Anzeige

Anzeige

...würde ich folgende Mittagsruhe mit Ein- und Ausfahrsperre bevorzugen....

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also wir könnten auch auf die Mittagsruhe verzichten, da wir eher schlecht am Morgen in den Quark kommen und dann

      genau um diese Zeit los ziehen.

      Am besten ist echt ein Platz mit ausgelagertem Parkplatz, gibt`s wohl selten.

      De Visser hat einen :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
      Alt zu werden ist unvermeidlich!

      Erwachsen werden freiwillig!




      Schöne Grüße
      :0-0:
      Hänk
    • Ähnlich wie Currywurst schreibt wäre 13 bis 15 Uhr fast ideal. Das entspricht auch bei uns in etwa der Mittagsschlafzeit des Lütten. Wichtig wäre einfach nur, daß möglichst wenig/ bis keine Autos in dieser Zeit bewegt werden. Ist echt ´ne Wohltat ... auch für die Eltern :sleeping:
      Gruß vom Fischkopp

      "Scheint die Sonne auf das Schwert, macht der Segler was verkehrt."
    • Fischkopp schrieb:

      Ähnlich wie Currywurst schreibt wäre 13 bis 15 Uhr fast ideal. Das entspricht auch bei uns in etwa der Mittagsschlafzeit des Lütten. Wichtig wäre einfach nur, daß möglichst wenig/ bis keine Autos in dieser Zeit bewegt werden. Ist echt ´ne Wohltat ... auch für die Eltern :sleeping:


      Letzten Sommer in Wassenaar hatten wir das Glück, daß unsere Nachbarn ihren Jüngsten morgens um ca. 6.00 Uhr auf das Ketcar setzten um ihn loszuwerden.

      Um die Zeit ist auf keinem Campingplatz dieser Welt irgendein Autoverkehr. Nur Marvin war unterwegs. - bis 8.00 Uhr hatte er sich dann müde gestrampelt und wurde dann Quakig. - Wir sind dann auch mal aufgestanden X(

      Was soll ich ankreuzen? - Ich denke es geht viel mehr um gegenseitige Rücksichtnahme denn um Zeiten.
    • .. hab auch keine angekreuzt - wir finden es nervig, wenn unser Kind im Austo eingeschlafen ist und man das schlafende, nicht zum laufen bereite Kind bis zum Wohnwagen tragen muss...

      .. waren jetzt beim Burgstaller, da auch ohen Mittagsruhe - fanden wir sehr entspannt und wir konnten trotzdem unser Nickerchen machen...

      .. nervig fand ich nur die Leute, die mit dem Auto zum Sani fahren und der Fahrer beim Warten den Motor laufen läßt..


      Knuddel
      :0-0:
    • Hier wird immer wieder geschrieben:
      " Keine Mittagsruhe, aber selbstverständlich Rücksichtnahme!"

      Ich erlebe aber immer wieder, das insbesondere die Neuankömmlinge gerne demonstrieren, das man ihre Autotüren 50x zuwerfen kann, ohne das sie herausfallen
      und das man einen Wiohnwagen 20x vor und zurück rangieren kann mit schleifender Kupplung und Motordrehzahlen von 6000 UPM.
      Das Vorzelt wird dann aufgebaut, indem man die Stangen 5x auf einen Haufen wirft und diesen immer wieder neu sortiert.

      Ist das die Rücksichtnahme , die hier betont wird?????.

      Stellt euch lieber der Realität. Ich bin für eine Mittagsruhe und habe keine Probleme damit.
      Mir bereitet es mehr Ärger, wenn man meint im Urlaub immer bis weit nach Mitternacht lautstark feiern zu müssen
      und man jeden Abend von allen Seiten durch einräucherung der Grills konserviert werden soll :evil:
      Viele Grüße aus dem Vogelsberg

      Hans und Heike



      [erst Sorento 2,5CRDI (140PS), dann Grand Cherokee (241PS), jetzt Cherokee Limited 2,2

      10.01 L/100km brauchte der große Indianer

      braucht der kleine Indianer
    • Belcanto schrieb:

      Hier wird immer wieder geschrieben:
      " Keine Mittagsruhe, aber selbstverständlich Rücksichtnahme!"

      Ich erlebe aber immer wieder, das insbesondere die Neuankömmlinge gerne demonstrieren, das man ihre Autotüren 50x zuwerfen kann, ohne das sie herausfallen
      und das man einen Wiohnwagen 20x vor und zurück rangieren kann mit schleifender Kupplung und Motordrehzahlen von 6000 UPM.
      Das Vorzelt wird dann aufgebaut, indem man die Stangen 5x auf einen Haufen wirft und diesen immer wieder neu sortiert.

      Ist das die Rücksichtnahme , die hier betont wird?????.

      Stellt euch lieber der Realität. Ich bin für eine Mittagsruhe und habe keine Probleme damit.
      Mir bereitet es mehr Ärger, wenn man meint im Urlaub immer bis weit nach Mitternacht lautstark feiern zu müssen
      und man jeden Abend von allen Seiten durch einräucherung der Grills konserviert werden soll :evil:


      Es ehrt Dich ja, dass Du so gut organisiert bist, dass Du nur einmal jede Türe zu öffnen brauchst, um alles perfekt parat liegen zu haben, intuitiv jede Zeltstange umgehend am richtigen Ort bereit legst und bereits beim ersten Versuch den WW perfekt auf der Parzelle abgestellt bekommst, aber ich glaube kaum, dass die Anreisenden sich die Zeit gleich zu Beginn damit vertreiben, Dich zu ärgern mit unnötigem Lärm. :_whistling:

      Genau genommen sind die Geräusche, die Du beschreibst eigentlich die normalen Betriebsgeräusche, eines Campingplatzes, die man schon ertragen können sollte, wenn man dort seinen Urlaub verbringen will. Es soll davon ganz abgesehen auch Menschen geben, die sich Mittags nicht in Aspik legen und für 2 Stunden ins künstliche Koma legen, sondern ihr Leben noch aktiv leben, also etwas unternehmen, angereist kommen, abreisen wollen, aufbauen wollen, sich unterhalten wollen, Boules spielen wollen, Federball spielen oder auf dem Platz ne Runde Volleyball. Wenn ich nach zwei Tagen Anreise vor dem Platz stehe und froh bin, meine 1800 km hinter mich gebracht zu haben, verspür ich ehrlich gesagt wenig Lust, dann zwei Stunden vor dem Platz im Auto zu hocken und zu warten, bis da einige ihren Mittagsschlaf durch haben. Immerhin reden wir wie gesagt von einem Campingplatz, bestückt mit kaum schallisolierten Wohnbehausungen, großer Bevölkerungsdichte und kleinen Abständen und nicht von einem 5 Sterne Hotel, bei man auf 2 cm dickem Teppich durch den Flur schwebt.

      Ich glaube, die meisten wissen sich zu benehmen und machen sicherlich keinen Krach aus dem Selbstzweck heraus oder aus Zeitvertreib. Ruhezeiten allerdings sind sehr oft von den meisten akzeptiert, respektiert und werden auch ohne schriftliche Regel und Schranke eingehalten und diejenigen, die aus dieser Schiene fallen, die fallen Dir auch dadurch, wenn vorne ein Schild hängt. Für die steht man dann bei der Rezeption Schlange um sich zu beschweren, steht man Nachts auf, um um Ruhe zu bitten und hämmert denen an den WW, damit den den Ghettoblaster etwas leiser drehen. Aber das ist eine Grundhaltung, die das Problem stellt und keine Regel, die der Betreiber aufstellt.

      Aber es geht ja hier um Wünsche und nicht um Diskussion über Sinn und Unsinn der Wünsche. Ich habe damit nur sagen wollen, warum ich persönlich den Wunsch weder hege noch für sinnvoll und immer durchsetzbar halte. EIn Rücksichtsloser Mitmensch wird sich auch dann zuerst einmal rücksichtslos verhalten, wenn er sich in einem Bereich aufhält, in dem Rücksicht vorgeschrieben ist. Will man das dann ändern, ärgert man sich den halben Urlaub über solche Kalliber nur rum und verbringt seine Zeit damit, die beim Bruch von Regeln zu erwischen, um sich den Ärger über die selber erneut zu bestätigen. Genießt einfach den Urlaub. Wenn man sich mal bewusst macht, wo man den auf eigenen Wunsch verbringt und was das bedeutet, sieht man das meiner Meinung nach gelassener.


    • ich bin auch für eine Mittagsruhe - und zwar inclusive der Rasenmäher :_whistling:
      ... es geht dabei nicht mal ums pennen - mich nerven vor allen Dingen die Autofahrer, die bei jedem vergessenen Brötchen auf`s Neue losfahren ... und wenn dann noch jemand Lust aufs Rasenmähen hat, der kann gerne bei uns zu Hause vorbeischauen - die Frisur unserer Wiese braucht dringend einen Frisör :tongue:
    • Also ich muß erhlich sagen, das wir auf CPs ohne Mittagsruhe die Mittagsruhe noch nie vermißt haben, da trotzdem immer Ruhe um die Mittagszeit herrschte. Die Rücksichtnahme hat da sehr gut funktioniert. Allerdings nutzen wir auch gerne die kleineren Plätze, nicht die riesigen mit 1000 Einheiten...
      Viele Grüße

      Tom



      Ich hab immer ein leeres Bier im Kühlschrank, falls mal einer keins will. Und heiß Wasser eingefroren, geht dann schneller wenn jemand Tee will. :ok
    • welche Ruhe?

      wieso Mittagsruhe? Dass dann keine Fahrzeuge über den Platz rumpeln, bloß weil die Schranke geschlossen ist, hat doch nichts mit Mittagsruhe zu tun. Wie schon erwähnt kann man auch ohne Auto trefflich lärmen, z.B. beim gemeinsamen Grillen mit Alkoholkonsum, beim Vorzeltaufbau, auch spielen und lärmen Kinder nur selten nach der Uhr (mitunter sag ich da: leider, wenn's gar zu doll wird) etc. etc. Dafür stehen dann draußen an der Schranke lange Schlangen, die alles verstopfen, wenn man nach Ende der "Mittagssruhe" los will oder sie versperren den Stauraum für Anreisende......

      SCHAFFT DIESEN SCHWACHSINN AB!
    • ich glaube nicht, dass auf einem gut gefüllten Platz Ein- und Ausfahren die Hauptlärmprobleme sind, auch glaube ich nicht, dass sich durch solche Regeln irgendwas sinnvoll beeinflussen lässt, des einen Freud, des anderen Leid - das war schon immer so
      entweder man lebt die gegenseitige Rücksichtnahme oder nicht, da hilft dann auch keine Regel ...
      was ist dann mit denen, die ankommen und noch schnell ihr Kind ins Bett bringen wollen? :huh:
      nee, das macht aus meiner Sicht keinen Sinn :shake:
      Liebe Grüße
      Dirk
      Den eigenen Tod, den stirb man nur,
      doch mit dem Tod der anderen muss man leben.
    • Ich habe auch für keine gestimmt.

      Ich halte die Mittagsruhe ebenfalls für ein Relikt vergangener Tage und werde meine Tochter nicht zwingen 2 Stunden zu schlafen nur weil es "schon immer so war". Wenn sie auf dem Spielplatz spielen will, dann soll sie auch gehen! Dass man zur Mittagszeit nicht unbedingt Partys feiern oder lärmintensiver Beschäftigung nachgehen sollte, verbietet einem normalerweise schon die gute Kinderstube. Eine Aussperrung zu betreiben halte ich jedoch für überflüssig. Niemand rast mit jaulendem Motor über den Platz.

      Toleranz gehört übrigens beidseitig angewendet. Nicht nur die Einen sollten leiser sein - vielmehr sollten die Anderen auch normale CP Geräusche akzeptieren.
      Es grüßt Euch der Cola Trinker Torsten

      Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.
      Adolph Freiherr Knigge


      Mithilfe und Rückmeldung erwünscht: Mögliche Auflastungen bei Hobby
    • Hallo,

      Wenn ich hier einiges lese, habe ich den Verdacht, dass einige die kurze und präzise Fragestellung ein wenig weit auslegen.
      Es geht um eine bzw keine Schrankenschließzeiten in der Mittagszeit. Keiner soll seine Kinder knebeln oder selbst still im eigenen Sud liegen.
      Ich verstehe es so, dass das es um den Autoverkehr geht. Nicht um das Schweigen der Lämmer.

      Und deshalb finde ich dies

      Belcanto schrieb:

      Hier wird immer wieder geschrieben:
      " Keine Mittagsruhe, aber selbstverständlich Rücksichtnahme!"

      Ich erlebe aber immer wieder, das insbesondere die Neuankömmlinge gerne demonstrieren, das man ihre Autotüren 50x zuwerfen kann, ohne das sie herausfallen
      und das man einen Wiohnwagen 20x vor und zurück rangieren kann mit schleifender Kupplung und Motordrehzahlen von 6000 UPM.
      Das Vorzelt wird dann aufgebaut, indem man die Stangen 5x auf einen Haufen wirft und diesen immer wieder neu sortiert.

      Ist das die Rücksichtnahme , die hier betont wird?????.

      Stellt euch lieber der Realität. Ich bin für eine Mittagsruhe und habe keine Probleme damit.


      als sehr passendes Posting :ok. Wenn einer nicht reinkommt, dann kein "Betriebslärm".



      Didi
      Seitdem ich perfekt bin, hält sich meine Arroganz in Grenzen :saint:
    • Karl der 1. schrieb:

      Mittagsruhe abschaffen und dafür die "Vormittagsruhe" einführen. :..:

      Wir schlafen gern lange (sind ja auch selten vor 1.00 / 1.30 im Bett. Da ist es schon mal nervig, wenn sich um 8.00 Uhr in der Nähe des WW Leute zusammen rotten um sich lauthals zu bestätigen wie gut sie geschlafen haben und wie mies das Wetter mal wieder ist :evil:


      JAWOHL !!! Genau so gehts uns auch!!!

      Oder wenn um 8 Uhr schon die dicken Dieselmotoren neben uns anlaufen etc...

      Aber grundsätzlich stehen wir auch für: "Keine Mittagsruhe, aber selbstverständlich Rücksichtnahme!"

      zu JEDER Tageszeit.

      (außer beim MUT oder RUT :D )
      LG, Claudi & Olaf :w
      -------------------
      2009: HofBiggen (MietWW)
      2010: WE-ST GBE,
      RUT Datteln, MUT ESW, Arendshof
      2011: RUT Beesel, DASUST Biggesee, RUTBUF, SüdWF-Treffen
      2012:
      RUTBUF, Whisky-WE
      2013: LUT Datteln, RUTBUF
      2014/15: nicht so viel drin gewesen
      2016: LUT, RUTBUF
    • Currywurst schrieb:

      Wenn einer nicht reinkommt, dann kein "Betriebslärm


      Na sorum betrachtet hast Du zwar Recht, aber Du betrachtest es ja auch dann nur so, dass es passt.

      Die Frage ist doch, was war zuerst da, der Betriebslärm oder die geforderte Ruhezeiten? Und was soll nun wem zuliebe anders gestaltet werden? Daher eben meine Meinung, wer diesen betriebslärm nicht mag, der ist auf einem CP eigentlich an der falschen Adresse gelandet.

      Zu weit ausgeholt fand ich ehrlich geasgt andere Dinge hier, wo dann schon das Öffnen und Schließen einer Autotüre zur Debatte steht und da ist das künstliche Koma für die Mitmenschen durchaus eine Option, für sich das zu bekommen, was man dort gerne haben will. Aber es gibt eben halt Leute, die hören auch noch die Nachbarn zu laut reden in der Mittagszeit und finden sich auch von denen gestört. Irgendwas finden die eigentlich immer, solange die nicht alleine auf der Welt sind ;)

      PS: Auch die Fragestellung war nicht präzise, denn die war klar tenbdenziös. Er mag solche Dinge erlebt haben, aber die sind nicht die Regel. Ich sehe solche Aussagen immer recht kritisch, denn man erlebt die wirklich häufiger. Es gibt Leute, die erwecken den Eindruck, selber könnten die wirklich ohne Lärm, ohne andere zu stören zu genau der richtigen Zeit an genau dem richtigen Ort immer genau das richtige tun. Denn irgendwie sind die ja nun dort hin gekommen, wo sie gerade sind. Haben die die Fenster unten gelassen und sind raus geklettert, damit die niemanden mit der Tür gestört haben? Haben die ihre Häringe mit dem Plüschhammer in die Erde massiert, damit sich niemand gestört fühlt? Haben die Autos mit Flüstermotor, der natürlich niemanden stört und um sicher zu gehen den WW mit der Familie rein getragen?

      Ich glaube kaum, aber sobald die dann alles aufgebaut haben, fängt deren Urlaub an und alles hat gefälligst dafür zu sorgen, dass der auch mit der gewünschte Ruhe erlebt werden kann. Natürlich nur bis zu dem Tag, wo man abreist. Wenn man dann um 6 los will, um am Tunnel nicht im Stau zu stehen, dann ist das wieder was anderes.

      Nein, das ist nicht zu weit hergeholt, nur zu weit weg, wenn man auf seinem Standpunkt statisch steht und alles nur aus seiner Sicht sieht. Dann ist natürlich alles andere zwangsläufig sehr weit weg ;)


    • In gewisser Weise bin ich heilfroh, daß die Campingwelt so divers ist - die Camper selbst ebenso wie die Plätze und Gegenden in denen diese Plätze liegen und und und... da kann man nämlich sehr schön die am ehesten zu einem selbst passenden Angebote (und damit weitgehend auch Mitcamper) aussuchen :ok

      Ich kann mir nicht vorstellen, daß es bei all den Umfragen von Tom - die ich in keinster Weise präjudiziert finde - auch nur im geringsten darum gehen soll, den einen einzigen alle selig machenden Campingplatz zu finden (dann würde ich übrigens sofort mit dem Campen aufhören :evil: ), auch wenn es für den ein oder anderen aus welchen Gründen ( :..: ) auch immer so aussehen mag :D
      Viele Grüße :w
      Markus

      Liberté, Égalité, Fraternité
      Mind is like a parachute. It doesn't work if it is not open (F. Zappa)
    • @campix,

      Natürlich betrachte ich es so, dass es MIR passt, das ist doch der Sinn der Umfrage.

      Jeder User kann seine Vorstellungen, wie er sich sein Idealplatz vorstellt, zur Abstimmung bringen.

      Ich finde die Fragestellung eigentlich einfach und präziese.

      Didi :w
      Seitdem ich perfekt bin, hält sich meine Arroganz in Grenzen :saint:
    • Ist ja genau genommen furchtbar egal, wer was will. Jeder wird sich am Ende das suchen, was am Besten zu seinen Vorstellungen passt. Wie wir ja hier alleine im Thread sehen, wird es DEN Spitzenplatz schon nie geben können, sondern alleine nach diesem Thread müsten es bereits zwei sein. :rolleyes:


    • Nochmal eine vielleicht blöde Frage...

      Muss Mittagsruhe immer gleich mit Ein- und Ausfahrverbot (Schranke) bzw. Verkehrsverbot geregt sein?

      Ich glaube nicht, dass Verkehr auf einem CP den größten Lärmanteil ausmacht... zumindest wenn ich mir unsere beiden Rabauken (3 und 6) manchmal anschaue...

      Gruß,
      Marc