Anzeige

Anzeige

Heide-Camp-Schlaitz ... unser Favorit unter den CPs für Kurztrips

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Heide-Camp-Schlaitz ... unser Favorit unter den CPs für Kurztrips

      „Mann was sind die Colanis laaangweilig“ könnte man meinen – waren die doch erst im letzten Herbst auf dem CP am Muldestausee. Nun … die einen mögen es als langweilig ansehen, wenn man bei zwei von drei Ausfahrten den gleichen CP zum Ziel hat … wir nennen es die Fortsetzung eines im letzten Herbst begonnenen sehr schönen Campingerlebnisses. Im Herbst sahen wir, wie die bunten Blätter von den Bäumen fielen – nun wollen wir hier miterleben wie die Natur wieder zu ihrer grünen Pracht zurückkehrt. Schon seit dem Jahreswechsel stand für uns fest: „Ostern verbringen wir im für unsere derzeitigen Bedürfnisse idealen Heide-Camp-Schlaitz“. Aber was sind unsere derzeitigen Bedürfnisse?

      Mit unseren beiden kleinen Colanis fühlen wir uns am wohlsten auf kleineren nicht so stark frequentierten CPs, die sehr nah an der Natur sind. Party und Trubel von früh bis spät ist nicht so unser Ding. Ein See kommt für uns auch immer gut – hat aber eher moralische Wirkung als praktischen Nutzen. Und wenn der Platzwart über den CP radelt und uns freundlich mit einem „Guten Morgen Familie Colani“ begrüßen kann (weil der Platz nicht übervoll ist), dann kommt uns das auch sehr entgegen. Auch mögen wir für einen verlängerten Wochenendtrip nicht gar zu weite Anfahrtsstrecken. Und was uns ganz wichtig ist – das sind saubere und halbwegs moderne Sanitärgebäude. Auf Animationsprogramme bei denen die Kids abgegeben werden legen wir keinen Wert – organisierte Highlights für die ganze Familie dagegen nehmen wir hin und wieder gerne mit.

      Soviel will ich meinen kleinen Bericht vorweg nehmen - genau diesen Bedürfnissen wird dieser CP gerecht. Das zumindest ist unsere Erfahrung aus dem letzten Jahr. Wie es in diesem Jahr war? … lest selbst!

      21. April 2011 – der Tag der Anreise:
      Gepackt wurde am Vorabend – wobei der Wohnwagen ja noch nahezu reisefertig dastand (Saisoneröffnung war ja eine Woche zuvor beim RUT-Thüringen auf dem CP Paulfeld). Nachdem ich mich am frühen Morgen noch für ein paar Stunden mit „Büroschlaf“ plagen musste hieß es dann kurz vor 10.00 Uhr „Ankuppeln – Spiegel montieren – Beleuchtungskontrolle – Einsteigen – und Abfahrt“. Der Osterurlaub 2011 hat begonnen.

      Zur Fahrt gibt es nicht viel zu sagen – bis auf eine Ausnahme war sie sehr entspannend – zumal wir wegen der beiden kleinen Colanis auch noch eine Mittagspause einlegten. Nach gut ¾ der Fahrstrecke gab’s dann doch eine kleine Schrecksekunde. Unser Jüngster war plötzlich pitschenass in seinen Sitz. Wir befürchteten schon, dass die Windel versagt hat – zum Glück hatte er aber nur eine halbe Flasche Wasser über sich ergossen.

      Nach etwa 160 km Strecke oder drei Stunden Gesamtreisezeit (inklusive der freiwilligen und auch der unfreiwilligen Pause) trafen wir bei strahlendem Sonnenschein im Heide-Camp-Schlaitz ein. Wie schon im Herbst letzten Jahres wurden wir auch diesmal wieder sehr freundlich an der Rezeption empfangen. Die notwendigen Formalitäten wurden in kurzer Zeit erledigt. Da wir in Verbindung mit der Anmietung einer Hütte für unsere Besucher bereits am Jahresanfang reserviert hatten bekamen wir einen parzellierten Stellplatz am Rande des Dauercampingbereiches direkt gegenüber vom Sanitärgebäude. So hatten wir es auch nicht sehr weit bis zur angemieteten Hütte.

