Anzeige

Anzeige

Mögliche Auflastungen bei Hobby

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Moin Moin ,
      Einmal zur Ergänzung für die Liste , haben unseren 540 Deluxe Bj2001 von 1500 auf 1600 kg Achslast und 1700 kg Gesamtgewicht eintragen lassen .
      Für die Achslast war Tausch der Achse nötig von DB15 auf DB16. Hatte noch ein gebrauchtteile Händler auf dem Hof für 250€.
      Einbau hat die Werkstatt von meinem Bruder gemacht und Eintragungen auch .
      Unbedenklichkeitsbescheinigung Habe ich von Frau Baasch bei Hobby bekommen für den Achstausch und das Eintragen und Typenschild . Glaub irgendwas mit 60 €.
      Viele Grüße
      Das Thorsten
    • Mahlzeit!

      Ist schon wieder etwas her, aber wir waren auch erfolgreich :) Falls es noch den ein oder anderen mit so einem alten WoWa draußen gibt: Wir haben unseren Hobby 650 KMFE excellent BJ 1998 von 1900 kG auf 2000 Kg auflasten können, nötig waren dafür neue Reifen /Tragindex 87) und ein TÜV, der sich die entsprechende Entscheidung auch ohne eine Aussage von Hobby zugetraut hat. Die Achsen (Knott) war dabei für 2 X 1000 kg ausgelegt, Chassis und Auflaufeinrichtung ebenfalls.
      Was allerdings noch fehlt, ist die entsprechende Umtragung auf dem Typenschild, in den Unterlagen inkl. Fahrzeugschein ist alles schon i.O. :)

      Lieben Gruß,

      Benjamin
    • Bei mir scheint es wohl an den Bremsen zu scheitern, da diese nur bis 1800 kg ausgelegt sind? Kann man die Bremsanlage erhöhen? Kann jemand was zu den Kosten sagen?
      Habt ihr die eine oder andere Frage zum Thema Versicherung? Vielleicht kann ich helfen...

      (Bitte Keine Angebotsanfragen, keine EVB etc. kann nur unabhängig bei Bedingungen und Umfang helfen, habe nichts mit dem Verkauf von Versicherungen zu tun)
    • Anbei die neue Liste. Danke für Eure bisherigen Rückmeldungen :thumbsup:
      Dateien
      Es grüßt Euch der Cola Trinker Torsten

      Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.
      Adolph Freiherr Knigge


      Mithilfe und Rückmeldung erwünscht: Mögliche Auflastungen bei Hobby
    • Tortie75 schrieb:

      ....haben unseren 540 Deluxe Bj2001 ....
      Welchen Typ habt Ihr genau?
      Es grüßt Euch der Cola Trinker Torsten

      Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.
      Adolph Freiherr Knigge


      Mithilfe und Rückmeldung erwünscht: Mögliche Auflastungen bei Hobby
    • Hallo,
      hat jemand von Euch schon eine Auflastung mit zusätzlichen Querträger hinten durchgeführt?
      Mich würde interessier wie der Querträger aussieht.

      Ich hab folgendes Problem.
      Wir haben uns dazu entschieden die Auflastung unseres WLU 540 von 1500 auf 1700 aufzulasten.
      Die Achse, Zuggabel und Räder habe ich bei Knott bestellt und wurden schon geliefert.
      Der Querträger wurde vom Hobbyhändler Anfang Juni bestellt und die haben mir nun mitgeteilt, Lieferung nicht vor Ende August :xwall:
      Überlege nun den von einem Fahrzeugbauer fertigen zu lassen.

      Gruß Hans
      Hobby WLU 540 2011
      gezogen von Kia Sportage
    • @hans1969
      Du schreibst, die Achse hattest du bei Knott bestellt. Und die soll passen? Ich habe von Knott die Aussage bekommen, die Achse könne nur Hobby liefern, da die Hobby-Knottachse spezielle Auflagen von Seiten Hobby zur Montage an die Zugholme habe.
      Der Preisunterschied bei einer Knottachse zur Hobbyachse (1500kg) ist rd 900€.
    • Hallo ihr Lieben,

      erst einmal vielen Dank für euer Engagement hier im Forum!! Ich habe hier schon zu allen Themen so viele Erfahrungen und Tipps gelesen, dass ich wirklich begeistert bin! Danke an alle hier! Normalerweise bin ich nur "Leser" aber hier möchte ich nun auch gerne mal etwas beitragen :)

      Wir haben an Silvester spontan einen gebrauchten Hobby von 1998 gekauft. (Unser erster WoWa!! Yiiiks!) Top-Zustand, aber wir wollen einiges ergänzen (Klima, Mover, Batterie). Dazu müssen wir ihn dringend auflasten.

      Unseren Hobby 560 KMFe Exclusive von 1998 können wir laut Hobby von 1.500 auf 1.600 kg auflasten.

      Dazu brauchen wir:
      • Neue Achse DB 16 MV
      • Neue Bremse 25-2025
      • Neue Reifen 185 R14 C LI 102 (haben wir glücklicherweise schon)
      Eine höhere Auflastung ist laut der netten Frau Baasch von Hobby aufgrund von Konstruktion, Statik und Typgenehmigung nicht möglich. Auch nicht mit Querträger oder was sonst noch so für manche hier funktioniert hat. Aber immerhin 100 kg *puh* das ist ja schon mal was.

      Wir werden dann noch versuchen dank euerer hilfreichen Tipps die 100 kg Stützlast beim TÜV mit eintragen zu lassen - nur zur Sicherheit. Dann wären wir theoretisch bei 1.700 kg zGG. Versuchen werden wir aber unter den 1.600 kg zu bleiben. (Mit den neumodischen Spirenzien ist das heutzutage ja ne echte Aufgabe Bin mit Wohnmobil aufgewachsen, da war Zuladung nie ein Thema...)

      Ein Hobby-Händler bei uns in der Umgebung sagte uns bisher nur grob, die Auflastung würde über 1.000€ kosten und er rät uns, den Wagen zu verkaufen und einen mit höherer Auflastung zu suchen. Echt jetzt? Haha. Nein. Das machen wir nicht... :D

      Wenn wir das alles geschafft haben, melde ich mich nochmal mit Bericht und Kosten.
    • So, hier dann mal die neue Liste. Vielen Dank an die Mitwirkenden. Neue Eintragungen bitte gerne hier posten.
      Dateien
      Es grüßt Euch der Cola Trinker Torsten

      Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.
      Adolph Freiherr Knigge


      Mithilfe und Rückmeldung erwünscht: Mögliche Auflastungen bei Hobby
    • Hallo Molo,
      wenn du Auflasten und Stützlast eintragen lassen willst , achte Darauf das du erst die Stützlast erhöhst und dann die Achse eintragen lässt sonst werden sie dir die Stützlast nicht eintragen .
      Wir haben das Folgendermaßen gemacht das wir mit der Unbedenklichkeitsbescheinigung von Hobby ,das alle Teile ja außer der Achse den 1600kg zulässigem Gesamtgewicht entsprechen. (der TÜV wollte dies bezüglich Zugholme Deichseltraglast, Auflaufbremse etc. haben .
      Damit hat er das abgesegnet und die Stützlast als 2 Achse mit 100 kg eingetragen . Danach haben wir durch die Werkstatt von meinem Bruder die Achse tauschen lassen und diese dann eintragen lassen . Dabei haben sie dann automatisch das Gesamtgewicht auf 1700 kg erhöht und nur die Achslast mit 1600kg Begrenzung eingetragen .
      der TÜV hat beim schreiben für das Straßenverkehrsamt nur die neue Achslast jedoch nicht das Neue Gesamtgewicht eingetragen .
      Wenn du es andersherum machst sagt dir der TÜV-Prüfer warscheinlich das mehr als 1600kg zulässiges Gesamtgewicht nicht möglich sind , da in der Hobbybescheinigung das drin steht.
      Da man sich nun über die rechtliche Geschichte zanken kann haben wir unseren Anwalt diesbezüglich gefragt , und der Sagte solange es in den Papieren eingetragen ist wird einem rechtlich oder bei Unfallfolgen etc. da nichts passieren da wir alles mit Orginalbelegen und Dokumenten gemacht haben die wir die Technische Auseinanderlegung als Laien nicht auf ihre Korrektheit prüfen müssen . Dafür gibt es den TÜV.
      Wenn du eine neue Achse zum Auflasten haben möchtest bist du mit 2795 Euro für die Achse dabei . Plus Einbau ^^
      Hab das Angebot von Knott noch hier liegen .
      Haben dann eine gebrauchte für Paar Euro gefunden (wirst warscheinlich 7 Monate 3 mal die Woche suchen müssen , sind leider echt selten)
      LG
      Das Tortie
    • Molo schrieb:


      Wir haben an Silvester spontan einen gebrauchten Hobby von 1998 gekauft. (Unser erster WoWa!! Yiiiks!) Top-Zustand, aber wir wollen einiges ergänzen (Klima, Mover, Batterie). Dazu müssen wir ihn dringend auflasten.
      Unseren Hobby 560 KMFe Exclusive von 1998 können wir laut Hobby von 1.500 auf 1.600 kg auflasten.

      Hallo Molo,

      ich möchte euch wirklich nicht die Laune verderben mit eurem neuen guten Stück, aber vor eurer Achs-Umbauaktion würde ich in jedem Fall den WW einmal leer wiegen (sofern nicht schon geschehen)
      Dann seht ihr sofort, ob ihr überhaupt mit der "neuen" Zuladung hinkommt.
      Ich könnte mir vorstellen, dass der WW leer bereits ca 1400-1500 kg wiegt, dann habt ihr mit Klima, Mover, Batterie nochmal mind. 100kg mehr an Bord und im schlimmsten Fall muss das weitere Camping-Gerödel (Tisch, Stühle, Grill, Geschirr, Gasflaschen, Stromkabel, Kleidung, Bettwäsche, Spielzeug, ...) in den Zugwagen (Platz- und Gewichtsreserven vorhanden?) und jedesmal umgepackt werden, weil der WW gewichtsmäßig am Limit ist.

      Also, ich würde in jedem Fall zunächst das Leergewicht ermitteln, eure individuelle Zuladung abschätzen und dann erst entscheiden, ob eine Auflastung gerechtfertigt ist...

      Viele Grüße,
      Steffan
      :0-0:

      April 2018: CP De Kleine Wolf, NL
      Juni 2018: CP Ter Spegelt, NL
      August 2018: CP Sonnensee, D
    • Hi Steffan,

      Danke für den Hinweis! Ja, wir werden demnächst mal auf die Waage am Wertstoffhof fahren. Mich interessiert es brennend, ob die angegebenen 1325 kg Leergewicht stimmen. Bzw glaube ich müsste es die fahrbereite Maße sein... aber das finden wir dann ja heraus.

      Ich hoffe sehr, dass es hin kommt ^^
    • Molo schrieb:

      Hi Steffan,

      Danke für den Hinweis! Ja, wir werden demnächst mal auf die Waage am Wertstoffhof fahren. Mich interessiert es brennend, ob die angegebenen 1325 kg Leergewicht stimmen. Bzw glaube ich müsste es die fahrbereite Maße sein... aber das finden wir dann ja heraus.

      Ich hoffe sehr, dass es hin kommt ^^
      ich drück euch die Daumen! :ok
      :0-0:

      April 2018: CP De Kleine Wolf, NL
      Juni 2018: CP Ter Spegelt, NL
      August 2018: CP Sonnensee, D
    • Tortie75 schrieb:

      Hallo Molo,
      wenn du Auflasten und Stützlast eintragen lassen willst , achte Darauf das du erst die Stützlast erhöhst und dann die Achse eintragen lässt sonst werden sie dir die Stützlast nicht eintragen .
      hi Tortie :)

      Danke für den Hinweis! Zur Achslast und Stützlast habe ich hier im Forum schon ein paar Dinge gelesen und die Erfahrungen sind extrem unterschiedlich. Das scheint mit jedem Prüfer etwas anders zu laufen, bis hin zu gar nicht :S

      Aber das so zu machen wie du hab ich noch nicht gehört. Kann mir aber gut vorstellen, dass es so klappt, klingt logisch :thumbsup:
      Da Hobby nur von Achse, Bremse und Reifen gesprochen hat dürften ja alle anderen Teile auf 1600 kg ausgelegt sein wie du sagst

      :w
    • Moin Moin,

      ich habe meinen Hobby Excellent 540 UL Baujahr 2017 von 1750 auf 1800 kg aufgelastet. Die Unbedenklichkeitsbescheinigung gabs von Hobby, danach zum TÜV und dann zum Landkreis. Das hat insgesamt ca. 200 € gekostet. 50 kg mehr Gesamtgewicht sind nicht viel, aber immerhin.

      und Tschüß :0-0:
      Opel Insignia b, Diesel 170 PS
      Hobby Excellent 540 UL aus 2017
    • hein_udo schrieb:

      Moin Moin,

      ich habe meinen Hobby Excellent 540 UL Baujahr 2017 von 1750 auf 1800 kg aufgelastet. Die Unbedenklichkeitsbescheinigung gabs von Hobby, danach zum TÜV und dann zum Landkreis. Das hat insgesamt ca. 200 € gekostet. 50 kg mehr Gesamtgewicht sind nicht viel, aber immerhin.

      und Tschüß :0-0:
      Vielen Dank für Deine Rückmeldung, ich werde das beim nächsten Update berücksichtigen.
      Es grüßt Euch der Cola Trinker Torsten

      Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.
      Adolph Freiherr Knigge


      Mithilfe und Rückmeldung erwünscht: Mögliche Auflastungen bei Hobby