Anzeige

Anzeige

Currywurst trifft Fischstäbchen @ Darß/Ostsee...vom ersten Campingreinfall und besser campen auf Düne 6

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Moin Didi,

      vielen Dank für Deinen tollen Bericht und die vielen schönen Bilder. Die See im Winter hat schon was. Bei mir war es über Karneval die holländische Nordsee, diesmal allerdings ohne Wohnwagen, da ich mit meinem Vater unterwegs war.

      Nachdem ich meinen WoWa am Samstag zur Dichtigkeitsprüfung gebracht habe und mir da schon die Finger für eine Ausfahrt gejuckt haben, hast Du mir nochmal richtig Lust auf die erste Tour für dieses Jahr gemacht. Vielen Dank! :ok :thumbsup:

      Viele Grüße,

      Till :0-0:
    • Hallo Didi,

      nach der ganzen Polemik um das große Aquarium ist Dein Fazit überaus positiv. Den Bildern nach zu urteilen, hätten meine Kinder da auch Spaß dran gehabt.

      Euren Enthusiasmus für die Winterausflüge würde ich Teilen meiner Familie auch wünschen :rolleyes: , schön die Winterstimmung an der See. Mag ich inzwischen lieber als den Rummel in den Skigebieten. Aber alles zu seiner Zeit.

      Freue mich über den toll bebilderten Bericht, weiter so, das hält mich von anderen Sachen ab.... :thumbsup:
      Alfista

      Erinnern, nicht vergessen! Unser Leben und Handeln einfach mal in Frage stellen.

      Die Erinnerung wach halten.

      Ich weiß, dass ich nichts weiß. Wenn das mehr Menschen wüssten, gäbe es mehr Respekt.
    • Hi,

      danke euch für die Rückmeldungen...... :ok

      Crimson schrieb:

      danke für die Fortsetzung, so ein paar schöne Urlaubsbilder und Berichte tun in dieser Jahreszeit ja ganz besonders gut

      ...geht mir beim Schreiben und Verkleinern der Bilder auch so. Nur all zu schnell hat einen der Alltag nach dem Urlaub wieder :wacko: , da ist es besonders schön, wieder in Erinnerung zu schwelgen :_whistling:

      tfs schrieb:

      hast Du mir nochmal richtig Lust auf die erste Tour für dieses Jahr gemacht. Vielen Dank

      ...das freut mich, auch dafür sind die Reiseberichte hier im Forum immer gut...Sehnsucht schaffen für die erste, zweite, dritte.....Tour. Je öfter, desto gut :D

      Alfista schrieb:

      nach der ganzen Polemik um das große Aquarium ist Dein Fazit überaus positiv

      ....es ist wirklich sehr schwer die richtigen Worte zu finden, um das Museum zu beschreiben; es hat uns wirklich gut gefallen :ok Wie schon geschrieben, es ist gerade bei den Kindern enorm viel hängen geblieben. für mich ist das auch ein Indikator für die außerordentliche Qualität dieses Museums. :ok
    • Hmmmm, das tat richtig gut. Insbesondere die letzten Bilder meiner temporären Wahlheimat. Winterbilder sieht man ja nicht zu oft von dort. von daher danke ich vielmals für den schönen Bericht.

      Wem das Ozeaneum nicht gefällt, der hat in der Regel nicht verstanden, was es vermitteln möchte und wer dahinter steht. Wie gesagt, kein auf Effekte getrimmtes Sealife, aber auf seine Art und Weise aus meiner Sicht großartig. Allein vor dem riesigen Schwarmfischbecken könnte ich Stunden verbringen, wenn ich die Zeit dazu hätte.

      Wie sieht denn die Baustelle hinter dem Rathaus heute aus?

      Ach so, Danke nochmal. In 4 1/2 Wochen geht es nach aktueller Planung dieses Jahre endlich auch los. Zwar auch nur für wenige Tage, aber immerhin!!!
    • Moin, Didi!

      Ach, es ist schön, mal wieder in Gedanken und mit Fotos durch Stralsund zu spazieren. Sie gehört für mich zu den schönsten Städten der Hanse. Ich bin jedesmal wieder begeistert von der "Backsteingotik" und den vielfältigen Giebelansichten.
      Konntet Ihr auf die Gorch Fock und sie besichtigen? Ich sah sie zum ersten Mal, als sie bei einer Windjammerparade mit auslief und noch unter dem Namen "Tovarishch" fuhr. Ein elegantes Schiff, wie sie so in der Sonne strahlte. In Stralsund hatte sie ihren ursprünglichen Namen wieder, lag an ihrem Ankerplatz ... und war leider nicht zur Besichtigung freigegeben. Vielleicht hat es sich inzwischen geändert?

      Viele Grüße,
      Dagmar
      Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben.
      Kurt Tucholsky
    • @worschsopp.

      ...in der Tat eine schöne Wahlheimat, es freut mich natürlich, dass die Bilder erfreuen. Die Baustelle hinterm Rathaus ( lange Zeile, Geschäftshaus?) war mE im fortgeschrittenen Rohbau, also Fenster schon drin, unverputzt. Kam mir recht ruhig vor, kann aber an der Jahreszeit liegen, vielleicht wurde innen ausgebaut. Gegenüber am äußeren Ende war gegenüber eine Exkbebauung, so ein kleines Innenstadtcenter/Passage, die hatte einen hohen Leerstand, es war sogar nur ein Laden drin offen, ein Imbiss an der Seitenstraße. Ein Stück weiter fanden wir das nicht schöne, aber sehr gut sortierte Spielzeuggeschäft.


      @reisebaer,

      ja Stralsund hat uns gefallen, zumindest das, was wir gesehen haben. Eine intensivere Besichtigug machen wir dann im nächsten Urlaub. Tja, die Gorch Fock....ich muss gestehen, wir waren überrascht, dass sie dort liegt, bzw wir wußten es nicht. Ein super Anblick, zumal wir quasi drauf zugefahren sind, we wir dort geparkt haben. Ob man sie Besichtigen konnte, weiß ich nicht.....
    • Hi Didi,

      schön zu sehen, dass der Bericht wieder ein Stück gewachsen ist. :ok Natürlich habe ich auch auf eure Eindrücke, das Ozeanium betreffend, gewartet. Die Bilder und der Text dazu machen mich auf jeden Fall mal neugierig ^^ . Irgendwie gefallen mir eure Konzepte der Urlaubsgestaltung immer wieder sehr gut - vieles davon lässt sich ohne weiteres 1:1 auf uns Colanis kopieren :thumbup:. ... nur halt nicht Wintercamping :D
      es grüßt M. :w

      RUT-Thüringen ... immer wieder einfach Klasse ^^
    • Hi,

      colani schrieb:

      . Irgendwie gefallen mir eure Konzepte der Urlaubsgestaltung immer wieder sehr gut

      ...Urlaubskonzepte, wir ?( ...aber du hast da nicht ganz unrecht :thumbsup: . Das schöne ist, dass sich das immer irgendwie entwickelt, meist anders als gedacht ;) Klar, wir haben uns für die Fahrt das Ozeaneum auf die Fahne geschrieben und die Kinder im Vorfeld darauf eingestellt, heiß gemacht :D Kurz vor der Abfahrt hatte meine Tochter bei einer Schulfreundin den Bernstein entdeckt und irgendwie war sie danach echt hinterher. Hätten wir vor der Abfahrt zum Ozeane um die Alternative Bernsteinsuche oder Bernsteinmuseum als Auswahlmöglichkeit in den Raum geworfen....wir wären wohl nicht nach Stralsund gekommen. :_whistling: Zumindest war der Bernstein immer der Aufhänger und dann ganz hilfreich; ohne ihn wären sie vielleicht am Strand vielleicht nicht so lange gelaufen, bzw es war so recht leicht, sie zu motivieren am Strand zu suchen.....

      Zweifler schrieb:

      drei Jahre Abstinenz kann doch kein Mensch aushalten

      ...was sollen wir sagen, 7 Jahre Abstinenz hatten wir und jetzt auch schon wieder fast 2 Wochen :evil:

      Socke79 schrieb:

      Naja, das ist nicht die Gorch Fock die ihr meint. Das ist das Schwesterschiff, was früher unter russischer und ukrainischer Flagge fuhr.
      Wenn man genau hinsieht entdeckt man noch unter dem Namen die russischen Lettern...

      ....danke für die Aufklärung, liest sich spannend der Link :ok
    • Ja, die Gorch Fock I kann man besichtigen, es ist ein ganzes Museum eingerichtet. Durchaus mal einen Besuch wert. Schön ist auch, wenn man hoch ins Rigg darf. Sehr netter Blick von dort oben, und auch wenn man nur auf 12m Höhe darf, ist das schon spaßig.

      Hier ist die Barg auf dem Weg zur Taufe im November 2003
      2-IMG_1747.jpg

      Und hier während der Taufe
      1-IMG_1764.jpg
    • worschtsopp schrieb:

      Ja, die Gorch Fock I kann man besichtigen, es ist ein ganzes Museum eingerichtet. Durchaus mal einen Besuch wert. Schön ist auch, wenn man hoch ins Rigg darf. Sehr netter Blick von dort oben, und auch wenn man nur auf 12m Höhe darf, ist das schon spaßig.


      Oh wie schön! Dann werden wir sie demnächst mal entern, vielleicht auch mt dem Blick aus luftiger Höhe. Danke für den Tipp!

      Gute Nacht,
      Dagmar
      Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben.
      Kurt Tucholsky
    • Dienstag 5.02.2013

      Danke worschsopp für die Bilder... :ok , da wäre ich auch gern dabei gewesen...

      Wir schlafen wieder bis 8 Uhr, Brötchen holen, frühstücken, stadtfein machen. Es ist 3 Grad, die leichte Schneedecke ist weg, es wechselt sich Regen und Schneeregen ab, aber oft ist es auch trocken :thumbup: . Wir haben vorgestern ein Plakat der Darßmuseums in Prerow gesehen, dort wird eine Bernsteinwoche angekündigt...das sollte passen, die Kinder sind sofort dafür. :thumbsup:

      Wir fahren also nach Prerow, finden das verwunschenes, kleine Museum, welches malerisch zwischen alten Eichen steht.......lesen noch mal das Plakat; da steht was vor Bernsteinworkshop...klingt irgendwie nach ein Nackttrommelkurs in der Toskana :D ...schauen wir mal, Erwartungen meinerseits hängen eher tief.

      Dienstag1.jpg


      Dienstag2.jpg Dienstag3.jpg Dienstag4.jpg

      Wir zahlen an der Kasse kaum Euro und treten dann ins Museum ein.....und werden sofort aber so dermaßen herzlich empfangen, eine ältere Dame schnappt sich die Kinder und erklärt alles...wir kommen kaum dazu unsere Jacken auszuziehen. In einen kleinen Raum stehen Tische mit Schleifgeräten, Bohrer, Schmirgelpapier usw usw. Man kann Bernstein oder Donnerkeile schleifen, Holz polieren, Ketten machen usw usw. Etwa 5 ältere Bernsteinkünster helfen, erklären, geben Tipps, auch für die Bernsteinsuche und verkaufen Selbstgemachtes für ein schmalen Taler. Wir sind baff, so viel Einsatz, so herzlich und nett....wir bleiben recht lange. Die Kinder bekommen je 2 Ketten, Papi eine und Schwiegermutter ein Anhänger in Form einer Muschel mit Bernstein besetzt. Wir zahlen schmale 15€.... :ok

      Dienstag6.jpg Dienstag5.jpg Dienstag7.jpg Dienstag8.jpg
    • Wir schlendern noch durchs Museum, welches sich in dem alten Haus auf zwei urigen Ebenen befindet und die landschaftlichen Besonderheiten zeigt, aber auch das Leben auf den Darß im Wandel der Zeit und Seefahrt.

      Dienstag10.jpg Dienstag9.jpg Dienstag11.jpg


      Dienstag12.jpg Dienstag16.jpg Dienstag13.jpg Dienstag14.jpg Dienstag15.jpg

      Wir beenden den Aufenthalt, verabschieden uns, man kann wirklich sagen, von unseren Gastgebern und sind froh, dass es doch noch die einheimischen kreativen Menschen gibt, die wir bis dato ein wenig vermißt haben....einfach toll....
    • Wir fahren weiter nach Wustrow, um noch ein wenig am Strand spazieren zu gehen und Bernstein zu suchen..

      In Wustrow selbst ist auch tags über die Gehwege hochgeklappt, es ist so einsam, dass nicht mal die sonst obligatorischen Parkgebühren fällig werden :D . Fast alles hat zu, ein einsamer Imbiss mit Räucherfisch wartet auf Gäste, die irgendwie kaum kommen.

      Dienstag19.jpg

      Wir kapern erst die Seebrücke, es weht ein strammer Wind, das tut jetzt richtig gut.

      Dienstag20.jpg

      Wir laufen an der See Richtung Ahrenshoop entlang, finden wieder viele Steine, die Papi natürlich alle einstecken muss. Dienstag22.jpg

      Es ist herrlich trocken, am Horizont sehen wir allerdings schon wieder dunkle Wolken, egal, wir laufen weiter, die Kinder wieder vorweg, bis der Hunger kommt.

      Dienstag21.jpg Dienstag23.jpg Dienstag24.jpg Dienstag25.jpg Dienstag26.jpg

      Die Kinder wollen wieder ins Räucherhaus, uns ist es recht, keine Experimente beim Essen.. Wir laufen langsam zurück und wir wissen als wir vom Strand runtergehen, das wars (fast) mit Meer....morgen fahren wir, aber für heute Nacht habe ich für die Kurzen noch eine Überraschung. :D
      Wir fahren zum Räucherhaus, die Kinder essen wieder Fischstäbchen, meine Frau ein Fischteller mit dreierlei Fisch und ich, ja ich entscheide mich für ein Stück vom Landtier....Rumpsteak vom Holsteiner Rind

      Dienstag17.jpg Dienstag18.jpg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Libero ()

    • Wir kommen mit dem Dunkelwerden zum Wohnwagen zurück und nutzen das Restlicht für eine letzte Runde Fußball :D , dann gehen wir ins Schwimmad, welches wir diesmal nun völlig für uns alleine haben :ok


      Im Wohnwagen essen wir dann nur noch eine Kleinigkeit, spielen noch eine Runde Mensch-ärger-dich-nicht. Dann werden wider erwarten nicht die Schlafsachen angezogen, sondern die dicksten Sachen.... ?( Wir überraschen die Kinder mit einer Nachtwanderung am Strand mit Fakeln :thumbsup: , auch um uns von der Ostsee zu verabschieden.....morgen gehts zurück ;( .

      Es weht am Strand ein wirklich strammer Wind, die See ist rauh, das Rauschen durchdringt die Nacht, die Fackeln gehen ab und an mal aus. Es ist ein schöner Moment, den wir so lange es geht genießen. Es ist nun Zeit, Tschüß zur See zu sagen, wir verabscheiden uns.... :w aber diesmal nicht für sieben Jahre...wir wollen so bald als möglich wiederkommen. :ok

      Dienstag27.jpg

      Im Wohnwagen angekommen, gehts gleich ins warme Bett, die Kinder schlafen schnell ein, herrlich diese roten Backen :D . Morgen zur Abfahrt überrascht und das Wetter....... :wacko:


      ....aber davon später mehr..
    • Das Wellnesscamp Düne 6

      Das Wellnesscamp Düne 6

      Im es vorweg zu nehmen...was ich dem Campingplatz hoch anrechne ist, dass er trotz absoluter Nebensaison seine Leistungen fast ohne Einschränkungen angeboten hat :thumbup: . Sauna, Massagen, Kurse, Frisör, Solarium, Fitness, Schwimmbad, Restaurant, Brötchenservice, Rezeptionsöffnungszeiten von 8.00-22.00 Uhr usw usw Sowas haben wir gesucht, so haben wir es im Gegensatz zum CP Fressenbruch dort auf Düne 6 vorgefunden.....

      Der Campingplatz besteht im wesentliches aus drei Gebäuden ( im vierten sind wohl 1-2 Ferienwohnungen)....einem kleinen Sani im hinteren Teil, dies war zu. Ein Gebäude, in den neben der Rezeption ein Frisör, wohl auch die Wohnung des Betreiberehepaares und ein paar Gerätegaragen untergebracht sind und den recht dominierenden Sani- und Wellnessgebäudes mit Schwimmbad, in dem auch das Restaurant, ein Steakhaus, untergebracht ist.

      Die Rezeption

      Campingplatz1.jpg

      ................ist recht modern und größzügig ausgestattet, wir finden dort sehr viel Infomaterial, ein Internetpoint und eine große Theke, an dem die Gäste erwartet werden. Wie beschrieben, kein Hort der Freundlichkeit, aber auch nicht Unfreundlich, eher distanziert, sachlich.

      Man muss seine Aufenthaltsdauer im voraus angeben, diese wird dann verbindlich gebucht und muss wohl auch bei vorzeitiger Abreise bezahlt werden ?( . Den Vorschlag, erst mal nur 1-2 Tage zu buchen und dann (täglich) zu verlängern, macht der Mitarbeiter. Ein seltsames Verfahren..... :(

      An der Rezeption kann man Brötchen bestellen und ab 8.00 Uhr auch abholen, eine Einkaufsmöglichkeit am Platz gibt es nicht, würde dem Platz aber gut tun. Allerdings ist fußläufig ein EDEKA Markt (5 Minuten):

      Die Schranke ist von 13-15 Uhr zu, ebenso von 22-8.00 Uhr, ein Parkplatz vor dem Platz ist vorhanden :ok .


      Das Wellnessgebäude
      .

      Düne2.jpg

      In dem Gebäude sind 2 Sanis untergebracht, eines ist geöffnet. Dazu gibt es Privatsanis, ein Babybad und der Spülraum, sowie die Wellnessanlage mit Schwimmbad

      Die Sanis sind sehr schön, gehobene Ausstattung mit deutlich Farbe. Die Türen zu den Sanis selbst und die Türen, die den Waschraum von den Toiletten trennt und zum Vorraum sind elektrisch....find ich ziemlich gut. Im Duschraum sind neben den Waschplätzen auch vier Einzelwaschkabinen mit Dusche und Waschbecken, großen Spiegel, alles recht großzügig und sauber. Einzig an einer Ablage für das Duschbad wurde gespart. Im Vorraum ist eine Wasserentnahmestelle, die Wasserhähne außen an den Parzellen sind im Winter abgestellt. Mit den guten Eindruck der Sanis, kann das Babybad nicht mithalten, es ist eher trist, einfach gehalten ja sogar leicht schmuddelig...ebenso der abseits gelegene Spielplatz.

      Campingplatz5.jpg Campingplatz6.jpg Campingplatz7.jpg Campingplatz8.jpg Campingplatz10.jpg

      Nervig ist die Musikuntermalung, eine Dauerschleife Schlagermusik...ein terroristischer Anschlag auf mein Gehör.

      Geschirrspüle

      Campingplatz9.jpg
    • Der Campingplatz sieht zu dieser Jahreszeit ohne Schnee, wie viele andere auch, recht trist aus :wacko: . Die Anordnung der ca 100m2 großen Parzellen, der Versorgungssäulen in Leuchtturm Design und der jungen Bäume wirkt recht symetrisch, wirkt auf mich recht langweilig. Das Gelände ist recht frei von Vorgaben, da hätte man durchaus ein wenig mehr gestallten können, das ist aber sicher Geschmackssache.

      Auch hier sind viele Parzellen abgesoffen.... :(

      Campingplatz2.jpg Campingplatz3.jpg

      ..... die Parzellen vor dem Wellnessgebäude allerdings sind ein wenig höher und leicht schräg angelegt, so dass Wasser sehr gut ablaufen kann. :ok

      Campingplatz18.jpg

      Der Untergrund ist wohl recht fest verdichtet, ein Bohrhammer für den Vorzeltaufbau ist an der Rezeption erhältlich. Das Gelände ist ein ehemaliges Irgendwas von der Volksarmee, die wohl verlegten Betonplatten wurden geschreddert und dienen als Untergrund. Uns ist es egal, wir bauen nix auf.

      Bezahlt haben wir, 2 Erw. 3 Kinder für 4 Übernachtungen 135,60€ inclusive 9,60€ Kurtaxe......Hallenbad, Fitnessraum war ebenfalls inclusive....fanden wir mehr als angemessen

      Was bei den Bewertungen des Platzes im Internet auffällt; der Platz scheint das Zeug zu haben zu polarisieren, es gibt eigentlich nur schwarz oder weiß, wenig grau. Ich denke, dass dies daran liegt, dass der Platz ein sehr offensichtliches Konzept hat und eine klar definierte Zielgruppe ansprechen will. Die Camper, die sich davon angesprochen fühlen, übersehen sicher galant die ein oder andere Sache, die Camper die abseits der Zielgruppe befinden, bewerten meines Erachtens die Schwachstellen, die der Platz zweifelsohne hat, zu stark. ZB das oft kritisierte Bad, es wird oft als zu kalt dargestellt. Meines Erachtens ist das auch kein Campingplatz mit Hallenbad, wer sowas sucht ist wohl eher falsch....sondern das Hallenbad ist Teil der Wellnessanlage; man soll sich darin halt auch bewegen.

      Nun gut, wir sind sicher auch nicht Zielgruppe; uns hat es dennoch gefallen. Es war sicher genau der Platz den wir gesucht haben, es war wenig los, wir konnten uns zB im Schwimmbad frei entfallten, wir haben das daraus gemacht, was wir immer machen...das Beste.

      wir werden sicher keine absoluten Stammgäste, werden aber sicher in der Nebensaison wieder kommen. In der HS ist das kein Platz für uns, zu weit weg vom Wasser....