Anzeige

Anzeige

Camping-und Wassersportpark Bergwitz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Camping-und Wassersportpark Bergwitz

      Hallo,

      bin jetzt nach 4 Wochen "endlich" aus dem Urlaub zurück.
      Los ging es am 09.07. von Stuttgart nach München mit einer Übernachtung.Von dort ging es weiter nach Bitterfeld wo wir zwei Tage hier Zwischenstation machten um unsere Verwandschaft einen Besuch abzustatten.Dieser Campingplatz befindet sich noch im Aufbau und man kann daher noch nicht viel dazu sagen.Er befindet sich an der Goitzsche und man ist üngefähr 30 - 40 m vom See entfernt.Die sanitären Anlagen sind neu und befinden sich daher in einen sehr guten Zustand.Diese wurden auch regelmäßig gereinigt.
      Mein Ziel von Bitterfeld aus war eigentlich die Ostsee,aber es kamen einige Durchgangscamper auf unseren Platz die uns erzählten,daß die Ostseeplätze überfüllt wären und mir war das Risiko dann doch zu hoch,auf blauen Dunst hinzufahren.
      Als entschlossen wir uns, nach Bergwitz (12 km vor Wittenberg) zu fahren. Diesen Platz kannte ich noch aus Zeiten der DDR.
      Also ging es vom 12.07 - 31.07. nach Bergwitz.Dort Angekommen gab es aber nur noch 3 Plätze und diese zwischen den Dauercampern,was uns auch nicht störte.

      IMG_1819.jpg,IMG_20120920_152203.jpg,999999999.jpg,P1010598 (800x600).jpg,P1010599 (800x600).jpg

      Den Platz den wir schließlich genommen hatte,war direkt im Wald eingebunden und befand sich ungefähr in der Mitte des Platzes.Die sanitären Einrichtungen(3 Stück) waren ungefähr rund 100 m von unseren Stellplatz entfernt.Diese waren in eine sehr guten Zustand und würden mehrmals am Tag gereinigt.Das Duschen war nur über Duschmarken(50 Cent) möglich.
      Bis zum Srand mussten wir 50 m laufen.Dort befand sich eine sanitäre Anlage und ein Imbiss,so das man nicht jedesmal zum Platz musste.
      P1010602 (800x600).jpg,P1010603 (800x600).jpg,P1010605 (800x600).jpg

      Auf dem Platz selbst gab es eine Gaststätte "Campingklause" wo täglich ein Tagesgericht angeboten wurde.
      Damit die Kinder nicht zu kurz kommen,wurde ein tägliches Animationsprogramm angeboten.Desweiteren kann man dort Fahrräder,Dreiräder,Boote und mehr ausleihen.
      Für die großen unter uns, sind zwei Volleyplätze,zwei Tischtennisplatten und ein großes Schachfeld vorhanden.

      Für jetzt soll es erst mal sein.Rest folgt noch.

      gruss
      anton
      Ihr da Ohm , macht doch Watt ihr Volt.

      cf-filder.de
    • Hallo anton,
      danke für den Bericht.
      Auch kenne/kannte diesen Platz.
      Ich war damals, 1971/72 Dauercamper mit Boot und :camping: auf diesem Platz.
      Es war damals schon sehr schön. Naja da war ich 20 und die Ansprüche waren noch nicht so groß.
      Bestimmt werde ich diesem Platz, noch einmal einen Besuch abstatten um die alten Erinnerungen :anbet: aufzufrischen.
    • es geht weiter

      Wo liegt Bergwitz? Man sagt so am Rand der Dübener Heide.
      Wittenberg 12 Km,Wörlitzer Park 13 km, Dessau 23 Km, Potsdam 80 km,Berlin 110 km
      Für die männlichen Camper mit technischer Intresse kann ich nur die Industriedenkmäler in Ferropolis und Zschornewitz empfehlen.
      Ich selbst war in Ferropolis (ohne Frau,auch irgendwo verständlich) und habe mir diese Geschichte angeschaut.Der Hintergrund ist auch,das ich im Bergbau gelernt und gearbeitet(78 -92) habe und die Großgeräte gefahren und repariert habe.
      Diese "Stadt" ist jetzt bei unseren jüngeren ein Begriff, da dort regelmässig Konzerte und Festivals stattfinden.
      P1010606 (800x600).jpg,Zwischenablage.jpg,säschische schweiz 002.JPG,obere schleuse (2).JPG,obere schleuse (16).JPG,königstein Festung (55).JPG
      Desweiteren waren wir in der Lutherstadt Wittenberg, Dessau und Potsdam und natürlich in unserer Hauptstadt Berlin.
      Berlin ist halt immer ein Besuch wert,wenn man sich in der Nähe befindet.
      Beim Foto von der S-Bahnstation "Bundestag" kann es einen eigentlich schlecht werden,wenn man sieht wie hier unsere Steuergelder verschwendet werden. Eine S-Bahnlinie mit drei Haltestellen und die fährt den ganzen Tag drei Stationen hin und zurück und keiner fährt groß mit.

      hinterhöfe und keller (36).JPG,säschische schweiz 027.JPG,Votronic Schalterpanel 4S - d.jpg,Votronic Schalterpanel 4S - c.jpg,

      Was gibt es sonst noch über dem Campingplatz zusagen.
      Mittagsruhe ist in der Zeit von 13 - 14 Uhr ,die aber nicht so für vollgenommen wird.Autos konnten da fahren wie sie wollten.
      Einkaufsmöglichkeiten auf dem Platz gibt es nicht. Im Ort rund 3 km vom Platz entfernt,befindet sich ein Discounter mit Bäcker und Zeitungsladen.
      Frische Brötchen und Zeitung kann man jeden Tag in der Gastätte bestellen.Ausgabe ist von 8 - 10 Uhr.

      So nun mal zum Preis.
      Regulär hätte mir der Platz mit 2 Erwachsene pro Tag 23,00 Euro gekostet, da ich im DCC bin habe ich nur 15,50 Euro gezahlt.
      Stellplatz incl.2 Erwachsene und Kinder bis 18 Jahre: 12,50 Euro
      Srom pauschal: 2,50 Euro
      Kabelanschluss: 0,50 Euro

      Unser Gesamteindruck war hier,daß das Preis-Leistungsverhältnis abolut in Ordnung ging. Mehr Camping für weniger Geld,geht eigentlich nicht.
      Am 31.07. reisten wir dann weiter nach Königstein, in die Sächsische Schweiz.

      Jetzt bin ich aber fertig.

      Gruss Anton
      Ihr da Ohm , macht doch Watt ihr Volt.

      cf-filder.de