Anzeige

Anzeige

CP Wusterhausen / Dosse im April 2011

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • CP Wusterhausen / Dosse im April 2011

      Bevor ich Euch diesmal mit einem Reisebericht (in mehreren Teilen) aus dem nordwestlichen Brandenburger Land (Nähe Kyritz) erfreue, muss ich noch erwähnen, dass uns in der jüngsten Vergangenheit Murphy ( de.wikipedia.org/wiki/Murphys_Gesetz ) verfolgt hat.

      Zunächst wurde mein Corsa gedellt, dann zerriss der Wind die Schutzhülle unseres Wohnwagens und einige Tage später fiel die 10-Meter-Tanne unserer Nachbarn auf unser Gartenhäuschen …
      :motz:
      Mit einem vorösterlichen Kurztrip erhofften wir uns, Murphy abzuhängen. Lest selbst, ob es uns gelungen ist:

      Nachdem alles gepackt war und das Töchterlein aus der Schule kam, konnte es losgehen. Während der Göttergatte den Hänger ankuppelte, machte ich mich an die Wohni-Spiegel. Komisch, der Linke ließ sich nicht so recht festrädeln. Der Göttergatte probierte es auch noch mal. „Frau, geht doch …“

      Ging auch einige Kilometer … bis er sich bei nahezu 100 km/h auf der Autobahn verabschiedete.
      :thumbdown:
      Murphy ?

      Wir trafen also folglich nur noch einäugig beim http://www.camping-wusterhausen.de ein. An der Rezeption wurden wir recht emotionslos empfangen und erhielten gegen Vorauszahlung der Campinggebühr sowie einer Kaution für die Schrankenkarte (10,- Euro) und den Zaunschlüssel (25,- Euro) einen Platzplan.

      P1120201.JPG

      Wir standen im Fichtenweg 19. Dies ist ein großer Stellplatz mit Strom- und TV-Anschluss sowie Frischwasserhahn.

      P1120070.JPG P1120183.JPG

      Nachdem der Wohni im Lot war und das Kind zum Erkunden losgeschickt wurde, konnten wir mit dem Aufbau von Verona beginnen.
      Wir werden immer besser, denn es klappte erstaunlich schnell und vor allem ohne Zickereien.
      :thumbsup:

      Stühle, Tisch und sonstiges Gerödel wurden aufgestellt, bis es mittlerweile schon Abend war und die Bagage entsprechend hungrig. Wir fuhren in das Zentrum Wusterhausens in eine Pizzeria und ließen es uns dort gut gehen. Wieder auf dem Platz zurück, halfen wir noch anderen Neuankömmlingen beim Wohnwagenschieben, um dann entspannt die Premiere unseres neuen TV-Halters einzuläuten …

      Wo war die Fernbedienung ?
      ?(

      Die lag einsam und verlassen auf dem heimigen Nachttisch.
      Irgendwie wird die Glotze ja wohl auch vom Gehäuse aus zu bedienen sein …
      Fehlanzeige !
      Außer dem Ein- und Ausschalter sowie dem DVD-Auswurf haben wir keine Knöpfe gefunden.

      Ich hasse Murphy …
      :evil:

      Zum Glück fuhren Oma und Opa am nächsten Tag die B 5 in unsere Richtung entlang. So kam es auf dem nahegelegenen LIDL-Parkplatz zum Agentenaustausch …
      Frau Fernbedienung gegen Herrn Ferrero Küsschen.
      ;)

      Und wo wir schon beim Discounter standen, konnte auch gleich der Wocheneinkauf erledigt werden. Das nenne ich doch mal Glück …
      :D

      Mist, zu früh gefreut. Wir haben die Butter vergessen.

      Also wurden Frau nebst Nachwuchs kurz vorm Campingplatz am „Tante – Emma – Laden“ rausgeschmissen, um das Versäumte nachzuholen. Welch Freude kann dabei aufkommen, wenn man von einer guten Handvoll glatzköpfiger Einheimischer, die fröhlich saufend ihren vormittäglichen Durst löschten, am Eingang empfangen wird. Das Töchterlein nahm auch sogleich ganz fest meine Hand, damit wir ein gemeinsames Ringelreihe eröffnen konnten. Aber irgendwie wollten die Anderen nicht mitmachen …
      :wacko:

      Spielverderber, so alt waren die doch noch gar nicht …

      Jetzt habe ich schon so viel geschwafelt, aber noch fast gar keine Bilder vom Campingplatz gezeigt. Hier also ein kleiner Rundgang:

      => Durch einen Zaun getrennt, liegt am CP der Klempowsee. Etwa 200 Meter entfernt gibt es ein Strandbad, welches für CP-Gäste kostenlos ist. Allerdings war es während unseres Urlaubes noch geschlossen. Am See führen Waldwege entlang. Wir haben einige Angler gesehen. Motorboote sind jedoch nicht erlaubt.

      P1120078.JPG P1120054.JPG P1120052.JPG


      ---> Teil 2 folgt später ...

      Liebe Grüße von

      DIDI aus Bääärlin mit "mumpitz II"
      [IMG:http://i61.tinypic.com/xnciz6.jpg]



      2016
      1. BBC-Treffen (CP Havelberge)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DIDI aus Bääärlin ()

    • Hallo

      Toller Bericht. Wir waren bei Erfurt. War auch schön und entspannend. Bei uns fehlte bei Ankunft Salz und Pfeffer. Haben wir am Sa. Korrigiert. Von der Kaffeemaschine fehlte der padhalter. Haben wir nicht korrigieren können. Hi hi. Es gab dann Aufguss pads.

      Gruß Blablax.
      Gruß blablax
      Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur. Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist's! Reise, reise!

      7. RUT Sachsen wir waren dabei.
      Sachsenstammtisch 2018

      - Unsere Wohnwagenseite

    • => Der CP bietet aus meiner Sicht viel Potential, doch während unseres Aufenthaltes trübten einige Dinge das Erscheinungsbild etwas. So gab es mehrere Dauerstellplätze, die vor sich hin dümpelten. Über den Winter sind einige Vorzelte oder Pavillions zusammengebrochen bzw. weggeflogen. Wir haben uns gefragt, ob hier nicht die Nachbarn oder der Platzwart hätten Abhilfe schaffen können.

      P1120079.JPG P1120083.JPG

      => Fairerweise möchte ich jedoch erwähnen, dass wir anscheinend genau zu dem Zeitpunkt ankamen, als der CP so langsam aus dem Dornröschenschlaf geholt wurde. Die Kiefern wurden beschnitten, der Grillplatz aufgebaut und verlassene Plätze zum Teil dann doch noch entrümpelt. Im Hinblick auf die Berlin- / Brandenburgischen - Osterferien wäre diese Erledigung zu einem früheren Zeitpunkt wahrscheinlich vorteilhafter gewesen.

      P1120216.JPG P1120202.JPG P1120258.JPG

      => Auch "unser" Waschhaus wurde erst am Anreisetag aus dem Winterschlaf geholt. Ein vorheriger Frühjahrsputz hätte meine Tochter aufgrund ihrer Spinnenphobie jedenfalls erfreut... Das "Touri-Waschhaus" war übrigens unbeheizt und entsprechend kühl am Abend. Lange "Sitzungen" verboten sich so von selbst ...
      ;)

      A propos Sitzungen => Toi-Papier war vorhanden, aber nichts zum Händetrocknen.


      Die Duschen wollten mit 50 Cent-Stücken gefüttert werden, um warmes Wasser zu spenden.


