Anzeige

Anzeige

Sinnhaftigkeit Wohnwagen / wie oft seit Ihr unterwegs

    • Kann sich ein Wohnwagen, der nur zu Urlaubszwecken genutzt wird, wirtschaftlich für einen selbst überhaupt lohnen? Ich denke nicht. Weil rein nüchtern betrachtet, rentiert sich das für einen selbst überhaupt nicht, es unterstützt nur die Wirtschaft (der anderen). Is quasi ein sozialer Zweck und damit meiner Meinung nach sogar dringend geeignet, steuerbefreit zu werden... :whistling: :ok

      Wenn ich die Anschaffung, die Reparaturen, den Unterhalt, den Sprit, das ganze Zubehör und Campinggedöns zusammenrechne, könnten wir ein paar Jahre lang in richtig tolle Hotels nach Ganzweitweg fliegen und dort AI-Urlaube machen. Selbst bei unserer alten Karre. Aber wer zum Geier will das denn ständig??? :lol:

      Wir fühlen uns wohl beim Camping, es macht Spaß und das isses uns Wert. Wir hatten anfangs auch überlegt, uns in der Ferienzeit einen Wohnwagen zu mieten, statt selbst einen zu kaufen, aber dann hat man halt einfach nur ein rollendes Hotelzimmer und nicht sein eigenes Bett und Klo... Von daher machts für uns schon Sinn, denn auch wenn wir den Wagen leider viel zu wenig nutzen, sehen wir ihn eben als unser zweites Zuhause, ohne feste Adresse. Allein das is doch schon toll. :0-0:

      Wenn ich die Sinnhaftigkeit eines Wohnwagens hinterfrage, muss ich vorher noch ganz andere Sachen unserer bescheuerten Welt in Frage stellen... :huh:
      Gruß
      Bernhard

      Urlaube:
      1993-1995: Rosenfelder Strand, Grube :ok
      2015: Nordseecamping "Seehund", Husum :ok
      2015: Camping Unterbacher See, Düsseldorf :thumbdown:
      2016: Rhöncamping, Bischofsheim an der Rhön :ok
      2016: Camping Süderholz, Sieverstedt :thumbup:
      2016: Svinkløv Camping, Fjerritslev DK :thumbsup:
      2016: Camping Parksee Lohne, Altwarmbüchen <X
      2017: Svinkløv Camping, Fjerritslev DK :saint:
      2017: Camping Behnke, Neukirchen, Schleswig-Holstein :thumbup:


      bisher 106 Übernachtungen :sleeping:

      Es gibt immer was zu tun: Mein Reparaturthread
    • :D Wer sparen möchte darf gar nicht in Urlaub.

      Das geht natürlich auch.

      Aber ein Vorteil hat es doch.

      Die Kosten sind planbarer.

      Ich möchte nicht wissen wie viele sich ein Pauschalurlaub für ein paar tausend Euro gebucht haben aber zu dem Augenblick wo der Urlaub los geht froh wären die müssten nicht mehr hin :D

      Selbst wenn heute etwas kaputt geht für 2000 Euro müsste ich deshalb kein Campingurlaub absagen.

      Das fällt dann eigentlich nicht so ins Gewicht im Augenblick wie wenn man noch ein paar tausend ans Reisebüro zahlen muss.

      Bernd



      188 Tage on Tour :ok
    • Weinsbergfreund schrieb:


      Ich möchte nicht wissen wie viele sich ein Pauschalurlaub für ein paar tausend Euro gebucht haben aber zu dem Augenblick wo der Urlaub los geht froh wären die müssten nicht mehr hin :D
      So ein Thema hatten wir neulich im Reisebüro mit der dortigen Angestellten. Wir haben uns ein Hotelzimmer übers Wochenende gebucht, da meine Schwägerin heiratet. Da woll mer uns dann net im Waschhaus aufm CP schick machen. Haben ein echt günstiges 4-Sterne-Hotel mitten in der Großstadt ergattert. Zwischendrin mal ist das auch nicht schlecht, wenn man mal zum Frühstück an den gedeckten Tisch gehen kann. Aber immer möcht ichs nicht (mehr).

      Dann hat man halt mal über dies und das gesprochen und irgendwann kamen wir zum Thema "Urlaubsfinanzierung". Es gibt tatsächlich noch Leute, die Ihren Jahrensurlaub finanzieren. Da werden tausende von Euros verballert, weil die monatliche Rate sind ja nur 300 Euro, das Geld is billig (über was weiß ich wieviele Monate), ist 14 Tage in nem super Hotel im Nirgendwo, kommt anschließend wenn man Glück hat ohne Dünnpfiff, Gicht und Malaria wieder nach Hause und darf x Monate die vermeintliche Erholung nachbezahlen. Ich persönlich würd kein Auge mehr zubekommen. Aber mei, jeder wie er will... Dann gibts derzeit noch andere - so erzählte sie - die bekommen bspw. nen Bausparvertrag ausbezahlt weil die Bausparkasse den aufgekündigt hat, fürs Anlegen gibts eh keine Zinsen, also wird richtig Urlaub gemacht. Da sind dann alle Facetten an Kosten dabei, angefangen bei Cluburlauben in absoluten Tophotels bis Luxuskreuzfahrten incl. Suite mit eigenem Sonnendeck für 10.000 Euro und mehr pro Person. Letzteres kann ich sogar noch am ehesten nachvollziehen, wenn man ausm Gröbsten raus is, die Kinder sind eigenständig, auf einmal zuviel Kohle hat und der Geldwert nur eine unfassbare Größe an völligem Überschuss ist. Dann lebt man mal. Hat was, aber ich glaub, auch dafür wär ich zu geizig... :D

      Auch ein Campingurlaub is m. E. nur dann finanziell planbar, wenn nix dazwischen kommt. Passieren kann immer mal was und wir planen immer einen finanziellen Puffer mit ein. Aber wie manche für sich "Urlaub" definieren, kann ich nicht so ganz nachvollziehen. Muss ich aber auch nicht.
      Gruß
      Bernhard

      Urlaube:
      1993-1995: Rosenfelder Strand, Grube :ok
      2015: Nordseecamping "Seehund", Husum :ok
      2015: Camping Unterbacher See, Düsseldorf :thumbdown:
      2016: Rhöncamping, Bischofsheim an der Rhön :ok
      2016: Camping Süderholz, Sieverstedt :thumbup:
      2016: Svinkløv Camping, Fjerritslev DK :thumbsup:
      2016: Camping Parksee Lohne, Altwarmbüchen <X
      2017: Svinkløv Camping, Fjerritslev DK :saint:
      2017: Camping Behnke, Neukirchen, Schleswig-Holstein :thumbup:


      bisher 106 Übernachtungen :sleeping:

      Es gibt immer was zu tun: Mein Reparaturthread
    • Ich war noch nie ein Fan von Pauschalreisen, vor dem WW haben wir uns Ferienhäuschen gemietet. Verglichen damit ist der eigene WW auf die Jahre, die wir ihn nutzen wollen, schon günstiger. Und es hat den Vorteil, dass wir unser Gepäck nicht mehr komplett ins Auto stopfen müssen. Wir sind erst das zweite Jahr Camper, ich kann mir keine bessere Erholung mehr vorstellen - ankommen, aufbauen und aufm Platz vorm Wohni sitzen und ein Gläschen Whisky genießen, einfach klasse :thumbsup:
      Schon deshalb stellt sich mir nicht zwingend die Frage der Rentabilität, es ist Urlaub, macht uns glücklich und damit ist es jede Investition Wert.
      LG Kristin

      "Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund" Hildegard von Bingen
    • ohne Wohnwagen wäre wir wahrscheinlich nicht viel im Urlaub, weil es doch sehr teuer geworden ist.

      Ich mag keine Pauschalreisen, Für eine Woche Pauschalreise für uns vier ist für mich bei 2000 Euro definitiv Ende. Aber für das Geld nicht wirklich machbar. Mehr ist mir solch ein Urlaub definitiv nicht wert. Also bleibt fast nur das Campen in unserem fall mit dem Wohnwagen. Dann aber nicht eine Woche sondern 6 Wochen im Jahr. Dies kostet deutlich mehr als die 2000 Euro, sind aber jeden Euro wert.
      Viele Grüße

      2017 Camping La Quercia, Lazise, Gardasee
      2017 Camping Gilfenklamm, Vipiteno - Sterzing
      2017 Camping Centro Vacanza, San Marino
      2017 Camping Il Pilone, Ostuni
      2017 Camping Riva di Ugento
      2017 Camping La Batteria Biscelgie
      2017 Camping Centro Turistico San Nicola
      2017 Camping Village Misano
      2017 Camping Schwarzwald
    • Um zum Thema zurück zu kommen. Wir sind im Jahr zwischen 4 und 6 Wochen unterwegs im Jahr. Den Rest des Jahres steht der Wagen unter und wird repariert bzw umgebaut und erweitert. Es ist ein Hobby (nicht die Marke). Ich Stelle mir oft auch die Frage warum Leute einen Schrebergarten haben, wohl aus dem gleichen Grund... Ich bin froh wenn ich in meinem Garten nix tun muss. Sinnvoll ist das nicht und sauteuer, aber mir macht's Spaß. Hab auch schon Mal Pauschalurlaub gemacht, hab festgestellt dass das nix für mich ist...
    • Hallo,

      Gesetzt ist immer eine Woche Ostern, 4 Wochen Sommer, 1 Woche Herbst. Auch Wochenenden/Brückentage (auf CP ganz in der Nähe, Freizeitparks...) und wir fahren mit dem WW auch zu Familienfesten oder anderen Feten.

      Und es ist immer wieder schön, in sein eigenes Bett zu gehen. Hotels habe ich über das Jahr genug.

      Gruß aus dem Saarland
      Harald und Co
      Mercedes V 250 und
      Knaus KU 550
      und immer viel Gepäck
      :0-0: