Anzeige

Anzeige

Kijkduinpark (Roompot)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Kijkduinpark (Roompot)

      Hallo!

      Hier ein kleiner Bericht über den Kijkduinpark in der Nähe von Scheveningen/Den Haag, wo wir die erste Ferienwoche verbrachten.

      Nachdem wir vor vier Jahren schon mal da waren muss ich sagen, der Platz hat sich deutlich verschlechtert.

      Campingplatz
      Die Plätze selbst sind schon groß (>100qm). Sie sind mit Wasser, Abwasser, Strom und Kabelfernsehen ausgestattet. Man steht geschützt inmitten von Bäumen, so dass man den zum Teil heftigen Wind auch mit Sonnensegel gut überstehen konnte.
      Von der vorhanden Grasfläche war jedoch nicht mehr viel vorhanden, zudem hatte der Stellplatz Vertiefungen, in denen sich bei dem ziemlich regnerischen Wetter gerne Pfützen bildeten. Beide Ecken des Vorzeltes bekam man nur mit einem schnell ausgehobenen Graben trocken gehalten.

      Lage
      Der große Vorteil des Platzes ist die Nähe zum Strand, der Super ist. Obwohl alle Dinge die Spaß machen offiziell zwischen 01.Mai und 01.Oktober verboten sind, kümmert das in der Nachsaison niemanden. So waren Drachenfliegen und Ballspiele mit dem Hund kein Problem.
      Kijkduin hat außer einer kleinen feinen Promenade mit überdachter Einkaufsmeile nicht viel zu bieten. Scheveningen liegt in Fahrradentfernung (auch mit kleineren Kindern). Der Weg dahin ist durch Duinengelände wirklich schön.
      Die Lage zu Den Haag ist ein klarer Vorteil. Die Museen und die Innenstadt laden zu Besuchen ein. Für die Kids war das Naturkundemusem "MuseOn" ein Erlebnis.

      Sanitäre Anlagen
      Die erste Überraschung. Da ich den Platz wie gesagt schon kannte, habe ich mir vorab einen Platz ausgesucht, der nah am Waschhaus und nah zum Strand lag. Wir mussten dann aber feststellen, dass das Waschhaus abgeschlossen war. Bei Nachfrage an der Rezeption wurde uns mitgeteilt, dass das Haus wegen Nebensaison geschlossen sei. Na super. Bei Regenwetter nicht gerade optimal, wenn man über den halben Platz muss.
      Das ehemalige Kinderwaschhaus, was wirklich toll war, hat man zurückgebaut. Dementsprechend waren dort Toiletten und Urinale ziemlich niedrig (selbst für mich 170 Schrumpfgermanen).
      Zudem waren bei allen Waschhäusern die Damentoiletten an der Benutzbarkeitsgrenze. Nur direkt nach der Reinigung waren sie o.k.. Unser Mädels haben dementsprechend zumeist die Wohnwagentoilette benutzt.
      Die im Preis inbegriffenen Duschen haben nur einen Einschaltknopf und sind nicht regulierbar. Dummerweise sind sie so heiß, dass sie fast an der Benutzbarkeitsgrenze liegen. Die Kids haben jedenfalls im Schwimmbad geduscht.

      Einrichtungen
      Das Restaurant haben wir nicht benutzt. Der kleine Supermarkt ist gut sortiert und die Preise sind annehmbar. Die Rezeption war gerade wegen Renovierung in einer Notunterkunt. Das Buchen eines w-Lan Zugangs (14 Euro pro Woche) war direkt über Kreditkarte aber 5 Euro billiger, als bei der gleichen Buchung über die Rezeption.
      Das Schwimmbad liegt auf dem Platz und ist im Preis inbegriffen. Es ist ein 1,20 bis 1,40 tiefes Becken vorhanden, in dem man ein paar (kurze) Bahnen schwimmen kann. Zudem gibt es einen Wirlpool und ein Baby-Planschbecken. Das ganze ist mit griechisch bemalten Wänden sogar ganz nett. Ein wenig viel Chlor vielleicht. Wie voll es bei voll ausgebuchten Platz ist, kann ich natürlich nicht sagen. Für uns war es eine Schlechtwetter-Alternative.
      Es gibt einen Fahrradverleih sowie einen Waschsalon, den wir aber genau wie den Kinderclub nicht genutzt haben.
      Von der Bushaltestelle am Haupteingang geht alle viertel Stunde ein Bus bis nach Den Haag.
      Neu auf dem Platz sind zahlreiche Spülhäuschen, mit heiß Wasser und jeweils zwei Spülen. Bei uns war jedoch eine Spüle verstopft und wurde auch in der Woche wo wir da waren nicht repariert.

      Insgesamt haben wir uns gut erholt. Ich würde aber bezweifeln, ob wir noch mal hinfahren. Nur die super Lage und das Schwimmbad für schlechtes Wetter sind noch attraktiv. Der Park an sonsten hat, wie schon erwähnt, stark nachgelassen. Als Nachsaisonkunde fühlt man sich zudem etwas vernachlässigt, der Pflegezustand der Anlagen ist nur mäßig. Der Preis war mit 22 Euro pro Tag für einen Komfortplatz direkt an der See fair.

      CU

      Ingo
      Sagen was wahr ist.
      Trinken was klar ist.
      Grillen was da ist!
    • Vielen Dank für den Bericht! :ok

      Sanitäre Anlagen sind für mich das A und O eines CPs. Wäre schön, wenn da nachgebessert würde!
      Viele Grüße

      Tom



      Ich hab immer ein leeres Bier im Kühlschrank, falls mal einer keins will. Und heiß Wasser eingefroren, geht dann schneller wenn jemand Tee will. :ok
    • Benutzer online 1

      1 Besucher