Anzeige

Anzeige

Unser Tisch raubt uns den Schlaf....

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Unser Tisch raubt uns den Schlaf....

      Servus,wir haben ein Problem, das eigentlich keines sein dürfte. In unserem alten Südwind benutzen wir die Rundsitzgruppe im Bug als Elternbett. Dafür senken wir unseren Klapptisch ab und legen die Polsterlehnen als Matratze darauf - also alles ganz normal.
      Während unseres Osterurlaubs hat dieser Tisch nun begonnen zu knarzen, bei jeder meiner Bewegungen, wenn man sich umdreht oder nachts um 3 Uhr, wenn man auf`s Töpfchen geht, dann wenn man wieder zurückkommt, usw., usw.. Zuhause hab ich dann alle Schutzkappen abgebaut und sämtliche Gelenke, Scharniere und alle Stellen, die sich berühren und beweglich sind, mit WD 40 geschmiert. Danach war Ruhe. Pfingsten in Italien ging es wieder los. Es knarzt derartig laut, daß man sich jede Bewegung überlegt.
      Heute haben wir uns den Tisch nochmal vorgenommen. Wir haben alle Teile, die sich bewegen, regelrecht in WD 40 ersoffen und auch beim Einsprühen alles bewegt, damit sich das Zeug besser verteilt. Nach einigen Stunden habe ich mich auf den zusammengeklappten Tisch gesetzt und mich bewegt - hat nichts geholfen. Er knarzt unverändert... Meine Frau hat sich dann auf den Boden gelegt und sich den Griff eines Schraubenziehers ans Ohr gehalten und das andere Ende an Tisch gehalten, während ich geknarzt hab. Am lautesten hört man das Knarzen am unteren Scharnier, bei dem die Welle durch das ganze Tischbein geht. Was soll ich jetzt noch machen, mehr Schmierstoff geht nicht mehr. Wer hat noch eine Idee? Öl oder Fett ist nicht geeignet, da die Welle mit Plastikscheiben abgedichtet ist.

      Es handelt sich um den Tisch mit 2 Beinen, die nach dem Entriegeln auf ein Drittel der ursprünglichen Höhe zusammenklappen.

      Claus
      Camper seit 1970
    • Hallo Claus,

      arme Sau, aber genau das wird die Stelle sein..

      Für solche Fälle haben als Alternative zu den Kriechölen

      auch Silikonspray.

      Das riecht fast nicht und hat, ohne irgendwelchen Kunststoff zu zerstören,

      eine wunderbare Wirkung. :ok

      Legt den Tisch mal auf die Seite und lasst das Zeug reinlaufen.

      Viel Erfolg und wieder ruhige Nächte (treibt es nicht so wild) :evil: :D :undweg:

      Gruß Jörg :w
      Für eine gute Abkürzung ist uns kein Weg zu weit !
    • Ich finde es auch grauenvoll, wenn im WoWa nebenan alles Quietscht und Wackelt weil die zu heftig Sex Machen..... und dazu noch Stöhnen und Schreien..... :undweg:



      Spass beiseite, gut Ölen, oder Neu Kaufen.
      Sonnige Grüße
      Klaus
    • ich würde eher KEIN Öl oder Spray nehmen sondern schmierfett wie man es in Kugellager gibt da sich das dünnflüssige Zeug zwar schnell dorthinkommt wo es quietscht aber genausoschnell wieder wegrinnt. Wobei es nich unbeding ein Scharnier sein kann sondern eventuell auch Teile die aufeinanderstossen wenn der Tisch abgeklappt ist - dort könnte dann ein Filzgleiter helfen - wenn Du die stelle nicht findest könntest du den Tisch rausnehmen und die Tischplatte abschrauben dann siehst Du eventuell besser wo es quietscht.

      viel Glück!
    • Hallo, das Problem hatten wir auch jahrelang, seit die Kinder nicht mehr mitfahren haben wir das Doppelstockbett im Bug ausgebaut.
      Dafür haben wir jetzt dort eine große Liegewiese 8o .

      Das knarren habe ich mit zwei kleinen Holzböcken abgestellt die ich damals unter den Tisch platziert hatte, half super. 1. Das gegnarze war weg und die ganze Konstruktion schauckelt auch nicht mehr bei drehen.
      Des Campers größter Fluch ist Regen und Besuch,
      Regen geht ja noch....


      Viele Grüße aus dem Erzgebirge

      Sylvio & Heike
    • Unsere Tochter schläft ab und zu auf der umgebauten Sitzecke. Mein Mann hat die Ursache bei uns gefunden und zwar die untere Aufhängung für den Tisch. Wir polstern jetzt zwischen Tisch und der kleinen Auflage mit ein Handtuch. Jetzt ist Ruhe bei uns.



      Beatrice :w
      :w :w :w Es grüssen Beatrice, Michael und Janine:w:w:w




      MUT 2008 wir waren dabei !!!!
      MUT 2009 schön wars!!!!


      MUT 2010 wir sind dabei!!!
    • Hallo,
      ihr habt bestimmt einen Tisch mit Kunststoffgestell. Wir hatten in unserem Knaus Sport von 2004 so einen. Im geklapten Zustand geknarzt und als Tisch nicht zu gebrauchen, da instabil. :motz: :motz: Das Knarzen hatte an unserem Tisch die Ursache dass die Kanten der Gelenke im eingeklappten Zustand aneinander rieben. Wir haben uns dann mit Papiertüchern oder Handtüchern an den betroffenen Stellen beholfen. Hätten wir den Wohnwagen nicht verkauft, wäre das Kunststoff Tischgestell in diesem Jahr gegen ein Tischgestell aus Stahl getauscht worden.

      Gruß
      Reinhold
      Viele Grüße
      Reinhold :w

      :0-0:
    • Brillant schrieb:

      Wenn es Geräusche macht, hast Du Spiel in den Gelenken. Ich habe zwei Bretter, die links und rechts zwischen Tisch und Boden kommen dadurch wird das Gestell entlastet und es gibt keine Geräusche mehr. Ich wünsche einen schönen ruhigen Schlaf. :sleeping: :sleeping:

      Hallo,
      bei mir quitscht der Tisch oben an der Verschraubung zw. den met. Querstreben der Tischplatte und dem Gestell. Ich habe mir beholfen, wie es "Brillant" beschrieben hat. Das Brett ist eine 12er Linden-Sperrholzplatte 160 x 50 cm. Seitdem ist weitghend Ruhe. Kosten ca. 25€. Wärend der Fahrt bzw. gebrauch der Sitzgruppe ist das Brett unterm Bett.
      Grüße
      Schanzer-Camper
      Meine Ruhe ist mir heilig, denn nur Verrückte haben´s eilig

      Für Rechtschreibfehler gibt es keinen Finderlohn, dürfen aber behalten werden.
    • So,so, manche Forumsmitglieder glauben, daß unser Tisch vorwiegend bei irgendwelchen schlüpfrigen Dingen knarzt. Halt, da täuscht ihr euch - er knarzt wirklich bei jeder Bewegung. Wir haben uns jetzt so ein Flutschizeug´s bei so einem Dingsdaladen gekauft und damit tüchtig den Tisch getränkt - nein in ernst. Wir haben, so wie Wohnifant geraten hat, den Tisch auf die Seite gelegt, und ich hab dann die Welle der Scharniere vorsichtig etwas herausgeklopft und dann WD 40 hingespritzt. Nach einigen Stunden hab ich den Tisch wieder zusammengebaut und getestet. Es scheint, als wären wir erfolgreich gewesen. Jedenfalls kann ich dem Tisch kein Knarzen entlocken. Die Kinder und ich haben ihn wieder in den Ww gebracht, der Langzeittest startet mit Beginn der großen Ferien.

      Abgesehen davon, überlegen wir noch irgendwelche Unterstellböcke zu bauen, um wirklich sicher zu gehen.

      Claus
      Camper seit 1970
    • Wenn ich das alles so lese na na dann nimmt doch einfach mal ne Tube Gleitmittelchen mit hilft beim Tisch und bei anderen Dingen dann auch :lol: :undweg:
      Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen

      Ihr lacht über mich weil ich anders bin. Ich lache über euch, denn ihr seit alle gleich!

      Buell - es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit!

      2011: 1. Aero Style - Treffen - Pfingsten 2011 (Das UST I/2011) -- wir waren da, es war schön --
    • Hallo Claus,

      da ja das Problem im Osterurlaub zum ersten mal aufgetreten ist, vermute ich mal, dass dir das ganze Essen am Waginger See doch etwas zugesetzt hat. :lol: Abnehmen dauert länger, also wirst du das ganze noch ein wenig aushalten müssen. Das schlimme ist, dass ihr im August schon wieder weg fahrt. AM besten du betonierst dir den Tisch rein, dann quietscht nix mehr. :thumbsup:

      Schönen Urlaub wünsch ich euch.

      Gruß Jörg :w
      Als ich jünger war, hasste ich es zu Hochzeiten zu gehen. Verwandte kamen zu mir, piekten mir in die Seite, lachten und sagten: "Du bist der Nächste." Sie haben mit dem Mist aufgehört als ich anfing auf Beerdigungen das gleiche zu machen.
    • Das Problem hatten wir auch. Bei jeder Bewegung im Bett (auch den rhytmischen) das geknartze.Da hab ich den Tisch rausgeworfen und ein Festbett eingebaut. Keine Geräusche mehr, beserer Schlafkomfort und dazu noch Stauraum gewonnen.
      Die besten Grüße aus dem nördlichen Schwarzwald,

      Raff2212
    • Ich hole diesen alten Thread mal hoch da wir aktuell das gleiche Problem haben.

      Die Kinder schlafen in der umgebauten Rundsitzgruppe und das geknarze des Tischgestells raubt uns den Schlaf.
      Hat Kesseböhmer in den Jahren nichts dazu gelernt? Auch hochgestellt knarzt das Ding erbärmlich.

      Ist inzwischen jemand auf eine dauerhafte Lösung gekommen?
      Lieber drei Liter Hubraum aus sechs Zylindern als drei Liter Verbrauch aus drei Zylindern :thumbup: