Anzeige

Anzeige

Angepinnt Wenn ich mir einen Campingplatz wünschen könnte, ...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo,

      wir haben schon mehrere Europatouren gemacht, und wir waren dabei auf sog. Superplätzen und auch auf schlichten Einfachstplätzen.
      Die Erkenntnis ist: Den Wunschplatz gibt es nicht, aber viele, schöne Plätze, auf denen man als Gast behandelt wird, und sich dann auch entsprechend wohl fühlt. Erstaunlicherweise waren dies immer die kleinen familiär geführten Plätze, auf denen man nicht die Nummer 897 ist. Dabei ist es unwichtig, ob alles auf dem neusten Stand ist. Animation brauchen wir nicht, die machen wir am liebsten selber. Aber wenn der Platzbesitzer noch in der Lage ist, Ausflugsziele, gute Restaurants, evtl. Weingüter plus Weinprobe oder Besichtigungstouren zu empfehlen, was will man mehr.
      Saubere Sanitäreinrichtungen hängen auch sehr stark von den Benutzern ab. Wenn Leute verbrannte Erde hinterlassen, hat auch die beste Putzkolonne keine Chance. Auf kleinen Plätzen regelt sich so etwas meist von alleine!

      Gruß

      Ubertino
      Leute, die mich ärgern können, suche ich mir selber aus!! :D :D
    • Wenn man Camping an sich hinterfragt, was es ist und was das leisten soll, dann kommen sicher die unterschiedlichsten Ansichten heraus. So auch wenn gefragt wird, wie der ideale CP aussieht und was die einzelnen Leute auf manchen PLätzen vermissen. Für mich ist Camping eine Übernachtung irgendwo und das mit WW oder im Zelt. Dazu gehört ein wenig Naturverbundenheit. Ich wünsche mir daher nichtparzellierte CP-e, die Freiheiten zulassen. CP-e die in die Landschaft integriert sind. Ich finde CP-e die streng parzelliert sind nicht schön und manchmal grauenhaft. Das, was die meisten Leute hier als Camping bezeichnen, hat mit dem ursprünglichen Begriff nicht mehr viel gemein. Es ist schon ein Unterschied zu den 70-igern und wie damals die WW ausgerüstet waren und welches Equipment die Camper heute mit sich führen. Vielleicht gibt es ja inzwischen einen Anbieter der eine kleine Sauna in WW-en oder Wohnmobile einbaut, dann hätte man vielleicht auch das.
      Das Symbol welches hier für Camping benutzt wird:
      :camping:
      kann man wohl eher als Symbol bezeichnen. Natürlich kann es sich jeder auf dem Platz so einrichten wie man möchte, nur ein offenes Feuer kann nicht jeder vor dem WW einrichten.

      Wäre euch dabnkbar wenn ihr mir ein paar Plätze nennen könntet die ohne Parzellierung auskommen.
      8)
    • Wenn ich mir einen Campingplatz wünschen könnte ...

      dann gäbe es dort wenig von den kleinen nervigen Dingen wie hier:
      Welche Kleinigkeiten auf einem CP nerven euch? ;)

      :w
      Stammtisch Augsburg: 8+11/2011, 1+4+7+11/2012, 2+5+7+11/2013, 7+10/2014, 1+4+7+10/2015, 2+4+7+11/2016, 1+4+7/2017
      Tuttocaravan-Treffen Füssen: 4/2012 --- RUT Kratzmühle: 9/2012, 10/2013, 10/2014 --- SUT Schwarzfelder Hof: 2012/13, 2013/14
      :w


      Bitte beachten: Geschriebene Texte können zu gravierenden Missverständnissen führen. Manchmal ergibt schon eine alternative Betonung der Silben einen völlig anderen Sinn ...
      Wenn mir einer im Weg steht ... werde ich ihn umfahren!
    • moustache schrieb:

      Wäre euch dabnkbar wenn ihr mir ein paar Plätze nennen könntet die ohne Parzellierung auskommen.
      ... das wäre doch mal einen eigenständigen Thread wert :ok

      Würde aus meiner Sicht ganz gut in die Rubrik "Infos zu CPs" passen ... und zur besseren Übersicht in jeder Unter-Rubrik ein eigener Thread ... was meint ihr :?: ... würde da Interesse bestehen?
      Aus Thüringens Norden grüßt Maik :w

      RUT-Thüringen ... immer wieder einfach Klasse ^^
    • Dann wäre das ein Platz mit:

      • Schöner Badelandschaft
      • Sliprampe und Trockenliegeplatz für Strandkatamaran (gibts z.B. in Italien fast nie, warum eigentlich nicht?)
      • Schöner Strand
      • Hundeverbot
      • Angelmöglichkeit
      • 100qm Parzellen mit Hecken abgegrenzt

      Das wars auch schon :)
      2016: Erste Ausfahrt zu Tenuta primero in Grado IT
      2017: Geplant. MDV
    • Mein Campingplatz würde so aussehen:

      - Keine Parzellen
      - keine Pools
      - keine Mittagsruhe (zum sterben lege ich mich mal in Friedhof)
      - naturbelassener Strand
      - gute Gaststätte mit "normalen" Preisen
      - gepflegte Sanitärräume
      - Hunde ja (hab selbst keinen)
      - großer Kinderspielplatz
      - W Lan (wegen Tageszeitung ;) )
      - gut ausgestatteter Lebensmittel Laden mit Camperfreundlichen Preisen.

      Wenn einer so einen Platz in Kroatien kennen sollte, her damit :thumbsup:
    • Hallo,
      was ich mir auf allen CP wünsche:

      Eine Ablage für die Verschraubung des Toilettenbehälters.

      Wenn man die 5 min Terrine ausgiesst, muss man ja den Schraubdeckel abnehmen.

      Dann - wohin damit ?

      In den Sand, in die Hosentasche, oder ?

      Es reicht ja schon eine kleine Seifenschale.

      Gruss Axel R
    • :thumbup:
      Volle Zustimmung!

      Aber die Schale sollte nicht direkt über dem Ausguss sein ... :whistling:

      ... bin dann beim Entleeren mal hingestoßen und habe die Kappe versenkt. :xwall: ;)
      Stammtisch Augsburg: 8+11/2011, 1+4+7+11/2012, 2+5+7+11/2013, 7+10/2014, 1+4+7+10/2015, 2+4+7+11/2016, 1+4+7/2017
      Tuttocaravan-Treffen Füssen: 4/2012 --- RUT Kratzmühle: 9/2012, 10/2013, 10/2014 --- SUT Schwarzfelder Hof: 2012/13, 2013/14
      :w


      Bitte beachten: Geschriebene Texte können zu gravierenden Missverständnissen führen. Manchmal ergibt schon eine alternative Betonung der Silben einen völlig anderen Sinn ...
      Wenn mir einer im Weg steht ... werde ich ihn umfahren!
    • Hallo liebe mit Camper
      Es heißt doch wenn ich mir einen Campingplatz WÜNSCHEN könnte.
      Dann wünsche ich mir......
      :D Einer würde meine Toilette immer ausleeren :thumbsup:
      Oder zumindest so einen Automaten auf jedem Campingplatz.
      Es gibt ja auch schon einige leider habe ich sie noch nicht live gesehen und konnte sie nicht ausprobieren
      Gruß Frank
    • Wenn ich mir einen Campingplatz aussuchen könnte dann.....


      Wäre es ein kleinerer Platz für Erwachsene, ohne Kinderspielplatz, Animation und Dauermusikbeschallung bzw. Dudelfunk in den Sanitärräumen.
      Geöffnet wäre er ganzjährig.

      Ebenfalls sollte es einen separaten Teil für Hundebesitzer mit einem großen Auslauf für die Tiere geben.

      Die Stellplätze wären mindestens 100 Quadratmeter groß, hätten einen Anschluss für Wasser und Abwasser und Kabel-TV, der Strom wäre mit mindestens zehn Ampere abgesichert.

      Zusätzlich sollte es auch noch Plätze geben, an die eine eigene zu mietende Sanitärkabine angeschlossen ist.

      Der Platz sollte barrierefrei, also Behindertengerecht gestaltet sein.

      Zum Platz sollten außerdem ein gutes Restaurant, ein kleines Schwimmbad mit Wellness-Bereich, evtl. noch eine Sauna und Fitness-Räume gehören.

      Man sollte Fahrräder, für Ältere sog. „Pedelecs“ mieten können, denn nicht jeder will und kann sich mit deren Transport belasten.

      Idealerweise würde dieser Platz in einer Gegend mit einem großen kulturellen und touristischen Angebot liegen, so dass es z. B. die Möglichkeit für organisierte aber auch für individuelle Touren geben sollte. Ein Bustransfer zu den möglichen Ausflugszielen bzw. Veranstaltungsorten kann ich mir ebenfalls gut vorstellen.

      Da unsere Gesellschaft immer älter wird, viele dabei geistig und körperlich fit sind, und auch über die Zeit und die entsprechenden Mittel verfügen, ist es ein Markt, der eine lukrative Zukunft hat. Einige Campingplatzbetreiber in Europa haben diese Marktlücke inzwischen erkannt, und bieten mit Erfolg entsprechend gestaltete Einrichtungen an, denn Geld ist nicht unbedingt mit jungen Leuten zu verdienen

      Die größere Kaufkraft und die Bereitschaft das Geld auch auszugeben liegt eindeutig bei der Generation über fünfzig, bzw. über sechzig, und wer sich diesen Markt heute entgehen lässt, kommt dann evtl. zu spät.

      Die überwiegende Anzahl der Plätze werden sowieso immer noch die sein und bleiben, die Angebote für Familien mit Kindern haben.

      Ich bin keinesfalls familienfeindlich, im Gegenteil, sie ist für mich sehr wichtig, es wäre aber dumm, den wachsenden Markt reisender Senioren nicht deren Bedürfnissen entsprechen zu bedienen.

      Dabei bin ich mir sicher, dass unter dem großen Dach Camping Platz für alle Varianten und Lebenseinstellungen ist, und ein wenig „Luxus“ darf und soll es schon sein.

      Camping für Puristen war noch nie unser Ding, aber wer es mag, der soll es auf seine Art genießen, denn auch dafür gibt es entsprechende Angebote.
    • Da wir auch schon zu den Bestagern gehören sähe mein persönlich favorisierten CP so aus:
      Klein, saubere Sanitäranlagen, mit Hunden, Hundewiese, direkt am Meer oder wenn nicht Meer dann auch anderes Gewässer, Wellness in der Nähe, nicht unbedingt auf dem Platz, Wandermöglichkeiten, auch mit Führer, großer Platz mit Strom, Wasser-und Abwasseranschluss.
      Hab ich noch was vergessen? Ferienhäuser in der Nähe, falls die Familie mal mitkommt.
      Ganz nahe dran war Augustenhofcampingplatz/Dänemark
    • ...ich mag Rasen auf der Parzelle, auf den ich kein Teppich legen muss. Schön angelegt hat auch immer was. Gerne auch mal größere und unterschiedliche Hecken, schöner gemischter alter Baumbestand....dann ist die Größe des Platzes zweitrangig, weil man nicht merkt, dass man auf einen CP ist. Paar bunte Blumen machen sich auch immer gut.

      Raum ist mir wichtig, nicht nur der eigenen im Sinne einer großen Parzelle, sondern nach allen Seiten Abstand durch bewuchs oder ähnliche.

      Klar vernünftige Sanis, gerne modern....aber vor allem sauber, hatten wir in F dieses Jahr auf keinen der vier besuchten Plätze. Handwaschbecken mit Seife an den Toiletten und an der Chemieklo-Entleerung.

      Zentraler Bolzplatz, Spielplatz muss nicht. Vernünftiges Restaurant, gerne auch im Sommer ein kleiner Eisstand.
      "......der Apfel schmeckt nach Eistee..." (Kevin, 17, isst ein Pfirsich) :pinch: