Anzeige

Anzeige

... wäre der Strom abgesichert mit mindestens .....

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • So,

      ich habe das grad mal nachgeschlagen...

      VDE 0100-708 schreibt RCD vor, und einen Leitungsquerschnitt, der nach einem Bemessungsstrom von mind. 16A bis zur einpoligen Steckdose ausgelegt ist.

      Desweiteren verweist die 708 auf die allgemeingültige ( nicht camping spezifische) 0100-430, die wiederum im Bereich Überstrom auf die VDE 0636 verweist... Dort ist aber nur der Typ genauer beschrieben.

      Im Klartext heisst das, das die Leitungen auf einem CP für mindestens 16A ausgelegt sein müssen, es aber dem CP Betreiber niemand verbietet, einen Leitungsschutz einzubauen, der einen geringeren Nennstrom aufweist.

      Einen verweis das der Nennstrom des CP automaten immer grösser ausgeführt werden MUSS als der im WW finde ich nicht, vorallem daraus begründet, das in der VDE 0111-71 ( installation im Caravan) der Leitunsschutz auch 16A betragen darf, wenn die Anlage entsprechend aufgerüstet ist, und die entsprechenden Leitungsquerschnitte verlegt wurden.

      Marcus
      Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.



    • Hallo,

      8 bis 10 Ampere wären für uns genug. Allerdings je weiter man in den Süden kommt, um so geringer ist die Absicherung. Wir haben in Süditalien schon Plätze mit 2 Ampere erlebt. Für manch einen verwöhnten Nordeuropäer eine unangenehme Überraschung.


      Gruß

      Ubertino
      Leute, die mich ärgern können, suche ich mir selber aus!! :D :D
    • Also wir brauchen so viel wie möglich ... also 16A.
      Da unser Oldie aus Kostengründen auf eine neue Gasanlage verzichten muss,
      läuft bei uns alles über Strom. Was beim Silvester-Campen allerdings einen
      enormen Verbauch ergab :)
      Der wilde Süden - Wir können alles. Außer Hochdeutsch.
      "Man sagt nicht `sechtest´, man secht `sagtest´!"

    • Ich denke, daß 10A ausreichend sind, entspricht dies doch auch weitgehend der Absicherung im normalen Haushalt.

      Bei höheren Werten steigt m.E. auch das Gefahrenpotiential merklich an, zumal von vielen Camperkollegen, oftmals nicht geeignetes Kabelmaterial für den Außenbereich verwendet wird. Wenn dann im Notfall, die Sicherung zu spät, oder sogar gar nicht auslöst, dann gute Nacht.

      Gruß Hans
    • habe gerade fragen wollen, wie man die AH ausrechnet, um herauszufinden, ob man mein 2 Personen Raclette mit 400 Watt betreiben kann. Aber habe es herausgefunden. Jetz muss ich nur noch den Platzbetreiber in Jungholz fragen, wie viel der abgesichert ist. Denke da brauch ich mir keine Sorgen zu machen!
      Da ich ambitionierter Hobbyknipser bin, hier mein Portfolio bei 500px.com
    • haha, habt ihr eigentlich eine klitzekleine vorstellung was ihr von eurem cp betreiber für eine infrastruktur und einen platzhauptanschluss verlangt, wenn ihr mal eben 16A pro Stellplatz fordert? es macht da übrigens schon sinn nicht nur verbrauchs sonden auch sicherungmässig abzurechnen. die paar kwh sind nicht so teuer aber die dicken kabel in der erde die man benötigt, wenn alle um acht gleichzeitig ihren kaffevollautomaten, brötchenbackautomaten, heizteppich in der rundsitzgruppe und ww-boiler anwerfen, die kosten.
      und komm mir jetzt niemand mit gleichzeitigkeitsfaktor im hauptzweig... ich mach unter anderem strom für veranstaltungen (konzerte, parties,...) da hänge ich ohne mit der wimper zu zucken theoretische leistungen an einen um den faktor >3 kleineren anschluss. dann gibt es messen, da gehen wir schon pauschal auf *2 zurück. und dann kommt catering (denen gibst du mal pauschal das doppelte ihrer abgesprochenen anforderung) und camping (ich bau so zweimal im jahr eine mobile infrastruktur für ~200 stellplätze) da sitzt du morgens um 8 vor deinen ampermetern und weinst....den rest des tages langweilen sich die elektrönchen dann wieder zu tode.
      also wer mobil (ob fressbude oder wowa) wärme aus strom macht, muss meiner meinung nach dafür latzen und zwar ordentlich.
    • Naja - das kann man auch anders sehen.

      So ein CP-Betreiber betreibt ja nun schließlich ein Geschäft. Im Gegensatz zum Privathaushalt kann der seine Anlagenkosten abschreiben (...kleiner Ausflug in die Betriebswirtschaft...). Am Ende muß er entscheiden, welchen Service er bietet um entsprechend Kundschaft zu bekommen. Da die Komfortansprüche im Allgemeinen steigen, wird über kurz oder lang auch den entsprechende Stromanschluß zum "Standard" eines guten CPs gehören müssen. Man muß sich ja nur die WoWa auf den Messen ansehen.
      Ich finde nichts Verwerfliches daran, auf einem Stellplatz 16A zu fordern. Dabei lösen viele CPs das ja ganz gut, indem sie eine Unterscheidung zwischen Standard-, Komfort- und Luxusstellplätzen anbieten.

      hinkel schrieb:

      also wer mobil (ob fressbude oder wowa) wärme aus strom macht, muss meiner meinung nach dafür latzen und zwar ordentlich.
      Das wiederum sehe ich nicht so. Wer Kaffee mit Strom kocht, fällt ja schließlich auch unter diese Kategorie. Es ist schon klar, daß der CP nicht den reinen Nettopreis, den er als Unternehmer für die KWh zahlt (und auch noch absetzen kann), an seine Kunden weitergibt. Wenn aber ein CP die KWh für 70 Cent anbietet, ist das unverschämt.

      viele Grüße,
      MZatrix
      Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem Nachbarn nicht gefällt!
    • Ich habe mal 16 A angeklickt, in Ungarn müßen alle 5 Sterne Plätze (viele gibt es nicht) mit 16 A abgesichert sein, sonst bekommt man diesen Status nicht.
      Eigentlich brauche ich die nicht.


      Nichts bewegt sich wie ein Citroën

      und viele Grüße
      vom Willipitschen
    • hinkel schrieb:

      haha, habt ihr eigentlich eine klitzekleine vorstellung was ihr von eurem cp betreiber für eine infrastruktur und einen platzhauptanschluss verlangt, wenn ihr mal eben 16A pro Stellplatz fordert?


      Ja, eine klitzekleine Vorstellung habe ich davon...und sehe deshalb kein Problem....ist doch nix anderes als die Zuleitung zu einem Bürogebäude mit 200-300-400 Einzelnen Büros die allesamt je Raum mit mindestens 16A abgesichert sind...



      die zus. Anforderungen,für den Betrieb der Anlage für die Auswahl der el. Einrichtung auf die spezialitäten der Betriebsbedingungen und äußeren Einflüsse auf einem CP sind in der VDE 0100-708 / resp. IEC 60364-7-708:2007 beschrieben... Ich seh da nix besonderes, was einen Betreiber in irgendeiner Art und weise in den Ruin stürzen würde...

      Wie schon bereits in Beitrag 21....
      Mal abgesehen davon, das bei der Berechnung der Anlage bereits von einem Bemessungsstrom von 16 A auszugehen ist. Von daher sehe ich bei den moderneren Anlagen eh schon eine komplette Auslegung auf 16A, sie wird manchmal nur nicht "freigeschaltet"... das ganze liegt dann im Ermessen des Betreibers...

      Marcus
      Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.



    • Wir haben im WoWa ausschließlich Einzelgeräte im Einsatz, die man (auch) mit maximal 1000 W betreiben kann (u.a. auch der Wasserkocher).

      So kommen wir notfalls auch auf einem CP mit 4A-Sicherungen klar.
      Mehr ist uns aber schon auch lieber ... ;)
      Stammtisch Augsburg: 2x 2011, 4x 2012, 4x 2013, 2x 2014, 4x 2015,4x 2016, 3x 2017
      Tuttocaravan-Treffen Füssen: 4/2012 --- RUT Kratzmühle: 9/2012, 10/2013, 10/2014 --- SUT Schwarzfelder Hof: 2012/13, 2013/14
      :w
      Bitte beachten: Geschriebene Texte können zu gravierenden Missverständnissen führen. Manchmal ergibt schon eine alternative Betonung der Silben einen völlig anderen Sinn ...
      Wenn mir einer im Weg steht ... werde ich ihn umfahren!
    • fca695 schrieb:

      Wir haben im WoWa ausschließlich Einzelgeräte im Einsatz, die man (auch) mit maximal 1000 W betreiben kann (u.a. auch der Wasserkocher).

      So kommen wir notfalls auch auf einem CP mit 4A-Sicherungen klar.
      Mehr ist uns aber schon auch lieber ... ;)


      Öhm... aus wie vielen Einzelgeräten besteht dann eure E-Heizung ? :D :undweg:


      Wir haben höchstens eine Kaffeemaschine (keine Ahnung wie viel Watt), einen Wasserkocher (600 Watt) und ein Radio ( 89 Dezibel :D ) an Elektronik gleichzeitig an. Bisher haben alle Sicherungen gehalten.

      Wir haben aber auch noch keine 4 Ampere Plätze angefahren soweit ich weiß. Mindestens 6 Ampere war glaube ich immer abgesichert.
      Grüßle

      Stefan :w

      "Wenn ein unordentlicher Schreibtisch einen unordentlichen Geist repräsentiert, was sagt dann ein leerer Schreibtisch über den Menschen, der ihn benutzt aus?"
      Albert Einstein
    • soulreaver001 schrieb:


      Öhm... aus wie vielen Einzelgeräten besteht dann eure E-Heizung ?

      :rolleyes: Aus einem.
      Schaltstufen: 500W, 700W, 1200W :ok
      Stammtisch Augsburg: 2x 2011, 4x 2012, 4x 2013, 2x 2014, 4x 2015,4x 2016, 3x 2017
      Tuttocaravan-Treffen Füssen: 4/2012 --- RUT Kratzmühle: 9/2012, 10/2013, 10/2014 --- SUT Schwarzfelder Hof: 2012/13, 2013/14
      :w
      Bitte beachten: Geschriebene Texte können zu gravierenden Missverständnissen führen. Manchmal ergibt schon eine alternative Betonung der Silben einen völlig anderen Sinn ...
      Wenn mir einer im Weg steht ... werde ich ihn umfahren!
    • Da wir keine elektrische Kaffeemaschine nutzen und heisses Wasser auch im Kessel kochen können, kommen wir im Sommer gut mit 6A gut aus. Bei 4A-Anschlüssen muss man schon sehr aufpassen, dass die Sicherung nicht rausfliegt. Im Spätherbst/Winter reichen mir 10A sogar noch zum elektrischen Betrieb der Alde-Heizung - in der Übergangszeit reichen da sogar die 6 A.
      Nach meiner Erfahrung betreiben aber viele Camper a l l e s elektrisch. Selbst in den kleinen Zelten sieht man häufig das E-Kabel. Früher haben wir beim Zeltcampen alles mit Gas betrieben und uns die Stromkosten gespart. Heute wird beim Campen von vielen sogar elektrisch gekocht und gegrillt. Von den Hochleistungskaffeemaschinen mal ganz zu schweigen. :) Da geht dann natürlich unter 16A nicht viel.
    • Bei uns auf dem CP sind die Touristenplätze mit 10 A abgesichert , die Dauerstellplätze mit 16 A :thumbup:.....,ich habe mal 10 A angekreuzt weil ich das in der heutigen Zeit mit den vielen Elektr. Helferlein als angemessen finde.
      Viele Grüsse, Michael , Frauke und unsere 3 Fellnasen :0-0: