Anzeige

Anzeige

Wieviel Kilometer haben Eure Zugwagen gelaufen?

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • neutrino schrieb:

      naja, der Wohnwagen war auch angehängt als der Defekt eingetreten ist. Der BMW hat bei der Anreise schon gepfiffen. Wir haben das kurz vorm Ziel gehört, waren dann allerdings erst am Dienstag in der Werkstatt, um nachschauen zu lassen, was für ein Defekt das ist.

      Wir versuchen, entspannt zu bleiben :)
      Also
      Schaden bei der Hinfahrt auf der Autobahn
      angekommen und auf den Platz
      dann zur Werkstatt und den ADAC informiert?

      Wenn so, dann bin ich mal gespannt

      Gruss Thomas
      --------------------------------------------------------------------------------
      Die Welt ist wie ein Buch und wer nicht reist, sieht nur eine Seite ...
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Das verbrennt der
      Ford Ranger Wildtrak 4x4 - 10-Gang Automatik - 2.0 l BI-Turbo 212 PS- 3,5 to Anh-Last
      GUCKST DU HIER
    • @Supertramper
      mit Allradantrieb? Mit 190 PS fährt bestimmt gut! DSG als 6 oder 7 Gang?

      wir fahren als Firmenwagen noch einen A6 mit 204 PS und 7 Gang DSG, leider nur mit Frontantrieb. Ich überlege noch meinen Chef zu fragen, ob er mir eine Anhängerkupplung spendiert, um unseren alten Bulli als Zugesel zu schonen.

      Meinolf
    • Neu

      neutrino schrieb:

      Jetzt sind wir im Urlaub auf den Radius der E-Bikes beschränkt und wissen trotz ADAC Plus-Mitgliedschaft noch nicht, wie wir nächste Woche unseren Wohnwagen nach Hause bekommen
      Macht der ADAC das nicht? Ich bin im ACE. Ein Kurzer Bericht aus 2016. Das bei mehr Leistung und weniger Kosten im Jahr.
      Radkasten von Caravan zerschlagen
      Eigentlich hatte ich immer die Hoffnung, die Hilfe des ACE nie zu benötigen. Es kam aber anders: Auf der Heimfahrt mit unserem Wohnwagen von Texel aus flog uns kurz vor Apeldoorn der linke Reifen am Caravan weg. Dieser hat den kompletten Radkasten sowie den darüberliegenden Wäscheschrank zerschlagen, außerdem sehr viele Kabel und Wasserleitungen herausgerissen. Der Schaden war schon enorm. Zum Glück ist sonst nichts passiert, und ich konnte selber den ACE telefonisch um Hilfe bitten. Der herbeigerufene Abschlepper brachte den Wohnwagen nach Apeldoorn auf das Gelände der Abschleppfirma. Ihr Mitarbeiter der Hotline nahm alles Wichtige sofort in Angriff, erkundigte sich, ob Personenschaden vorlag, nahm alle Daten auf und regelte dann alles Weitere mit der Abschleppfirma.
      Alles lief reibungslos, sofort wurde vom ACE die Zusage erteilt, die Kosten zu übernehmen. Dafür möchte ich, und auch meine Frau, Ihnen unseren Dank aussprechen. Ich bin froh, mich im Schadensfall auf den ACE verlassen zu können. Herzlichen Dank auch an Ihren Mitarbeiter von der Hotline, der doch sehr beruhigend auf mich eingewirkt hat.
      Quelle: ACE LENKRAD 04/2016


      Es war nicht mein eigener Schaden.
    • Neu

      Hallo Tammi,

      unser Zugfahrzeug wurde inzwischen abgeholt und wird nach Hause gebracht. Für die Heimfahrt wurde uns jetzt ein Zugfahrzeug zugesagt, das wir am Abend vor der Abreise gebracht bekommen sollen.
      Damit sind wir schon mal sehr zufrieden.
      Man sagte uns ein Mietwagen würde uns darüber hinaus nicht zustehen. Im europäischen Ausland ist wohl entweder Heimreise/-transport oder Mietwagen versichert.
      Bei unserem Schaden in Deutschland vor einigen Jahren bekamen wir beides.
      Zum Wohniheimtransport sagte man uns, da dieser nicht kaputt wäre, wäre das kein Muss, sondern Kulanz.

      Es soll hier aber nicht so rüberkommen, dass ich mit dem ADAC generell nicht zufrieden wäre. Hab da auch schon viel mitbekommen, was äußerst kulant war.

      Wir hatten jetzt offensichtlich eine besonders ungünstige Zeit erwischt. Durch Corona sind wohl Mietwagen sehr schwer zu bekommen.
      Letztendlich alles gut.

      Trotz alledem machen wir uns Gedanken: wenn der Wohnanhänger bei einem Fahrzeugschaden nicht mitversichert ist, was macht man dann bei einem Schaden in einem Land weiter weg, wo man auch nicht mal so Verwandte oder Bekannte bitten könnte, den Wohni zu holen?
      Wir wollten z.B. nächstes Jahr nach Norwegen. Ob wir uns das aber jetzt in dieser Konstellation noch trauen?

      Nochmal sorry, dass ich diesen Thread jetzt so missbraucht habe.
      Liest vielleicht ein Admin mit, der die zugehörigen Beiträge in einen extra Thread schieben könnte?
    • Benutzer online 1

      1 Besucher