bad Endorf (D); Campingplatz Kesselberg, Kochel am See (D); Camping De Duinpan, Noordwijk (NL); Campingplatz Wiehltal, Wiehl-Bielstein (D); Caravan Camping Sassabanek, Iseo (I); Le Esperidi Village, Marina di Bibbona (I); Camping San Benedetto Vecchio Mulino, Peschiera del Garda (I)

      2017: Camping Bergamini, Peschiera del Garda (I); Camping Valle Gaia, Casale Marittimo (I); Camping Fossalta, Lazise (I)
    • Neu

      kaindl schrieb:

      neutrino schrieb:

      Unser BMW X3 hat gerade heute im Urlaub bei 233.000 km mal wieder die Flügel gestreckt.
      Solltet ihr mit ADAC Plus nicht einen Leihwagen mit AHK und einen Rücktransport für den BMW bekommen? Hatte ich vor 2 Jahren so bekommen. Allerdings den Leihwagen nicht erst kurz vorher anfragen, wir haben damals (auf dem Weg in den Urlaub) 6 Stunden auf dem Hof vom Abschleppdienst gewartet, bis der ADAC ein solches Fahrzeug aufgetrieben hat, Leihwagen mit Anhängerkupplung sind nicht so einfach zu bekommen ;)
      ja, das dachten wir auch. Und auch einen Mietwagen für ein paar Tage müssten wir eigentlich bekommen. Es wäre so viel los sagten sie und es scheint wirklich schwierig zu sein, ein Zugfahrzeug zu bekommen. Aber bei ADAC sind einachsige Anhänger eigentlich mitversichert und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es solche Fälle nicht öfter gibt.

      Haben heute seit 11 Uhr zig mal mit dem ADAC Österreich telefoniert, hatten 7 verschiedene Leute dran, jedem mussten wir die Geschichte neu erzählen. Der 5. oder 6. wollte uns sogar mit dem Zug heim schicken. Haben dann mal kurz nebenbei bemerkt, dass unser Wohnwagen wahrscheinlich nicht ins Abteil passen wird ?( Unfähig irgendwie. Um 17 Uhr war das letzte Telefonat. Sie wollten sich wieder bei uns melden aber seitdem haben wir nichts mehr gehört.
      Man sitzt den ganzen Tag auf dem Platz rum und wartet auf Rückruf weil man Angst hat, wenn man wandern oder Rad fahren geht, den Rückruf in einem Funkloch zu verpassen. So kann man seinen Urlaub auch verbringen.

      Vor 4 Jahren der erste Turbolader ging auch auf dem Weg in den Urlaub kaputt, allerdings noch in Deutschland und ohne Anhänger. Ein einziger Anruf beim ADAC genügte, 1 Stunde später war der Mechaniker da, 3 Stunden später war unser Auto zur Werkstatt geschleppt und wir hatten einen Mietwagen, ein ADAC Clubmobil, und konnten unsere Urlaubsfahrt fortsetzen. Das Auto wurde mit dem Tieflader in die Heimatwerkstatt gebracht, den Mietwagen konnten wir nach dem Urlaub im Nachbarort abgeben. Lief alles ganz unkompliziert ab aber dieses Mal ...

      Haben uns heute schon überlegt, mal beim ADAC in Deutschland anzurufen und um Hilfe zu bitten. Ob das was bringt?

      Trinity schrieb:

      neutrino schrieb:

      Jetzt sind wir im Urlaub auf den Radius der E-Bikes beschränkt und wissen trotz ADAC Plus-Mitgliedschaft noch nicht, wie wir nächste Woche unseren Wohnwagen nach Hause bekommen :( :xwall:
      Ach Du heiliger Bimbamb!! =O =O
      Und nun??


      Wo steht Ihr denn derzeit?
      sind in Österreich, in Lofer und noch etwas ratlos.

      Sorry, ich wollte jetzt aber eigentlich nicht den Thread missbrauchen für unser Problem.
    • Neu

      Trinity schrieb:

      Habt Ihr nicht über Eure Kfz-Versicherung eine Mobilitätsgarantie?

      Ich hab das - kostet nur einen Euro monatlich mehr und sichert mir die Mobilität bei jeglichem Liegenbleiben egal wo.


      Ach schwierig, das alles vom Handy auch noch im Urlaub zu klären.


      Was ein Mist!!!
      glaube nicht aber danke für den Hinweis, wir werden mal nachfragen
    • Neu

      Hallo,

      ich würde mit dem ADAC in Deutschland telefonieren, ob ihr in einer grenznahen Station in Deutschland ein Clubmobil mit AHK bekommen könnt. Das ist im Rahmen der Plus-Mitgliedschaft für 7 Tage kostenlos. Für zusätzliche Tage haben wir seinerzeit ca. 65 € pro Tag bezahlt.

      Alternativ habe ich schon mehrfach erlebt, dass der ADAC anderen Campern einen Mietwagen mit AHK für die Heimfahrt organisiert hat. In allen mir bekannten Fällen (in D, A und F) lief das ohne Probleme.

      Maßgeblich ist wohl, ob der Wagen innerhalb einer bestimmten Zeit (afaik 2 Tage) vor Ort repariert werden kann. Wenn nein, dann Rücktransport und Ersatzwagen für die Rückfahrt.

      Wir hatten vor 2 Jahren auf der Fahrt in den Herbsturlaub einen Laderschaden. Mit ADAC Plus kein Problem: Unser Fahrzeug wurde in die Heimatwerkstatt zurück transportiert und wir bekamen ein Clubmobil (Alhambra mit AHK) für eine Woche. Die restlichen 4 Tage haben wir das Clubmobil selbst bezahlt.

      Gruß Rainer
    • Neu

      neutrino schrieb:

      kaindl schrieb:

      neutrino schrieb:

      Unser BMW X3 hat gerade heute im Urlaub bei 233.000 km mal wieder die Flügel gestreckt.
      Solltet ihr mit ADAC Plus nicht einen Leihwagen mit AHK und einen Rücktransport für den BMW bekommen? Hatte ich vor 2 Jahren so bekommen. Allerdings den Leihwagen nicht erst kurz vorher anfragen, wir haben damals (auf dem Weg in den Urlaub) 6 Stunden auf dem Hof vom Abschleppdienst gewartet, bis der ADAC ein solches Fahrzeug aufgetrieben hat, Leihwagen mit Anhängerkupplung sind nicht so einfach zu bekommen ;)
      Haben uns heute schon überlegt, mal beim ADAC in Deutschland anzurufen und um Hilfe zu bitten. Ob das was bringt?
      Ich würde definitiv beim ADAC in Deutschland anrufen!

      Trinity schrieb:

      Habt Ihr nicht über Eure Kfz-Versicherung eine Mobilitätsgarantie?

      Ich hab das - kostet nur einen Euro monatlich mehr und sichert mir die Mobilität bei jeglichem Liegenbleiben egal wo.
      Sichert die Mobilität, aber bei der AHK hört es bei den Mobilitätsgarantien, die ich kenne, schon wieder auf, deshalb bin ich froh um ADAC Plus...

      rainer 560sk schrieb:


      Maßgeblich ist wohl, ob der Wagen innerhalb einer bestimmten Zeit (afaik 2 Tage) vor Ort repariert werden kann. Wenn nein, dann Rücktransport und Ersatzwagen für die Rückfahrt.
      Wenn die Wirtschaftlichkeit der Reperatur in Frage steht, ist das auch ein Punkt für Ersatzwagen und Rücktransport, das war damals bei mir der Fall. Bei einem Laderschaden mit über 200tkm kann das durchaus ein Argument sein...
      Bisher 65 Nächte in unserem Wohnwagen geschlafen und 10096km damit unterwegs gewesen :0-0:
      2019: Camping Village Marina di Venezia, Punta Sabbioni (I); Camping Nordsee, Büsum (D); Campingplatz Gut Kalberschnacke, Drolshagen (D); Camping Fossalta, Lazise (I)
      2018: Camping Stein, Bad Endorf (D); Campingplatz Kesselberg, Kochel am See (D); Camping De Duinpan, Noordwijk (NL); Campingplatz Wiehltal, Wiehl-Bielstein (D); Caravan Camping Sassabanek, Iseo (I); Le Esperidi Village, Marina di Bibbona (I); Camping San Benedetto Vecchio Mulino, Peschiera del Garda (I)

      2017: Camping Bergamini, Peschiera del Garda (I); Camping Valle Gaia, Casale Marittimo (I); Camping Fossalta, Lazise (I)
    • Neu

      Das mit dem Thema ADAC und Anhänger haben wir auch schon durch. So gut ich die Leistungen des ADAC finde, aber wenn man am Telefon sagt, dass man einen Wohnwagen dran hat, legen die die Ohren an. Als wir damals auf der Autobahn die Reifenpanne am Wohnwagen hatten, hab ich angerufen und gemeint, dass der Wohnwagen über alles 2,52 m breit und etwas über 7,50 m lang ist. Geschickt haben sie nen Autotransporter, auf den man den Wohnwagen weder von der Breite, noch von der Länge hätte verladen können.

      Also blieb nur der Reifenwechsel aufm Standstreifen der A7. 8|

      Ich mag mir gar nicht vorstellen welche Reaktionen kommen, wenn wir diese Leistung irgendwann in Anspruch nehmen müssen und ich sag, ich brauch n Auto mit Anhängerkupplung und 2 Tonnen Anhängelast... X/

      Wir als Wohnwagen-Camper sind so insgesamt betrachtet scheinbar bei der ADAC-Pannenhilfe noch nicht wirklich "angekommen". Oder sind die Fallzahlen zu gering? ?(

      @neutrino:
      Lass es über ADAC Deutschland laufen und viel Erfolg für die weitere Organisation und einen hoffentlich dennoch einigermaßen erholsamen Urlaub.
      Gruß
      Bernhard

      Urlaube:
      1993-1995: Rosenfelder Strand, Grube
      2015: Nordseecamping "Seehund", Husum / Camping Unterbacher See, Düsseldorf
      2016: Rhöncamping, Bischofsheim an der Rhön / Camping Süderholz, Sieverstedt / Svinkløv Camping, Fjerritslev DK / Camping Parksee Lohne, Altwarmbüchen
      2017: Svinkløv Camping, Fjerritslev DK / Camping Behnke, Neukirchen / Campingplatz Puttgarden, Fehmarn
      2018: Campingplatz am Nordseestrand, Dornumersiel / Campingpark Kirchzell
      2019: Campingpark Moränasee, Soltau / Camping Lindlbauer, Inzell
      2020: Hou Strandcamping, Odder DK
    • Neu

      Zum einen zeigt der vorstehende Post, dass ein Reserverad für den Wowa nicht unsinnig ist. Zum anderen habe ich bessere Erfahrungen mit ADAC und Gespann gemacht:

      Ich war Sonntagmittags auf der Heimreise auf der A 445 mit defektem KW-Sensor liegen geblieben. Der vom ADAC beauftragte Abschepper hat zunächst mein Gespann angehängt und von der AB gezogen; das Aufladen an der AB war ihm zu gefährlich. Dann wurde der PKW huckepack genommen und der Wowa angehängt. Den Wowa hat er in GE auf seinen Abstellplatz gebracht und den Benz zu meiner Werkstatt.

      Über das Trinkgeld hat er sich gefreut: "Noch so zwei Touren und der Dienstsonntag ist fein!"
      Gruß
      Franjo001


      Ne quid nimis!

    • Neu

      Heute früh hab ich beim ADAC in Deutschland angerufen. Dass man dort besser organisiert ist, hab ich daran gemerkt, dass die Dame sofort wusste was Sache ist, noch bevor ich die Mitgliedsnummer genannt hatte, nur durch Schilderung des Schadensfalls. Genutzt hat das sber nichts. Sie sagte sie kann mir leider nicht helfen, weil der Schaden in Österreich passiert ist.

      Es wären die Kollegen vom ÖAMTC zuständig. Jetzt stehn wir wieder da und warten auf einen Rückruf.
      Sind mit dem Fahrrad unterwegs, das Telefon klingelt (der ÖAMTC) wir verpassen knapp den Anruf, rufen sofort zurück und werden wieder von Pontius zu Pilatus hin- u herverbunden bis es schließlich wieder heisst: "Sie werden zurück gerufen, bleiben Sie bitte erreichbar" . Ich werd echt noch kirre. Wie soll man entspannt Uröaub machen, solange das nicht geklärt ist?
    • Neu

      Wichtig, beim ADAC, ist, wann der Schaden am Zugfahrzeug eingetreten ist
      und das der WoWa dabei angehängt war :!:

      Nur dann ist er mitversichert :!:

      Ansonsten ist der ADAC beim Transport des Anhängers "behilflich"

      Viel Glück und trotzdem entspannt bleiben

      Gruss Thomas
      dessen Zugwagen erst 5817 KM runter hat
      --------------------------------------------------------------------------------
      Die Welt ist wie ein Buch und wer nicht reist, sieht nur eine Seite ...
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Das verbrennt der
      Ford Ranger Wildtrak 4x4 - 10-Gang Automatik - 2.0 l BI-Turbo 212 PS- 3,5 to Anh-Last
      GUCKST DU HIER
    • Neu

      naja, der Wohnwagen war auch angehängt als der Defekt eingetreten ist. Der BMW hat bei der Anreise schon gepfiffen. Wir haben das kurz vorm Ziel gehört, waren dann allerdings erst am Dienstag in der Werkstatt, um nachschauen zu lassen, was für ein Defekt das ist.

      Wir versuchen, entspannt zu bleiben :)
    • Benutzer online 3

      1 Mitglied (davon 1 unsichtbar) und 2 Besucher