Anzeige

Anzeige

10 Tage Mittelmeer mit der AIDAbella

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • 10 Tage Mittelmeer mit der AIDAbella

      So, ich hab mal Bilder gesichtet, sortiert, ein paar für den Bericht rausgesucht und entsprechend verkleinert. Für alle die es interessiert mach ich dann hier mal einen kurzen Bilderbericht. Ich werd eber ein bisserl brauchen und Stückweise weitermachen, da wir heute und morgen noch Besuch haben und wir mehr unterwegs sind.
      Viele Grüße

      Tom



      Ich hab immer ein leeres Bier im Kühlschrank, falls mal einer keins will. Und heiß Wasser eingefroren, geht dann schneller wenn jemand Tee will. :ok
    • Erster Tag: Anreise und Auslaufparty

      Da wir eine blöde Flugverbindung hatten (Hinflug über Stuttgart, Rückflug über Frankfurt) konnten wir nicht mit dem Auto anfahren. Nach Stuttgart ging es also erstmal mit dem Taxi von zu Hause los nach Mannheim zum Hauptbahnhof, von dort mit dem Zug nach Stuttgart Hauptbahnhof, von dort mit der S-Bahn zum Flughafen, mit dem Flieger zum Flughafen Palma de Mallorca und von dort mit dem Taxi zur AIDAbella. Ging aber alles reibungslos und streßfreier als gedacht.

      Flugzeuge sind heutzutage auch seltsam lackiert, wir hatten den silbernen Zugflieger
      1_02.JPG
      und neben uns stand eine Haribotüte mit Gummibärchen... :evil:
      1_04.JPG

      Aber egal, also rein in den silbernen,
      1_03.JPG
      kurz über die Alpen,
      1_05.JPG
      dann ein Stück übers Meer und rauf auf Mallorca!

      Wenn man dann aus dem Taxi (wir haben Taxi genommen, das kostete uns 22 Euro, für den AIDA-Zubringer-Bus hätten wir 45 Euro gezahlt ;) ) zum erstenmal die AIDA sieht, ist das doch schon ein ganz schöner Brocken und recht impossant!
      1_05_01.jpg
      Viele Grüße

      Tom



      Ich hab immer ein leeres Bier im Kühlschrank, falls mal einer keins will. Und heiß Wasser eingefroren, geht dann schneller wenn jemand Tee will. :ok
    • Die Koffer werden vorm Schiff abgegeben und nochmal durchleuchtet wie am Flughafen. Überhaupt wird Sicherheit großgeschrieben, nach jedem Landgang wird man beim zurückkommen wieder gecheckt und muss durch die Sicherheitsschleuße). Um die Koffer muss man sich dann auch erstmal nicht mehr kümmern, die werden einem direkt in die Kabine gebracht.

      Dann muss man sich zum Check-In begeben, es wird ein Foto gemacht, man bekommt einen Ausweis (mit dem kommt man dann rauf und runter vom Schiff, außerdem ist der Ausweis das Zahlungsmittel auf dem Schiff und der Schlüssel für die Kabine) man bekommt erste Informationen über das Schiff und das Bordleben. Alles in allem läuft das aber sehr ruhig, professionell und streßfrei ab. :ok
      1_06.JPG

      Danach muss man sich noch die Hände desinfizieren und schon kann man aufs Schiff, die langen Gänge entlang und die Kabine suchen.
      1_07_1.JPG

      Wir hatten Kabine 5142 und die war auch ein echter Glücksgriff! Relativ groß, schöner Balkon, ruhig auch bei Seegang (da recht weit unten), kein Partylärm kommt durch, der Balkon ist rechts und links mit Sichtschutz abgeschlossen, kein Motorenlärm kommt durch und auch keine Abgase! :ok
      1_07_2.JPG

      Und wärend wir unsere Sachen in die Schränke geräumt haben
      1_08.JPG

      hat Thomas schonmal die Hängematte auf dem Balkon getestet 8)
      1_09.JPG
      Viele Grüße

      Tom



      Ich hab immer ein leeres Bier im Kühlschrank, falls mal einer keins will. Und heiß Wasser eingefroren, geht dann schneller wenn jemand Tee will. :ok
    • Der Ausblick von unserem Balkon war direkt auf Palma, das auf dem gegenüberliegenden Hafenufer lag. Palma hat mich überrascht wenn man mit 'Ballermann'-Vorurteilen nach Mallorca fliegt. Es liegt wirklich wunderschön und vor allem die Kathetrale wollten wir am Abreisetag nochmal besuchen.
      1_10.JPG 1_11.JPG 1_12.JPG

      Aber erstmal fuhren wir mit dem Aufzug rauf aufs Pooldeck, wo es einen netten Sektempfang gab.
      1_07.JPG 1_13.JPG

      Gegen 22:00 Uhr war dann Abfahrt mit einer tollen Party mit Lasershow, Liveband und ausreichend Sekt :thumbsup:
      1_14.JPG 1_15.JPG 1_16.JPG
      Viele Grüße

      Tom



      Ich hab immer ein leeres Bier im Kühlschrank, falls mal einer keins will. Und heiß Wasser eingefroren, geht dann schneller wenn jemand Tee will. :ok
    • Damit war der erste Tag auch schon vorbei. Weiter gehts vielleicht heute Abend, jetzt stehen schon alle da und trampeln mit den Füßen - ich muss weg :D
      Viele Grüße

      Tom



      Ich hab immer ein leeres Bier im Kühlschrank, falls mal einer keins will. Und heiß Wasser eingefroren, geht dann schneller wenn jemand Tee will. :ok
    • Sehr sehr schön :ok

      Mehr Lesestoff :D bitte
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Eine Bitte an alle :
      Nutzt sinnvolle Überschriften für Eure Themen - erleichtert die spätere Suche ! - Keine "...ich hab mal eine Frage..."
      Achtet auf die Themenbereich - alles in "Allgemein" zu schreiben macht die anderen Rubriken überflüssig.
      Danke euch für's Mitmachen :ok
    • Zweiter Tag: Seetag auf dem Weg nach Tunis / Tunesien

      Den ersten Tag verbrachten wir auf See, denn nur über eine Nacht kommt der Kahn nicht rüber nach Afrika. Ziel war Tunis in Tunesien.

      Aufwachen auf hoher See ist einfach herrlich! Man schaut bis zum Horizont ohne Hindernis, die Luft ist fantastisch und trotz der 30 Grad am ersten Seetag nicht wirklich heiß.
      2_02.JPG

      Die Reste der letzten Nacht standen auch noch rum :D
      2_01.JPG
      Die Nächte an Bord waren einfach klasse, es waren angenehme Temperaturen und es stört einen vor allem kein Viechzeug wie Schnaken oder ähnliches! Auch beim Frühstück keine Bienen, die kommen einfach nicht so weit raus :evil: Geschlafen haben wir immer super, wie in einer Wiege, eigentlich besser als zu Hause :ok

      Ganz selten sieht man auf hoher See ein anderes Schiff, hier kam uns ein Kreuzfahrer auf dem Weg nach Mallorca entegegen.
      2_03.JPG

      Später schwammen auch noch Delphine neben uns her, das erste Mal das ich die Tiere in freier Natur gesehen habe! Sind aber echt schwer zu fotographieren die Viecher...
      2_04.JPG 2_05.JPG 2_06.JPG
      Viele Grüße

      Tom



      Ich hab immer ein leeres Bier im Kühlschrank, falls mal einer keins will. Und heiß Wasser eingefroren, geht dann schneller wenn jemand Tee will. :ok
    • Dann gab es eine (gesetzlich vorgeschriebene) Generalübung für alle Passagiere und Crewmitglieder. Ziemlich nervig das ganze und ganz schön eng auf Deck.....
      2_07.JPG

      Danach stürmte alles wieder hoch aufs Pooldeck....
      2_08.JPG 2_09.JPG

      Wir gingen dann auch noch ein bisserl shoppen....
      2_10.JPG 2_11.JPG

      ...und dann war der Tag auch schon wieder vorbei.
      2_14.JPG

      Abends gibts dann immer klasse Shows, Casino, Bar oder Tanzen. Für jeden etwas :ok
      Viele Grüße

      Tom



      Ich hab immer ein leeres Bier im Kühlschrank, falls mal einer keins will. Und heiß Wasser eingefroren, geht dann schneller wenn jemand Tee will. :ok
    • Dritter Tag: Tunis / Tunesien

      Morgens gegen 8:00 Uhr liefen wir dann in Tunis ein.
      03_01.JPG 03_05.JPG

      Es gab einige Angebote für Ausflüge ins Landesinnere. Petra wars auf Grund der aktuellen Umstände zu gefährlich ins Landesinnere zu fahren. Da ich selbst Tunesien vor Jahren schon komplett bereist hatte, einigten wir uns darauf in der Hafengegend zu bleiben. Dort gab es auch ausreichend Märkte und kleinere Hafenkneipen zu besichtigen, von Handyladen bis Lacoste war alles dabei :D
      03_02.JPG 03_03.JPG 03_04.JPG 03_06.JPG
      Viele Grüße

      Tom



      Ich hab immer ein leeres Bier im Kühlschrank, falls mal einer keins will. Und heiß Wasser eingefroren, geht dann schneller wenn jemand Tee will. :ok
    • Thomas wollte unbedingt mal Kamel reiten, wir schauten da lieber zu :D
      03_08.JPG
      Dateien
      • 03_07.JPG

        (341,11 kB, 28 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Viele Grüße

      Tom



      Ich hab immer ein leeres Bier im Kühlschrank, falls mal einer keins will. Und heiß Wasser eingefroren, geht dann schneller wenn jemand Tee will. :ok
    • Danach gingen wir wieder an Bord zurück
      03_10.JPG

      zu meiner erklärten Lieblingsbar in jedem Hafen: der Pier-3-Bar. Das ist eine Bar auf Deck 3 direkt am Ein-/Ausgang, bei der im Hafen kleine Balkons herausgeklappt werden, auf denen man dann prima sitzen und ein schönes Corona trinken kann :thumbup:
      03_11.JPG

      Irgendwann kamen dann auch die Segway-Fahrer zurück (kann man sich ebenso wie Mountenbikes direkt an Bord für einen Landausflug mieten), immer ein untrügliches Zeichen das es bald wieder losgeht. Mountenbiker und Segway-Fahrer kommen irgendwie immer als letzte kurz vorm Auslaufen zurück....
      03_09.JPG
      Viele Grüße

      Tom



      Ich hab immer ein leeres Bier im Kühlschrank, falls mal einer keins will. Und heiß Wasser eingefroren, geht dann schneller wenn jemand Tee will. :ok
    • Vierter Tag: Valetta / Malta

      Abens schon sagte uns der Kapitän das es sich lohnen würde für die Anfahrt von Malta früh aufzustehen. Wir liefen so gegen 7:00 Uhr ein und es war absolut kein Fehler der Empfehlung des Kapitäns zu folgen!

      Schon an der Küste Maltas entlang zeigt sich die Schönheit dieser Insel, die wir dank der Steuerbordlage unserer Kajüte vom Balkon aus bewundern konnten.
      04_01.JPG 04_02.JPG

      Aber dann die Hafeneinfahrt, einfach traumhaft! Da kann man schon gut erahnen, warum Malta die Insel der Ritter genannt wird und die Hafenstadt Valetta auch komplett als Weltkulturerbe anerkannt ist!
      04_03.JPG 04_04.JPG 04_05.JPG 04_06.JPG

      und auch warum es auf Malta wirklich teuer zu leben ist... ;)
      04_07.JPG

      Die letzten Bilder der Hafeneinfahrt entstanden übrigens alle vom Frühstückstisch aus :thumbsup:
      04_08.JPG
      Viele Grüße

      Tom



      Ich hab immer ein leeres Bier im Kühlschrank, falls mal einer keins will. Und heiß Wasser eingefroren, geht dann schneller wenn jemand Tee will. :ok
    • Auf Malta gibt es neben viel Kultur und jeder Menge toller Landschaft auch viele für uns 'Normaleuropäer' ungewöhnliche Fortbewegungsmittel.

      So zum Beispiel dieser recht romantisch wirkende Kahn,
      04_09.JPG

      der im krassen Gegensatz zu diesem schnellen Gefährt steht:
      04_10.JPG

      Wers einfach und unkompliziert haben möchte, nimmt ein Wassertaxi:
      04_11.JPG

      und wer mal ganz schnell nach Gozo möchte, nimmt den Wasserflieger. Der ist übrigens keine Touristenattraktion für Rundflüge, sondern tatsächlich ein im regelmäßigen Turnus verkehrendes Nahverkehrsmittel!
      04_12.JPG

      Ganz romantisch wirds dann in den wirklich massenweise vertretenen Kutschen (in manchen Städten darf auch kein Fahrzeug fahren, Valetta zum Beispiel ist soweit uns berichtet wurde die einzige Stadt weltweit, die komplett als Gesamtmonument als UNESCO Welterbe eingetragen ist!
      04_13.JPG

      Und der Busverkehr schließlich wird von diesen altertümlich wirkenden Fahrzeugen abgewickelt:
      04_14.JPG
      Viele Grüße

      Tom



      Ich hab immer ein leeres Bier im Kühlschrank, falls mal einer keins will. Und heiß Wasser eingefroren, geht dann schneller wenn jemand Tee will. :ok
    • Wir besuchten eine Kirche, die für uns Deutsche auch eine Art Besonderheit war.

      Im zweiten Weltkrieg wurde hier bei einem Bombenangriff der Deutschen auch eine Deutsche Fliegerbombe auf diese Kirche geworfen. Dort fand zu der Zeit ein Gottesdienst statt, die Kirche war voll besetzt. Wie durch ein Wunder zündete die Bombe nicht, schlug durch das Kuppeldach und auf dem Boden ohne zu detonieren ein. Verletzt wurde niemand und noch heute kann man die Bombe in der Kirche anschauen. Ebenso sieht man in der Kuppel noch genau, wo die Bombe das Dach durchschlug.
      04_17.JPG 04_18.JPG 04_19.JPG
      Viele Grüße

      Tom



      Ich hab immer ein leeres Bier im Kühlschrank, falls mal einer keins will. Und heiß Wasser eingefroren, geht dann schneller wenn jemand Tee will. :ok
    • Zurück auf dem Schiff hatten wir leider das Tankschiff direkt vorm Balkon gehabt, aber irgendwann muss die AIDAbella ja auch mal wieder Treibstoff fassen.
      04_25.JPG

      Aber irgendwann war auch mal das Tanken vorbei, der Tanker drehte ab und direkt hinter ihm kam auch wieder die Harbour-Air rein.
      04_26.JPG

      Dann gings wieder raus aufs Meer Richtung Palermo, vorbei an diesem schönen Segler.
      04_27.JPG
      Viele Grüße

      Tom



      Ich hab immer ein leeres Bier im Kühlschrank, falls mal einer keins will. Und heiß Wasser eingefroren, geht dann schneller wenn jemand Tee will. :ok