Anzeige

Anzeige

Ferienpark Stausee Hohenfelden - Erfahrungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Ferienpark Stausee Hohenfelden - Erfahrungen

      Zum ersten muss ich sagen :
      JA - wir waren 9 Tage am Platz
      NEIN
      - ich muss nicht unbedingt noch mal hin

      Dieser Platz hat
      seine Vor- und Nachteile, aber nun der Reihe nach:
      • Voranmeldung
        bzw. Buchung
        war lt. Mail nicht möglich (2 Anfragen für Pfingsten
        2010). Als wir den Platz dann endlich erreichten wurden wir gefragt,
        warum wir nicht im voraus gebucht hätten. Da wir mit 2 Hunden angereist
        sind stand uns sowieso nur ein bestimmter Platzteil zur Wahl und es war
        noch genügend Platz ^^
      • Die
        Zufahrt
        zum Platz ist recht abenteuerlich - Buckelpiste, schlechte
        Ausschilderung - aber wir sind angekommen. Die Anmeldung war dann auch
        fast reibungslos und wir durften mit Stromschlüssel zum zugewiesenen
        Platzteil fahren.
      • Parzellierte Plätze gibt es auf den 3
        Terrassen (für Camper mit Hund) nicht - das hat seinen Vorteil und mein
        Stellplatz wird so groß wie ich es mir wünsche. Allerdings muss man dann
        eventuell ein langes Stromkabel mitb ringen (10-15m)
      • Die Sanitäreinrichtungen
        sind in 2 verschiedenen Gebäuden - wir hatten das neuere der beiden in
        der Nähe. Es war sauber, hatte aber trotz der Erneuerung in 2005 noch
        viel von Kaserne - sehr eng! Eine Dusche zum duschen aussuchen ging
        auch nicht - erst kommt ein Kartenlesegerät, dann leuchtet ein Licht
        über einer Dusche auf und wehe du gehst nebenan, dann duschst du kalt ;) .Beheizt
        ist es auch, allerdings mit einem Heizkörper an der falschen Stelle und
        für viel zu viele qm - da, wo die Duschen sind hatte man nichts davon :huh: . Aber es
        war sauber - so gut es ging jedenfalls, denn es war über Pfingsten sehr
        viel los.
      • Kiosk und Kneipe - ok, sie waren da - mehr aber
        auch nicht. Der Kiosk hat wirklich nur das allernötigste (2 Fl.Shampoo,
        3 Pck. Milch ...) Brötchen gab es nur auf Vorbestellung - was für mich
        völlig ok ist - aber es waren auf dem CP aufgebackene irgendwas -
        jedenfalls keine wirklichen Brötchen.
        In der Kneipe essen gehen muss
        man dort auch nicht unbedingt, da gibt es in der Nähe bessere
        Möglichkeiten.
      Nachteile des Platzes sind für uns vor
      allen Dingen:
      • Hunde sind wirklich nur
        geduldet
        und dürfen nur atmen. Also runter vom Platz - richtigen
        Auslauf gibt es allerdings nicht, keine Wiesen, nur Äcker und Waldwege.
        Gerne hätte ich mir den gesamten Platz einmal angeschaut, aber selbst
        mit Leine darf ich mich mit den Hunden nur Richtung Ausgang bewegen :(
      • Es
        gibt auch sogenannte Ruhezeiten wo kein Auto fahren sollte, da
        wird sich aber nicht dran gehalten. Selbst Nachts fahren Autos zum
        Sanigebäude.
      • Der Platzwart mit seinem kleinen Traktor
        empfand diese Ruhezeiten auch wohl als Startschuss um den Müll der
        Dauercamper einzusammeln und Berge von "Grastüten" zum Müllplatz zu
        bringen. Müll wird übrigens nicht getrennt und alles landet in Säcken im
        gleichen Container. Diese Fahrten dauerten übrigens die gesamten 9 Tage
        - irgendwie war wohl alles am rasenmähen ?(
      • Das
        Gras
        wird vom Platzwart gemäht und in allen Bereichen
        liegengelassen - das ist im Nassen dann eine Mords-Sauerei und
        dementsprechend sahen auch die Sani-Gebäude und unser Vorzelt aus.
      • Der
        Weg zum (neueren) Sanigebäude
        ist eigentlich ein Trampelpfand eine
        Böschung hoch - bei Regen (und davon hatten wir viel) ist das auf dem
        Lehmboden eine Rutschpartie - wäre aber nicht so schlimm, würden nicht
        überall dicke Steine herausschauen. Beleuchtet ist der Pfad übrigens
        auch nicht - erst am Eingang brennt ein einsames Licht...
      • die
        Bezahlung
        unseres Stellplatzes erfolgt übrigens im voraus - d.h.
        gleich bei der Ankunft mussten wir die EC Karte lupfen.
      aber
      es gibt auch Vorteile:
      • einmal ist da die Avenida-Therme
        - gleich nebenan - und wir hatten Gutscheine für freien Eintritt.
      • Ausflugsmöglichkeiten
        hat es ganz viele - Weimar, Jena, Erfurt und natürlich das gesamte
        Umland sind gut und schnell erreichbar - und sehenswert!
      • Fahrradfahren
        kann man ohne Ende
      • wandern auch - aber die Beschilderung
        ist noch sehr dürftig und verlaufen ist inclusive ;)

      FAZIT:
      Sollten wir noch mal in der Nähe von Erfurt einen CP brauchen, werde
      ich wieder einkehren.
      Aber so als Ziel, wenn keine
      Verpflichtungen da sind - eher nicht.
      Bilder gibt es keine - hat
      sich nicht wirklich gelohnt 8)
    • Hallo,

      ich komme selber aus dem Umkreis von Erfurt und kann dir völlig Recht geben. Ich bin nicht wirklich begeistert vom Stausee Hohenfelden bzw. vom Camping-Platz. Die Therme ist wirklich toll, aber leider ist die Ordnung und Sauberkeit nicht auch auf dem umliegenden Gelände anzutreffen. Für einen Tagestrip ist Hohenfelden sicherlich ein schönes Reiseziel, aber wenn ich an meinen Urlaub zurückdenke, ist es für mich nicht mehr zu vergleichen. Ich war dieses Jahr am Bodensee und habe dort mit meiner Familie in einem Wohnwagen Urlaub gemacht. Einen passenden Platz haben wir über diese Suche gefunden. Zuerst waren wir etwas skeptisch, deswegen haben wir uns ein paar schöne Fotos vom Bodensee angesehen und waren sofort verliebt.

      Welche Attraktionen habt ihr denn im Umkreis besucht?

      Viele Grüße,
      Frederik.
    • Hallo Gaob,
      wir haben auch mal 1 Nacht dort verbracht - aber wirklich nur um die Fahrtüchtigkeit wieder herzustellen. Vielleicht wären wir länger geblieben wenn das Wetter besser gewesen wäre (damals um die 5 Grad in August mit Dauerregen) aber es hat uns dort auch nicht wirklich gefallen. Da gibt es bestimmt schönere Plätze in der Gegend...
      Fotos haben wir auch keine gemacht, was bei uns ganz selten vorkommt.

      Übrigens, die neue Sanitärgebäude war damals zwar fertig, dafür drumherum alles unbefestigt. Nachts fast unbeleuchtet, der Weg nur mit Taschenlampe zu finden. Ein Rolligerechter Zugang ist es bestimmt nicht!

      Kneipe: wir haben dort Schnitzel mit Pommes gegessen. Fertigsosse und Formfleisch :nein Na ja, wenn man Hunger hat, isst mann alles, oder? Dafür war der Kellner freundlich...

      Fazit: ein abenteuerliche Anfahrt damals, die Gegend ist schön, aber ein Spassbad brauchen wir nicht unbedingt. Hunde waren erlaubt aber auch nur so gerade geduldet.

      VG, Inge