Anzeige

Anzeige

See Camping Neukloster

    • See Camping Neukloster

      Verpätet aber dennoch anbei unser Reisebericht zum See Camping Neukloster.

      Unser erster Stopp (bereits lange vorher geplant) sollte der Campingplatz See-Camping Neukloster werden. Durch den Internetauftritt schien es genau das zu sein, was wir gesucht haben, nämlich ein CP mit Viel Ruhe und direkt in der Natur. Vorerst hatten wir geplant einen CP auf der Insel Poel zu besuchen. Als wir jedoch die Preise für eine Nacht gesehen haben war uns klar, dass es genau das ist, was wir nicht wollen. Vollkommen überlaufene Anlagen zu horrenden Preisen. Also haben wir den CP See-Camping Neukloster bewusst ausgesucht, da wir einen günstigen und schön gelegenen Campingplatz besuchen wollten, um die Gegend zu besuchen (Rostock, Warnemünde, Schwerin, Wismar und Insel Poel). Die Abfahrt von der Autobahn zeigte uns, dass der CP auf jeden Fall so ziemlich im Nirgendwo liegt (was uns aber schon klar war). Die Einfahrt auf den Platz sah sehr viel versprechend aus, wie man auf dem Foto erkennen kann.



      Empfangen wurden wir nicht sonderlich freundlich. Die Dame an der Rezeption machte uns mit den Gegebenheiten kurz vertraut. Schon die ersten Informationen haben in mir und meiner Frau die ersten Zweifel aufkommen lassen. Denn die Dame teilte uns mit, dass es ein Sanitärgebäude gäbe, wo nur kaltes Wasser zubekommen sei und ein weiteres mit warmem Wasser. Von dem Weg (siehe Foto oben) gingen dann nach rechts und links die zugewiesenen Wege zu den Stellplätzen ab. Diese waren nicht begrenzt sondern konnten frei gewählt werden. Wir suchten uns einen Stellplatz ca. in der Mitte der zugewiesenen Fläche, in der Hoffnung den zum jetzigen Zeitpunkt gegebenen Abstand zum Nebenmann zu gewähren. Dieses sollte sich jedoch noch an dem Abend als eine Fehlentscheidung darstellen. Schon Abends standen 3 Meter neben uns die Nächsten, wie man auf dem Foto erkennen kann. :(



      Als dann auch noch am gleichen Abend gegenüber ein Wohnwagen stand wurd es schon "kuschelig" eng. Man saß quais am Tisch des Campers gegenüber.

      Nachdem wir dann aufgebaut hatten, haben meine Frau und ich die Anlage inspiziert. Der Campingplatz hatte keinen direkten Zugang zum See sondern konnte nur durch ein verschlossenes Tor durch eine Kleingartenanlage erreicht werden. Hier bot sich wirklich ein sehr schöner Blick auf den See. :ok



      Das Wasser war zeimlich sauber und auch schön warm, so dass wir auch an einem Tag unseres Aufenthaltes schwimmen gewesen sind.

      Im Laufe des nächsten Tages konnten wir dann die Sanitärgebäude bei Tageslicht inspizieren. Und was uns da bot war entsprach nicht unseren Vorstellungen. Auf diesem Foto ist eines der Sanitärgebäude zu erkennen:




      Anschließend folgen Fotos aus dem Innneren des Sanitärgebäudes:







      Wie man erkennen kann sind die Anlagen sehr alt. Aber man muss dazu sagen, dass diese wirklich SUPER sauber waren. Aber dennoch wirkte es so als wäre seit der Wende bzw. schon Jahre vorher kein Cent oder damals Pfennig investiert wurde.

      Das Duschhaus habe ich nicht fotografiert. Aber dieses war auch nicht sonderlich ansehnlich. Man hatte auf jeden Fall das Gefühl, man würde in einem Landschulheim duschen. Und dieser Begriff ist noch human ausgedrückt.

      Diese Dinge waren auch der Grund, warum wir unser Programm abgespult haben und sind dann verfrüht wieder abgereist und sind schon zwei Tage früher zum Grönwohld Camping gefahren.

      Also dann Viel Spaß mit dem Reisebericht.

      Bis die Tage dann und LG, der Aeggers! :..:
      Mein Wasserschaden-Reparaturbericht zum FENDT Favorit 470 N Bj. 1986
      :0-0: Freundliche Grüße vom Aeggers aus dem "West"-Münsterland! :0-0:
      Weitere Reiseberichte von uns gibt es unter: www.aeggers.de
    • Hallo,

      ich musste gerade etwas schmunzel,die Bilder kamen mir sehr bekannt vor.
      Wir waren in diesem Jahr-2015-(ich weiss,der Bericht ist von 2010)auch auf diesem Campingplatz.Die Beschreibung ist sehr treffend,ausser das die Dame an der Rezeption sehr freundlich und zuvorkommend war.
      Die Preise waren mit 15€ pro Nacht für 2 Personen incl.Strom und Wowa und Auto sehr human.Die Sanitäranlagen sehen genau so aus wie auf den obigen Bildern.Es hat sich nichts geändert.Sauber sind sie allerdings.
      Ich meine,es ist ein schöner Campingplatz in der Natur zu erschwinglichen Preisen.
      LG


      Peter