Anzeige

Anzeige

Sammelthread: was gab es heute zu essen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sammelthread: was gab es heute zu essen

      Moin moin allerseits,

      ich versuche mal, was anderes anzufangen - einen Sammelthread zum Thema "was gab es heute zu essen" - mal sehen, wer Lust hat, mitzumachen. Egal, ob im Wohnwagen oder zu Hause, mit ein bißchen Phantasie sind viele Dinge, die man sicher zu Hause bequem kocht, auch unterwegs machbar.

      Wie der ein oder andere schon mitbekommen hat, kochen wir sehr gerne und eigentlich jeden Abend zu zweit. Hin und wieder machen wir auch ein paar Bilder von dem, was wir so "verbrechen", heute gab es mal was ganz ohne Fleisch oder Fisch (kann man ja mal machen): Risotto mit Pilzen. Zutaten: Staudensellerie, Zwiebel, Knoblauch, Parmesan, Risotto-Reis, Pilze, Butter, Öl, Brühe, Zitrone, Wein, Thymian und Petersilie - wenn möglich alles frisch und nix aus Dosen oder Gläsern oder getrocknet.

      Wie so vieles steht am Anfang eine Menge Schnippelei: eine mittelgroße Zwiebel fein hacken, Knoblauch für den Risotto fein hacken (1 Zehe), Knoblauch für die Pilze in halbe Zehen schneiden (den Rest der Knolle), ein paar Stangen Staudensellerie klein schneiden, etwa 50g Parmesan reiben, Pilze säubern, Thymian entblättern, Petersilie fein hacken und Brühe "besorgen".

      DSCF5440.JPG DSCF5442.JPG
      Hier mal ein paar der Zutaten.

      Die Risotto-Basis braucht ein bißchen Zeit und beginnt mit
      DSCF5439.JPG
      langsam glasig werdenden Zwiebeln mit Knoblauch und Staudensellerie. Danach kurzes Einkochen des Weins und

      DSCF5443.JPG
      unter ständiger Aufsicht (immer wieder rühren und langsam kochende Brühe nachgeben) wird der Risotto. Kurz bevor er fertig ist, fangen wir mit dem 2. Teil an:

      DSCF5444.JPG
      Die Pilze werden kurz glasig angebraten

      DSCF5445.JPG
      und kommen dann mit etwas Butter, dem Knoblauch und einer ordentlichen Handvoll Thymian 5 Minuten in den Ofen.

      DSCF5446.JPG
      Inzwischen ist die Risotto-Basis fertig, Petersilie, 2/3 des geriebenen Parmesans und etwas Butter werden untergerührt, dann geht der Risotto ein paar Minuten ruhen.

      Wenn dann die Pilze fertig sind, wird die Hälfte schnell grob gehackt und unter den Risotto gemengt, etwas Zitrone dazu, dann auf die Teller verteilt. Der Rest der Pilzpfanne kommt mit dem Rest Parmesan obenauf.

      DSCF5449.JPG
      Und so sah es (bis auf den Parmesan) fertig aus. Kurz nur, denn fix war es weg :D

      Würde durchaus auch im Wohnwagen gehen, ggf. muss man den Ofen durch eine stabile Pfanne mit Deckel ersetzen und beim Risotto sehr auf die Flamme aufpassen - probieren wir bestimmt mal aus.
      Viele Grüße :w
      Markus

      Liberté, Égalité, Fraternité
      Mind is like a parachute. It doesn't work if it is not open (F. Zappa)
    • Sers,

      äh heute :?: - Tiefkühlpizza (nach Heimreise bzw. vor Spiel)

      aber wollte eigentlich bei euch vorbei kommen, sieht sehr lecker aus. 8)

      Ich bin da der falsche, Kochen ist nicht mein Ding aber Essen das find ich lecker :rolleyes: :_whistling: 8o In der hinsicht sind die Rollen bei uns klasisch verteilt ich hab einfach kein Spass am Kochen dafür Fr. skombar um so mehr und das kann sie richtig Gut. :thumbsup:

      Was mir grad so einfällt, beim Campen bin ich fürs leibliche Wohl zuständig, liegt wohl daran das dort auch gegrillt wird bzw. sehr viel Pasta vertilgt wird, das kann ich :undweg: dann doch auch noch.
    • Hi Markus,

      tolle Idee, der Thread. Lecker sieht Euer "Verbrechen" aus, Bilder vom Esssenkochen mache ich auch mal, heute aber nicht.

      Es gab, leider nIcht wie geplant im WW, Pasta mit frischen Spinat, was Schnelles sozusagen.

      Karotte, Zwiebel, Knoblauch, Chili kleingehakt und in Olivenöl angeschwitzt, den frischen Spinat vom Stiel gezupft und gewaschen und in die Pfanne, dazu ein Schwupps Sahne. gekochte Pasta in die Pfanne dazu und mit frisch geriebenen Parmesan serviert, fertig... Lecker war's
      Seitdem ich perfekt bin, hält sich meine Arroganz in Grenzen :saint:
    • Find ich klasse :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: Bei mir (Treffen mit Freunden)gabs gestern Lamm vom Spieß dazu Zaziki, Bohnen Kürbisssuppe. Es war ein Fest und um Welten besser wie ein Ferkel.

      DEn kennen ja einige











      Es war super lecker.

      Heute gehts für eine Woche auf den Campingplatz, da ist einiges im Gepäck.
      VlG aus BW
      Martin


      aktuelle News warum ich hier wenig bin findet Ihr hier BADEN-BBQ
    • Moin moin allerseits,

      ja, so habe ich mir das vorgestellt, kurzweilig und unterhaltsam und wenn es geht mit Bildern :ok mal gucken, wo eir mit diesem Thread landen 8)

      BadenCamper schrieb:

      Find ich klasse :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: Bei mir (Treffen mit Freunden)gabs gestern Lamm vom Spieß dazu Zaziki, Bohnen Kürbisssuppe. Es war ein Fest und um Welten besser wie ein Ferkel.
      sehr gut :ok ich würde auch Lamm immer bevorzugen :ok

      Schrotti schrieb:

      Morgen dann Rehschulter in Holundersauce mit Steinpilzspätzle und Blaukraut.
      klingt gut :ok Bilder dann bitte heute Abend hier rein :D

      skombar schrieb:

      Ich bin da der falsche, Kochen ist nicht mein Ding aber Essen das find ich lecker :rolleyes: :_whistling: 8o In der hinsicht sind die Rollen bei uns klasisch verteilt ich hab einfach kein Spass am Kochen dafür Fr. skombar um so mehr und das kann sie richtig Gut. :thumbsup:
      dann kannst Du ja in aller Ruhe schöne Bilder davon für diesen Thread machen :thumbsup:

      Currywurst schrieb:

      Pasta mit frischen Spinat, was Schnelles sozusagen.

      Karotte, Zwiebel, Knoblauch, Chili kleingehakt und in Olivenöl angeschwitzt, den frischen Spinat vom Stiel gezupft und gewaschen und in die Pfanne, dazu ein Schwupps Sahne. gekochte Pasta in die Pfanne dazu und mit frisch geriebenen Parmesan serviert, fertig... Lecker war's
      glaube ich sofort, klingt als hätten wir es gemacht (außer Chili) :thumbsup:

      schauschau schrieb:

      Ich mag eigentlich kein Risotto, aber das sieht lecker aus und werd ich auch mal nachkochen.
      ich dachte bis gestern auch, daß ich kein Risotto mag (blöde Erinnerungen an Pampe von früher :wacko: ). Nimm Dir Zeit dafür, da geht nicht in 30 Minuten ;)
      Viele Grüße :w
      Markus

      Liberté, Égalité, Fraternité
      Mind is like a parachute. It doesn't work if it is not open (F. Zappa)
    • Schönes Thema :) Ich guck gern bei anderen in die Pötte und hole mir Inspiration :D .

      Heut gibt es bei uns nur "schnelle Waffeln" mit Puderzucker. Einfach aber trotzdem lecker :thumbsup:

      Morgen mach ich wohl Gulaschsuppe: 12 Zwiebeln, 500 g Rindfleisch, 1 Liter Fleischbrühe, 100 g Schweineschmalz, 1 El Paprikapulver scharf, 2 El Paprikapulver edelsüß, 1 Tl Kümmel, 1/2 Tl. Majoran, 1 Tl Salz, 2 Kartoffeln geschält und gewürfelt, 2 Paprikaschoten grün (enthäutet und in Streifen geschnitten), 4 Tomaten geschält und gewürfelt, 1 Knoblauchzehe (gepresst) 100 ml Rotwein, einen Klecks saure Sahne.

      Viele Grüße
      Freya :w
    • Interessantes Thema :ok

      Bei uns gibt es heute : Entenkeulen mit Rotkohl und selbstgemachten Semmelknödel (nicht diese Gummibälle aus der Packung ) :D

      Gruß
      Gabi
      Gruß

      Wilma

      Alle Menschen sind klug - die einen vorher , die anderen nachher.
    • Moin moin mal wieder,

      heute gab es natürlich auch was :D man könnte die Idee haben, wir wären Vegetarier, dem ist aber nicht so. Heute trotzdem mal wieder "nur" Grünzeug mit ein paar Wok-Nudeln. Es war noch einiges Grünzeugs da und sowas werfen wir gerne mal - mit oder ohne Fleisch - in den Wok. Da es genug Grünzeug war, heute mal ohne Fleisch. Die Zutaten: Champignons grob geteilt, Zwiebel, Knoblauch, Thymian, Petersilie und Blattwerk der Staudensellerie fein gehackt, die Stangen der Staudensellerie und Fenchel ebenso recht fein sowie ganze Zuckerschoten. Dazu noch ein paar kleingeschnittene getrocknete Tomaten, ein paar Wok-Nudeln, Brühe, diverse Sojasaucen und noch mehr Gewürze. Vergessen :motz: obwohl extra aufgehoben haben wir ein paar Salatblätter - die geben nämlich kurz durch den Wok geschoben immer so eine nette Note am Ende...

      DSCF5484.JPG DSCF5485.JPG
      Hier mal die meisten der grünen Zutaten, nach ein paar Minuten Schnippelei ist eigentlich schon fast alles getan - außer der Thymian, der macht wie immer Mühe mit seinen winzigen Blättchen

      DSCF5486.JPG
      Die Zutaten rühren wir immer separat bzw. in sinnvollen Kombinationen ein paar Minuten durch den Wok

      DSCF5487.JPG DSCF5488.JPG
      Hier mal 2 Zwischenergebnisse: Zuckerschoten, Fenchel und Staudensellerie sowie Champgnons mit Zwiebel und Knof

      Als letztes kommen die Nudeln in den Wok und wenn die nahezu fertig sind, wird alles wieder zusammengeführt:
      DSCF5490.JPG
      Und hier das fast fertige Ergebnis - noch ohne Tomaten und Gewürze. Zu Bildern auf dem Teller hat es irgendwie nicht gereicht, sah aber nicht wesentlich anders aus als auf dem letzten Bild 8) auch sowas kann man natürlich völlig problemlos im Wohnagen machen.

      Ach ja: Gulaschsuppe klingt auch sehr gut, genauso wie Ente ohne Gummibälle, wo soll ich hinkommen?
      Viele Grüße :w
      Markus

      Liberté, Égalité, Fraternité
      Mind is like a parachute. It doesn't work if it is not open (F. Zappa)
    • Bei uns ist es so, dass wir mehr Kochen wegen den Kindern als wegen der Nahrungszubereitung :rolleyes: :love: :love: :love: Nein, ganz so schlimm ist es nicht.

      Finde die Idee klasse, will auch mal meinen ... - ne, nicht Senf - Beitrag leisten. Wie nicht anders zu erwarten, eher italienisch angehaucht. Heute mal mit dem Fokus für die einfache und schnelle Küche - also auch sehr gut für WoWa geeignet - und für die weniger versierten Köche. Wir können mit unseren kleinen derzeit leider keine solchen Kochorgien feiern, wie Crimsons...

      Risotto: genial. Wenn die Risotto-Basis stimmt und das Risotto während der Garzeit geduldig immer wieder gerührt wird, ist das Risotto ein dankbares und abwechslungsreiches Gericht. Wir machen oft Risotto. Mein Favorit ist Risotto mit grober Bratwurst. Die wird enthäutet und ein wenig verkleinert, in etwas so groß wie kleine Hackfleischbröckchen und im Risotto mitgekocht. Die Wurst sollte aber schon etwas gewürzt sein, kann man auch nach Gusto selbst machen.

      Wenn's schnell gehen muss, machen wir Pastina. Das lieben auch die Kinder. Pastina sind eigentlich die Bruchstücke oder Enden der selbstgemachten Pasta, die nicht mehr durch's Schneidwerk für die Pasta passen. Diese werden in kleine Würfelchen (kleiner als ein kleiner Fingernagel) geschnitten. Wasser mit Brühwürfel aufkochen, Pastina rein und - untypisch - etwas weicher kochen. Nicht abschütten, sondern frisch geriebenen Parmesan zugeben und mit der Brühe essen. Da die Nonna die Pasta selbst macht, haben wir immer Vorrat an Pastina. Im Übrigen Hausrezept in der Emilie Romagna bei Erkältungen und Grippe.

      Mein Basisrezept für eine schnelle Pasta - habe ich damals von meinen italienischen Komilitonen übernommen - ist wie folgt: Olivenöl erhitzen, Zwiebeln anschwitzen oder anbraten, 1-2 Schoten getrocknete Chilis (wer's mag), dann Knoblauch und die Zutaten für die Soße darin mit anbraten, dabei Hitze reduzieren (wg. Knoblauch). Schließlich Pomito oder ähnliches (Tomaten in Stückchen oder passierte Tomaten) hinzugeben und einköcheln lassen, wir verwenden hierzu einen Spritzsieb über der Pfanne, damit der Dampf entweichen kann. Abwürzen nach Geschmack, mindestens aber Salz, Pfeffer, Basilikum. Auch hier habe ich einen Favorit: mit roter Paprika und einer pikanten Salami. Geht ganz toll auch mit Thunfisch, hier den Thunfisch in Olivenöl nehmen und mit dem Öl in die Soße gießen. Eine Dose reicht für bis zu 4 Personen. (Achtet beim Thunfisch auf den Hinweis auf schonenden Fang ohne Schleppnetze etc.).

      Ein Hinweis für die Pasta selbst: nach dem Abgießen nicht abschrecken (mit Wasser, wie meine Eltern früher). Die Pasta ist feinporig und nimmt in den Poren das auf, was ihr zuerst angeboten wird. Ist das Wasser, verwässert die Pasta. Wenn Ihr aber die Pasta nach dem Abtropfen in die Pfanne mit der Soße gebt und umrührt oder in einen trockenen Topf gebt und dann die Soße übergießt, nimmt die Pasta die Tomatensoße auf! Und wenn man die Pasta in einen warmen Topf gibt (Pastakochtopf!), klebt sie weniger schnell zusammen. Nehmt die Pasta, die Euch schmeckt, hierfür gibt's keine Empfehlung von mir.

      Freue mich auch noch auf viele Anregungen von Eurer Seite. :w
      Alfista

      Erinnern, nicht vergessen! Unser Leben und Handeln einfach mal in Frage stellen.

      Aller Anfang ist schwer:
      2010 04: Verflixt - Campervirus

      Highlights:
      2017 04. Oxford
      2016 08: Apennin
      2016 04: Ligurien

      Das verbraucht der V:
      Seit 2016 03: V-Klasse Spritmonitor
    • Hallo,da läuft einem das Wasser im Mund zusammen. :P

      Bei uns gibt es heute adeliges-nämlich von gestern. :evil: :evil: Wildschweinbraten mit Pilzrahmsosse,Rotkohl-abgeschmeckt mit etwas Orangenhonig.Dazu frischgemachte Semmelknödel.Von der "süßen Sünde",die es gestern als Dessert gab,ist nix mehr übrig.

      Gruß Veronika :w :w
    • Moin moin mal wieder,

      takanata schrieb:

      Bei uns gibt es heute adeliges-nämlich von gestern.
      :D nett :thumbsup: manche Sachen werden ja erst im zweiten oder dritten Aufguss so richtig lecker: Grünkohl (Braunkohl in manchen Gegenden), Eintöpfe... aber Wildschwein könnte ich auch öfter essen, leckeres Tierchen 8)

      Alfista schrieb:

      Bei uns ist es so, dass wir mehr Kochen wegen den Kindern als wegen der Nahrungszubereitung... Wir können mit unseren kleinen derzeit leider keine solchen Kochorgien feiern, wie Crimsons...
      naja, ja, klar - mit kleinen Kindern wäre das schon schwierig und so richtig Spaß macht es auch erst jetzt, wo wir ganz für uns sind, denn auch die großen Kinder wissen es nicht immer zu schätzen :_whistling: aber Orgien sind das noch gar nicht - das von gestern dauerte vielleicht 20 Minuten bis zum Teller...

      Alfista schrieb:

      Finde die Idee klasse, will auch mal meinen ... - ne, nicht Senf - Beitrag leisten. Wie nicht anders zu erwarten, eher italienisch angehaucht.
      ...
      ja, der Risotto wird jetzt ins ständige Programm aufegnommen - aus seltsamen Gründen hatten wir da bisher einen Bogen drum gemacht. Die schnelle Saucen-Basis für Pasta ist unserer sehr ähnlich, vor allem darf man nicht hohe Temperaturen scheuen - auch wenn die Tomaten nicht alle immer in der Pfanne bleiben wollen. Woher man früher das Abschrecken der Nudeln hatte, ist uns auch ein Rätsel, aber die Küche(n) unserer Eltern waren und sind eh immer ein Rätsel geblieben und wir lassen besser den Mantel des Schweigens wo er hingehört :lol:

      Was uns übrigens am meisten Spaß macht: mit ein bißchen Phantasie das, was gerade da ist oder im Laden lecker aussieht irgendwie zusammen zu was essbarem werden zu lassen. Klar holen wir uns auch viele Anregungen aus ein paar Kochbüchern, aber selten machen wir was 1:1.

      Nun aber zu heute: endlich mal nicht nur Grünzeugs :D dafür so richtig deftige "Hausmannskost": Wirsingeintopf mit Kassler. Zutaten: Wirsing, Kartoffeln, Petersilenwurzel, Zwiebel, Knoblauch, Kassler, Mettenden, Schinkenwürfel, Brühe, Gewürze und Kräuter und natürlich wie (fast immer) Öl und Butter.

      DSCF5494.JPG DSCF5495.JPG DSCF5496.JPG DSCF5498.JPG
      Ein paar Blicke auf (fast) alle Zutaten, Zwiebel diesmal recht grob, Wirsing in Streifen

      Nachdem Zwiebel, Knof und Wurzel erstmal vorgebraten werden (im Topf) kommen dann Brühe, Kartoffeln, Wirsing und die Mettenden in den Topf.
      DSCF5499.JPG DSCF5500.JPG
      Nach und nach wird der Inhalt im Topf weniger 8| und irgendwann kommt das Kassler oben drauf. Deckel auf alles und wieder ein bißchen warten...

      und ganz plötzlich ist es fertig und kommt auf den Teller:
      DSCF5501.JPG
      Dazu noch Senf und MaggiKeinerWeißWasDrinIst :_whistling: trotzdem lecker 8) da für morgen schon was frisches im Kühlschrank steht, ging der Rest kurzerhand in die Tiefkühlung - sowas schmeckt aufgewärmt mindestens genauso gut 8)

      Ach ja, nicht daß es irgendwo Befürchtungen gibt - jeden Tag werde ich das mit Bildern und Bericht nicht schaffen - im Moment passt es halt gerade ganz gut ;) aber zeigt doch mal was her :thumbsup:
      Viele Grüße :w
      Markus

      Liberté, Égalité, Fraternité
      Mind is like a parachute. It doesn't work if it is not open (F. Zappa)
    • Hm, Wirsing und Kassler. Hier bei uns in der Gegend gar nicht so sehr verbreitet... Leider :rolleyes:

      Wir haben auch hier eine "light-Version": Wirsing mit einer Creme-Fraiche-Kräuter Mischung im Dampfgarer garen, da gehen dann auch noch die Kartoffeln und das Kassler rein. "Plein" würden die Engländer sagen, aber wenn's halt mal wieder einfach sein muss. Kommt jetzt wieder auf die Einkaufsliste!!! Danke Markus :w
      Alfista

      Erinnern, nicht vergessen! Unser Leben und Handeln einfach mal in Frage stellen.

      Aller Anfang ist schwer:
      2010 04: Verflixt - Campervirus

      Highlights:
      2017 04. Oxford
      2016 08: Apennin
      2016 04: Ligurien

      Das verbraucht der V:
      Seit 2016 03: V-Klasse Spritmonitor
    • Hallo Markus,

      dass sieht ja echt lecker aus, aber bei solchen Bildern musst Du schon ne Adresse darunter setzen! 8o Ich würde Euch dann einfach mal spontan besuchen kommen! :_whistling:
      Peace Carmen

      Früher flogen Hexen auf ihrem Besen,
      heute fahren sie Audi!
      :evil:
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Januar: Skifahren mit WW in Mayrhofen
      Mai: Städtetrip Hamburg im Hotel
      Juni: Camping Jesolo international natürlich mit WW
      Juli: 14 Tage und 4000 Km quer durch Italien auf meiner BMW 1200 GS
      September: Camping Seehäusl am Chiemsee mit WW
      Oktober: 13 Tage AIDAluna ab New York nach Barbados
      Dezember: Skifahren mit WW am Arlberg
      und schon ist 2012 vorbei! ;(



    • Nachdem meine Kamera ein paar Wochen kaputt war, gibt es jetzt auch mal wieder Bilder vom Essen.

      Samstag lag Springbockrücken auf dem Teller:



      Mit Cofferub gewürtzt:



      Kurz von beiden Seiten direkt angegrillt:



      Dann indirekt bei ca. 90° ziehen lassen:



      Noch ein paar Kartöffelchens:



      ... und ab auf den Teller:



      Gabelzart und sehr lecker.

      GöGa steuerte noch einen kleinen Nachtisch bei:



      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von karlsson ()

    • :w Mann...... kocht ihr alle toll! Ich könnte jetzt ein Foto von meinem missratenen Tiramisu einstellen. Die Löffelbiscuits schwimmen oben :cursing: . Da hab ich mal wieder einen falschen Mascarpone gekauft :motz: und immer wenn, so etwas passiert ist Feiertag. :xwall:

      Muss mir jetzt mal ein Rettungsprogramm überlegen oder schauen was ich sonst noch "basteln" kann.

      Schöner Fred :ok

      :w Gfam
    • karlsson schrieb:

      Noch ein paar Kartöffelchens

      Hallo Karlsson,

      Super Gericht :ok :ok
      hast Du die Kartoffeln roh auf den Grill gelegt? Wenn JA, wie lange?

      ......und so ein Jägermeister zum Nachtisch ist auch ganz nett......... :undweg:

      Gruss

      Nayla
      :w :w ......der mit den Hunden tanzt...... ;)
    • nayla schrieb:

      ...

      hast Du die Kartoffeln roh auf den Grill gelegt? Wenn JA, wie lange?

      ......und so ein Jägermeister zum Nachtisch ist auch ganz nett......... :undweg:

      Gruss

      Nayla


      Ja, die Kartoffeln kommen roh auf den Grill. Einmal halbiert und mit etwas Olivenöl und Pommessalz gewürzt brauchen sie ziemlich genau 20-25 bei ca. 180°, indirekt gegrillt. Nach den 20 Minuten gewendet, noch kurz mit etwas frisch geriebenen Parmesan bestreut und den dann nur noch kurz zerlaufen lassen.

      Zum Jägermeister und zu den Tischsets gibt's 'ne kleine Story. Wir waren vor ein paar Jahren mal mit Freunden in Namibia. Gleich am ersten Abend in Windhoek ging's in Joe's Bierhouse und über den Rest schweige ich lieber :_whistling: