Anzeige

Anzeige

Wer ist persönlich schon einmal Opfer eines Überfalls geworden, wer ist schon mal ausgeraubt worden?

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Smara-Van schrieb:

      Andere gerade benannte Beispiele bekräftigen mE die Schwierigkeiten wenn man zunächst nicht weiß wonach man suchen soll.
      Dass das anfangs schwierig ist, versteht sich. Nur ist es ja bereits seit Jahren ein Thema und für mich schwer vorstellbar, dass man immer noch nicht wissen sollte, um welches Gas es sich handelt, wenn tatsächlich etwas Wahres daran wäre. Vergleich es mit k.o. Tropfen, wo auch Bestandteile des zitierten GHB enthalten sind. Die gibt es wirklich, und sobald Betroffene zur Polizei gehen und der Verdacht auf deren Einsatz besteht, wird das sofort untersucht.

      Der einzige mir bekannte Fall wo tatsächlich so etwas wie Betäubung durch Gas vorkam ist der Fall in dem russischen Theater, bei dem so viele Menschen durch das Gasgemisch zu Tode kamen. Einzelheiten dazu kann man hier nachlesen. Da wurde gezielt nach den möglichen Substanzen gesucht und auch gefunden. Nachweisbar in Kleidung, und Körperflüssigkeiten.

      Schwer vorstellbar, dass bei so viel Verdacht auf Gaseinsatz im Womo es niemand interessieren sollte. Dabei ruft doch sicher jeder als Erstes die Polizei, wenn er ausgeraubt wurde.
      Viele Grüße, Christiane


      Freiheit bedeutet …dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen
      – Astrid Lindgren
    • Christiane59 schrieb:

      Smara-Van schrieb:

      Andere gerade benannte Beispiele bekräftigen mE die Schwierigkeiten wenn man zunächst nicht weiß wonach man suchen soll.
      Dass das anfangs schwierig ist, versteht sich. Nur ist es ja bereits seit Jahren ein Thema und für mich schwer vorstellbar, dass man immer noch nicht wissen sollte, um welches Gas es sich handelt, wenn tatsächlich etwas Wahres daran wäre. Vergleich es mit k.o. Tropfen, wo auch Bestandteile des zitierten GHB enthalten sind. Die gibt es wirklich, und sobald Betroffene zur Polizei gehen und der Verdacht auf deren Einsatz besteht, wird das sofort untersucht.
      Der einzige mir bekannte Fall wo tatsächlich so etwas wie Betäubung durch Gas vorkam ist der Fall in dem russischen Theater, bei dem so viele Menschen durch das Gasgemisch zu Tode kamen. Einzelheiten dazu kann man hier nachlesen. Da wurde gezielt nach den möglichen Substanzen gesucht und auch gefunden. Nachweisbar in Kleidung, und Körperflüssigkeiten.

      Schwer vorstellbar, dass bei so viel Verdacht auf Gaseinsatz im Womo es niemand interessieren sollte. Dabei ruft doch sicher jeder als Erstes die Polizei, wenn er ausgeraubt wurde.
      Vor allem stehen die Kosten für so einen "Gas"einsatz in keinem Verhältnis. Denn die tatsächlich nutzbaren Substanzen wären Aerosole, die vernebelt werden müssten und Kosten von ein- bis mehreren hundert Euro bei der Beschaffung ausmachen würden.
      Viele Grüße, Tom
      ..
      "Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant!"
      (Hoffmann von Fallersleben)
      "Es ist nicht reicher, wer mehr hat, sondern derjenige, der weniger braucht."
      (unknown)
      ..
      2017:
      CP L'Albanou, CP L'Amfora, CP Le Clos du Rhône, CP Les Pinèdes, CP Le Rossignol, CP Airotel Le Puits de l'Auture, CP Le Paradis, CP Bonporteau, CP Parc des Maurettes, CP Den Molinshoeve
      2018:
      CP Municipal de Loupian, CP Bagatelle, CP Le Neptune, CP Les Tropiques, CP Blue Bayou, CP du Port d'Arciat, CP Le Rivage, CP des Chevrets, CP Lakolk, KNAUS CP Oyten, CP de l'Ile Verte, CP Le Moulin de Kermaux
      2019:
      CP Trittenheim/Mosel; SP Pocking, CP Nordsee/Büsum, CP Lakolk Strand-Rømø/DK, CP Rangau, CP Bad Griesbach, CP Fährhaus Melk/A, CP Mesteri/H, ThermalCP Papa/H, CP Heviz/H, CP Putterersee/A, CP Paartal, SP Weingut Bornerhof
    • Sterckeman schrieb:

      Wie wäre die Variante: leises Eindringen in den Wohnwagen bei schlafenden Leuten und schnelles Chloroformieren? Ob man sich dran erinnern könnte? Nachwirkungen wären Übelkeit und Kopfweh...
      Schnelles Chloroformieren ist ein Widerspruch in sich, es dauert relativ lange, bis Chloroform wirkt. Der Geruch und die anderen Nebenwirkungen wie Würge- und Niesreiz würden auch Tiefschläfer aufwecken. D.h. es müssten gleichzeitig mehrere Verbrecher in den WoWa eindringen, die Schläfer körperlich fixieren und dann das Chloroform einsetzen und sich dabei selbst vor dessen Wirkung schützen.
      Viele Grüße, Tom
      ..
      "Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant!"
      (Hoffmann von Fallersleben)
      "Es ist nicht reicher, wer mehr hat, sondern derjenige, der weniger braucht."
      (unknown)
      ..
      2017:
      CP L'Albanou, CP L'Amfora, CP Le Clos du Rhône, CP Les Pinèdes, CP Le Rossignol, CP Airotel Le Puits de l'Auture, CP Le Paradis, CP Bonporteau, CP Parc des Maurettes, CP Den Molinshoeve
      2018:
      CP Municipal de Loupian, CP Bagatelle, CP Le Neptune, CP Les Tropiques, CP Blue Bayou, CP du Port d'Arciat, CP Le Rivage, CP des Chevrets, CP Lakolk, KNAUS CP Oyten, CP de l'Ile Verte, CP Le Moulin de Kermaux
      2019:
      CP Trittenheim/Mosel; SP Pocking, CP Nordsee/Büsum, CP Lakolk Strand-Rømø/DK, CP Rangau, CP Bad Griesbach, CP Fährhaus Melk/A, CP Mesteri/H, ThermalCP Papa/H, CP Heviz/H, CP Putterersee/A, CP Paartal, SP Weingut Bornerhof
    • google.com/url?sa=t&source=web…2WlWFO0xLnQeCngeogXX&cf=1

      Bemerkenswert finde ich das Ende des Artikels zur Verurteilung. Es könnte also doch kein reiner Mythos sein.

      https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://rp-online.de/nrw/staedte/solingen/rastplatz-ohligser-heide-raeuber-betaeuben-schlafenden-lkw-fahrer-mit-gas_aid-21099447%3Foutput%3Damp&ved=2ahUKEwjY05q1wvjjAhUBsaQKHcA-BWQQFjATegQIAxAB&usg=AOvVaw3XdHTqttqe9R0JQMm8Bfxp&cf=1

      Auch hier wird es etwas konkreter. Beides zugegebenermaßen jedoch im Zusammenhang mit Lkw.

      @Christiane59
      Und ich gebe noch zu bedenken daß wir bei GHB in der Regel von Vergewaltigung also einem Sexualdelikt sprechen und nicht nur von einem Diebstahl also einem Eigentumsdelikt. Beide Ermittlungen auf gleichem Niveau zu vermuten sollte doch den Meisten als reines Wunschdenken einleuchten.

      Wie gesagt ich möchte nicht behaupten es gibt diese Überfälle finde es jedoch vermessen die Opfer zu belächeln.
    • Das eine einzelne Person in einem relativ kleinen Raum, der zudem nicht über die für Freizeitfahrzeuge vorgeschriebenen und verbauten Be- und Entlüftungseinrichtungen verfügt, gezielt narkotisiert werden kann, stellt niemand in Abrede. Da kann man sich auch vorstellen, das eine passende Dosierung möglich ist.

      Es geht um die Fälle, bei denen mehrere Personen und z.T. Hunde, die an mehreren Orten in dem Freizeitfahrzeug schlafen, Opfer eines Gasüberfalls gewesen sein wollen/sollen.
      Viele Grüße, Tom
      ..
      "Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant!"
      (Hoffmann von Fallersleben)
      "Es ist nicht reicher, wer mehr hat, sondern derjenige, der weniger braucht."
      (unknown)
      ..
      2017:
      CP L'Albanou, CP L'Amfora, CP Le Clos du Rhône, CP Les Pinèdes, CP Le Rossignol, CP Airotel Le Puits de l'Auture, CP Le Paradis, CP Bonporteau, CP Parc des Maurettes, CP Den Molinshoeve
      2018:
      CP Municipal de Loupian, CP Bagatelle, CP Le Neptune, CP Les Tropiques, CP Blue Bayou, CP du Port d'Arciat, CP Le Rivage, CP des Chevrets, CP Lakolk, KNAUS CP Oyten, CP de l'Ile Verte, CP Le Moulin de Kermaux
      2019:
      CP Trittenheim/Mosel; SP Pocking, CP Nordsee/Büsum, CP Lakolk Strand-Rømø/DK, CP Rangau, CP Bad Griesbach, CP Fährhaus Melk/A, CP Mesteri/H, ThermalCP Papa/H, CP Heviz/H, CP Putterersee/A, CP Paartal, SP Weingut Bornerhof
    • Sei es drum, möge jeder glauben was er will.

      Ich kann nur für uns sprechen. Meine Frau und ich schlafen nebeneinander und die Kinder im Stockbett könntest du vermutlich sogar umziehen während sie schlafen. Eine Sedierung wäre also völlig unnötig.

      Wie bei fast allen uns bekannten auch wäre.

      Bliebe also noch unser graues Wölfchen...
    • Neu

      Bezüglich der Gasdetektoren habe ich bisher Antwort von Obelink bekommen (Eingangsbestätigung und Bitte um Geduld). Fritz Berger hat nicht geantwortet und caravantechnik.de hat mir eine E-Mail zurück geschrieben mit der Antwort eines Herstellers eines Trigaswarngeräts. Der Hersteller hat ihnen geschrieben, dass sie aus Sicherheitsgründen keine Angaben zu den Gasen machen, die ihr Gerät detektiert.

      Da ich nicht um Erlaubnis zur Veröffentlichung gefragt habe, schreibe ich den Hersteller und genauen Wortlaut nicht hier rein. Wer es wissen möchte bitte PN. Vom Händler finde ich es einen guten Kundenservice, dass er für mich nachgefragt und geantwortet hat. Zu den Geräten mag sich jeder seine eigene Meinung bilden. Ich habe mich nun für meinen Wissensbedarf genug darüber informiert und bin mal raus hier.
      Viele Grüße, Christiane


      Freiheit bedeutet …dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen
      – Astrid Lindgren
    • Neu

      Christiane59 schrieb:

      Bezüglich der Gasdetektoren habe ich bisher Antwort von Obelink bekommen (Eingangsbestätigung und Bitte um Geduld). Fritz Berger hat nicht geantwortet und caravantechnik.de hat mir eine E-Mail zurück geschrieben mit der Antwort eines Herstellers eines Trigaswarngeräts. Der Hersteller hat ihnen geschrieben, dass sie aus Sicherheitsgründen keine Angaben zu den Gasen machen, die ihr Gerät detektiert.

      Da ich nicht um Erlaubnis zur Veröffentlichung gefragt habe, schreibe ich den Hersteller und genauen Wortlaut nicht hier rein. Wer es wissen möchte bitte PN. Vom Händler finde ich es einen guten Kundenservice, dass er für mich nachgefragt und geantwortet hat. Zu den Geräten mag sich jeder seine eigene Meinung bilden. Ich habe mich nun für meinen Wissensbedarf genug darüber informiert und bin mal raus hier.

      Jo, die Hersteller habe ich auch mal angeschrieben bzw. auf der Messe in Düsseldorf angesprochen. Raus bekommt man da nix :D

      Ich hatte meine Ergebnisse seinerzeit mal hier zusammengefasst. dj735.de/qek/Gasueberfaelle.pdf

      Mittlerweile sind darin einige Links zu Presseberichten tot, das soll aber nicht weiter stören.
      Die letzten Jahre...
      2012: Eisenach / GermanRaceWars - Bensersiel / Nordsee - Stover Strand International / Hamburg - Hohegeiß / Harz
      2013: Eisenach / GermanRaceWars - Tecklenburg-Leeden / Tecklenburger Land
      2014: Wermelskirchen / Bergisches-Land - Eisenach / GermanRaceWars - Silz-Nossentin / Müritz - Monzingen / Nahemühle
      2015: Wesel / Grav-Insel - Zeven / VW-Nordderby - Norddeich / Nordsee - Waldböckelheim / Nahetal - Eisenach / GermanRaceWars
      2016: Burg / Spreewald - Zeven / VW-Nordderby - Cottbus / Lausitz - Wermelskirchen / Bergisches-Land - Rerik / Ostsee

      Hier gibt es nach und nach ein bißchen was zum Wohnwagen QEK Junior
      Ideen, Informationen und Reparaturanleitungen
    • Neu

      Ja, ich bin beklaut worden.

      Nachts im Zelt auf dem CP. Auch mit den Symptomen Kopfweh und Übelkeit am nächsten Morgen, allerdings deffinitiv nicht von Alkoholgenuß, Übermüdung oder Dehydration.Und länger geschlafen als normal.
      Und an die DaskannüberhauptnichtseinFraktion hier im Forum hätte ich die Bitte, das jetzt nicht zu kommentieren.
      Der Verdacht ist durchaus da, daß da der oder die Täter mit irgendwas nachgeholfen haben. Oder den Mondstand berücksichtigt, tote Katzen im Wald vergraben unter rituellen Gesängen. Keine Ahnung, iirgendwas halt.
      Nachweisbar ist da nix, vorstellbar schon. Ich geh davon aus, daß sowas keine Gelegenheitsdiebe machen. Das sind gut organisierte Profis. Und solang da keiner erwischt wird und plaudert, bleibt deren Vorgehensweise im unklaren. Und vorstellbar ist vieles, machbar einiges, beweisbar ist nix. Solang in Aufwachräumen der Krankenhäuser das Pflegepersonal von den ausgeatmeten Narkosemitteln Probleme bekommt, solang glaub ich daß Möglichkeiten exestieren einem schlafenden Menschen das aufwachen zu erschweren. Ich unterstell mal, daß das Pflegepersonal im Krankenhaus während der Dienstzeit keine erheblichen Alkoholmengen konsumiert.

      Jetzt kommt das Interessante, ich war nicht der Einzige. Die haben eine ganze Ecke vom Campingplatz heimgesucht. Nachts, heimlich, still und leise. Alle besoffen? Auch die Hunde und die Kinder? Alle gleichzeitig in der REM-Phase? Vollmond? Eine wirkliche Erklärung wirds nie geben, aber da wurden nachts insgesamt so um die 10 Familien und Paare erleichtert. Ohne daß wer aufwacht.

      Jetzt kommt das Ätzende. Ich hab als einziger eine Anzeige gemacht. Ich hab dann über die Rezeption die Polizei angerufen und hab dann rumgefragt, wer alles betroffen ist. Tatsächlich wurde die ganze Ecke auf dem CP beklaut, aber halt nur Bargeld und ein paar Handys. Nix wo eine Versicherung zahlt. Und außer mir macht keiner die Anzeige, weil das dauert zu lange, das bringt nix, wir wollen heute weiterfahren, ich mag das nicht mit der Polizei. Und dann gabs statt 10 Anzeigen nur eine, was dann im Endeffekt bedeutet, daß die Polizei und Staatsanwaltschaft weniger Resourcen bei der Klärung einsetzt und der Verfolgungsdruck auf die Täter gering bleibt.

      Und jetzt bitte, es kann jeder glauben was er will. Wer aber, wie hier schon oft gelesen, lauthals propagiert ein Gasüberfall sei keinesfalls möglich, der soll sich bitte mal überlegen, daß er im Fall er irrt sich in der Sache, mit seinen Aussagen auch andere in Gefahr bringen könnte. Schon manche lautstark propagierte Weisheit hat sich irgendwann als Irrtum erwiesen. Die Erde war ja auch mal eine Scheibe.

      Bis die Erde wieder rund ist, hab ich einen TriGasWarner verbaut. Auch wegen der Gasanlage.

      Grüße

      Andi

      PS: @ Christkind, schönes PDF. Wenn irgendwann mal doch ein Camper oder LKW Fahrer nachweisbar mit Hilfe einer chemischen Substanz überfallen wird, hoffe ich der Überfallene hat das nicht gelesen und wegen deinem ausführlichen Text auf einen Gaswarner verzichtet.

      Wanderdüne? Wieso Wanderdüne? :_whistling:


      Wer Hilfe bei einem technischen Problem benötigt, sollte in einem Forum niemals angeben, um welches Gerät es sich handelt! So kriegt er viel mehr mögliche Lösungen angeboten! Bilder zu posten scheidet völlig aus! Suchfunktion und Google sind aus datenschutzrechtlichen Gründen zu verurteilen! Ein Hallo verschwendet eine ganze Zeile! Wie das Problem dann gelöst wurde, geht auch keinen was an!
    • Neu

      Surfinboy schrieb:

      Solang in Aufwachräumen der Krankenhäuser das Pflegepersonal von den ausgeatmeten Narkosemitteln Probleme bekommt......
      Bekommen sie das wirklich, oder glauben sie es nur und empfinden es deshalb so?
      Homöopathische Mittel sollen ja auch helfen, obwohl es rein chemisch/physikalisch betrachtet nicht möglich ist.

      Meine Meinung zu Gasüberfällen:
      (aus meinem Fundus...wenn die Zeit gekommen ist habe ich auch wieder etwas zu Raumentfeuchtern...... :D )

      Wer die Existenz von etwas behauptet, sollte es auch beweisen können. Ich halte es bis dahin für Camper- und LKW - Fahrer - Latein.

      Wie wahrscheinlich ist es, dass über Jahrzehnte anscheinend jedes Jahr hunderte bis tausende Leute in Europa mit Gas überfallen werden und nicht einmal lässt es sich zweifelsfrei beweisen?

      Nie liegen verlassene Gerätschaften herum, wenn die Täter gestört wurden?
      Nie Tote wegen falscher Dosierung?
      Nie Täter, die durch Kommissar Zufall auf frischer Tat ertappt wurden?

      Zusammen genommen mit allen anderen Dingen die dagegen sprechen halte ich die Existenz von den Überfällen von nahezu ausgeschlossen.
      :) Gruß Peter :)
    • Benutzer online 2

      1 Mitglied und 1 Besucher