Anzeige

Anzeige

Auflastung LMC 490P

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Auflastung LMC 490P

      Hallo,

      ich habe einen LMC 490p Luxus, Bj Anfang der 90er Jahre mit 1100kg zulässigem GGw. Dies ist mir ein bißchen wenig, und ich möchte ihn auflasten. Achse, Deichsel und Auflaufeinrichtung geben 1300kg her, deswegen die Frage hier: hat jemand ein höheres zulässiges GGw eingetragen, und kann mir eine Briefkopie zur Verfügung stellen? Von LMC selber bekomme ich zu diesem Typ keine Infos, da die ja in den 90ern Umfirmiert haben, und zu den alten Wohnwagen keine Auskunft mehr geben (können?).

      Viele Grüße

      Peter
      Diesellandy


      It's never the fall that kills, it's the sudden stop at the end!!!!!


      :motz: Freude ist nur ein Mangel an Information :motz:

      (Nico Semsrott, MdE und Demotivationstrainer)

      #401GE


      Korruption muss bezahlbar bleiben!!!

      Die erbarmungsloseste Waffe ist die gelassene Darlegung von Fakten!
      (Raymond Barre)
    • Erstmal Willkommen in meinem Lieblingsforum!!! :w

      Gib mal oben unter Suchen Auflastung ein, dort findest du viele Threads zu dem Thema!

      PS: Bitte trage Dich in die Usermap ein, danke! :ok
      Gruß aus Schaumburg :w
      :0-0:
      Ingo, Alex, Christina, Sidney und Vierbeiner Tico

      1.Nordtreffen Soltau, MUT 2008 in Eschwege, 1., 2.,3. Stammtisch Hannover/ Minden, UTIB Ostern 2009, RUT NRW 2009,
      Stammtisch NRW Hof Biggen,MUT 2010 in Eschwege. LUT-NRW 2013. Wir waren dabei!
    • hallo

      am sichersten (und einfachsten) wäre es, wenn du unverbindlich beim tüv vorstellig werden würdest. prüfe aber zuvor den traglastindex der reifen ;)

      wenn der tüv deiner meinug ist, dann kannst du die auflastung gleich vornehmen lassen -- wenn nicht fährst du halt wieder.
      :ok Schöne Grüße und weiterhin frohes Campen! :ok

      :w Chris :w


      "Die kleinen Zimmer oder Behausungen lenken den Geist zum Ziel, die großen lenken ihn ab."
      - Leonardo da Vinci (1452-1519)
    • Hallo,

      erst mal Danke für die schnelle Reaktion. Wie Ihr seht, Usermap ist erledigt, den Rest werde mal so wie von dr-no empfohlen erledigen. Neue Reifen brauch ich eh, werd ich halt mal etwas tiefer in die Tasche greifen und einen höheren Index wählen. Ich halt Euch auf dem Laufenden, wie es weitergeht.

      Gruß

      Peter
      Diesellandy


      It's never the fall that kills, it's the sudden stop at the end!!!!!


      :motz: Freude ist nur ein Mangel an Information :motz:

      (Nico Semsrott, MdE und Demotivationstrainer)

      #401GE


      Korruption muss bezahlbar bleiben!!!

      Die erbarmungsloseste Waffe ist die gelassene Darlegung von Fakten!
      (Raymond Barre)
    • RE: Auflastung LMC 490P

      Original von diesellandy
      Hallo,

      ich habe einen LMC 490p Luxus, Bj Anfang der 90er Jahre mit 1100kg zulässigem GGw. Dies ist mir ein bißchen wenig, und ich möchte ihn auflasten. Achse, Deichsel und Auflaufeinrichtung geben 1300kg her, deswegen die Frage hier: hat jemand ein höheres zulässiges GGw eingetragen, und kann mir eine Briefkopie zur Verfügung stellen? Von LMC selber bekomme ich zu diesem Typ keine Infos, da die ja in den 90ern Umfirmiert haben, und zu den alten Wohnwagen keine Auskunft mehr geben (können?).

      Viele Grüße

      Peter



      Was?
      Das kann ich ja fast nicht glauben.

      Habe auch einen 490P, allerdings von TEC (Baujahr 1995), wobei das ja keinen großen Unterschied macht.
      Hatte letzte Woche Kontakt mit TEC wegen der Auflastung, allerdings von 1200 kg auf 1300 kg.

      Ich gab denen die Fahrgestellnummer, um nachzuprüfen, ob Veränderungen am Aufbau vorgenommen werden müssen.
      Zwei Tage später kam zurück: Geht auf 1300 kg ohne Veränderung.

      Jetzt warte ich auf das neue Typenschild, das die 1300 kg zeigt und dann gehts ab zum TÜV.

      Die Sachbearbeiterin hatte übrigens die e-Mail Adresse ....@lmc-caravan.de ;)
      Grüße, wesches :)
    • Hallo,

      ich war eben mal wegen weiterer Informationen beim TüV, hatte die Infos, die ich hatte von LMC und hier mitgenommen, den KfZ Schein auch, und bin erst einmal vor eine freundliche Wand gelaufen. Das Hauptproblem ist die Achse mit Bremse und die Auflaufeinrichtung. Aus dieser Kombination gibt es einen Wert, der mit eine vorgeschriebenen Bereifung erreicht wird. Diese Berechnung ist Teil der ABE des WW. Ebenso müsste diese mir durch den Nachfolger der Fa. Lord Münsterland gestellt werden müssen. Ich habe also bei LMC die Sachbearbeiterin angerufen, die mir dann aber erklärte, das ABE's grundsätzlich nicht herausgegeben werden, und sie das nicht versteht, weil ja gerade der TüV Einblick in solche Unterlagen hat. Sie hat mir dann aber einen Ansprechpartner bei Peitz-Nachfolger BPW genannt, dem ich mein Problem mit der Bremslast und der Berechnung schildern sollte. Diesem Mann erklärte ich alles, gab ihm Achs- und Auflaufeinrichtungstyp durch, und er will mir jetzt die Berechnung mit den Gewichten und zulässigen Reifentypen zumailen, eigentlich alles was ich wollte. Es hatte sich alles sehr kompetent und nicht so Wischi-Waschi wie die Infos vorher angehört, ich bin ein bißchen zuversichtlicher was die Auflastung angeht.

      Peter
      Diesellandy


      It's never the fall that kills, it's the sudden stop at the end!!!!!


      :motz: Freude ist nur ein Mangel an Information :motz:

      (Nico Semsrott, MdE und Demotivationstrainer)

      #401GE


      Korruption muss bezahlbar bleiben!!!

      Die erbarmungsloseste Waffe ist die gelassene Darlegung von Fakten!
      (Raymond Barre)
    • RE: Auflastung LMC 490P

      Original von diesellandy

      ich habe einen LMC 490p Luxus, Bj Anfang der 90er Jahre mit 1100kg zulässigem GGw.


      Hallo,

      Wir haben auch nen LMC 490P BJ95 der hat 1200Kg eingetragen.
      Auf dem Typenschild an der Deichsel stehen 1300 und auf dem Typenschild auf dem WW stehen auch 1300

      Gruß Gerd
    • @Gerd,

      wenn ich überhaupt keinen Erfolg haben sollte, kann ich dann mal bei Dir vorbeikommen und ein paar Fotos und Maße aufnehmen? Haltern ist ja quasi um die Ecke von uns. Ich würde Dir dann vorher eine PN schicken.

      Gruß

      Peter
      Diesellandy


      It's never the fall that kills, it's the sudden stop at the end!!!!!


      :motz: Freude ist nur ein Mangel an Information :motz:

      (Nico Semsrott, MdE und Demotivationstrainer)

      #401GE


      Korruption muss bezahlbar bleiben!!!

      Die erbarmungsloseste Waffe ist die gelassene Darlegung von Fakten!
      (Raymond Barre)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von diesellandy ()

    • RE: Auflastung LMC 490P

      Original von mamismaus
      Original von diesellandy

      ich habe einen LMC 490p Luxus, Bj Anfang der 90er Jahre mit 1100kg zulässigem GGw.


      Hallo,

      Wir haben auch nen LMC 490P BJ95 der hat 1200Kg eingetragen.
      Auf dem Typenschild an der Deichsel stehen 1300 und auf dem Typenschild auf dem WW stehen auch 1300

      Gruß Gerd


      Eventuell (ich weiss es nicht, ich vermute nur) wurde da was am Aufbau geändert, wenn sie bei Dir (Diesellandy) so einen "Aufstand" rund um die Auflastung machen und bei mamismaus und mir, die beide einen 490er haben (auch wenns bei mir ein TEC ist), die Auflastung ganz easy ist.

      mamismaus scheint sie schon zu haben und bei mir hat die gleiche Sachbearbeiterin, mit der auch diesellandy Kontakt hatte, die Auflastung in die Wege geleitet, nachdem ich ihr die Fahrgestellnummer gesendet hatte.
      Mein neues Typenschild ist mittlerweile auf dem Weg zu mir *freu* und dann sind auch bei mir 1300 kg eingetragen.
      Grüße, wesches :)
    • @wesches,

      das Problem ist ganz eindeutig, dass Lord - Münsterland nicht LMC ist, und LMC sich nicht mit Freigaben für Lord-Münsterland befassen will. Die arme Frau, mit der wir zu tun hatten, hat mir das ziemlich eindeutig erklärt. Die Fahrgestelle, und nur auf die kommt es an, sind wahrscheinlich 100% identisch, ich denke, das sie sogar von den gleichen Leuten in der gleichen Halle geschraubt wurden. Nur will sich LMC da aus der Verantwortung nehmen, und deswegen geht es bei mir wohl nicht so einfach. Die Aufbauten haben meinen TüV-Menschen, dem ich noch nicht einmal böse Absicht unterstellen möchte, schließlich hat er mich in seiner Pause freiwillig zu sich reingerufen, überhaupt nicht interessiert. Es ging einzig und allein um die Bereifung und die Bremsgutachten und Berechnungen. Ich bin gespannt, was ich von BPW als Peitznachfolger bekomme.

      @all
      Vielen Dank für Eure Hilfe, ich halt Euch auf dem Laufenden,

      Peter
      Diesellandy


      It's never the fall that kills, it's the sudden stop at the end!!!!!


      :motz: Freude ist nur ein Mangel an Information :motz:

      (Nico Semsrott, MdE und Demotivationstrainer)

      #401GE


      Korruption muss bezahlbar bleiben!!!

      Die erbarmungsloseste Waffe ist die gelassene Darlegung von Fakten!
      (Raymond Barre)
    • Hallo,
      Ich weiß der letzte Eintrag ist etwas älter, das Problem der Auflastung mit dem LMC 490 p BJ 1990 war für mich absolut aktuell.
      Ich habe jetzt von der Dekra Zwickau ein Gutachten kekommen, welches die Auflastung von 1100 auf 1300 kg erlaubt.
      Eigentlich war es ganz einfach:
      Der Prüfer schaute sich die Typenschilder der Achse, Deichsel, Auflaufeinrichtung und der Bremsen an.
      Die Auflaufeinrichtung war auschlaggebend mit ihren 1300 kg.
      Vorher hatte ich mir nur noch Reifen mit einem passenden Tragfähigkeitsindex besorgt.
      Jetzt lasse ich das ganze nur noch in der Zulassungsstelle eintragen und dann kann ich demnächst 200kg mehr reinpacken :lol:
      Falls jemand Fragen hat, einfach mal melden, ich versuche gern zu helfen.
    • Hallo Streifenkarl,

      auch dein Beitrag ist schon etwas in die Jahre gekommen, aber für mich trotzdem brandaktuell. Ich bin selbst Eigner eines 490P Ez. 1992 mit einer Peitz Zuggabel.

      Der WoWa hat ein zul. Gesamtgewicht von 1100KG und die Zuggabel weißt 1350KG aus. Ich habe natürlich das probiert, was auch schon andere geschrieben habe. Ich bin zum TÜV, der mir sagte, ich bräuchte eine Bestätigung durch den Hersteller. Dann habe ich an LMC geschrieben, die mir geantwortet haben, dass sie als Nachfolgegesellschaft keine Unterlagen haben. Somit komme ich auf einfache Art und Weise nicht weiter und da kam ich auf dein freundliches Angebot zu helfen (aus dem Jahr 2014). Hast du evtl. noch irgendwelche Unterlagen, die mir weiterhelfen könnten?

      Schon mal tausend Dank und Grüße aus dem garnicht sonnigen Süden der Republik

      Stefan
    • Das ist ja witzig wieviel Leute noch den gleichen Wohnwagen haben wie ich.
      Zwecks Neuanschaffung der Reifen (Goodyear Cargo 102 oder Continental Allseason Extra load 90) habe ich auch mit dem Gedanken gespielt eine Auflastung vorzunehmen, da andere Länder wie Österreich sehr streng mit Gewichtüberschreitung sind. Ich darf 1200kg als Gesamtgewicht haben, welches zu den Contis mit TL 90 gerade passt, eine Angabe zum Leergewicht steht nicht in den Fahrzeugpapieren drin. 1300kg wären schon nicht schlecht, dann wären die GY Cargos besser.
      Ich fahre zum TÜV und werde auch aus Aktualitätsgründen berichten
    • Neu

      Moin zusammen. Ich hab auch denselben...
      Hab zwar mit Auflastung nichts am Hut, aber kann mir von den Anderen die den haben jemand sagen, wo man diese viertelrunde Lampenabdeckung für die Nasszelle bekommt? Die hat sich bei meinem leider verabschiedet. Und hat jemand für den Wagen technische Unterlagen, die er mir kopieren oder scannen könnte?
      Danke schonmal für alles!
      Viele Grüße, Stefan


      Manchmal könnt ich den ganzen Tag :xwall:
    • Neu

      Sumpfbiber schrieb:

      Hallo Streifenkarl,

      auch dein Beitrag ist schon etwas in die Jahre gekommen, aber für mich trotzdem brandaktuell. Ich bin selbst Eigner eines 490P Ez. 1992 mit einer Peitz Zuggabel.

      Der WoWa hat ein zul. Gesamtgewicht von 1100KG und die Zuggabel weißt 1350KG aus. Ich habe natürlich das probiert, was auch schon andere geschrieben habe. Ich bin zum TÜV, der mir sagte, ich bräuchte eine Bestätigung durch den Hersteller. Dann habe ich an LMC geschrieben, die mir geantwortet haben, dass sie als Nachfolgegesellschaft keine Unterlagen haben. Somit komme ich auf einfache Art und Weise nicht weiter und da kam ich auf dein freundliches Angebot zu helfen (aus dem Jahr 2014). Hast du evtl. noch irgendwelche Unterlagen, die mir weiterhelfen könnten?

      Schon mal tausend Dank und Grüße aus dem garnicht sonnigen Süden der Republik

      Stefan
      Streifenkarl war seit 18. März 2016 nicht mehr Online, ich glaube nicht dass du auf diesen Weg Erfolg haben wirst, dennoch viel Glück!
    • Benutzer online 1

      1 Besucher