Anzeige

Anzeige

Angepinnt Allgemeine Reise-Infos über die Schweiz

    • Eine Ersatzbrille mitzuführen war früher gesetzlich vorgeschrieben in der Schweiz.
      Wurde jedoch vor einigen Jahren abgeschafft.
      Es ist jedoch bei Verlust der Brille verboten weiterzufahren.
      :0-0: Gruss Daniel
    • Sei froh Ausländer in der Schweiz zu sein.
      Unsereins gibt dafür den Lappen 3-6 Monate in die Reinigung.
      Zudem reichen dem Schweizer 320.-€ nicht.
      Da kommen inkl diverse Kosten so 600-700 Sfr. Zusammen.
      :0-0: Gruss Daniel
    • Das ist so nicht korrekt , ich war kein Ausländer ( B Ausweis ) , wären es 2 durchgezogene Linien gewesen , wäre es dein genannter Betrag gewesen plus führerausweis abgeben... Glück gehabt. Und nur weil ich einer Arbeitskollegin einen Gefallen getan hab und sie nach Hause gefahren habe ( basel )
    • Wo muss ich denn die Vignette für den Wohnwagen anbringen? Am Zugfahrzeug oder direkt am Wagen??? Wo?

      ... am WW an sichtbarer Stelle. Bedingung: Die Befestigungsstelle muss "fest" sein und nicht "entfernbar" (z.B. Fahrradträger). Ich habe den Kleber an der Deichsel.

      Gruss, clusius


      Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
    • Fahre auch jeden Tag durch die Schweiz... Höre ich zum ersten Mal...
      Ich brauche auch eine Brille , aber nur für den Monitor ( Migräne ) , wie soll das der gute Polizist wissen ? :wacko:
      Aber spannend was für Irrglauben über die schweiz im Umlauf sind...


      Käme glaub ich nicht gut wenn ich in der innerschweiz mit Euro als offizielle Landeswährung bezahlen will... :anbet: :undweg:

      Eine relevante Sehhilfe wird in der Schweiz im Führerausweis eingetragen - Darauf wird sich die Polizei stützen.

      PS: Bei uns darfst du auch mit EUR bezahlen. Aber den Wechselkurs dazu legen wir fest
    • Oldcars schrieb:

      Sei froh Ausländer in der Schweiz zu sein.
      Unsereins gibt dafür den Lappen 3-6 Monate in die Reinigung.
      Zudem reichen dem Schweizer 320.-€ nicht.
      Da kommen inkl diverse Kosten so 600-700 Sfr. Zusammen.

      die frage ist nur, ob die nette beamten den schweizer auch belangt hätten....
    • Oldcars schrieb:

      Sei froh Ausländer in der Schweiz zu sein.
      Unsereins gibt dafür den Lappen 3-6 Monate in die Reinigung.
      Zudem reichen dem Schweizer 320.-€ nicht.
      Da kommen inkl diverse Kosten so 600-700 Sfr. Zusammen.

      die frage ist nur, ob die nette beamten den schweizer auch belangt hätten....

      Da kannst du sicher sein!

      Gesendet von meinem HTC One mini 2 mit Tapatalk
    • Schicker schrieb:

      Hallo kann mir jemand sagen ob das stimmt ,habe gehört dass in der Schweiz ab einer gesamt Zuglänge von über 12,5m das Zugfahrzeug Allrad betrieben sein muß.
      Ganz so unsinnig ist das nicht - eher nicht up-to-date

      Da gab es vor Jahren mal "merkwürdige" Vorschrift, max Breite 2,20, wenn darüber dann mit Allrad.

      Aber das ist Jahre her, mittlerweile haben sich die Eidgenossen mit Rest-Europa harmonisiert.

      Qualifizierte Antworten bekommst du am ehesten von den Schweizern hier im Forum.
    • Nun geht es mit dem Gespann mit 100 km/h über die Autobahnen der Eidgenossenschaft, wenn es nicht anders angezeigt wird.
      Bedingungen: gilt nur für Gespanne bis max.3,5 t, der Caravan muss für die 100 zugelassen sein und die Voraussetzungen dafür erfüllen, die Bereifung muss den Anforderungen entsprechen. Mehr war aus der Meldung nicht zu erfahren. Gültig ist die Regelung ab 1.1.2021. Es würde mich wundern, wenn es für die Voraussetzungen, andere Festlegungen gibt, als wir sie hier bei uns seit Jahren haben.

      Unsere Nachbarn in Österreich, vermelden eine Erhöhung der Mautgebühren und Änderungen in der Straßenverkehrsordnung. Radfahrer und Rollerfahrer sind hier hauptsächlich betroffen.

      Allen Lesern eine gute Fahrt in die neue Campingsaison 2021 und dafür viel Gesundheit!
      :0-0:
    • Klaus.S. schrieb:

      Paulinchen schrieb:

      Nun geht es mit dem Gespann mit 100 km/h über die Autobahnen der Eidgenossenschaft, wenn es nicht anders angezeigt wird.
      Bedingungen: gilt nur für Gespanne bis max.3,5 t,
      das stimmt nicht, es gilt für Anhänger bis 3,5T plus Zugfahrzeug.
      Genau,
      der Anhänger darf ein max. zul GesGew von 3.500 kg haben :ok

      tcs.ch/de/camping-reisen/campi…bahnen-fuer-anhaenger.php

      Gruß Thomas
      --------------------------------------------------------------------------------
      Die Welt ist wie ein Buch und wer nicht reist, sieht nur eine Seite ...
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Das verbrennt der
      Ford Ranger Wildtrak 4x4 - 10-Gang Automatik - 2.0 l BI-Turbo 212 PS- 3,5 to Anh-Last
      GUCKST DU HIER
    • Benutzer online 1

      1 Besucher