Anzeige

Anzeige

Vegetarische Schnitzel

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Vegetarische Schnitzel

      Sellerie in ca 5 mm dicke Scheiben schneiden, dann großzügig mit Salz und Pfeffer würzen, in Mehl dann in Ei wälzen und dann mit Paniermehl schön dick einpanieren, bei mittlerer Hitze in Pfanne schmoren, mit Kartoffeln oder Pommes servieren
      Herzliche Campergrüße

      Urbi



      die von mir eingestellten Bilder sind frei von Rechten Dritter
    • Das geht auch wunderbar mit Zucchinis.

      Wir panieren die immer doppelt. Also erst in Mehl wälzen, dann in Ei, dann in Paniermehl, wieder in Ei dann nochmal in Paniermehl. Dann wie ein normales Schnitzel braten.
      Grüße aus der Heide
      Carola und Sven :0-0:



      Diese Saison war einfach GUT :thumbsup:
    • und ich bin froh über jedes Fleischfrei Mahl, das an mir vorrüberzieht :thumbsup: :_whistling:

      Wenn ich das Vegetarische Schnitzel mehrfach paniere, nehme ich soviel Fett auf,das ist schlimmer als Fleisch. ;( :xwall:
      Gruß von der Mosel

      Jürgen
    • Arsenia schrieb:


      Hallo

      da ich versuche, den Fleischkonsum auf 1-2x die Woche zu reduzieren (grad beim Camping fällt mir das besonders schwer ;( )
      bin ich froh über jeden Tipp für ein fleischfreies Gericht.

      vielen Dank :thumbup: und viele Grüsse

      Sonja


      Ich mache mir sehr gerne gelegentlich Gemüse- oder Dinkelbratlinge (Bouletten, Frikadellen, Bratklops :) ).
      Etwas verfeinert mit kleingehackter Zwiebel, etwas Bohnenkraut und etwas Kümmelpulver, machen die Bouletten sehr schmackhaft.
      Als Öl verwende ich zum Braten Lein- oder Rapsöl. Das Gericht hat natürlich nicht wenig Kalorien, aber vermeidet die Nachteile von Fleisch in der Ernährung.
      Die verwendeten Fette sind sehr gesund, natürlich darf man keine Probleme mit Kohlehydraten haben.
      Das Produkt ist gut sättigend und passt zu vielen Speisen. Die Konsistenz ist frisch gebraten, wie frisch gebackenes Brot, der Geschmack wie eine Boulette.
      Mit Senf steht es geschmacklich der Fleischboulette in nichts nach. ;)

      Guten Appetit
      This post was sent using 100% recycled electrons. :saint: und dabei pflanzte ich Bäume ---> info.ecosia.org/what
    • daf43 schrieb:

      ....und dazu ein schönes Stück Fleisch und schon schmeckt es noch besser :ok :ok :ok


      Genau und nen Jever Pils dazu :lol:
      Gruß Robert
      ___________________________________________________
      Ihr dürft auch gern mal unsere Homepage besuchen unsere kleine Künstlergemeinschaft : die kreativen aus Delmenhorst
      Ein paar kleine Berichte zum Thema Camping http://wohnwagen-urlaub.blogspot.com/
    • buratino schrieb:

      die Nachteile von Fleisch in der Ernährung


      oh mein Gott ernähre ich mich etwa ungesund ???
      Fleisch hat Nachteile ???

      wollt ihr wirklich so dahinvegetarisieren................ :D


      nu mal im ernst ,gegrillter Zucchini als Beilage ist ok.
      aber panierter Sellerie............ ?( Sellerie als Rohkostsalat ist :ok
      --Dirk--
    • Warum werden vegetarischen Gerichten immer wieder Fleischnamen gegeben? - Verstehe ich nicht.
      Oft wird auch versucht vegetarischen Gerichten ein fleischähnliches Aussehen zu geben. - Verstehe ich auch nicht.

      Es gibt sehr schöne vegetarische Gerichte und gut gegrilltes Gemüse ist auch nicht zu verachten (obwohl es bei mir auch eher 'ne Beilage ist), aber kann man die nicht einfach als das benennen was sie sind? - Oder ist das Selbstbetrug?
    • Urbi schrieb:

      Sellerie in ca 5 mm dicke Scheiben schneiden, dann großzügig mit Salz und Pfeffer würzen, in Mehl dann in Ei wälzen und dann mit Paniermehl schön dick einpanieren, bei mittlerer Hitze in Pfanne schmoren, mit Kartoffeln oder Pommes servieren


      Ich meine mich erinnern zu können, dass es dieses Gericht der vegetarischen Schnitzel
      im Roman "Es muss nicht immer Kaviar sein" von J.M.Simmel gibt.
      Irgendwie kommt Thomas Lieven in die Bredoullie und muss im bestzten Frankreich
      für einen Aufkäufer von Goldreserven,welcher im Dienst der Deutschen steht,
      ein vegetarisches Menue kochen.

      Ich glaub, ich muss den Schmöker mal wieder lesen.
      Da waren, so aus der Erinnerung heraus, ein paar nette Rezepte drinne :rolleyes:
      Waltraud lebt ! :D :ok
    • karlsson schrieb:

      Warum werden vegetarischen Gerichten immer wieder Fleischnamen gegeben? - Verstehe ich nicht.
      Oft wird auch versucht vegetarischen Gerichten ein fleischähnliches Aussehen zu geben. - Verstehe ich auch nicht.

      Es gibt sehr schöne vegetarische Gerichte und gut gegrilltes Gemüse ist auch nicht zu verachten (obwohl es bei mir auch eher 'ne Beilage ist), aber kann man die nicht einfach als das benennen was sie sind? - Oder ist das Selbstbetrug?
      Meine freundin ist Vegan... und wenn wir zusammen weg sind ich auch, da gibt es dann auch morgens das Vegane "Mett" :_whistling: bis jetzt ist noch keiner drauf gekommen das es was anderes als fleisch ist... hört sich komisch an, ist aber so
    • Das mit den Fleischähnlichkeiten fand ich auch schon immer komisch. Ich bin bekennender Fleischesser.

      Fleisch an sich ist ja auch nicht böse - die Menge ist eben wichtig und in welcher Verbindung mit was es gegessen wird. Fleisch allein beim Grillen z.B. - probierts mal aus ( wenn mal nicht grad Veganer oder Vegetarier ist). Möglichst wenig Fett dazu - ihr werdet eher abnehmen. Schliesslich nehmt ihr fast nur Eiweiße zu euch - kaum Kohlehydrate.

      Ansonsten werden wir im Sommer sicher auch das eine oder andere an Gemüse etc. versuchen schmackhaft zu grillen.
      Grüßle

      Stefan :w

      "Wenn ein unordentlicher Schreibtisch einen unordentlichen Geist repräsentiert, was sagt dann ein leerer Schreibtisch über den Menschen, der ihn benutzt aus?"
      Albert Einstein
    • dolle knolle schrieb:

      Das geht auch wunderbar mit Zucchinis.

      Wir panieren die immer doppelt. Also erst in Mehl wälzen, dann in Ei, dann in Paniermehl, wieder in Ei dann nochmal in Paniermehl. Dann wie ein normales Schnitzel braten.
      Hallo ihr lieben,
      um die Zucchinis kann man auch schön eine Scheibe Schwarzwälder Schinken wickeln und dann schön panieren ...ergibt auch einen wunderbaren Geschmack nach mehr :thumbsup:
      Liebe Grüße von Peti :w & Delle :w
    • Delle1 schrieb:

      dolle knolle schrieb:

      Das geht auch wunderbar mit Zucchinis.

      Wir panieren die immer doppelt. Also erst in Mehl wälzen, dann in Ei, dann in Paniermehl, wieder in Ei dann nochmal in Paniermehl. Dann wie ein normales Schnitzel braten.
      Hallo ihr lieben,
      um die Zucchinis kann man auch schön eine Scheibe Schwarzwälder Schinken wickeln und dann schön panieren ...ergibt auch einen wunderbaren Geschmack nach mehr :thumbsup:


      ...........es ging hier um vegetarisch :D

      Rainer :w
      ......klug war es nicht, aber geil :D
    • Urbi schrieb:

      Sellerie in ca 5 mm dicke Scheiben schneiden, dann großzügig mit Salz und Pfeffer würzen, in Mehl dann in Ei wälzen und dann mit Paniermehl schön dick einpanieren, bei mittlerer Hitze in Pfanne schmoren, mit Kartoffeln oder Pommes servieren

      Hallo,

      das mit dem Sellerie ist ja eine gute Idee.
      Werde ich mal ausprobieren. Danke!

      LG