Anzeige

Anzeige

Campingplätze mit Hundestränden!

    • Hallo,
      bin erst neu hier im Forum, finde aber den Thread super. Da wir gerade auf Texel waren, CP Loodsmansduin (Reiger 25), bekamen wir als Hundebesitzer diesen Flyer.
      Von unserem CP aus gelang man direkt in die Dünen, dort war Leinenpflicht. Da meistens jedoch nichts los war, haben wir sie auch mal abgeleint. Zum Strand selber sind es ca 2 km durch die Dünen . Unser Strand war Paal 9. Also im Süden der Insel.

      Es gibt übrigens Rudelwanderungen auf Texel. Am besten mal googlen. Sollte auch an Paal 9 mit Jos Oosting stattfinden. Aber wer daran Interesse hat, einfach mal selber im Netz gucken.Screenshot_20170813-175841-432x768.png
      LG Katinka
      Dateien
      2016-
      Campingplatz Wilken/Thüle 09.-11.09.
      Südsee Camp/Wietzendorf 30.09.-03.10.
      2017-
      FZZ Hatten 02.06.-06.06.
      Het Grootslag/Andijk NL 16.07.-19.07.
      Loodsmansduin/Texel NL 19.07.-26.07.
      Alfsee /Rieste 26.07.-29.07.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von katinka79 ()

    • In Brandenburg, auf dem Campingplatz am Springsee wird direkt für Leute mit Hund(en) geworben. Wir haben es dieses Jahr probiert. Es gibt sehr viele Hunde dort, aber es war auffällig geordneter und gesitteter als auf normalen Plätzen! Sehr angenehm, mal nicht Mensch zweiter Klasse zu sein.
      Der Hundestrand ist eingezäunt, sodass Vierbeiner auch außerhalb vom Wasser mal toben können, es werden mobile Schafzäune verliehen, Hundewanderungen angeboten und für die Nicht hörenden (oder Gruppen, wie unsere), ist ein 5000qm großes Waldstück eingezäunt.
      Hier gibts eine Vorschau zum längeren Bericht am 17.08.
      VG Astrid und lesend auch der Heiko :0-0:

      Man lebt ruhiger, wenn man: Nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Die Highlander ()

    • Die Highlander schrieb:

      Der Hundestrand ist eingezäunt, sodass Vierbeiner auch außerhalb toben können, es werden mobile Schafzäune verliehen, Hundewanderungen ageboten und für die Nicht hörenden (oder Gruppen, wie unsere), ist ein 5000qm großes Waldstück eingezäunt.
      ..zeigt irgendwie diese ganze Verkrampfung, die in diesen Hundethema herrscht..Zäune, Gruppen, Abschnitte, Zoo..... ;(

      Wir waren jetzt in der Bretagne, da sind wir mit den Hunden an den Strand...fertig. :ok ...keine Zäune, Grenzen, Abschnitte...einfach Strand.
      "......der Apfel schmeckt nach Eistee..." (Kevin, 17, isst ein Pfirsich) :pinch:
    • Einfach Strand ist nunmal an einem See mit einzelnen Badebuchten direkt an einem Campingplatz (unser Wohnwagen stand ca 50 Schritt entfernt und wir waren die dritten in dieser Reihe) nicht.
      Wer möchte, kann ja gern in die Bretange fahren, an einen freien Strand. Die Anderen fahren vielleicht auch mal nach Brandenburg ;)

      Außerdem ging es hier nicht um Diskussionen, sondern um Strandempfehlungen. Und die gab ich.
      VG Astrid und lesend auch der Heiko :0-0:

      Man lebt ruhiger, wenn man: Nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.
    • Libero schrieb:

      Verkrampfung, ..Zäune, Gruppen, Abschnitte, Zoo.....
      Wer den Platz kennt, kann gern urteilen. Die Anderen mögen nicht von Verkrampfung oder Zoo sprechen :!: . Wenn wir a zwei Familien und mehreren Hunden fahren, sind WIR eine Gruppe. Ob hier in Dtld oder in der Bretagne. Abschnitte gibt es dort nicht und von einem Zoo ist dieser Platz WEIT entfernt. Man kann sich gern selber überzeugen und DANN urteilen.
      VG Astrid und lesend auch der Heiko :0-0:

      Man lebt ruhiger, wenn man: Nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.
    • Den kurzen Urlaubsbericht gibts hier. Das einzig Abendteuerliche ist die Zufahrtsstraße, die mit dem Wo-wa SEHR langsam befahren werden sollte :lol: Die Versorgung sollte auch gut durchdacht sein, die nächste Einkaufsmöglichkeit ist ~20km entfernt. Der Platz ist wirklich zum entschleunigen.
      Ein kleines Lädchen und eine Gaststätte gibts aber auch. Wir haben sogar das Angebot genutzt und uns vor der Weiterreise mit neuem Barf Fleisch versorgt. Und auch wenn sich manch einer von der Beschreibung der HP abschrecken läßt: >>>Gesamtfläche von 21 ha ca. 220 Parzellen für Dauercamper und 50 Plätze für Urlauber<<< , kann ich sagen, dass der Platz und die Aufteilung so großzügig ist, dass nix beengt ist, sich keiner auf die Füße tritt. Alles ist großzügig im Wald angeordnet, mit jeweils Naturbedingt viel Platz dazwischen. Wir haben Spaziergänge gemacht, wo wir oft genug mitten im Wald gestaunt haben, dass immernoch Wohnwagen auftauchen :D .
      Die Stellplätze im Bereich A sind mit Wiesenboden, alles Andere mit Waldboden (Nadelgehölz). Wir bewohnten Platz 13 und 14.

      Wir hatten zwei Welpen mit, konnten daher keine weiten Wanderungen machen, aber Wege dafür gibt es reichlich. Auch Radfahren ist auf diesen sehr gut möglich.
      Der mehr bekannte Scharmützelsee ist unweit entfernt. Wir haben einen Abstecher gemacht, um uns mit Räucherfisch zu versorgen. Zu viel Zivilisation drumrum ^^ und ein Campingplatz, der weitaus beengter war.
      Bei mehr Fragen kannste mich ja anschreiben. Ich bin hier glaub ich OT :anbet:
      VG Astrid und lesend auch der Heiko :0-0:

      Man lebt ruhiger, wenn man: Nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.
    • @Die Highlander, danke für diese Platzinfo, da fahre ich auf jeden Fall mal hin, bin immer froh, wenn es mal Empfehlungen für hundefreundliche Plätze gibt, die nicht so weit weg von meinem Wohnort sind und somit für Kurztrips perfekt geeignet sind.
      Ich war mal 2015 auf dem Campingplatz in Plau am See. Das gefiel mir überhaupt nicht. Der Hundebereich in der letzten Ecke des Platzes und der grösste Teil des CP für Hunde verboten. Dort kam man sich als Camper zweiter Klasse vor. Ich war da zwar nur zwei Nächte, aber so etwas brauche ich nie wieder. Lg Alex
    • Ich habe zwar auch schon unter CP´s einen Kurzbericht hinterlassen, aber hier ist der Hinweis auch angebracht.
      Ich warne ausdrücklich vor dem Ferien- und Campingpark Wiesele See in Kalkar.
      Der beworbene "Zugang zum See" ist nur über Straße und Fußweg erreichbar und besteht in einem vielleicht 10 Meter breiten Bereich wo man gehbehindert überhaupt nicht hinkommt.
      Als Hundebesitzer wird man auf den "Südplatz" verbannt, welcher ca. 15m neben der Straße liegt. Der Hauptplatz darf mit Hund nicht betreten werden, es sei denn man besucht das Restaurant, die Rezeption (die es auch nur hier gibt) oder den Shop.
      Es kann dabei aber auch passieren, dass man von den Dauercampern dort wegen des Hundes gleich angeranzt wird, obwohl wir zum Restaurant wollte. Die "Freilauffläche" ist ein kleiner, eingezäunter Bereich im hinteren Teil des Südplatzes, die ihren Namen nicht verdient.
      Jedenfalls nicht wenn man einen größeren Hund hat.

      Fazit: Wir sind umgehend wieder abgereist.
      Warum ich dies hier schreibe? Damit es Euch nicht so geht wie uns, denn wir waren frustriert.
      Gruß,
      lonee
    • Danke für die Tipps!
      Und da gibt es in einem anderen Thema die Aussage, dass es zu wenige CP gibt wo Hunde verboten wären, schon merkwürdig.
      20km zum Einkaufen sind wir schon aus Skandinavien gewohnt. Vor ein paar Jahren sind wir extra von Särna nach Falun zum 1.Lidl in Schweden gefahren. Schlappe 200km! ;(
      Campingplätze, die mit Hundestrand und Hundefreunlichkeit geworben haben hatten wir auch schon oft. Der Hundestrand war dann so groß, dass man grad mal 2Badehandtücher drauf ausbreiten konnte oder weit weg, oder schmutzig, oder steinig, oder......
      Und die Hundefreundlichkeit bestand darin dass man erstmal tausend Verhaltensregeln um die Ohren geschlagen bekommen hat.
      Leine auf dem CP und Hinterlassenschaften, wenn überhaupt mal auf dem CP passiert, sofort wegräumen ist selbstverständlich.
    • Neu

      Ich verstehe Deine Frage zwar nicht richtig, eventuell möchtest Du wissen, ob Hunde auf dem CP angeleint sind, aich die der anderen Camper. Grundsätzlich ist es so, dass auf dem Campingplatz Hunde angeleint sein müssen, mit Ausnahme von seperaten Hundearealen. In der Praxis ist es jedoch immer wieder so, dass Hunde speziell am Wowa ohne Leine gehalten werden. Viele nervt eben dass sich die Leine ständig zwischen Tisch und Stühlen verheddert. Lg Alex
    • Neu

      sabarka schrieb:

      Jetzt bitte nicht lachen über meine Frage hier:
      Wir würden mit 2Wohnwagen, 5Hunden und 2Katzen, die auch an der Leine Gassi gehen anreisen. Wäre das auch möglich, ich meine damit ob die Hunde auf dem Platz angeleint sind?
      da sind bestimmt einige Camper froh, dass nicht auch noch das Karnickel, die Meerschweinchen und der Hamster mitkommen - vom Papagei mal ganz zu schweigen.

      Also so zwei Katzen auf der Nachbarparzellee - das fänden unsere Jungs jetzt schon mal anregend :undweg:
    • Neu

      Ich glaube, das Problem sind hier nicht die Hunde, sondern die Katzen! Eine Katze an der Leine über den Platz, vorbei an unserem WW. Ein solches Ereignis würde unser Rüde mit gesteigerter Aufmerksamkeit verfolgen und ich weiß nicht (ahne es aber), wie andere Artgenossen das sehen!
      Es gibt nichts Gutes, außer man tut es! (Erich Kästner) :thumbup:
    • Neu

      ok, die Katzen würden auf keinen Fall an der Leone über den Platz geführt werden. Entweder im Wowa oder ab ins Auto und weg gefahren. Ich glaube auch dass meine beiden Damen dann einen richtigen Abenteuerurlaub erleben würden ;(
      Dann dürfen die Katzen woanders Urlauben :camping:
    • Neu

      Katzen? Diese Hundefutter mit Fell und scharfen Krallen 8| ?? Auf einem Campingplatz :cursing: ???

      Klein Abby würde wahrscheinlich in einen Bellrausch verfallen, und mich ewig aufscheuchen "Herrchen! Herrchen! Alarm! Da sind Katzen! Gefährlich!!!"
      (Wir haben eine CP-Katze =O ... Abby mag sie garnienicht .... )
      Gruß,
      Michael und Abby *Pfotenabdruck*
      --
      "Gib dem Menschen einen Hund, und seine Seele wird gesund." (Hildegard von Bingen)

      Letztens beim einem Bremer gelesen: "Asien hat die Vogelgrippe, Afrika das AIDS, und Deutschland den HSV ... warum werden immer WIR am schlimmsten bestraft?"