      Der Abwaschplatz verfügte über drei nicht zu verstöpselnde Waschbecken. Heißes Wasser gab es nur an einem "Zentralhahn". Das bedeutete, dass man zunächst sein Eimerchen vom schmutzigen Geschirr befreien musste, heißes Wasser für denselbigen am Hahn holte, das Geschirr wieder in den Eimer beförderte, diesen in das Becken wuchtete, abwusch, den Eimer dann wieder reinigte und trocknete um dann das saubere Geschirr wieder nach Hause transportieren zu können ... Verständlich ?
      8o

      P1120211.JPG P1120212.JPG P1120213.JPG P1120214.JPG P1120215.JPG

      ---> Teil 3 folgt später ...

      Liebe Grüße von

      DIDI aus Bääärlin mit "mumpitz II"
      [IMG:http://i61.tinypic.com/xnciz6.jpg]



      2016
      1. BBC-Treffen (CP Havelberge)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DIDI aus Bääärlin ()

    • Offtopic und doch wieder nicht so ganz off: ich hatte mir diesen Platz vor ein paar Jahren mal angeschaut. Gefallen hat er mir nicht. Extrem viele Dauercamper. Zudem nicht besonders offenherziges Personal. Ich habe mir daraufhin den Platz in Bantikow angeschaut. Alles deutlich besser. Sympathische Betreiber und kein Anzeichen verwahrloster Parzellen. Dort gibt es auch ein Strandbad, welches für alle kostenlos ist (etwa 500 Meter entfernt) sowie kleine Badebuchten direkt unterhalb des Campingplatzes.
    • => Der CP wirbt u.a. mit einem Streichelzoo und einem Spielplatz für die jüngsten Camper. Ich würde mich nicht gerade als die "Tierversteherin" bezeichnen wollen, aber auch der Streichelzoo machte einen sehr vergessenen Eindruck. Mein "Mutter Theresa-Syndrom" wurde jedenfalls erweckt: ;(

      Wir haben extra frischen Salat, Möhren und Gurke eingekauft, um den Tieren mal was Frisches geben zu können. Mir schien es, als sei das Gehege für den ein oder anderen eher eine willkommene Bio-Tonne ...

      P1120161.JPG P1120172.JPG P1120179.JPG P1120181.JPG

      Der Spielplatz befand sich im Eingangsbereich und war rundherum umzäunt. Unterbrochen wurde dieses "Kindergehege" von einem verglasten Pavillion, in der sich gerne die rauchende Jugend aufhielt. Ich bin selbst Raucher, doch empfinde einen Spielplatz als den denkbar unglücklichsten Ort, dieser Sucht nachzukommen. Das geht gar nicht ...

      Die Kleinen wurden von den Teens vergrault, in dem diese qualmenderweise und in geballter Form den Pavillion betraten und den Rauch absichtlich zu den Kurzen auspusteten ...
      :xwall:

      Ich kann durchaus nachvollziehen, dass auch die pubertärende Fraktion einen eigenen Rückzugsort braucht, wo keine Kids rumturnen. Deshalb halte ich zum Wohle der Kinder und auch der Jugendlichen eine räumliche Trennung für dringendst geboten.

      P1120064.JPG

      => Was waren die weiteren "Highlights" des Wusterhausener Campingplatzes ?

      Es gab bis 09.00 Uhr einen Brötchenverkauf (Vorabbestellung erbeten) im angrenzenden Imbiss "Campingfreund".
      Warum muss man als Camper eigentlich immer so früh aufstehen, um noch Brötchen zu bekommen ? Das scheint irgendwie Campertypisch zu sein ... Ich habe doch Urlaub ...
      :wacko: Andere Waren des täglichen Gebrauchs wurden nicht geboten.

      P1120199.JPG

      Neben dem Imbiss befand sich ein kleines und gepflegtes Fitness-Studio nebst Mini-Hallenbad. Als Camper erhielt man hier ermäßigte Eintrittspreise. Für eine Stunde Hallenbad, musste man 2,20 Euro berappen.

      P1120197.JPG

      Am Gebäude angrenzend war noch eine Eisdiele, die jedoch nur von Do - So an den Nachmittagen geöffnet war. Günstigeres Eis bekam man übrigens ein paar hundert Meter vor dem CP beim "Eisbären".

      P1120198.JPG

      Das Fußballfeld befand sich nicht (!!!) auf dem CP-Gelände, sondern konnte nur erreicht werden, wenn man die See-Umzäunung durchging und einige Meter weiter lief. Nicht gerade ideal, wenn der Nachwuchs nur mal kurz Knödeln will ...

      P1120187.JPG

      Als Animation wurde eine begleitete Radwanderung angeboten. Das war es dann aber auch schon ... Da doch einige Ferienkinder auf dem Platz waren, wäre vielleicht ein kleines Turnier, ein Bastelnachmittag oder eine Nachtwanderung eine schöne Abwechslung gewesen ...

      Eines möchte ich noch erwähnen:

      Waveboarder können sich auf dem CP und auch am See nicht austoben. Die Wege sind alle naturbelassen ... Da war unsere Tochter ganz schön stinkig auf uns, weil wir nur das Ripstik und kein Rad mitgenommen hatten ...
      :motz:

      ---> Teil 4 (Thema Ausflüge) folgt die nächsten Tage ...

      Liebe Grüße von

      DIDI aus Bääärlin mit "mumpitz II"
      [IMG:http://i61.tinypic.com/xnciz6.jpg]



      2016
      1. BBC-Treffen (CP Havelberge)
    • So, nun möchte ich mich mit meinem Reisebericht langsam dem Ende nähern. Ich habe Euch versprochen, noch von unseren Ausflügen zu erzählen:

      => Das DDR - Museum in Perleberg ( ddr-museum-perleberg.de )

      Als Eltern möchten wir natürlich unserem Kind die deutsche Geschichte nicht vorenthalten. Dehalb kam es zum Familienausflug ins genannte Museum.

      Ich selbst war zur Wende im Teenie-Alter und eine West-Berliner Göre. Somit eigentlich ziemlich nah am Geschehen. Und doch habe ich als Kind gebürtiger Wittgensteiner (NRW) Eltern eine andere Perspektive, als ein "echter" West-Berliner. Erstens hatten wir (im Gegensatz zu vielen anderen Berlinern) keine Ost-Verwandtschaft und zweitens genossen wir aufgrund unseres Zweitwohnsitzes bei meiner Omma gewisse Privilegien, die uns unkomplizierter durch die ehemalige DDR reisen ließen. Der West-Berliner ohne bundesdeutschen Reisepass hatte es da doch etwas schwieriger.

      Was will ich damit sagen ? Ich habe bedauerlicherweise nur wenig Möglichkeiten, die DDR aus erster Hand erzählt zu bekommen. Vieles ist für mich nicht vorstellbar. Dabei finde ich es total spannend zu erfahren, wie es "denen dort Drüben" im Alltag ergangen ist.

      Glücklicherweise gab es im DDR-Museum sehr engagierte Menschen, die uns freimütig, das ein- oder andere Erlebnis erzählt haben. Danke dafür ...
      :anbet:

      Hier nun ein paar Impressionen:

      P1120143.JPG P1120132.JPG P1120133.JPG P1120129.JPG P1120101.JPG P1120098.JPG P1120090.JPG P1120089.JPG P1120092.JPG P1120088.JPG

      Wir haben beispielsweise erfahren, dass der Normalo-Ost-Berliner keine Detail-Karten von Berlin haben durfte. Man wollte so eine Republikflucht erschweren ...

      Liebe Grüße von

      DIDI aus Bääärlin mit "mumpitz II"
      [IMG:http://i61.tinypic.com/xnciz6.jpg]



      2016
      1. BBC-Treffen (CP Havelberge)
    • => Als zweiten Ausflug planten wir den Besuch des Lügenmuseums ( http://www.luegenmuseum.de/ ), weil wir einerseits den Flyer aus der Rezeption ansprechend fanden und andererseits die Thematik momentan sehr gut in unseren Erziehungsauftrag passt ... :motz:

      Doch Murphy´s Schatten klebte immer noch an unseren Hacken:

      Das Lügenmuseum ist geschlossen !!!

      P1120227.JPG

      Den Hinweis in der CP-Rezeption gebend, erhielt ich zur Antwort: "Das wissen wir. Aber machen Sie sich nichts draus. Da haben Sie eh nichts versäumt. Den Flyer haben wir hier noch ausliegen, weil auf der Rückseite der Anfahrtsbeschreibung noch andere Ausflugsziele eingezeichnet sind ... "
      :xwall:

      A propos Murphy ...

      Hatte ich erwähnt, dass uns nach dem DDR-Museum der Hunger plagte und wir deshalb mittels unseres Navigon das nächste MC Doof (Wittenberge) ansteuern wollten, aber ins Niemandsland geführt wurden ? Wir ahnten es schon, weil wir immer tiefer in eine Wohngegend fuhren und das Touri-Auto vor uns, genau den gleichen Weg fuhr. Wir sahen nämlich auch ein Navi in seiner Scheibe kleben ... Naja, wir haben uns später auf dem richtigen Mc Doof-Parkplatz wieder getroffen ...
      :D

      => Nach der Pleite mit dem Lügenmuseum fiel das Los auf Neuruppin, weil der Göttergatte u. a. auch Lesenachschub benötigte.

      Neuruppin ist ein beschauliches und sehr sauberes Fleckchen Erde. Uns hat es dort gut gefallen. Neben vielen kleinen Parkanlagen und einer kleinen Seepromenade ist auch Theodor-Fontanes Geburtshaus hier zu sehen
      .

      P1120232.JPG P1120233.JPG P1120236.JPG P1120237.JPG P1120240.JPG

      => Als letzten Kultur-Schock haben wir uns den Ritter Kahlbutz aufgehoben ... ( de.wikipedia.org/wiki/Christian_Friedrich_von_Kahlbutz )

      Fast wären wir an seiner Gruft vorbeigefahren, weil das Kirchlein eingerüstet war. Parkplätze sind beim Ritter übrigens Mangelware. Mit dem Rad ist man demnach besser bedient.

      An der Grufttüre bremste uns zunächst sinngemäß Folgendes:

      "Momentan findet eine Führung statt. Bitte warten Sie hier noch einen Augenblick. Kinder 1,- Euro, Erwachsene 2,- Euro."

      Uiiih, das ging ja mal schnell. Kaum zu Ende gelesen, knarrzte die Tür auch schon nach Außen. Wir entrichteten unseren Obolus und traten in die Gruft ein ...

      Neeeee ...

      Wir traten in das Grüftchen ein.
      8o

      Durch gefühlte 10 qm mussten wir uns führen lassen. Einmal rundherum um den Sarg ...

      Zwischenzeitlich packte die "Empfangsdame" unsere Taler weg und räusperte sich energisch, um uns damit klar zu machen, dass sie nun in die Rolle der Erzählerin schlüpfte ...
      :lol:

      Sie hätte aber auch einfach ein Tonband abspielen lassen können. Einen Unterschied hätten wir nicht bemerkt ... :sleeping:

      Im Ernst:

      Die Story war interessant, das Ritterchen auch und die Gruft-Dame ist damit entschuldigt, dass sie die Sage wahrscheinlich schon millionenfach erzählt hat. Denn unsere anschließenden Fragen beantwortete sie freundlich und mit Melodie in der Stimme ...

      Das war er nun ... Unser Bericht vom Urlaub in Wusterhausen. Ich hoffe, Ihr habt daran ein bisschen Gefallen gefunden ...
      :w

      Liebe Grüße von

      DIDI aus Bääärlin mit "mumpitz II"
      [IMG:http://i61.tinypic.com/xnciz6.jpg]



      2016
      1. BBC-Treffen (CP Havelberge)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von DIDI aus Bääärlin ()

    • Hi DIDI,
      danke für den sehr umfangreichen Bericht. Schade, dass der CP nicht so recht überzeugen konnte. Leider weiß man das oft erst hinterher. Es sieht aber so aus, als habt ihr noch das Beste daraus gemacht.

      Ganz besonders gut finde ich die Bilder aus dem DDR-Museum. Als "Ossi" ;) erkenne ich da doch so einiges aus meiner Jugend wieder. Das mit dem Kartenmaterial kann ich bestätigen - irgendwo haben wir noch einen Stadtplan von Berlin (Ost) rumliegen. Der Westteil ist da einfach nur in pink "ausgemalt".
      es grüßt M. :w

      RUT-Thüringen ... immer wieder einfach Klasse ^^
    • Sers DIDI,

      Danke für deinen Bericht, hat Spass gemacht ihn zu lesen. :ok Mit Murphy´s Gesetz würd ich nicht so hart ins Gericht gehen, ich denke das gehört einfach dazu und macht manche Dinge einfach unvergesslich.
    • Hi Didi,

      toller und lesenswerter Bericht, hat wirklich Spass gemacht, den zu lesen :thumbsup:

      Jetzt bist Du ja scheinbar eine Frohnatur, aber man erkennt dennoch recht deutlich, dass der Paltz nicht ganz so Euer Ding war. Die Bilder zeigen es ja recht deutlich.

      Der Platz scheint ja gut in der Natur zu liegen :wacko: Schade, dass diese guten Voraussetzungen nicht genutzt werden, aber auch unter CP Betreibern scheint es gute und weniger gute Gastgeber zu geben. Dass ein Platz in Brandenburg zu beginn der Osterferien im selben Bundesland noch derart verkommen daher kommt, ist wirklich schade und nicht nachvollziehbar :wacko: :sleeping: und läßt auch für die Hauptsaison nicht wirklich viel erwarten. Trotzdem habt Ihr wohl ein schönen und lustigen Urlaub gehabt, danke dass Du davon berichtet hast :ok

      Wenn es mal ins südliche Brandenburg gehen soll, kann ich Dir den hier Uns gefählt es immer sehr gut dort, und den Namen "Familienpark" trägt er nicht umsonst :thumbsup:

      Didi
    • Erstmal vielen lieben Dank an die Leserschaft, die sich durch den doch sehr langen Bericht gekämpft hat ... :anbet:

      Ich hätte ja noch so einiges schreiben können.

      Zum Beispiel, dass wir beim Abbau des Fernsehers dann doch noch die Bedienknöpfe an der Oberkante entdeckt haben ... :lol:

      Gerne nehme ich Eure CP-Tipps für den nächsten Kurzurlaub in meine Favoriten auf. Das nächste Mal werden wir aber auf jeden Fall zusehen, dass auch drumherum etwas mehr zu erkunden ist. Momentan schwebt mir mehr die Richtung Erzgebirge im Kopf herum. Wir werden sehen ...

      Zum Schluss möchte ich aber noch loswerden, dass der CP vom Grunde her wirklich Potential hat. Wir hatten einen sehr schönen Stellplatz. Er lag trotz Kiefernwald sonnig, riesengroß und hatte eine schön grüne Rasenfläche.

      Da war ich richtig neidisch, denn wir selbst wohnen im realen Leben in einem Kiefernwäldchen und versuchen seit 8 Jahren wenigstens annähernd etwas Grün in unseren Garten zu bekommen. Wir hätten etwas vom Rasen abstechen sollen ... :D

      Erholt haben wir uns auch super und das war für uns erstmal die Hauptsache.

      :w :w :w

      Liebe Grüße von

      DIDI aus Bääärlin mit "mumpitz II"
      [IMG:http://i61.tinypic.com/xnciz6.jpg]



      2016
      1. BBC-Treffen (CP Havelberge)