Anzeige

Anzeige

Tatsächliches Leergewicht und Stützlast

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Das Grundproblem ist wenn Rechtsgebiete wie Zulassung- und Führerscheinrecht oder alte und neue Fassung miteinander vermischt werden.
      Eine eigene Meinung ist ein Grundrecht,
      sie auch mal für sich zu behandeln ist Anstand,
      denn das Gegenteil von Ungewissheit ist Fakt und nicht Glauben.

      Da stellt sich die Frage weshalb die Platzordungsfetischisten meist keine CEE Kabel verwenden :whistling:
    • So nun das amtliche Ergebnis. Ich lag tatsächlich falsch. Die 7,5t Grenze ergab sich aus der Einteilung der FE Klassen §5 StVZO gültig bis 01.01.1999.

      Klasse 2
      Kraftfahrzeuge deren zGG einschließlich eines aufgesattelten Aufliegers mehr als 7,5t beträgt und
      Züge mit mehr als 3 Achsen (auch Tandemachse) ohne Rücksicht auf die Fürherscheinklasse des Zugfahrzeuges

      Klasse 3
      alle Kraftfahrzeueg die nicht zu einer anderen Klasse gehören.
      Eine eigene Meinung ist ein Grundrecht,
      sie auch mal für sich zu behandeln ist Anstand,
      denn das Gegenteil von Ungewissheit ist Fakt und nicht Glauben.

      Da stellt sich die Frage weshalb die Platzordungsfetischisten meist keine CEE Kabel verwenden :whistling:
    • Catweazle 77 schrieb:

      Das ist wohl so Aber lese einmal hier: eu-info.de/auto-fuehrerschein-…pa/5890/EU-Fuehrerschein/
      Für Pkw braucht man jetzt einen Führerschein der Klasse B. Er erlaubt das Führen von Fahrzeugen bis zu 3,5 t und mit nicht mehr als 8 Sitzplätzen außer dem Führersitz. Damit wird die Grenze der ehemaligen Klasse 3 für Pkw von 7,5 t auf 3,5 t zulässiges Gesamtgewicht herabgesetzt.
      Nich ganz korrekt.

      Mir Klasse B darf man jedes als Pkw zugelassenes Fahrzeug führen, egal welches zul Gesamtgewicht es hat.

      Bei allen anderen Fahrzeugklassen (Lkw, Wohnmobil, Werkstattwagen, etc.) gilt die 3,5 to Grenze.

      Gruß, der Feger

      Edit: Ups, grad nachgelesen, den Passus gibt's auch nich mehr, sorry, alles korrekt so....
      Der Weg ist das Ziel, auch wenn es keinen Weg mehr gibt, sondern nur noch eine Richtung.....
    • Wo hast du das denn gefunden? Also in meiner FEV steht da anderes

      Kraftfahrzeuge - ausgenommen Kraftfahrzeuge der Klassen AM, A1, A2 und A - mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 3.500 kg und mit nicht mehr als acht Sitzplätzen außer dem Führersitz (auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg oder einem schweren Anhänger, sofern die zulässige Gesamtmasse der Kombination 3.500 kg nicht übersteigt).
      Außerdem - nur in Deutschland - dreirädrige Kraftfahrzeuge (mit einer Motorleistung von mehr als 15 kW jedoch nur, wenn der Inhaber der Fahrerlaubnis mindestens 21 Jahre alt ist).
      Eine eigene Meinung ist ein Grundrecht,
      sie auch mal für sich zu behandeln ist Anstand,
      denn das Gegenteil von Ungewissheit ist Fakt und nicht Glauben.

      Da stellt sich die Frage weshalb die Platzordungsfetischisten meist keine CEE Kabel verwenden :whistling:
    • Unser Pucci hat laut Papieren ein zulaessige Gesamtgewicht von 1700kg und eine zulaessige Deichsellast von 100kg.
      Die ACHSE hat aber ebenfalls eine Traglast von den 1700kg laut den Papieren.

      Ich fahre den WW mit 100kg Stuetzlast und einem Gesamtgewicht von knapp unter 1800kg auf der Achse lasten also die zulaessigen 1700kg.

      Achslast also im gruenen Bereich, verkehrstechnisch allerdings um 5% ueberladen.
      Gruß Bernd

      Have no fear of perfection. You'll never reach it.
      Salvador Dali
    • Kann ich der Kofferraum ist ueblicherweise nicht wirklich beladen.
      Ausserdem kann ich zur Not 40kg Wasser ablassen aus dem Tank.
      Dann noch das Vorzelt raus es passt.
      Ich bin nicht der Typ der seinen halben Hausrat mit in den Urlaub nimmt einschliesslich der Bratwuerste.
      Gruß Bernd

      Have no fear of perfection. You'll never reach it.
      Salvador Dali
    • hansolo22 schrieb:

      Unser Pucci hat laut Papieren ein zulaessige Gesamtgewicht von 1700kg und eine zulaessige Deichsellast von 100kg.
      Die ACHSE hat aber ebenfalls eine Traglast von den 1700kg laut den Papieren.

      Ich fahre den WW mit 100kg Stuetzlast und einem Gesamtgewicht von knapp unter 1800kg auf der Achse lasten also die zulaessigen 1700kg.

      Achslast also im gruenen Bereich, verkehrstechnisch allerdings um 5% ueberladen.
      Dann lass' Dir doch beim TÜV die Stützlast als 2. Achse eintragen und schon bist Du mit zGM 1.800 kg auf der sicheren Seite. :thumbsup:

      Nennt sich Auflastung ohne technische Änderung. Dem Touareg ist das ja egal. ;)
      Gruß
      Franjo001


      Ne quid nimis!

    • Benutzer online 1

      1 Besucher