      Premiere – zum ersten Mal musste ich unseren Bürsti auf eine Parzelle rangieren – und auch noch zwischen Bäumen hindurch. Ich entschloss mich dies weitgehend unter Ausnutzung der Antriebskraft unseres Zugfahrzeuges anzugehen, was mir auch ganz gut gelang. Natürlich hatte Frau Colani sicherheitshalber ein Auge darauf, dass ich nicht doch versuche einen der Bäume zu fällen. Unter den versteckten Blicken der Dauercamper auf der Parzelle gegenüber brachten wir unseren Bürsti aus eigener Kraft in die gewünschte Parkposition. Die üblichen Handgriffe (Ausrichten, Stützen runter, Strom ran, Abwassertank drunter) waren schnell erledigt. Nun musste das Vorzelt aufgebaut werden. Da Frau Colani wieder mal voll und ganz von unserem jüngsten Familienmitglied in Anspruch genommen wurde war diese Maßnahme bis auf das gemeinsame Einkedern wieder ganz allein mein Part. Es ging etwas schneller als beim ersten Mal – auch stand das Zelt etwas besser (faltenfreier) als im Herbst. Aber perfekt steht es trotzdem noch nicht – da werde ich wohl noch ein wenig im Forum schnüffeln müssen. Nach dem Vorzeltaufbau hatte ich erst einmal genug – es musste schnell ein Bierchen her. Ich hatte ja genug davon dabei. Der obligatorische Platzrundgang wurde für heute auf Grund schnell aufkommender Faulheit auf den nächsten Tag verschoben (zumindest von mir – unser Großer hat dafür mehrere Platzrunden mit dem Fahrrad gedreht). Ach ja – fast hätte ich es vergessen – die sanitären Einrichtungen fanden wir abermals in einem für unsere Begriffe 1a-Zustand vor.

      IMG_1016.JPG IMG_1018.JPG IMG_1019.JPG

      *** unser Stellplatz nach dem erfolgreichen Aufbau des Vorzeltes – leider immer noch nicht ganz faltenfrei ***


      22. April 2011 – ein wunderschöner Tag mit Gästen:
      In der Nacht wurde es etwas frisch im Wohnwagen, so dass wir am frühen Morgen die Heizung auf niedrigster Stufe anstellten. Sehr früh am Morgen war es dann auch noch, als die Kids ausgeschlafen hatten und für uns alle die Nacht vorbei war. Da es draußen noch immer recht frisch war, gab’s das Frühstück heute nochmal im Wohnwagen – erst danach ging’s raus an die frische Luft, wo des inzwischen auch deutlich wärmer geworden war. Zunächst einmal wurde der Spielplatz angesteuert, wo sich die Kids ein wenig betätigten. Danach machten wir noch einen kleinen Spaziergang hinunter zum Ufer des Muldestausees. Da Wasser aber auf unseren jüngsten Spross irgendwie sehr stark anziehende Wirkung hat, entfernten wir uns lieber schnell wieder vom Seeufer. Badewetter war nun wirklich noch nicht.

      IMG_1052.JPG

      *** der CP-eigene Spielplatz für die kleinen Camper ***


      IMG_1053.JPG IMG_1054.JPG

      *** Ausblicke auf den Muldestausee vom CP aus ***


      Als unsere Gäste wenig später eintrafen war es schon richtig warm geworden, so dass man glauben konnte, man macht Sommerurlaub in südlichen Gefilden. Gemeinsam verbrachten wir den ganzen Tag auf dem CP. Am frühen Abend hieß es dann „Grill an!“ – unseren erst vor wenigen Tagen in die Bordausrüstung aufgenommener kleinformatiger Holzkohlegrill wollte beweisen, dass er genauso gut brutzeln kann wie unser heimischer Eigenbau. Tja … er hat’s uns bewiesen – die Prüfung bestanden und so wurde er mit sofortiger Wirkung zum festen Ausrüstungsgegenstand unseres Wohnis erklärt.
      Aus Thüringens Norden grüßt Maik :w

      RUT-Thüringen ... immer wieder einfach Klasse ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von colani ()

    • zweiter Teil

      23. April 2011 – ein kleiner Ausflug ins Umland:
      Dass unsere Kids sich am Vortag an der frischen Luft so richtig ausgetobt hatten kam uns an diesem Morgen allen vieren zu gute. Man konnte nämlich etwas länger schlafen. Da die Sonne dann als wir aufstanden auch schon etwas höher stand und das Vorzelt schon gut aufgewärmt hatte gab es heute das Frühstück draußen. Irgendwie schmeckt es ja an der frischen Luft auch besser.
      Gut gestärkt machten wir uns auf, das Umland ein wenig zu erkunden. Bei dieser Gelegenheit wurde auch kurz an einem Supermarkt halt gemacht, um die Vorräte wieder aufzufüllen. Unser Ausflug führte uns ohne ein bestimmtes Ziel vor Augen zu haben die B100 entlang in nördlicher Richtung. Mit etwas Abstand passierten wir die Bagger von Ferropolis – einen Besuch dort wollen wir uns für später aufsparen, wenn die Kids etwas größer sind. Irgendwann landeten wir dann in Bergwitz – am dortigen CP machten wir halt und genossen das schöne Wetter bei einem kleinen Spaziergang am See.
      Wir machten uns dann aber doch bald wieder auf den Weg zurück in Richtung unseres CP – man ist halt noch nicht so ganz flexibel, wenn ein Teil des Nachwuchses noch nicht ohne Mittagsschlaf auskommt. Außerdem wollten wir auch noch die kulinarische Seite des Campingplatzes einem erneuten Test unterziehen. So kehrten wir mittags in der Seeklause auf unserem CP ein. Die Bedienung war sehr freundlich, das Essen absolut lecker und recht preiswert war das ganze obendrein noch. Und satt sind auch alle geworden. Auch hier also keinerlei negative Veränderung gegenüber dem Herbsturlaub im letzten Jahr.

      24. April 2011 – Woher wusste der Osterhase, dass wir hier sind?:
      Der Ostersonntag begann erst einmal mit ein wenig Erklärungsnot. Nach dem die Kids beim Frühstück (im Wohnwagen – weil das Vorzelt „Osterhasen-Sperrzone“ war) auf die Sucherei eingestimmt (also scharf gemacht) wurden, stellte doch der Große tatsächlich die Frage: „Woher weiß denn der Osterhase, dass er die Sachen für uns hier verstecken muß – und nicht bei uns zu Hause?“ Naja – nach kurzem Stirnrunzeln haben wir dann doch eine Erklärung gefunden, die vom Nachwuchs akzeptiert wurde. Und dann ging’s los … Tür vom Wohni auf … die beiden Kleinen raus … Mama und Papa mit der Kamera hinterher … und los ging die Suche. Ich muss sagen es ist einfach nur wunderschön in solchen Momenten in glänzende Kinderaugen zu sehen.
      Der CP-Betreiber hatte sich aber auch noch was für die Campingkids einfallen lassen. Also ging es auf zum Sammelpunkt (am Spielplatz) – der Chef ließ es sich nicht nehmen, allen anwesenden Gästen persönlich ein frohes Osterfest zu wünschen. Danach durften die Kids ausschwärmen … hatte doch der Osterhase noch einmal für jedes Kind ein kleines Präsent versteckt.
      Als Krönung gab es dann für die Kids noch eine CP-Rundfahrt mit dem Oldtimer-Traktor. Das Kind möchte ich sehen, das nicht gerne wieder auf diesen CP zurückkehrt (zumindest bis zu einer gewissen Altersklasse).

      IMG_1113.JPG

      *** die Rundfahrt mit dem Traktor über den CP – ein Ostergeschenk des CP-Eigners an die Camperkids ***


      Dass die Seeklause offensichtlich auch unter den Einheimischen einen sehr guten Ruf hat mussten wir am Mittag feststellen – es waren einfach keine Plätze mehr frei. Naja … gab’s halt für die Kids am Wohni Nudeln mit Tomatensauce (kommt ja bekanntlich immer gut) … die Erwachsenen vertrösteten ihren Magen mit einem kleinen Imbiss bis zum Abend – dann gab’s wieder Gegrilltes.

      25. April 2011 – leider geht’s schon wieder heim:
      Auch an diesem Morgen ließ uns der Nachwuchs überraschender Weise wieder sehr lange schlafen. Den letzten Tag unserer Osterausfahrt ließen wir abermals mit einem ausgiebigen Frühstück an der frischen Luft beginnen. Danach hieß es dann aber nicht nur bei uns „Einpacken“. Überall war das helle Klimpern der Vorzeltstangen zu vernehmen. Auch diverse Dauercamper waren dabei, ihre sieben Sachen zu packen und ihr kleines Domizil zu verlassen. Während die Kids noch ein letztes Mal mit Oma den Spielplatz unsicher machten, packten wir den Wohni und kuppelten schon an. Ein letztes nettes persönliches Gespräch mit dem CP-Betreiber während der Abrechnung – dann hieß es Abschied nehmen vom Heide-Camp-Schlaiz … vorerst zumindest …

      Nachtrag für Technikfreaks:
      Das gute Wetter und das Osterwochenende nahm der CP-Betreiber zum Anlass, seinen Gästen seine kleine Sammlung an Oldtimer-Traktoren zu präsentieren.

      IMG_1061.JPG IMG_1062.JPG IMG_1063.JPG

      *** diese Schätzchen wurden allesamt einmal in den IFA-Schlepperwerk Nordhausen (fast vor meiner Haustür) produziert ***


      Als ich am Spielplatz stand und unseren Kids zusah hörte ich plötzlich ein mir aus meiner Kindheit sehr vertrautes Geräusch – ich drehte mich um – tatsächlich … ich hatte mich nicht getäuscht … ein Gespann mit einem Wartburg 311 oder 312 Tourist Camping machte sich auf, den CP zu verlassen – jetzt hatte ich die glänzenden Augen … und vergaß doch fast die Kamera anzulegen.

      IMG_1110.JPG

      *** Wartburg 311 oder 312 Camping ***


      Resümee:
      Eine aus unserer Sicht wirklich gelungene Osterausfahrt 2011 haben wir zu verbuchen. Keine Minute haben wir bereut, uns abermals für das Heide-Camp-Schlaitz als Ziel zu entscheiden. Wir reisten ab mit dem Gefühl wirklich gern gesehene Gäste auf dem CP gewesen zu sein. Ob der CP nun den individuellen Ansprüchen jedes einzelnen von Euch genügt wage ich mal in Frage zu stellen. Uns hat es jedenfalls sehr gut gefallen – auch in diesem Bericht schreibe ich am Ende „wir kommen sehr gern wieder …“

      IMG_1037.JPG IMG_1042.JPG IMG_1021.JPG

      *** die zu frischem Leben erwachte Natur einmal ganz nah eingefangen / rechts eine Eidechse ***
      Aus Thüringens Norden grüßt Maik :w

      RUT-Thüringen ... immer wieder einfach Klasse ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von colani ()

    • Dankeschön.. sehr schöner Bericht, den wir nur bestätigen können. Wir waren letztes Jahr auf diesem Platz. Allerdings diente er als Ausweichlösung, da der Kulkwitzer See und der Auensee durch starken Regen fast unter Wasser standen. Wir haben es aber zu keiner Zeit bereut. Werden sicher nicht das letzte Mal dort gewesen sein.
      Liebe Grüße aus Sachsen
      von Simi & Carsten :undweg:

      Lieber 1000 Sterne am Himmel, als 5 Sterne im Hotel.
    • Hi Maik,

      danke für Bericht und Bilder :thumbsup: warum sollte es langweilig sein auch auf schon bekannte Plätze zu fahren? Da weiß man wenigstens (meist) was man hat und gerade mit kleinen Kindern ist Bekanntes nicht nur doof - und wenn es ein guter Platz ist, dann schon gleich gar nicht ;)

      Ist jetzt zwar nicht so ganz unsere Richtung, aber wenn wir zufälligerweise doch man in die Gegend kommen sollten, ist der Platz auf jeden Fall gespeichert - liest sich sehr sympathisch :thumbsup:
      Viele Grüße :w
      Markus

      Liberté, Égalité, Fraternité
      Mind is like a parachute. It doesn't work if it is not open (F. Zappa)
    • Hallo Maik,

      auch Dein Reisebericht ist sehr schön geschrieben. Man könnte fast meinen, dabei gewesen zu sein.

      Aber einige Fragen sind bei mir doch hängengeblieben ?

      ---> Was habt Ihr den kleinen Colanis denn für eine Osterhasen-Erklärung gegeben ? :rolleyes:

      Wir hatten das Problem seinerzeit bei einer Theater-Vorstellung, wo der Weihnachtsmann am 1. Feiertag im Vorfeld Schoki an die Kleinen verteilte:

      "Mama, der hat ja Turnschuhe an. Der Echte hat aber Stiefel ..."

      "Töchterlein, die Stiefel müssen doch heute erstmal vom Heilig Abend noch trocknen ..." :D

      ---> Wie kannst Du so schnell einen Reisebericht hier einstellen ?

      Das ist mir ein Rätsel. Bei meinem ersten Versuch habe ich alles in Word vorgeschrieben. Schön mit Absätzen und Pipapo.
      Alles hier reinkopiert, auf "Absenden" geklickt und ... böse Überraschung erlebt: Die ganze Formatierung war im Eimer ...

      ---> Mit welchem Programm hast Du die Bilder von der Datenmenge her so klein bekommen, dass Du sie in einer solchen Größe hier reinladen konntest ?

      Ich hoffe, Du weeßt, wat ick meine ... :w

      Liebe Grüße von

      DIDI aus Bääärlin mit "mumpitz II"




      2016
      1. BBC-Treffen (CP Havelberge)
    • :w Hallo Maik!

      Danke für Deinen tollen Bericht und die schönen Bilder! :thumbsup:

      :evil: Eine Richtigstellung muß ich aber anbringen. ;)
      Der von Dir gezeigte 311-er ist kein Tourist, sondern ein Camping. Tourist war doch die Modellbezeichnung vom 353-er. Wenn ich mir die Räder genau anschaue, müßte es sogar ein 312-er sein. Erkennbar an den 13 Zoll Rädern. Der 311-er hatte 15 Zoll Räder. Dieser wurde von 65 - 67 gebaut und stand schon auf dem vollkommen neuen Fahrwerk des späteren 353-ers, der im Juli 67 in Serie ging. :_whistling:

      Grüße Teddy! :w
      Es ist niemals der Mensch der stört, es ist immer nur sein momentanes Verhalten.
    • Hi Simi,

      Mümi69 schrieb:

      Wir waren letztes Jahr auf diesem Platz.

      genau dein Bericht aus dem letzten Jahr (ich erinnere mich noch an die Unmengen von Steinpilzen, die ihr gefunden habt) war es, der uns auf diesen Platz aufmerksam gemacht hat :ok . Ursprünglich haben wir diesen Platz im letzten Herbst angefahren, weil wir in dieser Zeit an einer Familienfeier in Halle teilnehmen wollten und weil wir unser Vorzelt das erste Mal mit möglichst wenig Publikum in aller Ruhe aufbauen wollten - man steht ja nicht gern als Objekt für des Campers Belustigung im Mittelpunkt :D

      Hi Markus,

      Crimson schrieb:

      gerade mit kleinen Kindern ist Bekanntes nicht nur doof - und wenn es ein guter Platz ist, dann schon gleich gar nicht

      Ja - so in der Art waren auch unsere Überlegungen. Ich bin aber auch überzeugt, dass manch einer auch anders denkt und viel lieber neue Eindrücke auf ihm unbekannten CPs sammelt.

      Hi DIDI,
      Mama und Papa haben mit dem Osterhasen telefoniert und ihn gebeten, die bunten Eier doch auf dem CP zu verstecken :D ... ich habe aber irgendwie den Eindruck, dass uns der Große das nicht mehr so recht abnimmt mit Existenz des Osterhasen - der Weihnachtsmann ist schon vor zwei Jahren aufgeflogen - hatte er doch Papas Latschen an :xwall:

      die Antwort auf deine beiden anderen Fragen bekommst Du morgen ausführlich - für heute glühen erstmal die Fingerkuppen :D

      @all
      Ich danke Euch für die positiven Rückmeldungen - sowas kommt immer gut als Motivation für weitere Berichte :ok
      Aus Thüringens Norden grüßt Maik :w

      RUT-Thüringen ... immer wieder einfach Klasse ^^
    • Kleiner Nachtrag

      Der Platz wird viel von Campern mit Hund frequentiert. Ich kann da zwar nicht mitreden, aber scheibar scheinen die Rahmenbedingungen dort für die Vierbeiner und ihre Herrchen und Frauchen zu stimmen. Wer allerdings ein Problem mit der Anwesenheit von Hunden hat, sollte sich zumindest in Zeiten starker Belegung des CP eine Alternative suchen. Wir fanden die zahlreichen Hunde aber nicht störend - der Platz war immer sauber und die Hunde wurden immer an der Leine geführt.
      Aus Thüringens Norden grüßt Maik :w

      RUT-Thüringen ... immer wieder einfach Klasse ^^
    • Hallo Colani,


      auch wir waren schon auf diesem Platz und fanden ihn schön, da auch der Imbiß und die Gaststätte moderate Preise hatten. :lol:
      Noch ein Tipp: :thumbup:
      In Halle (ist nicht weit)gibt es die Schokoladenfabrik von Halloren, mit Werksbesichtigung, Werksverkauf und Schokoladenmuseum. Dort ist ein Zimmer ganz aus Schokolade gemacht. :P
      Froh schlägt das Herz im Reisekittel, vorausgesetzt, man hat die Mittel. (Wilhelm Busch) :camping:

      Viele Grüße aus Sachsen

      :prost:
    • Danke für den schönen Bericht! :thumbup:

      Das Wetter bleibt uns hoffentlich in diesem Jahr besser gesinnt als 2010! :S
      ________________________________________________________________________________________________________________________


      Wir haben unseren Hobby geliebt - aber nun fahren wir Fendt!

      2007 bis 2013: Hobby Exclusive 560UFe / 1998
      2013 bis 2018: Fendt Opal 560 SRF / 2013
      2018 bis ... : Fendt Opal 560 SG /2018
    • lotti schrieb:

      Noch ein Tipp:
      In Halle (ist nicht weit)gibt es die Schokoladenfabrik von Halloren, mit Werksbesichtigung, Werksverkauf und Schokoladenmuseum. Dort ist ein Zimmer ganz aus Schokolade gemacht.


      Ja - und nicht nur dies ... Es gibt dort einen Tierpark (obwohl ich den Leipziger Zoo vorziehen würde) und noch eine ganze Reihe weiterer interessanter Museen (z.B. Museum für Vorgeschichte, Beatles-Museum, Saline-Museum ... alles kann man hier gar nicht nennen). Wer mehr wissen möchte - einfach hier mal reinschauen.

      Für uns ist Halle allerdings zeitlich von zu Hause aus genau so schnell zu erreichen, wie von Schlaitz aus. Aber sicher ist der Tip hier für andere Camper an der richtigen Stelle - Danke für die Ergänzung :thumbup:
      Aus Thüringens Norden grüßt Maik :w

      RUT-Thüringen ... immer wieder einfach Klasse ^^
    • Hallo Colani,
      wir hätten ja gern mit Dir das Gespräch gesucht und Dich und Deine Familie kennengelernt, aber jedesmal standen wir vor einem verschlossenen Wohnwagen. Vielleicht kannst Du Dich an den schwarzen T 5 erinnern, der gleich neben dem Sanigebäude stand. Aber vielleicht klappt es ja ein andermal. Auch wir fanden den Platz toll. Ruhig und Uhrig. Wir werden den Platz auf jeden Fall im Hinterstübchen behalten. Von uns liegt er ja gerade mal ca. 80 km entfernt.
      Viele Grüße aus Sachsen

      Ute und Enno
      2009 - war genial
      2010 - war super
      2011 - war wie immer super
      2012 - ist Geschichte
      2013 - mal sehen was kommt
      :w :w :w :w
    • Hallo Ute und Enno,
      klar erinnere ich mich an den schwarzen T5 und den großen Hobby. Da standen wir ja kaum 50 Meter weit auseinander. Das ärgert mich jetzt aber ein wenig, dass Ihr vor verschlossener Tür gestanden habt. Ich habe den T5 aber bewußt auch nur ein einziges Mal in Bewegung registriert - da habt Ihr Platz gemacht, um dem anreisenden Nachbarn das Einparken zu erleichtern.

      Schade ... vielleicht sehen wir uns dann hoffentlich demnächst mal wieder - dann gibts aber ganz bestimmt :prost:
      Aus Thüringens Norden grüßt Maik :w

      RUT-Thüringen ... immer wieder einfach Klasse ^^
    • Sers Maik,

      zuerst einmal Danke für deinen absolut tollen Bericht und die schönen Bilder :!:

      Nette Nummernschilder gibts bei euch in der Gegend, hätte ich auch gerne :thumbup:

      Ich finde das, daß Vorzelt zumindest auf den Bildern gelungen aufgebaut aussieht.

      Wir fahren übrigens auch immerwieder gerne dahin wo es uns gefallen hat, siehe Bericht vom CP Bärenschlucht. Der sieht uns garantiert jedes Jahr mindestens 1 x

      Tja und Paulfeld, :_whistling: jetzt wundert mich nicht warum wir dort keinen Platz bekommen haben ;( Hab ich wohl verpennt das dort schon einige von uns sind/waren. :pinch: Dieser Ausflug wird auf Herbst verschoben: ganz sicher :!:
    • Hallo Michl,

      skombar schrieb:

      Nette Nummernschilder gibts bei euch in der Gegend, hätte ich auch gerne

      Dieser kleine Gag ist aber nicht auf meinem Mist gewachsen - ich hab's mir hier aus dem Forum abgeschaut ... weiß nur nicht mehr bei wem :_whistling:

      skombar schrieb:

      Ich finde das, daß Vorzelt zumindest auf den Bildern gelungen aufgebaut aussieht.

      Frau Colani meint das übrigens auch ... bin ich diesbezügich wohl zu pingelig :_whistling:

      skombar schrieb:

      Tja und Paulfeld, jetzt wundert mich nicht warum wir dort keinen Platz bekommen haben Hab ich wohl verpennt das dort schon einige von uns sind/waren. Dieser Ausflug wird auf Herbst verschoben: ganz sicher

      Das ist aber schade - wärst mit zum RUT gekommen ... wir hatten noch genug Platz. Der Betreiber sagte aber schon, dass es über Ostern sehr voll werden würde. Dann drücke ich euch die Daumen, dass es im Herbst klappt. :thumbup:
      Aus Thüringens Norden grüßt Maik :w

      RUT-Thüringen ... immer wieder einfach Klasse ^^
    • colani schrieb:

      Das ist aber schade - wärst mit zum RUT gekommen ... wir hatten noch genug Platz. Der Betreiber sagte aber schon, dass es über Ostern sehr voll werden würde. Dann drücke ich euch die Daumen, dass es im Herbst klappt.
      wäre gerne dort gewesen aber a) hab ichs verpennt (nicht gewußt) und b) hab ich mich beim letzten Saisonspiel meiner Damen geärgert über den nicht geglückten Aufstieg. Im Herbst werde ich schon frü+her dort anrufen sei dir sicher.
    • skombar schrieb:

      wäre gerne dort gewesen aber a) hab ichs verpennt (nicht gewußt) und ...


      ... was haben wir nicht alles unternommen, um den entsprechenden Ankündigungströöt immer oben im Portal zu halten - schade .... ich wusste ja, dass Du über Ostern nach Paulfeld wolltest und hatte mir auch überlegt dich anzuschreiben und vorzuschlagen einfach etwas früher anzureisen und uns beim RUT Gesellschaft zu leisten. Dann dachte ich mir: "nee - willst nicht aufdringlich sein, Michl hat's bestimmt gelesen - wenn er kommen wollte, hätte er sich bestimmt gemeldet". Naja - lässt sich nun leider nicht mehr ändern, aber eines sei hier schon mal gesagt - das nächste RUT-Thüringen kommt bestimmt ... und dann bekommst du von mir eine PN ;)
      Aus Thüringens Norden grüßt Maik :w

      RUT-Thüringen ... immer wieder einfach Klasse ^^
    • Hi Maik

      danke für Deinen Reisebericht und die tolen Bilder, besondes der Warti hat es mir angetan, ich hatte mir 1994 so ein 312 Camping gekauft, leider wurde er ein Jahr später geklaut. Herrlich dieser riesige Motorraum und den niedlichen kleinen Motor drin. Praktisch war das Falltdach hinten, so eine Art Laderaumvergrößerung :ok

      colani schrieb:

      In der Nacht wurde es etwas frisch im Wohnwagen, so dass wir am frühen Morgen die Heizung auf niedrigster Stufe anstellten


      Ja, Ostern war schönes Wetter, aber nachts durchaus frisch, auch bei uns kam die Heizung zum einsatz.

      Tja, warum nicht Wiederholungstäter sein, wenn es gepasst hat. Da weiß man, was man hat :D Man liest es ja deutlich, es hat Euch, insbesondere den Kleinen, Spass gemacht, darauf kommt es an :ok . Das kleine Kinder Wasser mögen, bzw Wasser ein Kindermagnet ist, bzw Kinder ein Wassermagnet :D , ist bei unseren auch so. Nasse Hosen hatten wir auch wieder.....


      Und nächstes Jahr zu Ostern....Schleitz 3.0????


      Didi
      Seitdem ich perfekt bin, hält sich meine Arroganz in Grenzen :saint: