Anzeige

Anzeige

Bürstner Averso Plus 510 TK

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Erstmal Glückwunsch zum neuen Wohni.
      Das schöne ist doch das jeder nach seinem Geschmack und nach seinen Bedürfnissen einen Wohnwagen aussucht und kauft.
      Uns war die große U-Sitzgruppe wichtig und dass das Bad nicht neben dem Elternbett ist, daher ist für uns der 510tk plus optimal.
    • Die Sitzgruppe ist wirklich der Hammer, gerade wenn es morgens etwas kühler ist, ist das Frühstück mit den drei Jungs (3,5,6) jedes mal ein Vergnügen. Stauraum passt, solange man nicht im Winter unterwegs ist. Wobei die neueren ja an der Bugwand keine Klappen mehr haben und der kleine Schrank an der Sitzgruppe fehlt?!

      Das Problem, was ich eher sehe: Beide Elternteile müssen zeitgleich ins Bett. Statt des Hubbetts könnte ich mir ehrlich gesagt auch eine umgebaute Sitzgruppe vorstellen, aber den Grunsriss gibt es ja nicht mehr. Da sähe ich auch durchaus noch Entwicklungspotential, so in Richtung Polster auf Schienen und Umbau mit einem Handgriff. Dazu dann ein entsprechend den Polstern negativ konturierter, automatisch aufgerollter Topper mit angezippten Bettlaken :) Würde ich der Kletterei tatsächlich vorziehen.
    • Wieso müssen sie zeitgleich ins Bett? Wir ziehen das Hubbett dann nicht ganz runter, somit kann der andere gut drunter sitzen und lesen/fernsehen/daddeln. Setzt natürlich voraus, dass der andere Partner es etwas lockerer sieht mit der Enge oben.
    • Der Schrank bei den Stockbetten ist im neuen auch geblieben und die beiden Oberschränke von der Vorderwand sind jetzt links über der kleinen Sitzgruppe.
      Wir haben kein Problem zu zweit mit dem Hubbett, meist geht meine Frau früher zu Bett. Ich sitze dann meistens noch länger draussen im Vorzelt oder im Sommer unter der Markiese.
    • Das ist dann definitiv ein Vorteil der Seilzugvariante! Bei uns mit dem Scherenmechanismus geht nur ganz oder gar nicht. Wenn draußen zu kalt ist also: Gar nicht.

      Die Klappen über der kleinen Dinette hat unser Premio Plus MJ2015 auch schon, zusätzlich zu denen an der Bugwand. Der Averso Plus hatte die nicht.
    • Wir werden unseren 2012er Averso Plus 510TK demnächst zum Verkauf anbieten.

      Nach nur einem Urlaub haben wir festgestellt, dass das nicht unsere Art des Urlaubs ist. Dabei waren die Hoffnungen so groß, an die Wohnmobiljahre anknüpfen zu können.

      Vielleicht brauchen wir ein Wohnmobil mit diesem Grundriss ;)
    • Hallo, vielleicht kann mir von euch jemand weiter helfen ?

      Wir haben letzten Monat unseren Averso Plus 510tk mit Auflastung auf 1800kg bekommen.

      Wir würden gerne kurzfristig noch einen Mover installieren, haben aber keinen Blick auf das Fahrgestell,
      der Wohnwagen gerade 400 km entfernt steht. Dies benötigen wir aber um gleich zu wissen welche Adapter wir benötigen.

      Kann uns von euch jemand nachfolgende Informationen geben.

      Fahrgestell ? Alko Vario mit M Prägung ?
      Höhe Rahmen ?
      Höhe unter dem Rahmen (hinter dem Rad) ?

      PS: Hat von euch jemand mit dem Go2-Mover negative Erfahrungen gemacht?
    • Benutzer online 1

      1 Besucher